Vor 15 Jahren: Das Aus für den eMac

Vor 15 Jahren verschwand eine Mac-Serie von Apples Webseiten, welche Apple eigentlich gar nicht auf dem normalen Markt anbieten wollte. Der eMac war zunächst ausschließlich für Bildungskunden konzipiert – doch angesichts hoher Nachfrage entschloss sich Cupertino dazu, dem eMac einen regulären Platz im Sortiment einzuräumen. Anders als beim iMac G4, der seit 2002 über ein TFT-Display verfügt, setzte der eMac auf einen 17"-Röhrenmonitor. Dies führte zu einem Gewicht von knapp 23 Kilogramm, gleichzeitig aber auch zu einem Kaufpreis von nur 1099 Dollar. Wer sich für die erste eMac-Generation entschied, erhielt einen G4-Prozessor mit 700 MHz, 128 MB RAM, 40 GB Festplatte und ein CD-Laufwerk. Optional verfügbar waren AirPort, ein DVD-Laufwerk, ein schnellerer Prozessor sowie mehr Arbeitsspeicher.


eMac: Von 2002 bis 2005
Auf den ersten eMac folgen drei Revisionen, wenngleich auch die 2005er Version noch immer mit einem G4-Prozessor versehen war. Nichts änderte sich zudem am verbauten Monitor, welcher 1280x960 Pixel bei 72 Hertz darstellen konnte. An der Produktpolitik konnte man deutlich erkennen, dass der eMac keine Konkurrenz zu den teureren Modellen darstellen sollte. Oft hieß es zudem, Apple sei gar nicht glücklich darüber, den eMac außerhalb des Bildungssektors zu verkaufen. Das Aus der Baureihe kam dann auch nur drei Jahre nach der Einführung.


In Folge der Bekanntgabe des Intel-Umstiegs (zur WWDC 2005 im Juni) verschwand der eMac bald aus dem Sortiment – noch vor der Präsentation des ersten Intel-Macs. Im Oktober 2005 entfernte Apple nämlich sämtliche Referenzen von den Webseiten und verkaufte nur noch die verbliebenen Restbestände an Bildungseinrichtungen. Eine Neuauflage gab es während der Intel-Ära nicht mehr. Zwar führte Apple für einige Zeit ein abgespecktes Modell des iMac 17" im Angebot, doch auch dieses dedizierte Edu-Modell musste bald weichen. Die letzte Version von Mac OS X, die auf einem eMac betrieben werden kann, ist übrigens Mac OS X Leopard 10.5.8 – denn 10.6 Snow Leopard lief nur noch auf Intel-Macs.

Kommentare

Puschel
Puschel12.10.20 11:35
Die Tastatur hätte ich gerne
+5
Dibbuk12.10.20 11:39
Puschel

Die Tastatur hatte viiieel Anschlagsweg.
+3
michimaier12.10.20 11:40
Das war mein erster, mit 1,25 GHz...
wie hab ich das Teil geliebt und ganz ehrlich, für 749,-€ damals nichtmal teuer gewesen
+3
MetallSnake
MetallSnake12.10.20 11:44
michimaier
für 749,-€ damals nichtmal teuer gewesen

Aber laut war er, auch für damalige Verhältnisse. (Ja ich weiß, der MDD Power Mac war noch viel Lauter, aber das kann ja wohl kein Referenzwert sein)
Erwachsensein ist halb gestorben --Relatives Menschsein
+2
Bennylux
Bennylux12.10.20 11:48
Die hatten wir in der Schule und dann kamen die iMacs. 😃
Think different! 
+2
jirjen12.10.20 11:51
Dibbuk
PuschelDie Tastatur hatte viiieel Anschlagsweg.

Die Tastatur war eine der schönsten, aber leider vor allem ein Sammelbecken für Brötchen-Bausätze...
+6
LoCal
LoCal12.10.20 11:58
Ich hatte damals einen für meine Vater gekauft … heute steht der eMac in meinem Museum
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
+5
Der echte Zerwi12.10.20 12:05
Es war der erste Mac für meinen Bruder und auch für einen Freund.
Das Teil war einfach erschwinglich !
+4
iPat12.10.20 12:07
LoCal
Ich hatte damals einen für meine Vater gekauft … heute steht der eMac in meinem Museum

Dito....hab das Top-Modell mit 1,42GHz und komplett ausgestattet mit Wlan/BT und Co. und mit SSD in meinem Privatmuseum stehen
Schick sieht er schon aus. Auch mit dem Acryl-Ständer. Aber LAUUUT...vielleicht findet sich mal noch eine Option den Lüfter zu tauschen...
+3
beanchen12.10.20 12:21
Puschel
Die Tastatur hätte ich gerne
Welche? Auf den Bildern sind zwei verschiedene?
-1
LoCal
LoCal12.10.20 12:50
beanchen
Puschel
Die Tastatur hätte ich gerne
Welche? Auf den Bildern sind zwei verschiedene?

Für mich war die "Pro" Tastatur auf dem linken Bild ja die bessere Der Bröselfänger (das ist die beim rechten Bild bzw. dem bei dem eMac frontal abgebildet ist), gefiel mir nicht so.
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
+2
Retrax12.10.20 12:51
Bennylux
Die hatten wir in der Schule und dann kamen die iMacs. 😃
Privatschule?
0
ERNIE12.10.20 12:53
iPat
Schick sieht er schon aus. Auch mit dem Acryl-Ständer. Aber LAUUUT...vielleicht findet sich mal noch eine Option den Lüfter zu tauschen...

Man kann den Lüfter mit einem einfachen Poti einfach drosseln. Reichte für den Alltag (und heute für gelegentliches Retro-Computing) allemal, wenn der Lüfter mit halber Geschwindigkeit drehte.

EDIT: Siehe hier:
0
beanchen12.10.20 12:55
LoCal
Für mich war die "Pro" Tastatur auf dem linken Bild ja die bessere
Für mich auch. Ich hab die heute noch in verschiedenen Farben im Einsatz aber die abgebildete, klare ist mein Liebling.
Die Krümmelschubladen haben allesamt den Geist aufgegeben.
+1
teorema67
teorema6712.10.20 12:56
Immerhin hat der Name "eMac" Matt Groening zum feMac inspiriert


Amerikaner können fett UND arm sein. Das macht uns so großartig! (Nelson Muntz)
+3
LoCal
LoCal12.10.20 13:34
Retrax
Bennylux
Die hatten wir in der Schule und dann kamen die iMacs. 😃
Privatschule?

In DLand gibt/gab? es einige staatliche Schulen, an denen die Schüler:innen mit` Macs arbeiten.
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
+3
coin_op
coin_op12.10.20 14:47
Oh ja Schönes Weiss. Kann mich in der Folge dann an die Polycarbonat Macs erinnern. Hatte das kleine Schwarze
Ja Gips denn so was... :D
+1
Bennylux
Bennylux12.10.20 16:48
Retrax
Bennylux
Die hatten wir in der Schule und dann kamen die iMacs. 😃
Privatschule?

Nein war nicht in Deutschland, sondern an einer gewöhnlichen staatlichen Schule in Luxemburg.
Think different! 
+2
Sebbo4Mac12.10.20 19:56
Nur um es mal los zu werden:
Meine Güte, war die Sc#*£kiste schwer!
Hab meinen noch im Keller, da ich in meiner Sammlung kein Regal habe, welches nicht unter ihm zusammenbrechen würde..😄
+1
LoCal
LoCal12.10.20 20:37
Sebbo4Mac
Nur um es mal los zu werden:
Meine Güte, war die Sc#*£kiste schwer!
Hab meinen noch im Keller, da ich in meiner Sammlung kein Regal habe, welches nicht unter ihm zusammenbrechen würde..😄

Du hattest nie einen 21-Zöller für eine SGI oder SUN
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
+1
Tai12.10.20 23:16
Mein Top Screen war das Studio Display 21“ um die Jahrtausendwende. 35 kg.
+1
crass5313.10.20 08:48
Retrax
Bennylux
Die hatten wir in der Schule und dann kamen die iMacs. 😃
Privatschule?
In Bielefeld gab es die 2004 an einem Berufskolleg für die GTA. Fotografen durften optische Berechnungen mit Excel und mit Bilddatenbanken unter Windows arbeiten.
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.