Warum sich iOS 12 schneller anfühlt: Interaktion während Animationen sowie weitere Performance-Steigerungen

Schon auf der Keynote letzte Woche anlässlich der Worldwide Developers Conference 2018 gab Apple bekannt, dass iOS 12 besonders auf älteren Geräten merklich schneller ist als die Vorgängerversion. Apple entschied sich dazu, iOS 12 auf allen Geräten zu unterstützten, auf denen iOS 11 installiert werden kann. Somit ist iOS 12 auch dem iPhone 5s, iPad Air und dem iPod der 6. Generation lauffähig.

Aber nicht nur die Hardware-Unterstützung ist an iOS 12 besonders: Apple investierte viel Energie in Geschwindigkeit - besonders auf älteren Geräten soll dies spürbare Vorteile bringen. Die Performance-Steigerungen werden hauptsächlich durch eine schnellere und intelligentere Hochtaktung des Prozessors erreicht, wenn sich dieser im Ruhemodus befindet (wir berichteten: ).

Gewinn im Alltag
Ersten Nutzerrückmeldungen nach soll der Performancegewinn von iOS 12 im Vergleich zu den Vorgängerversionen iOS 10 und iOS 11 im Alltag deutlich spürbar sein. Besonders auf älteren Geräten wie dem iPhone 5s, iPhone 6 und 6s starten Apps tatsächlich erheblich schneller, Animationen sind flüssiger und auch die Kamera-App öffnet sich merklich fixer. Es handelte sich nach den vielen Rückmeldungen wohl nicht nur um Optimierungen, die in Labor-Benchmarks messbar sind. Im alltäglichen Gebrauch fühle sich ein betagtes iOS-Gerät wie ein neues Handy an.

Interagieren, während Animationen ablaufen
Apple hat in iOS 12 die Animationen auf dem Home-Bildschirm so angepasst, dass der Nutzer schon während einer Animation mit der App interagieren kann. So ist zum Beispiel das Schließen einer App nach versehentlichem Öffnen möglich, noch während die Animation abläuft. Ferner lässt sich bereits mit einer App interagieren (zum Beispiel in einer Liste scrollen), während die Öffnen-Animation abläuft. Auch der Wechsel zum App-Switcher ist möglich, während sich ein Programm gerade öffnet. Schließt der Nutzer eine App, kann er sofort im Home-Bildschirm auf eine andere Seite wechseln, ohne das Ende der Schließen-Animation abwarten zu müssen.


Ein kurzer Ausschnitt aus einer WWDC-Session verdeutlicht die Verbesserungen an den Home-Screen-Animationen. Im alltäglichen Gebrauch sind die Anpassungen sehr nützlich, da das iPhone stets auf die Nutzereingaben reagiert - obwohl noch gerade Animationen dargestellt werden.

Kommentare

bublik
bublik12.06.18 10:07
WOW!

hab vor kurzem Kommentar darüber geschrieben

iOS 3 Funktionen in iOS 12
-1
rene204
rene20412.06.18 10:09
tja, ist wie mit der Mode, Schlaghosen sind wieder mal in, ebenso die Brilln mit den "Riesengläsern" Sonnenbrillen übers ganze Gesicht und Pilotenbrillen, z.B.

Alles kommt irgendwann wieder.. so ist das nun mal.
Gelassenheit und Gesundheit.. ist das wichtigste...
0
iMan
iMan12.06.18 13:18
bublik
iOS 3 Funktionen in iOS 12

Kannst du mir sagen, was genau du damit meinst? Bin erst seit iOS 7 dabei bzw. mein erstes iPhone war ein 5S was ich mir 2015 gekauft hatte.
Always look on the bright side of life!
+1
bublik
bublik12.06.18 14:56
iMan
Kannst du mir sagen, was genau du damit meinst? Bin erst seit iOS 7 dabei bzw. mein erstes iPhone war ein 5S was ich mir 2015 gekauft hatte.
Interagieren, während Animationen ablaufen
Man Konnte auf App Icon clicken, z.B wenn man "home screen" verschiebt , während Animation. Im Moment muss man abwarten bis die Animation zu ende geht, es war sehr merkbar als "Ivy" Design Update rauskam.
0
dalas.revo12.06.18 15:04
So sehr ich immer über Apple meckere wegen fehlender Nachhaltigkeit, hier ist wohl mal ein Lob angebracht (auch, wenn vielleicht nur Fehlentwicklungen korrigiert wurden)! Zumindest mal ein Schritt in die richtige Richtung.
Ältere Telefone länger nutzbar zu halten ist deutlich zu begrüßen, damit meine ich sowohl die Unterstützung älterer Modelle als auch die Verbesserung der Bedienbarkeit durch flüssigeres Arbeiten.
+5
macguy12.06.18 16:30
Ich hoffe, ich kann dann endlich irgendwann wieder das WLAN komplett deaktivieren ohne jedes Mal den umständlichen Umweg über das Menü gehen zu müssen oder komplett darauf zu verzichten.
-6
PaulMuadDib12.06.18 16:36
Wann muss ich denn WLAN deaktivieren?
+4
iMan
iMan12.06.18 16:36
bublik
Man Konnte auf App Icon clicken, z.B wenn man "home screen" verschiebt , während Animation. Im Moment muss man abwarten bis die Animation zu ende geht, es war sehr merkbar als "Ivy" Design Update rauskam.

Ah verstehe, danke. Das wusste ich gar nicht, dass das schon mal möglich war.
Always look on the bright side of life!
0
PaulMuadDib12.06.18 16:38
bublik
Man Konnte auf App Icon clicken, z.B wenn man "home screen" verschiebt , während Animation. Im Moment muss man abwarten bis die Animation zu ende geht, es war sehr merkbar als "Ivy" Design Update rauskam.
Dann müsste die aber sehr langsam gewesen sein. Ich schaffe es jedenfalls nicht, die gewünschte App während des Seitenwechsels zu treffen.

Edit: es wurde ja scheinbar das zu grunde liegende System komplett verändert.
+1
macguy12.06.18 18:56
PaulMuadDib
Wann muss ich denn WLAN deaktivieren?

Wenn man auf Sicherheit und Akku keinen Wert legt, dann natürlich nicht.
-9
Oligabler
Oligabler12.06.18 19:15
macguy
PaulMuadDib
Wann muss ich denn WLAN deaktivieren?

Wenn man auf Sicherheit und Akku keinen Wert legt, dann natürlich nicht.

Das sind keine Argumente!
Zu der Sicherheit kannst du einstellen das sich dein iPhone nicht automatische irgendwo einloggt, oder dir neue netzte Vorschlägt.

Und dein Argument Akku, das ist so marginal, die Ersparnis, da lohnt sich der Aufwand nicht.
+7
nacho
nacho12.06.18 20:13
So schnell wie die Apps (iPhone X) bei mir öffnen, komme ich überhaupt nicht dazu was anderes zu machen.
In Zeitlupe sieht es natürlich sehr gut aus.
+1
Kovu
Kovu12.06.18 21:03
Oligabler
macguy
PaulMuadDib
Wann muss ich denn WLAN deaktivieren?
Wenn man auf Sicherheit und Akku keinen Wert legt, dann natürlich nicht.
Das sind keine Argumente!
Zu der Sicherheit kannst du einstellen das sich dein iPhone nicht automatische irgendwo einloggt, oder dir neue netzte Vorschlägt.

Und dein Argument Akku, das ist so marginal, die Ersparnis, da lohnt sich der Aufwand nicht.

Vor allem ist der Batterieverbrauch in praktisch allen realen Szenarien sogar deutlich höher, da das GPS Modul ohne Infos vom WLAN viel länger zur Standortbestimmung braucht.

Wer sinnvolle Anregungen für einen geringen Batterieverbrauch haben möchte, kann sich dies hier durchlesen:

WLAN zu deaktivieren gehört sicher nicht zum Stromsparen. Da kann man echt nur den Kopf schütteln.
+2
PaulMuadDib14.06.18 07:11
macguy
PaulMuadDib
Wann muss ich denn WLAN deaktivieren?
Wenn man auf Sicherheit und Akku keinen Wert legt, dann natürlich nicht.
Sicherheit? Warum Sicherheit? Meiner iPhone 8 hält nach normalen Gebrauch locker zwei Tage. Ohne ständig irgendwas deaktivieren zu müssen. Also in der Richtung kein Bedarf
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.