Twitter-Chef in Cupertino: Jack Dorsey spricht vor Apple-Mitarbeitern

Apple hat am Dienstag prominenten Besuch im eigenen Hauptquartier erhalten. Bloomberg zufolge kam Twitter- und Square-Chef Jack Dorsey nach Cupertino. Der Hauptgrund für Dorseys Anwesenheit war laut des Berichts eine Ansprache des CEOs an diverse Mitarbeiter von Apples Marketing-Abteilung. Auch ein Treffen mit Apples Führungsriege soll auf dem Programm gestanden haben.


Engere Partnerschaft zwischen Apple und Twitter?
Details zum Inhalt der Dorsey-Amsprache gibt es keine. Weder Apple noch Dorsey äußerten sich gegenüber Medienvertretern bezüglich des Ereignisses. Doch allein der Besuch des Twitter-CEOs weist auf eine gute Beziehung zwischen Dorsey und Apples Führungsriege rund um Unternehmenschef Tim Cook hin. Zusätzlich ergaben sich Spekulationen um eine engere Partnerschaft.

Twitter spielte schon auf der WWDC Anfang Juni eine prominente Rolle, als bekannt wurde, dass die App des sozialen Netzwerks ab Herbst wieder für macOS verfügbar ist. Apple zählte zudem zu den ersten Anbietern, der das Kreditkarten-Lesegerät des Dorsey-Unternehmens Square im eigenen Store anbot.

Externe Führungspersonen sprechen vor Apple-Mitarbeitern
Apple lädt immer mal wieder hochrangige Führungspersönlichkeiten ein, um diese vor den eigenen Angestellten sprechen zu lassen, so Bloomberg. Wie lange Apple entsprechenden Rednern schon die Gelegenheit gibt, in der Firmenzentrale zu erscheinen und ihre Gedanken mit Mitarbeitern zu teilen, ist nicht bekannt. Ebenso gibt es keine Informationen dazu, welche weiteren Spitzenvertreter aus dem Wirtschaftssektor diesbezüglich schon nach Cupertino reisten.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen