Virtuelle 3D-Videokonferenzen mit Memoji-artigen Avataren: Apple arbeitet an neuem AR-Feature

Apple arbeitet schon seit Jahren an der Implementierung von immer mehr AR-Features – vor allem in iDevices. Ein dem Unternehmen vor Kurzem zugesprochenes Patent deutet einen weiteren Anwendungsbereich für Augmented-Reality-Lösungen an: Videokonferenzen. Teilnehmer – beispielsweise von FaceTime-Gruppenchats – könnten die anderen Gesprächspartner in Form von Avataren in einem virtuellen 3D-Konferenzraum sehen.


3D-Avatare mit biometrischen Charakteristika
Apple könnte mit der im Patent beschriebenen Technologie ein stärkeres Mittendrin-Gefühl erzeugen, als es bei herkömmlichen Konferenz-Tools möglich ist. Nutzer würden sich anhand von Avataren dreidimensional sehen. Vorstellbar ist zum Beispiel ein großer, virtueller Rundtisch, an dem alle Teilnehmer sitzen und die anderen Nutzer jeweils aus ihrer individuellen Egoperspektive sehen. Auch einzelne, im Raum angereihte Tische sind denkbar, um etwa eine Lehrveranstaltung samt Dozenten zu simulieren.


Quelle: US-Patentamt

Das Mittendrin-Erlebnis soll durch ein weiteres Feature verstärkt werden: Jeder Avatar erhält biometrische Charakteristika des dazugehörigen Teilnehmers. Ähnlich wie bei Memojis könnten die im Patent genannten Avatare die Mimik und Gestik des jeweiligen Nutzers darstellen. Teilnehmer würden so visuell sofort erkennen, wann ein anderer Nutzer sie anspricht und wie er sich non-verbal ausdrückt. Apple zufolge steigere sich die Wahrnehmung anderer Teilnehmer durch entsprechenden Blickkontakt und andere visuelle Faktoren immens. Wie nah die Avatar-Darstellung visuell an die dahinterstehenden Menschen herankommt, bleibt abzuwarten – sofern Apple das Feature überhaupt zur Marktreife führt. Mit Star-Trek-artigen Hologrammen dürfte aber erstmal nicht zu rechnen sein.

AR-Brille als passendes Gadget
Naheliegend ist der Einsatz des Features im Zusammenspiel mit VR-Headsets. Zwar zeigt das Patent auch Smartphones und Laptops, doch entsprechende Headsets würden das Mittendrin-Erlebnis am besten erzeugen. Apple arbeitet Berichten zufolge schon seit einiger Zeit an einem eigenen VR/AR-Headset, das 2022 auf den Markt kommen soll. Ein Jahr später veröffentliche Apple zudem eine richtige VR/AR-Brille, die dank ihres modischen Design besser für die Alltagsnutzung geeignet sei als das Headset. Mit weiteren Wearable-Neuheiten wie einem Smart-Ring (an dem Apple ebenfalls tüfteln soll) ließe sich das Nutzungserlebnis im virtuellen 3D-Konferenzraum abermals steigern

Kommentare

tranquillity
tranquillity08.05.20 15:37
Dinge, die die Welt unbedingt braucht 🙄
Die sollten lieber einmal gescheit FaceTime pimpen. So wie es jetzt ist, ist es für den Business Bereich ziemlich unbrauchbar, wenn man damit zum Beispiel eine Konferenz oder ein Webinar durchführen möchte.
-3
deus-ex08.05.20 17:35
Schaut jemand zufällig Westword Staffel 3? Wenn AR so funktioniert, mit solch eleganten Geräten. Dann hat man dort sehr schöne Beispiele von echten Use Cases.
0
deus-ex08.05.20 17:37
tranquillity
Dinge, die die Welt unbedingt braucht 🙄
Die sollten lieber einmal gescheit FaceTime pimpen. So wie es jetzt ist, ist es für den Business Bereich ziemlich unbrauchbar, wenn man damit zum Beispiel eine Konferenz oder ein Webinar durchführen möchte.
Für Webinare oder Konferenzen setzt du auf ein System das es nur auf einer Plattform gibt? Selbst wenn das tadellos funktionieren würde, damit schließt man doch Nicht-Apple Nutzer aus?!?
0
Marc Perl-Michel08.05.20 18:43
deus-ex
Schaut jemand zufällig Westword Staffel 3? Wenn AR so funktioniert, mit solch eleganten Geräten. Dann hat man dort sehr schöne Beispiele von echten Use Cases.
Schaue ich, obwohl nach der 3. Folge in der deutschen Fassung derzeit Schluss ist. Aber ja, das wäre schon sehr cool.
0
deus-ex09.05.20 13:11
Marc Perl-Michel
deus-ex
Schaut jemand zufällig Westword Staffel 3? Wenn AR so funktioniert, mit solch eleganten Geräten. Dann hat man dort sehr schöne Beispiele von echten Use Cases.
Schaue ich, obwohl nach der 3. Folge in der deutschen Fassung derzeit Schluss ist. Aber ja, das wäre schon sehr cool.
Aber der 4. gehts erst mal mit deutschen Untertiteln weiter, weil wegen Corona aktuell keine Sync Studios offen haben.
0
sierkb10.05.20 01:18
Lesens- und nachdenkenswertes Essay zum Thema VR @ :

LinkedIn, Robert Scoble (09.05.2020): Why Apple is not concerned by VR
0
deus-ex10.05.20 10:15
sierkb
Lesens- und nachdenkenswertes Essay zum Thema VR @ :

LinkedIn, Robert Scoble (09.05.2020): Why Apple is not concerned by VR
Hier gehts um AR nicht um VR. Thema verfehlt würde ich sagen.
0
sierkb10.05.20 11:47
deus-ex:

Mitnichten. Ganz im Gegenteil. Weder hast Du offenbar den MTN-Artikel in Gänze gelesen und verstanden, worum es in ihm geht noch den von mir genannten Artikel.
Nicht nur die Überschrift lesen bitte, sondern so einen Artikel und was er aussagt und mitteilen will, bitte ganz und bis zu dessen Schluss. Oder ist das zuviel verlangt? Ich sehe das, was der von mir verlinkte Artikel mitteilen möchte inhaltlich als unterstreichende Ergänzung dessen was der MTN-Artikel mitteilt und keineswegs als Widerspruch zu selbigem.
-1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.