Weihnachten naht: Geschenkideen von und für Technik-Nerds

Geschenkideen bis max. 100 Euro

Sheldon Cooper ("The Big Bang Theory") hat irgendwie Recht: Mit Geschenken bereitet man keine Freude, sondern man bürdet anderen eine Verpflichtung auf. Denn das Prinzip des Schenkens beruht auf Gegenseitigkeit. Das stimmt! Aber es ist auch irgendwie – typisch Sheldon – komplett unromantisch. Nennen wir es also eine "nicht optionale gesellschaftliche Konvention". Wer trotzdem partout nichts verschenken will, der kann sich zu Weihnachten ja zumindest selbst mal etwas gönnen. Hier sind ein paar schöne Sachen für Technik-Nerds in zwei unterschiedlichen Preisbereichen – unter 100 und über 100 Euro:


Tipp Nr. 1 ist etwas wirklich günstiges und praktisches. So dermaßen rational, dass es sich wirklich nicht besonders gut zum Verschenken eignet, außer vielleicht als Beigabe oder für den Eigenbedarf.



Wer kennt das nicht? Obwohl "kabellos" oder "drahtlos" in aller Munde ist, werden die Strippen irgendwie immer mehr anstatt weniger. Für etwas mehr Ordnung am und unter dem Desktop sorgen selbstklebende Kabelschellen-Clips. Für weniger als 3 Euro erhält man via Amazon gleich 25 Stück dieser praktischen Helferlein. Im Gegensatz zu den sonst für Schreibtische üblichen Kabelkanälen und -Halterungen zum Anschrauben kann man diese Clips einzeln und an beliebiger Position befestigen, um selbst ungewöhnliche Kabelwege abzudecken. Beispielsweise kann man das Kopfhörerkabel damit unter der Tischplatte hindurch bis zum Kopfhörerverstärker führen, ohne dass es einem ständig zwischen den Beinen baumelt oder man Gefahr läuft, mit dem Drehstuhl drüber zu rollen.


Auch der zweite Tipp ist super praktisch und günstig. Blu Tack von Bostik ist eine dauerelastische Klebemasse, die für unzählige Einsatzzwecke geeignet ist.


Ich benutze Blu Tack schon seit den Neunziger Jahren für alle möglichen kleinen Klebezwecke. Etwa um Gerätefüße unter Komponenten zu befestigen, Funklichtschalter an günstiger Stelle anzubringen, Bilder anzuheften und etliches mehr. Das tolle Zeug ist auch nach vielen Jahren noch elastisch und funktioniert wie am ersten Tag. Dabei kann man es auch nach längerer Klebezeit rückstandslos entfernen und wiederverwenden. Kein Witz: Ich nutze noch immer meine erste, vor über 20 Jahren gekaufte Packung. Bei Amazon bekommt man einen 120 x 70 x 3mm großen Riegel Blu Tack für unter 4 Euro. Diese Investition macht sich immer wieder bezahlt. Ein Muss für jeden Haushalt.


Für ungefähr 30 - 33 Euro (je nach Modellvariante) empfiehlt sich der brandneue Kopfhörerhalter von Oehlbach.


Hochwertige Kopfhörer verdienen, wenn sie gerade nicht in Betrieb sind, eine angemessene Aufbewahrung. Ein passender Kopfhörerhalter sieht nicht nur gut aus, sondern schont auch das Material und sorgt dafür, dass Musikliebhaber lange Freude an ihrem Equipment haben. Wer Wert auf eine stylishe Aufbewahrungsmöglichkeit für seine Kopfhörer legt, aber nicht genug Platz hat, liegt damit genau richtig: Mit den Modellen Alu Style W1 und T1 bieten die Entwickler aus Pulheim zwei platzsparende Varianten zur Wand- oder Tischmontage an.


Auch der vierte Geschenktipp hat viele Einsatzmöglichkeiten und ist erfreulich günstig. Für knapp unter 35 Euro bekommt man anno 2016 einen winzig kleinen USB-Stick mit satten 128 GB Speicherkapazität. (In zehn Jahren lachen wir wahrscheinlich darüber.) Entweder das Modell Memory Fit USB Flash Drive von Samsung, oder den SanDisk Ultra Fit 128 GB.


Damit kann man beispielsweise eine ziemlich große Musiksammlung an seinem Notebook andocken, ihn als Speichererweiterung nutzen oder für Backups. Sogar an TV-Geräten mit Aufzeichnungsfunktion über USB kann man so einen Stick nutzen. Gegenüber einer Festplatte sind selbst 128 GB heutzutage zwar relativ wenig, aber für gelegentliche Aufzeichnungen – ohne diese lange archivieren zu wollen – reicht das allemal. Ich nutze so einen Mini-Stick an einem Panasonic DXW904, wo er unsichtbar am USB-Port hinter einer Klappe verborgen seinen Dienst tut. Die Schreib-/Lesegeschwindigkeit ist mit deutlich über 100 MB/s zwar nicht so hoch wie mit modernen SSDs, aber für die genannten Zwecke reicht das allemal.


Tipp Nr. 5 ist die erst kürzlich von mir ausführlich getestete und mittlerweile fest in meinen Gerätepark integrierte Logitech K780 Multi-Device Tastatur. Für knapp 90 Euro (Amazon) bietet dieses Keyboard einige wirklich praktische Eigenschaften.


Nicht nur, dass man damit bis zu drei Bluetooth-Devices wie Mac, iPhone und iPad bedienen kann. Die K780 bietet auch einen guten Kompromiss zwischen Kompakt-Tastaturen ohne Ziffernblock und Full-Size Keyboards. Mit dem Mac kann man wahlweise statt Bluetooth auch den mitgelieferten Unifying-USB-Receiver zur Verbindung nutzen. Und nicht zuletzt verfügt die K780 auch noch über eine sehr praktische Halterung für iPhones und iPad. – REWIND Approved!

Kommentare

Hot Mac
Hot Mac11.12.16 11:10
Wer verschenkt denn einen Drucker?
Gibt’s nicht irgendwo günstige Handrührgeräte zu kaufen?
0
sonorman
sonorman11.12.16 12:04
Immer noch besser als SOS.
0
PabloEscobar
PabloEscobar11.12.16 13:09
Kann ich alles nicht einstecken an meinem neuen Macbook Pro!
0
Advokat
Advokat11.12.16 13:10
Erfrischend anders, vor allem im Bereich unter 10,00€. 😉👍🏻
0
Hot Mac
Hot Mac11.12.16 13:13
PabloEscobar
Kann ich alles nicht einstecken an meinem neuen Macbook Pro!

Wünsch Dir halt ein paar Adapter!
0
sonorman
sonorman11.12.16 13:24
PabloEscobar
Kann ich alles nicht einstecken an meinem neuen Macbook Pro!
Stimmt nicht. (Postfaktisch!)
Die LaCie-Festplatten kannst Du ohne Adapter anschließen, weil passende Kabel beiliegen.
Die Logi-Tastatur kannst Du über Bluetooth verbinden.
Den Kopfhörer kannst Du über Klinke anschließen.
USB-Gehäuse für HDD/SSD gibt es wahlweise auch mit USB-C.
Den Drucker kannst Du über WLAN verbinden, oder mit AirPrint nutzen.
Die Kabelschellen und BluTack haften auch an MacBook Pro der neuesten Generation.
In den Rucksack passt Dein MBP auch.


0
Hans Hoos
Hans Hoos11.12.16 13:48
Blu Tack
Unter Fotografen wird das Zeug auch „Affensch**sse“ genannt.
0
Termi
Termi11.12.16 13:59
Zumindest (angehende) MacBook Pro User können sich nicht über fehlende Geschenkideen ärgern. Es gibt sooooo schöne Kabel und Adapter.
Da mein MBP kurz vor/nach Weihnachten kommt, habe ich schonmal eingekauft. Unter anderem:

USB-C 3.1 auf micro USB B Kabel (neuere externe Festplatten) €7
USB-C 2.0 auf mini USB-B Kabel (alte externe Festplatten, uvm) €5
mini USB-C auf USB-A Adapter space grey (für unterwegs) für €15
Sony 64GB USB-C 3.1 und USB-A Kombi USB Stick für €37
OWC Thunderbolt 3 Dock für €330 (Pre-Order, ab Februar lieferbar)

Bis auf das Dock, das auch für mein MacBook Air 2011 das teuerste Zubehör war, kann ich über den Preis der Adapterkabel nicht meckern. Wenn mein altes Zubehör so simpel ans neue MBP passt, ist das doch prima. Wenn ich da an die Guten alten Zeiten™ denke, wo ich serielle Kabel, SCSI, Parallelport, PS2, uvm. hatte, ist das eher entspannt und günstig.
0
nane
nane11.12.16 13:59
Postet bitte noch den link min. einer Immobilienplattform dazu, wenn Ihr das Zeug Eurer Liebsten schenkt, braucht Ihr den anschliessend
Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.
0
mactechh11.12.16 18:48
Bevor ihr den Sandisk USB Stick kauft, lest mal die Bewertungen bei Amazon. Der scheint auch als Heizung ganz gut zu sein, allerdings nur kurz...
0
Termi
Termi11.12.16 18:57
mactechh
Bevor ihr den Sandisk USB Stick kauft, lest mal die Bewertungen bei Amazon. Der scheint auch als Heizung ganz gut zu sein, allerdings nur kurz...

Kann ich bestätigen. Das Problem haben aber alle winzigen USB Sticks. Letztendlich hatte ich nach Transcend, SanDisk und einer anderen Firma, die mir gerade nicht einfällt, eine Sony mit USB-A und miniUSB gekauft. War der einzige, der sich nicht hitzebedingt beim Kopieren von 50 GB selbst abgemeldet hat. Daher habe ich mir auch wieder einen von Sony gekauft und hoffe, der funktioniert gut. Extrem heiß wird der aber auch.
0
JanoschR
JanoschR11.12.16 20:52

Geiler nazi-Weihnachtsmann auf dem Bild...
0
Mitch_12.12.16 09:06
Die HD10 von Panasonic sind wirklich super. Ich hatte sie sogar mal als absolutes Schnäppchen für 80€ bekommen
Einen Kopfhörerverstärker braucht man aber meiner Meinung nach nicht. Ich hatte dazu den aktuellen Dragonfly. Damit war der HD10 verdammt laut (hat ja nur 16Ohm). Selbst auf Lautstärke 0 am Notebook war immernoch was zu hören Davon ab konnte ich keinen Unterschied hören zw. Dragonfly und ohne.
Heute code ich, morgen debug ich und übermorgen caste ich die Königin auf int!
0
Hans Hoos
Hans Hoos13.12.16 16:12
JanoschR
Geiler nazi-Weihnachtsmann auf dem Bild...
Quatsch. Das ist ein Weihnachtsmann auf 'nem RAP/Hip-Hop-Konzert.
0
hct15.12.16 13:11
Termi
...

OWC Thunderbolt 3 Dock für €330 (Pre-Order, ab Februar lieferbar)


Vielleicht wäre auch dieses Kickstarterprojekt etwas für dich:
0
Termi
Termi15.12.16 14:42
hct
Ähnliche Adapter bekommt man auf eBay für €10-20 (ähnlich, nicht identisch). Was an dem Kickstarter Teil jetzt "Patent pending" sein soll, erschließt sich mir nicht. Für unterwegs werde ich mein USB-C A Adapter mitnehmen und Zuhause benötige ich einen Hub mit Gigabit Ethernet. Wenn es für $99 auf den Markt kommt, könnte es eine Lücke zwischen den billigen kleinen Hubs und den richtigen schließen. Ob man damit genug Geld verdienen kann, weiß ich aber nicht.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen