Touch ID auf der iPhone-Rückseite: Weitere Hinweise

Seitdem Apple das iPhone mit Touch ID versieht, einem in den Home-Button integrierten Sensor, ist die schnelle Entsperrung per Fingerabdruck für die meisten Nutzer zur Gewohnheit geworden. War es zuvor immer mühselig, ständig den Pin-Code einzugeben, sorgt Touch ID seitdem für komfortableren und dennoch sicheren Zugang zu iPhone, iPad und neuerdings auch Mac. Nachdem schon das iPhone 7 eine wesentliche Umgestaltung des Home-Buttons mitbrachte, der mechanische Knopf wich einem berührungsempfindlichen Feld, könnte es in diesem Herbst eine noch viel maßgeblichere Änderung geben. Aus mehreren Quellen ging hervor, dass Apple eine Umplatzierung des Fingerabdrucksensors planen könnte. Zwei Szenarien kursieren dabei: Komplette Integration von Touch ID ins Display und Umzug auf die Rückseite.

Zeichnung zeigt runde Aussparung auf der Rückseite
Eine in der Vergangenheit immer besonders zuverlässige Quelle zeigt nun eine weitere Zeichnung, die letztgenannte Option beschreibt. Seit Jahren bereits gelangt "Sonny Dickson" regelmäßig an Bauteile noch nicht veröffentlichter Geräte oder genaueren Spezifikationen - und bislang stellten sich seine Informationen fast immer als richtig heraus. Die von Sonny Dickson veröffentlichte Schemazeichnung unterstreicht, was auch die vor wenigen Tagen aufgetauchten Skizzen zeigten: Touch ID könnte tatsächlich fortan auf der Rückseite des iPhones Platz finden. Ebenso wie beim aktuellen Modell der Galaxy-Reihe von Samsung müsste man sich dann an eine neue Fingerhaltung beim Aktivieren des Gerätes gewöhnen. Auch die vertikal angeordneten Dual-Kameras sind in Dicksons Dokument zu erkennen.


Noch nicht in der finalen Designphase
Damit ist zwar weitgehend bestätigt, dass Apple tatsächlich mit diesem Design experimentiert - bis zur Marktreife kann sich aber noch etwas ändern. Auch die jetzt publik gewordene Schemazeichnung stammt aus der EVT-Phase - also dem "Engineering Validation Test". Erst nach Absolvieren der DVT- (Design Validation Test) und der PVT-Phasen (Production Validation Test) wird ein Gerät aber auf den Markt gebracht. Eine minimale Chance gibt es zudem, dass die gezeigte, runde Aussparung in irgendeiner Form in Zusammenhang mit der gemunkelten Ladefunktion per Induktion steht. Da in der Vergangenheit frühveröffentlichte Skizzen meistens sehr nah am verkaufsfertigen Produkt lagen, erscheint der Umzug von Touch ID auf die Rückseite derzeit als wahrscheinlichster Ausgang. Hersteller von Schutzhüllen dürfen sich daher wohl mit neuen Anforderungen an ihre Produkte konfrontiert sehen.

Kommentare

buran63
buran6319.04.17 21:59
Ganz schlechter Witz, warum sollte Apple dies tun.
Stille und Schweigen sind nicht Ausdruck der Missachtung des Wortes, sondern ganz im Gegenteil Zeugnisse seiner hohen Wertschätzung. *apple*
+3
iGod
iGod19.04.17 22:02
Ob die Stelle so gut ist? Beim Galaxy S8 wird sich über den Sensor auf der Rückseite beschwert, soweit ich da einige Test verfolgt habe.
Die beste Stelle auf der Rückseite wäre für mich eigentlich noch dort, wo das Apple Logo ist, weiter darunter kann man nicht mehr sehr elegant mit dem Finger hin.

Naja, noch ist Zeit.
Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung!
+2
iMan
iMan19.04.17 22:02
Kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Apple auf diese dumme Idee kommt und den Sensor auf die Rückseite verlegt. Ich glaube auch eher, dass es was mit dem induktiven Laden zu tun hat. Wenn man nämlich schaut, wo das Loch ist, nämlich genau in der Mitte der Rückseite, wäre das für den Finger ziemlich schmerzhaft um ihn dort aufzulegen. Die Droid-Geräte haben ihren Sensor hinten eher auf Höhe der Kamera oben, was auch mehr Sinn macht, da von der natürlichen Halteposition leichter zu erreichen.
Always look on the bright side of life!
+5
iBär
iBär19.04.17 22:04
Das wäre ein eindeutiger nicht-Kauf-Grund, vor allem an der vermuteten Position.
+4
DogsChief
DogsChief19.04.17 22:08
Auf der Rückseite ist das Entsperren zum Beispiel im Auto als Navi totaler Schwachsinn. Jede Handyhalterung würde den Touch-ID-Punkt verdecken. Außerdem müsste man das iPhone während der Fahrt häufiger aus der Halterung entfernen, um es zu entsperren - wenn es nicht als Navi sondern mehr als iPod genutzt wird.

Ich hoffe, die Ingenieure bei Apple bedenken auch sowas.
Es ist besser beim zweiten Mal zu scheitern, als es erst gar nicht versucht zu haben. ( Bear Heart )
+5
chill
chill19.04.17 22:11
DogsChief

Eben. Ein NoGo für mich.
"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp
+2
Krypton19.04.17 22:28
Interessant sind hier auch die anderen Aussparungen. Die Löcher für Lautstärke hoch/runter fehlen völlig, während auf der rechten Seite über dem SIM-Slot eine andere Aussparung mit zwei kleinen Löchern zu finden ist. Eine Ähnliche könnte man auch links erahnen.
Vielleicht werden das in Zukunft Sensortasten, die man nur noch berühren muss. Das Feedback kommt dann von der Taptic-Engine.

Der Rahmen mit gerader Kante gefällt mir zumindest schonmal. Es wird spannend.
+2
OpDraht
OpDraht19.04.17 22:33
Krypton
Es wird spannend.
Nö, eigentlich ist mit dieser schematischen Darstellung vieles vorab klar.
Vorn dann ein größeres Display mit kleinen Rändern, vielleicht OLED. Dazu ne schnellere CPU & GPU und etwas bessere Kamera. Vielleicht noch drahtloses Laden, aber hey: gibts woanders seit Jahren. Spannend is wirklich anders.
+5
Robmen19.04.17 22:34
Wenn Apple das machen würde entsteht leicht das Gerücht "Apple hat es von Samsung geklaut"
Fingersensor an der Rückseite = unmögliches Design Handling. Das macht Apple nicht
+2
OpDraht
OpDraht19.04.17 22:37
Robmen
unmögliches Design Handling. Das macht Apple nicht

Du kennst aber Apples Akkuhüllen fürs iPhone? Die machen viel schlimmeres...
+5
Tomboman19.04.17 22:38
Ich weiß noch, als damals die Schema-Zeichnungen von dem iPhone 6 aufgetaucht sind, wo alle meinten, ne, NIEMALS steht die kamera hinten raus. naja, seit 3,5 Jahren haben wir es. Aber die werden das schon schaffen in das Display zu integrieren

Da es aber eh nicht in der SE Größe kommt, werd ich wohl eh weiter warten müssen
+7
Robmen19.04.17 22:40
OpDraht

Da hast du recht
Ich hoffe die lernen daraus.
0
nopeecee
nopeecee19.04.17 22:49
wenn es schon sein muss dann wenigstens mit style im Apfel logo und nicht darunter tsss
Auch in Foren kann man höflich miteinander umgehen
+3
snowman-x19.04.17 23:14
das ist sicherlich keine aussparung für touch ID sondern fürs induktive laden notwendig evtl auch zur datenübertragung
+3
jlattke19.04.17 23:15
Cupertino, start your copiers!

Spaß beiseite, ich befürchte, würde Apple den Sensor analog zu Samsung anbringen, würde Apples Innovationskraft noch deutlich mehr infrage gestellt …
+4
MAGA19.04.17 23:35
@Apple Inc.

Ich werde diesen Makel nicht akzeptieren. Immerhin handelt es sich um das
"10 years anniversary iPhone"

Da sollte Apple mal wieder etwas volkommendes auf den Markt bringen, satt der treuen Kundschaft (wieder einmal) vor den Kopf zu stoßen.

Welcher Kunde akzeptiert schon eine Verschlechterung? Ich jedenfalls nicht.
Apple hat genug Ressourcen um einwandfreie Produkte auf den Markt zu bringen, nichts anderes erwarte ich für die Zukunft.

Und noch einen Rat. Baut endlich die Kamera wieder ebenbündig ins Gehäuse. Die Patente für diese Technologie habt ihr bereits vor 2 Jahren, durch eine Firmenübernahme, erworben.
Make Apple Great Again
+5
R-bert19.04.17 23:37
Das komplette Display als Touch ID Fläche wäre ein autorisiertes Gerät, sobald man es berührt. Vielleicht wäre es hinsichtlich Mehrbenutzer-Geräte interessant.
Das Touch ID aus dem Sichtbereich zu entfernen ist wie der Tacho im Kofferraum eher ohne praktischen Nutzen. Die Aussparung könnte auch einfach nur eine weitere Linse, eventuell in Richtung VR/AR sein.
+1
MAGA19.04.17 23:49
Wieso sollte diese Ausparung für induktives Laden sein?
So genau möchte niemand sein Smartphone ablegen müssen, um ein Ladevorgang zu starten. Wenn man sich andere Smartphones mit Induktion-Ladetechnik anschaut, wird man festellen, dass jene solch eine Auspartung nicht haben.
OpDraht
Robmen
unmögliches Design Handling. Das macht Apple nicht

Du kennst aber Apples Akkuhüllen fürs iPhone? Die machen viel schlimmeres...

Das BatteryCase ist das schrecklichste Produkt von Apple seit Jahren.
Robmen
OpDrahtDa hast du recht
Ich hoffe die lernen daraus.

Na ja. Wenn ich mir die AirPods anschaue...
Make Apple Great Again
+1
Cupertimo20.04.17 00:20
dann könnte man das ding nicht mehr per touch id entsperren, wenn es auf dem tisch liegt. wäre oberkacke
+4
SpaceBoy
SpaceBoy20.04.17 00:39
Skizze sieht leider relativ 'echt' und eher hässlich aus

TouchID auf der Rückseite und dann noch auf unmöglicher Position... und der gleichzeitig noch als Home-Button funktionieren soll? Oder gibt's wie bei den Androids eine Control-Leiste, so dass der zusätzliche Displaygewinn gleich wieder flöten geht? Egal wie, ziemlicher Fail!

Dann noch dieser unästhetische Kamerakrater, verkehrt rum und mit dem Blitz unten... da wünscht man sich schon die normalen, aufgesetzten Kamera-Höcker zurück!

Und so wie es aussieht, kein komplettes Backcover aus Glas und damit kein induktives Laden... Innovation wo bleibst du?

Ich fürchte, es wird leider wieder wenig Innovation und keine positive Designveränderung geben und wie war das nochmal, wir haben verstanden?!?
+2
zacwinter20.04.17 00:40
MAGA
Wieso sollte diese Ausparung für induktives Laden sein?
Vielleicht ist es technisch nicht anders lösbar um ausreichend Strom auf den Akku zu bekommen ....
MAGA
So genau möchte niemand sein Smartphone ablegen müssen....
Ich denke eine genaue Positionierung ist nicht notwendig, da sich die "Aussparung" an das Ladeteil "saugt" (magnetisch)

Ich denke übrigens auch nicht, dass der TouchID Sensor sein soll. Die Position wäre sehr gewöhnungsbedürftig. Aber wenn es so kommt, dann wird sich Apple dabei schon etwas gedacht haben.
-1
SpaceBoy
SpaceBoy20.04.17 00:54
zacwinter
MAGA
Wieso sollte diese Ausparung für induktives Laden sein?
Vielleicht ist es technisch nicht anders lösbar um ausreichend Strom auf den Akku zu bekommen ....

Das Loch ist zu klein für eine Ladespule, zumindest bei aktuellen Smartphones oder Ladecases müsste die bisschen größer als der Apfel sein... Leider entspricht die Größe ziemlich genau dem HomeButton
+2
MAGA20.04.17 01:30
Eben. Das Gehäuse zeigt ein Unibody aus Metall. Das sieht man u.a. an den Antennenstreifen, die bei einer Rückseite aus Glas oder Kunststoff nicht erforderlich sind.

Induktionladung funktioniert derzeit nicht, bei einer Rückseite aus Metall, wobei es für diesen Umstand ein Patent gibt. Selbst wenn diese Öffnung für eine Induktionsladung gedacht wäre, wäre die Spule zu klein, um mit Induktionsflächen anderer Hersteller kompatibel zu sein (z.B. in Autos oder auf Tischen in Restaurants).

Derzeit ist es noch nicht geklärt, ob es produktionstechnisch möglich ist, den
Touch ID-Sensor in das Display zu integrieren. Apple hat diesbezüglich lediglich Patente erworben.

Es scheint also (leider) nicht unrealistisch zu sein.
Make Apple Great Again
+2
Jam-K
Jam-K20.04.17 04:49
Wenn der Sensor wirklich auf der Rückseite ist, dann warte ich nochmals 1 Jahr. Diese Lösung würde ich total unpraktisch finden.
+2
Richard
Richard20.04.17 04:51
Ich befürchte das Schlimmste. Freu mich schon auf die Keynote. Mal sehen mit welchen Superlativen uns Apple so ein tolles Feature anpreisen wird. Aber nach der Apple TV 4 Fernbedienung, der bevorstehenden Kamera und dem Batterie Case für das iPhone, wundert mich gar nichts mehr. Ach die Apple Watch hatte ich noch vergessen (ich hab ein und mag die sehr - so häßlich die auch als Uhr ist).

Wenn ich Aktione hätte, wäre das jetzt der perfekte Zeitpunkt zu verkaufen
MacBookPro Retina :: 16GB Ram :: OS X 10.12
+2
teorema67
teorema6720.04.17 06:41
Apple ist mal wieder spät dran. Der Sensor auf der Rückseite ist bei anderen Herstellern längst bewährt. Jetzt wird er von Apple kopiert ... äh ... übernommen, und schon gibt es endlose Diskussionen
Good news, everyone! (Hubert J. Farnsworth)
-3
PaulMuadDib20.04.17 06:56
Bewährt? Auf der Rückseite? Gibt es eine noch schwachsinnigere Stelle? Wie entsperrt man denn diese Dinger, wenn die in der Auto-Ladehalterung stecken? Oder auf dem Tisch?

Oder soll das etwa "verhindern", daß man das Ding während der Fahrt benutzt. Ja, das würde es ganz bestimmt ...
-1
teorema67
teorema6720.04.17 06:57
Robmen
Wenn Apple das machen würde entsteht leicht das Gerücht "Apple hat es von Samsung geklaut"
Samsung war nun ziemlich der letzte, der den Sensor auf der Rückseite von der Konkurrenz kopiert hat
Good news, everyone! (Hubert J. Farnsworth)
+3
teorema67
teorema6720.04.17 07:32
Wenn ich alle News und Kommentare zum Sensor lese, bin ich echt perplex.

2014 brachte Apple das iP6 mit
  • großem Gehäuse
  • dafür kleinem Display
  • Home Button auf der Front
  • Kippellinse

2014 hab ich mich als altgedienter Fanboy (1985) gegen iP6 und für G3 entschieden weil
  • kleines Gehäuse, aber große Display to Front Ratio
  • Knöpfe auf der Rückseite bestens rechts- wie linkshändisch bedienbar
  • keine Tasten oder Einschübe am Gehäuserand
  • Kamera steht nicht vor
  • bestens funktionierendes QI-Laden

2017 - zwischenzeitlich haben viele Hersteller Bedienelemente auf der Rückseite übernommen - scheint Apple sich dem anzunähern, wobei an Kippellinse und funk- und ladeunfreundlichem Metallgehäuse festgehalten wird ... und von allen Seiten hagelt es Protest
Good news, everyone! (Hubert J. Farnsworth)
+1
Robmen20.04.17 07:39
Ich habs ,dass ist der Knopf um Wireless Laden zu aktivieren. Um den Akku zu schonen springt Wireless Charging erst automatisch bei 20% Akkuleistung an, vorausgesetzt du befindest dich in der Nähe des charging point. Wenn du aber mal zwischenlanden willst drück einfach den charging knopf
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen