Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

TechTicker: Neuer Ikea/Sonos Symfonisk-Speaker, praktisch-modische Handykette, Mophies neue Magnethalter, TV-Halter fürs Eck

IKEA UND SONOS STELLEN NEUEN SYMFONISK WANDLAUTSPRECHER VOR
Die Kooperation zwischen dem schwedischen Möbelhaus IKEA und Sonos hat nach den hier getesteten Symfonisk-Lautsprechern ein weiteres Produkt hervorgebracht.


Das neue Symfonisk-Modell kommt diesmal in Form eines Wandlautsprechers, der wie ein Bilderrahmen (Format: 41 x 57 cm) gestaltet ist und über eine austauschbare Frontbespannung als Kunstfläche verfügt. Alle technischen (Streaming-) Eigenschaften bleiben typisch Sonos. Der Speaker selbst ist mit 6 cm Tiefe als Zwei-Wege-System mit Tief-/Mitteltöner plus Kalottenhochtöner ausgeführt. Letzterer verfügt für eine möglichst breite Abstrahlung über einen sternförmigen Diffusor vor der Membrane. Mit einem zweiten Symfonisk-Bildlautsprecher kann das System zu einem Stereo-Set gekoppelt werden. (Die Stereo-Paarung mit dem Bookshelf- oder Tischlampe-Symfonisk-Lautsprecher ist aus klanglichen Gründen nicht vorgesehen.) Auch als Surround-Speaker kann das System eingesetzt werden.


Angeschlossen wird der WiFi-Speaker, der sich im Hoch- oder Querformat mit einer speziellen Wandbefestigung aufhängen lässt, mit lediglich einem 3,5 m langen Stromkabel. Etwaige Überlängen des Kabels lassen sich in einem Fach an der Rückseite aufgewickelt verstauen. Es ist auch vorgesehen, den Lautsprecher einfach auf dem Boden oder einem Sideboard stehend und an eine Wand gelehnt zu betreiben. Dafür sind extra Silikon-Füße vorhanden, die sich bei Wandaufhängung abnehmen und an der Rückseite verstauen lassen.

Der Speaker wird wahlweise mit weißem oder schwarzem Gehäuse/Rahmen erhältlich sein. Ein Basis-Design gehört zum Lieferumfang (siehe die ersten beiden Abbildungen in der nachfolgenden Übersicht). Passend dazu werden Bildmotive verfügbar, die über den Basisrahmen gespannt werden können. Diese Motive sind nur über Ikea Online erhältlich.


Schön wäre es gewesen, wenn Ikea dem Rahmen gleich noch eine Ambientebeleuchtung für ihr Trädfri-System spendiert hätte, die über das gleiche Stromkabel versorgt wird.

Der Preis für den Symfonisk Bildlautsprecher beträgt 179 Euro pro Stück. Extra-Bildmotive kosten zwischen 20 und 30 Euro pro Stück. Erhältlich ab Mitte Juli.

+ + + + + + + + + +


VONMÄHLEN INFINITY HANDYKETTE: PASST FÜR FAST ALLE SMARTPHONES, EGAL MIT WELCHER HÜLLE
Ein besonders (aber nicht nur) bei Frauen und hauptsächlich im Sommer beliebtes Gadget sind sogenannte Handy- bzw. Smartphone-Ketten. Das Smartphone wird in ein spezielles Case gesteckt, das über Befestigungsösen für einen Schulterriemen verfügt, so dass das unverzichtbare Device wie eine Handtasche getragen werden kann und damit stets im direkten Zugriff ist.

Damenhosen verfügen in aller Regel nicht über so tiefe Front-Taschen wie Herrenhosen. Damit bleibt zum Verstauen des iPhone – wenn keine richtige Handtasche oder Jacke mit ausreichend großen Taschen dabei ist – nur die Gesäßtasche als Aufbewahrungsort. Handyketten bieten eine gute Alternative. Erst Recht beim Tragen von Röcken oder Kleidern. Und sie haben zudem noch einen gewissen Handtaschen-Appeal, womit sie zu einem modischen Accessoire werden. Sieht schick aus und ist praktisch.


Der Nachteil solcher Handyketten ist meist die Notwendigkeit für eine spezielle Hülle. Für diejenigen, die das iPhone nicht in ein Case stecken möchten oder ein ganz bestimmtes Modell verwenden wollen, das keine Befestigungsösen für den Riemen hat, gibt es nun ebenfalls eine Lösung. Die aus Silikon mit Nylonband gefertigte Lösung Infinity von Vonmählen verspricht sicheren Halt ganz ohne Ösen, ob mit oder ohne Case. Das Smartphone wird einfach mit der straffen aber sehr dehnbaren Silikonhalterung umspannt. Dabei bleiben der Ladeport zugänglich und die seitlichen Tasten frei. Ein kleines Manko dieser Konstruktion: Die Ecken des Displays werden teilweise von dem Silikon verdeckt.


Zu beachten ist lediglich, dass die Kamera auf der Rückseite sich auf der linken Seite oder in der Mitte des Smartphones befinden muss. Die Lösung verspricht laut Hersteller sicheren Halt für Displaygröße bis zu 6,5 Zoll. (Das 6,7" iPhone Pro Max sollte ebenfalls passen.) Die Nylonkordel ist bis zu 150 Zentimeter individuell verstellbar und sorgt für den nötigen Tragekomfort. Wer etwas mehr Farbe ins Spiel bringen möchte, hat neben Schwarz und Weiß auch Blau und Rot zur Auswahl.


Der Hersteller hat mir kurzfristig ein Testmuster zugesandt, sodass ich das Infinity an meinem iPhone 11 Pro mit Carbon Cover von Filono ausprobieren konnte. Die Anbringung gestaltet sich grundsätzlich einfach und die Funktion ist wie beschrieben. Die über die Ecken gezogenen Teile des Silikons verdecken wie beschrieben kleine Bereiche des Displays. Im ungünstigsten Fall, wenn das Infinity nicht exakt aufgespannt wurde, kann dadurch die Face-ID-Funktion beeinträchtigt werden. Ansonsten kann es vorkommen, dass Touch-Elemente (etwa die Up/Down-Pfeile zum Auswahlen von Mails in der rechten oberen Ecke) verdeckt werden. Im Großen und Ganzen wird die Bedienung kaum beeinträchtigt. Und das Infinity lässt sich in Sekundenschnelle an- und Abmontieren.

Zwei "Real World"-Bilder des Infinity am iPhone 11 Pro mit Carbon Cover.

Die universelle Smartphone-Kette Infinity ist ab sofort zum Preis von 17,99 Euro zunächst exklusiv im Onlineshop von Vonmählen und bei Amazon erhältlich. Ab Juli startet der Verkauf auch im deutschen Fachhandel.


+ + + + + + + + + +



DYNAUDIO AKTUALISIERT SEINE LAUTSPRECHERSERIE EMIT
Dynaudios Lautsprecherserie Emit wendet sich vor allem an Ein- und Aufsteiger und umfasst zwei Kompaktlautsprecher-Modelle (Emit 10 und Emit 20), zwei Standlautsprecher-Modelle (Emit 30 und Emit 50) und einen Center-Lautsprecher (Emit 25C).


In allen Emit Lautsprechern kommt der Cerotar Hochtöner aus der Evoke Serie zum Einsatz. Dieser wiederum basiert auf dem legendären Esotar Forty Hochtöner des Jubiläumsmodells Special Forty. Die Mittel-/Tieftöner, Mitteltöner und Tieftöner der Emit basieren ebenfalls auf der Evoke Serie.


Spezielle "Hybrid-Frequenzweichen" sollen es ermöglichen unterschiedliche Filter mit unterschiedlicher Flankensteilheit zu kombinieren. Die bieten die Möglichkeit, jedes Chassis mit dem jeweils passenden Filter zu kombinieren, was nach Aussagen von Dynaudio zu wahrer Homogenität der Chassis untereinander führe und dafür sorge, dass jedes Chassis für sich sein volles Potential entfalten kann.


Doppeltrichter-Bassreflexrohre zur Minimierung von Strömungsgeräuschen, die insbesondere bei tiefen Tönen auftreten können, sollen die Abstimmung abrunden. Das interne Dämpfungsmaterial wurde passend bis auf das Gramm genau bemessen, um für das richtige Maß an Dämpfung und Offenheit zu sorgen.


Die Gehäuse der neuen Emit bestehen aus 18 mm starkem MDF und sind mit individuell gestalteten Laminatoberflächen versehen. Insgesamt stehen drei Ausführungen zur Auswahl: Schwarz, Weiß und Nussbaum. Die Emit Serie ist ab dem 24. Juni weltweit im Handel erhältlich.

Preise
Emit 10: 729 € pro Paar
Emit 20: 950 € pro Paar
Emit 30: 1.500 € pro Paar
Emit 50: 2.000 € pro Paar
Emit 25C: 680 € pro Stück


+ + + + + + + + + +


MOPHIE: SNAP-FAMILIE MIT NEUEM MAGNETISCHEN ÖKOSYSTEM
Mophie (ZAGG) hat seine Familie der Snap-Serie, bei der sich alles um MagSafe-kompatible Lösungen dreht, um mehrere Mitglieder erweitert. In der Übersicht:


Snap Vent Mount (24,95 €)
Eine Smartphone-Lüftungshalterung für das iPhone 12 und andere Smartphones.

snap+ wireless charger (39,95 €)
Ein magnetischer Lade-Adapter für iPhone 12 und anderer Smartphones mit bis zu 7,5 W Ladeleistung für das iPhone und bis zu 15 W für andere Qi-kompatible Smartphones.

snap+ wireless vent mount (54,95 €)
Eine Smartphone-Halterung für Lüftungsschlitze im Auto. Ermöglicht zusätzlich das Aufladen des Akkus während der Fahrt. Die Halterung liefert bis zu 15 W Leistung. Das kabellose snap+-Ladegerät kann abgenommen werden. Ein 20-W-USB-C-Autoadapter ist im Lieferumfang enthalten.


snap+ juice pack mini (49,95 €)
Das snap+ juice pack mini ist eine Powerbank mit 5.000 mAh Akku. Ein USB-C-Anschluss kann zum Aufladen des snap+ juice pack mini genutzt werden, oder aber um andere Geräte mit bis zu 12 W zu laden. Die Befestigung am iPhone erfolgt magnetisch (MagSafe).


snap+ wireless stand (59,95 €)
Die kabellose Ladestation hält das Smartphone magnetisch. Die Ladeleistung beträgt bis zu 7,5 W für das iPhone und bis zu 15 W Leistung für andere Qi-kompatible Smartphones.

snap+ powerstation stand (69,95 €)
Die snap+ Powerstation enthält einen 10.000-mAh-Akku und lädt das iPhone 12 sowie andere Geräte auf. Sie enthält einen magnetischen Bereich zur Befestigung á la MagSafe. Die Station lädt iPhones mit bis zu 7,5 W Leistung, andere Qi-kompatible Smartphones mit bis zu 10 W kabelloser Leistung und 20 W kabelgebundener Leistung über USB-C auf. Die Powerstation lässt sich ausklappen und in einen tragbaren Ständer verwandeln, der das Smartphone während der Benutzung auflädt. Er verfügt außerdem über einen Viertel Zoll Standard-Stativanschluss, was für Videocalls und die Erstellung von Filmen genutzt werden kann.

Snap-Adapter (16,95 €)
Der Snap-Adapter dient zur Aufrüstung von Smartphones ohne magnetischen Ring, um die Vorteile der magnetischen Snap-Technologie (oder MagSafe bei Apple) nutzen zu können. Zwei mitgelieferte Metallringe sorgen für magnetischen Halt an jedem Qi-fähigen Smartphone und für Kompatibilität mit dem gesamten snap und snap+ Zubehör von mophie. Das Snap-Adapter-Kit ist separat erhältlich und beinhaltet zwei Ringe, während jedes Produkt des Snap-Ökosystems einen Snap-Adapterring bereits im Lieferumfang enthält.


Die Lösung sieht allerdings etwas dick aus und eignet sich somit höchstwahrscheinlich nicht für die Anbringung unter Schutzhüllen.

Mophie bei Amazon.


+ + + + + + + + + +


REFLEKTA FLEXO 55-4040TC: PLATZSPARENDER TV-WANDHALTER FÜR RAUMECKEN
Wandhalterungen für Flachbildfernseher oder Präsentationsdisplays in fester oder schwenkbarer Ausführung gibt es viele. Die Bildschirme lassen sich damit komfortabel an der flachen Wand anbringen. Doch was ist, wenn der Bildschirm in einer Raumecke positioniert werden soll, weil sonst kein anderer Platz zur Verfügung steht? Die reflecta GmbH hat hierfür mit der voll beweglichen TV-Wandhalterung FLEXO 55-4040TC eine Lösung.


Die Halterung verfügt über zwei bewegliche Arme, die genau in der Ecke eines Raumes oder auch an herkömmlichen Wänden befestigt werden. Hierzu werden die beiden Arme einfach symmetrisch an den beiden Seitenwänden angebracht. Das spart wertvollen Wohnraum. Dank verschiedener Schwenk-, Neige- und Ausfahrmöglichkeiten lässt sich der Bildschirm laut reflecta damit nahezu an jedem gewünschten Platz installieren. Das Befestigungssystem FLEXO 55-4040TC eignet sich für Fernseher mit einer Größe von 23-55“ (58-140 cm) und einem Gewicht von bis zu 45 kg. Die aus pulverbeschichtetem Stahl gefertigte Halterung ist auch für Curved-TVs geeignet. Hier das Datenblatt als PDF-Download. Und hier ein Montagevideo.


Der Wandabstand kann je nach Positionierung bis zu 528 mm betragen. Der Neigungswinkel ist zwischen +2° und -15° wählbar. Der mögliche Schwenkwinkel beträgt immerhin +/-45°. Im Bereich + 3° ~ -3° kann der Bildschirm auch gedreht werden. Zur Kabelverlegung sind entsprechende Führungen vorhanden. Die Montagelösung ist VESA-Mount-kombatibel (200x100, 200x200, 300x300, 400x200, 400x300 und 400x400).

Die reflecta TV-Wandhalterung FLEXO 55-4040TC ist ab Ende Juni 2021 zum UVP von 60,90 Euro erhältlich. (Reflecta bei Amazon)

Kommentare

gegy
gegy20.06.21 08:32
Mactechnews
Schön wäre es gewesen, wenn Ikea dem Rahmen gleich noch eine Ambientebeleuchtung für ihr Trädfri-System spendiert hätte, die über das gleiche Stromkabel versorgt wird.

Unnötig und eher störend. Der Lautsprecher soll so unauffällig wie möglich im Raum versteckt sein. Psychedelische Hintergrund Beleuchtung wäre da kontraproduktiv und protzig.
0
Bennylux
Bennylux20.06.21 08:36
Der Symfonisk sieht schon toll aus. Soll wohl ein wenig an Bang & Olufsen Wandlautsprecher erinnern. 🤔
Think different! 
0
sockenpuppe_23420.06.21 08:45
Mactechnews
Passend dazu werden Bildmotive verfügbar, die über den Basisrahmen gespannt werden können. Diese Motive sind nur über Ikea Online erhältlich.
Da wird sich vermutlich ein Markt für Drittanbieter eröffnen, die mit weiteren Bildmotiven die Wohnzimmer bereichern.
0
didimac20.06.21 08:56
Ich liebe die Prosa dieser Werbetexte, z.B. zu den Emit: "Das interne Dämpfungsmaterial wurde passend bis auf das Gramm genau bemessen". Wow! Andererseits: warum sollten sie mehr hineinstopfen als nötig?
+5
locoFlo20.06.21 10:04
Beleuchtung würde ich auch als prolig empfinden. Aber schade, dass man es nicht selbst bemalen oder bedrucken kann. Trotzdem, interessantes Produkt.
Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC
0
Hot Mac
Hot Mac20.06.21 10:07
So eine Smartphone-Kette, das wär schon was ...
+1
struffsky
struffsky20.06.21 10:26
Ich hätte gerne eine Wandhalterung fürs Eck. Sie soll den Fernseher flach an eine Wand fahren wenn er aus ist und 45 Grad sobald er an ist. Das wär mal was
0
struffsky
struffsky20.06.21 10:29
didimac
Ich liebe die Prosa dieser Werbetexte, z.B. zu den Emit: "Das interne Dämpfungsmaterial wurde passend bis auf das Gramm genau bemessen". Wow! Andererseits: warum sollten sie mehr hineinstopfen als nötig?
Schön auch „ individuell gestaltete Laminatoberflächen“. Also Plastik, nix Furnier.
0
Hot Mac
Hot Mac20.06.21 10:33
struffsky
Ich hätte gerne eine Wandhalterung fürs Eck. Sie soll den Fernseher flach an eine Wand fahren wenn er aus ist und 45 Grad sobald er an ist. Das wär mal was
Gibt es so etwas denn nicht?
0
X-Jo20.06.21 11:36
didimac
Ich liebe die Prosa dieser Werbetexte, z.B. zu den Emit: "Das interne Dämpfungsmaterial wurde passend bis auf das Gramm genau bemessen". Wow! Andererseits: warum sollten sie mehr hineinstopfen als nötig?
Und einerseits gibt es ja potentielle Käufer:innen, die sofort hören würden, wenn zwei Gramm weniger drin sind.
+1
Oceanbeat
Oceanbeat20.06.21 14:20
Falls das Ikea-System wie die gängigen Textilspannrahmen aufgebaut ist (umlaufender Silikonkeder an Textildruck), könnte sich jeder Interessierte sein Wunschmotiv online beim Dienstleister seiner Wahl bestellen…
Wenn das Universum expandiert, werden wir dann alle dicker...?
0
Calibrator20.06.21 14:23
Mal abwarten, wie das Ding klingt.
0
locoFlo20.06.21 15:53
Oceanbeat
Falls das Ikea-System wie die gängigen Textilspannrahmen aufgebaut ist (umlaufender Silikonkeder an Textildruck), könnte sich jeder Interessierte sein Wunschmotiv online beim Dienstleister seiner Wahl bestellen…

Ich kenne bestehende Systeme dieses Typs nicht, aber muss nicht auch die "Leinwand" davor bestimmte Materialeigenschaften haben? Ehrliche Frage, habe keine Ahnung.
Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC
+1
Michael Lang aus Rieder20.06.21 15:58
locoFlo
Oceanbeat
Falls das Ikea-System wie die gängigen Textilspannrahmen aufgebaut ist (umlaufender Silikonkeder an Textildruck), könnte sich jeder Interessierte sein Wunschmotiv online beim Dienstleister seiner Wahl bestellen…

Ich kenne bestehende Systeme dieses Typs nicht, aber muss nicht auch die "Leinwand" davor bestimmte Materialeigenschaften haben? Ehrliche Frage, habe keine Ahnung.

Klar, die muß weitestgehend Schalldurchlässig sein.
+1
Sitox
Sitox20.06.21 17:12
Was "Handyketten" angeht bin ich ganz der Meinung dieser Autorin beim "Stern":

...gruselig
+3
Ely20.06.21 17:38
Sitox
Was "Handyketten" angeht bin ich ganz der Meinung dieser Autorin beim "Stern":

...gruselig

Es gibt auch für mich nichts übleres als das Handy irgendwo um den Hals oder sonstwo am Körper sichtbar herumzutragen.
+1
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex20.06.21 18:17
Die KFZ Halterung find ich schön kompakt.
Allerdings passt die vermutlich auch nicht in die Lüftungsgitter eins 4er Golfs.
0
Oceanbeat
Oceanbeat20.06.21 19:15
locoFlo
Oceanbeat
Falls das Ikea-System wie die gängigen Textilspannrahmen aufgebaut ist (umlaufender Silikonkeder an Textildruck), könnte sich jeder Interessierte sein Wunschmotiv online beim Dienstleister seiner Wahl bestellen…

Ich kenne bestehende Systeme dieses Typs nicht, aber muss nicht auch die "Leinwand" davor bestimmte Materialeigenschaften haben? Ehrliche Frage, habe keine Ahnung.

Du hast vollkommen Recht! Dazu benötigt man natürlich ein offenes Gewebe bzw. akustisches Material. Das wird z.B. auch für Schalldämmsysteme in dieser Bauart verwendet.
Wenn das Universum expandiert, werden wir dann alle dicker...?
+1
Bitsurfer20.06.21 19:36
X-Jo
didimac
Ich liebe die Prosa dieser Werbetexte, z.B. zu den Emit: "Das interne Dämpfungsmaterial wurde passend bis auf das Gramm genau bemessen". Wow! Andererseits: warum sollten sie mehr hineinstopfen als nötig?
Und einerseits gibt es ja potentielle Käufer:innen, die sofort hören würden, wenn zwei Gramm weniger drin sind.
Wenn von der Dämmwolle 5 Gramm drin sind und du nimmst 2 weg, hört man das ziemlich sicher.
Ob du das jetzt glaubst oder nicht, ich hab seinerseits bei einem 1:1 Nachbau sehr wohl bemerkt wenn man da am Dämmmaterial rumfummelt. Schlussendlich hab ich an den innenwänden und als Dämmwolle gar zwei unterschiedliche Materialien eingesetzt.
Und zu den Lausprecherkabeln wird auch einiges erzählt. Hab da auch schon was probiert, aber ob jetzt da die unterschiede waren stell ich mal in den Raum. Interessanterweise hab ich IN der Boxe nach der Frequenzweiche für Mittel- und Hochton Silberleiterkabel, für den Bassbereich Hohlleiterkabel. Und da war ich überrascht dass man das höhrt.

Nur für das brauchts Verstärkerboliden welche die Lautsprecher standesgemäss kontrollieren und Laststabil sind. Und bei Bassreflexboxen hört man das schonmal gar nicht.
-2
Orbital
Orbital20.06.21 19:51
Bitsurfer
Und zu den Lausprecherkabeln wird auch einiges erzählt. Hab da auch schon was probiert, aber ob jetzt da die unterschiede waren stell ich mal in den Raum. Interessanterweise hab ich IN der Boxe nach der Frequenzweiche für Mittel- und Hochton Silberleiterkabel, für den Bassbereich Hohlleiterkabel. Und da war ich überrascht dass man das höhrt.

Gibt es dazu auch Messungen oder nur ein "Ich hö(h)rs doch" ?
0
sonorman
sonorman20.06.21 20:00
Orbital

Gibt es dazu auch Messungen … ?
0
Orbital
Orbital20.06.21 20:12
Sorry aber bitte keine Hifi-Regenbogenpresse, die hat für mich die Glaubwürdigkeit komplett verspielt.

Fairerweise steht dort schon: "Selbstverständlich erhebt die hier vorgestellte Prüfmethode für Lautsprecherleitungen keinen wissenschaftlich fundierten Anspruch."
-4
sonorman
sonorman20.06.21 20:21
Das war so klar. Da sind die Messungen, nach denen Du verlangt hast, von einem Ton- und Messmeister entwickelte Methoden. Und das Einzige, was Dir dazu einfällt, ist Verunglimpfung und vermutlich hast Du es gar nicht erst gelesen. Typisch für Dich.
0
teorema6720.06.21 20:33
Damenhosen verfügen in aller Regel nicht über so tiefe Front-Taschen wie Herrenhosen.

Hmmm ... Damenhosen trage ich nicht, aber trotzdem kriege ich die Dinger allenfalls in die hinteren Taschen
0
Orbital
Orbital20.06.21 20:38
sonorman
Das war so klar. Da sind die Messungen, nach denen Du verlangt hast, von einem Ton- und Messmeister entwickelte Methoden. Und das Einzige, was Dir dazu einfällt, ist Verunglimpfung und vermutlich hast Du es gar nicht erst gelesen. Typisch für Dich.

Wie immer begibt man sich in die bequeme Opferrolle.

Noch mal aus dem Artikel zitiert: "Selbstverständlich erhebt die hier vorgestellte Prüfmethode für Lautsprecherleitungen keinen wissenschaftlich fundierten Anspruch."
0
sonorman
sonorman20.06.21 20:53
Orbital

Das ändert aber nichts an den Fakten! Du kannst gerne versuchen, diese auf sachliche Art zu widerlegen, aber einfach die Kompetenz und Seriösität des Artikels mit einem lapidaren „Regenbogenpresse“ in in den Schmutz zu ziehen ist einfach nur unseriös.
+1
Antagonist17520.06.21 20:54
@ Orbital
Du glaubst es nicht, du weißt es nicht, und du hörst es nicht. Das ist dein gutes Recht. Toleriere einfach die Meinung anderer Menschen und gehe deiner Wege, ohne andere zu diskreditieren und respektiere andere Ansichten. Das sollte dir dein Anstand sagen. Andernfalls solltest du an deinem Demokratieverständnis arbeiten, ohne weitere Herablassung über andere.
+1
lillylissy
lillylissy20.06.21 20:55
Selbst mein HiFi-Händler, der mich schon seit vielen Jahren kennt, versucht mir immer wieder "klar" zu machen, dass Kabel mittlerweile "Komponenten-Status" erreicht hätten.
Auch Günther Nubert hat sich hierzu schon klar gegenteilig geäussert.


Naja, wer mal eine objektive Meinung, weg von dem "HiFi-Magazin-Geschwurbel" lesen möchte, sollte sich mal auf der Webseite, von dem von mir hoch geschätzten David Messinger belesen. Ein Fachmann, der weiß wovon er redet.
KURZ UND BÜNDIG

→ Zu einer guten HiFi Anlage gehört auch eine ordentliche Verkabelung, aber es ist lächerlich, daraus eine „Wissenschaft“ zu machen!


+1
Orbital
Orbital20.06.21 21:32
sonorman
Das ändert aber nichts an den Fakten! Du kannst gerne versuchen, diese auf sachliche Art zu widerlegen

Wenn mir jemand vorwirft falsch zu liegen, bin ich selbst fähig meine Behauptungen mit Fakten zu untermauern und verlange nicht von meinen Kritikern eine Widerlegung.

Wir haben gerade die Aussage: "Selbstverständlich erhebt die hier vorgestellte Prüfmethode für Lautsprecherleitungen keinen wissenschaftlich fundierten Anspruch."

Aufgabe des Behauptenden ist es somit einen wissenschaftlich fundierten Anspruch zu erzielen und nicht die Widerlegung einer Nichtexistens (wissenschaftlicher Anspruch) einzufordern.
+1
Loc
Loc20.06.21 21:51
"Doppeltrichter-Bassreflexrohre zur Minimierung von Strömungsgeräuschen, die insbesondere bei tiefen Tönen auftreten können, sollen die Abstimmung abrunden."

Bassreflexrohre dienen der Verstärkung von tiefen Tönen und "sollen" heisst nichts.

Werbeblubbern ...
too old to die young
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.