TechTicker: Neue Powerbanks, Canon Ultra-Zoom Kompaktkamera, Alexa für Marantz und Denon

POWERBANKS VON XLAYER UND MOPHIE FÜR IDEVICES
Der immer größere Hunger nach Strom für Mobilgeräte hat zu einer ganz eigenen Geräteklasse geführt, den sogenannten Powerbanks. Kleine tragbare Akkus mit Ladeanschluss ermöglichen unterwegs das Nachtanken von iPhone & Co., ohne dafür eine Steckdose in der Nähe haben zu müssen. Diese Woche haben die Zubehörhersteller Mophie und Xlayer neue Modelle in unterschiedlichen Leistungsklassen vorgestellt:

Xlayer
Die Nachfolger-Modelle der Xlayer Powerbank-Reihen X-Charger und Carbon steht der Wechsel von Lithium-Ionen zu Lithium-Polymer im Vordergrund. Dadurch, so der Hersteller, bekommen die Powerbanks eine schmalere Form und sollen höhere Ladegeschwindigkeiten ermöglichen. Zusätzlich erhalten die neuen Modelle der umgetauften Pure Carbon Reihe eine präzisere Ladezustandsanzeige.


In der Übersicht:
Modell Kapazität (mAh) Farben UVP
X-Charger 5.000 Silber, Anthrazit 24,95
X-Charger 10.000 Silber, Anthrazit 34,95
Pure Carbon 7.500 Schwarz, Weiß 24,95
Pure Carbon 15.000 Schwarz, Weiß 34,95
Pure Carbon 20.000 Schwarz, Weiß 39,95


Ganz neu von Xlayer ist die 10.000 mAh starke Powerbank Plus. Ihre Besonderheit? Der kleine Kraftklotz bietet integrierte Anschlüsse für Lightning, Micro-USB und Typ C (bis 18W) – es müssen keine zusätzlichen Kabel oder Adapter eingepackt werden. Über USB-C wird auch die Powerbank selbst aufgeladen. Die Powerbank Plus wird zur IFA (31. August bis 5. September 2018 in Berlin) gelauncht.



mophie
mophie (eine Marke der ZAGG Inc.), hat sein Powerbank-Portfolio für das iPhone, iPad und die Bluetooth-Kopfhörer AirPods von Apple erweitert. Die neuen Modelle powerstation, powerstation XXL, powerstation plus und powerstation plus XL verfügen jetzt über einen Lightning-Anschluss und werden exklusiv im Apple Store sowie unter Apple.com vertrieben.


Die Modelle powerstation und powerstation XXL laden iPhone, iPad und AirPods wieder auf. Die handlichen Akkus verfügt über mehrere USB-A-Anschlüsse, um zeitgleich bis zu drei Geräte schnell wieder aufladen zu können. Die Akku-Kapazitäten liegen bei 6.040 und 20.200 mAh. Beim Design setzt mophie auf Aluminium.

Die beiden powerstation plus-Modelle bieten ebenfalls Lightning und 6.040 bzw. 10.000 mAh Kapazität. Ein weiterer USB-A-Anschluss mit 10W-Leistung ermöglicht die Wiederaufladung eines zweiten, angeschlossenen Geräts. Besonderheit: Die mophie powerstation plus XL kann mit jeder Qi-fähigen Ladestation nachgetankt werden. Stoff auf der Ober- und Unterseite sowie widerstandsfähiges Polykarbonat als Gehäusematerial sollen die powerstation plus & powerstation plus XL besonders robust machen.


Highlights der neuen powerstation-Serie:
  • Priority+ - zuerst wird das mobile Endgerät beim Ladevorgang mit Energie versorgt. Im Anschluss beginnt der Ladeprozess der powerstation
  • LED-Ladezustandsanzeige und Akkulaufzeit-Anzeige
  • Dreifach getestete & zertifizierte Lithium-Polymer-Akkus

Erhältlich sind die mophie Powerbanks im Online-Shop des Herstellers und teilweise exklusiv im Apple Store. Die Preise:

  • powerstation: 64,95 Euro
  • powerstation XXL: 99,95 Euro
  • powerstation plus: 79,95 Euro
  • powerstation plus XL: 99, 95 Euro

Auf die Preisdifferenz zu den Wettbewerbern wie Xlayer angesprochen, begründete mophie diesen mit besonders hohem Anspruch an die Sicherheit, "akribischer Liebe zum Detail", Kundendienst/Support-Leistungen und ein (neben der 2-Jährigen Garantie) unbeschränktes 30-tägiges Rückgaberecht.


+ + + + + + + + + +



CANON POWERSHOT SX740 HS
Erstaunlich, aber mit Kompaktkameras scheint sich immer noch Geld verdienen zu lassen. Im Großen und Ganzen ist diese Kameraklasse vom iPhone und anderen Smartphones gekillt worden. Preislich und Qualitativ liegen diese Kameras in einem Bereich, in dem sich die meisten User lieber mit dem zufrieden geben, was sowieso zur Bildaufzeichnung in ihrem Mobiltelefon steckt. Will man trotzdem noch Kompaktkameras verkaufen, müssen die etwas bieten, was mit Smartphones bis heute schlicht nicht geht.


Canon spendiert seiner neuen PowerShot SX740 HS dafür ein super kompaktes Zoom-Objektiv mit einer Brennweite von umgerechnet 24–960mm (bei F3,3-6,9). Also ein 40-fach-Zoom! Damit könnte man beispielsweise den "Roten Mond" in voller Pracht ablichten, statt nur als hellen Pixel auf schwarzem Grund, wie mit normalen Smartphone-Kameras. Schade nur, dass die SX740 HS dafür ein paar Tage zu spät kommt. Aber man muss sicherlich nicht 105 Jahre warten, um die Tele-Eigenschaften mal wieder nutzen zu können.


Der BSI-CMOS-Sensor der kleinen Canon hat übrigens 20 Megapixel Auflösung. Weitere Eigenschaften sind 4K-Videoaufzeichnung (30p), bis zu 10 Serienbilder pro Sekunde (7,4 mit AF-Tracking), sowie WLAN und Bluetooth. Der Preis der Canon PowerShot SX740 HS beträgt 399 Euro. Sie soll diesen Monat in den Handel kommen.


+ + + + + + + + + +



DENON/MARANTZ: HEOS-GERÄTE JETZT MIT ALEXA STEUERBAR
Die HiFi-Marken Denon und Marantz (unter dem Dach der Sound United Holding) statten zahlreiche AV-Receiver, die über HEOS Technologie verfügen, mit Unterstützung für Amazon Alexa Sprachsteuerung aus. Auch ausgewählte Geräte aus dem HEOS Multiroom-Portfolio erhalten den neuen Funktionsumfang.


Besitzer kompatibler Geräte können mittels eines Amazon Echo oder Amazon Dot per Sprachbefehl die HEOS-fähigen Produkte steuern, ohne dafür die HEOS App öffnen zu müssen. Der dazu notwendige HEOS Home Entertainment Skill steht ab sofort über die Alexa App für iOS, Android und Amazon Fire zum Download bereit.

Unterstützte Geräte Denon:
AVR-X1400H, AVR-X1500H, AVR-2400H, AVR-X2500H, AVR-3400H, AVR-X3500H, AVR-X4300H, AVR-4400H, AVR-X4500H, AVR-6300H, AVR-6400H, AVC-X8500H.


Unterstützte Geräte Marantz:
NR1508, NR1509, NR1608, NR1609, SR5012, SR5013, SR6012, SR6013, AV7703, AV7704, AV8805, SR7011, SR7012, SR8012, ND8806.

Innerhalb des HEOS Multiroom-Portfolios kann für die Lautsprecher HEOS 1 (HS2), HEOS 3 (HS2), HEOS 5 (HS2) und HEOS 7 (HS2) sowie die HEOS Bar, HEOS HomeCinema (HS2) und dem HEOS AVR der HEOS Home Entertainment Skill genutzt werden.

Kommentare

Eventus
Eventus04.08.18 10:50
🧐 Ein Gerät, dass die Spionin Alexa ins Haus einschleust, käme mir nie ins Haus.
Live long and prosper! 🖖
0
Eventus
Eventus04.08.18 11:07
MTN
Wäre schön, wenn zu den Xlayer-Modellen ein Link wäre, der diese übersichtlich präsentiert.

Amazon finde ich dermassen unübersichtlich, dass mir dort jede Kauflust vergeht.

Ich hätte gern herausgefunden, ob bzw. welche deren neuer Modelle direkt über Lightning aufgeladen werden können.
Live long and prosper! 🖖
0
nova.b04.08.18 12:06
Eventus
natürlich wird keiner über Lightning aufgeladen.
Ladbar über USB-A mit 5V/2A - mir dem Kabel, das seitlich raussteht.
Oder über USB-C mit 18W mit separatem Kabel.
0
aiwa198704.08.18 12:20
Ich habe aktuell den mophie powerstation plus XL zu hause.
Tolle Verarbeitung, Lighting Kabel intrigiert, QI aufladen leider nur In Put und genau da ist mein Problem.

warte gerade auf das XLayer Powerbank PLUS Wireless Charging black 10000 mAh
Es kann mit Lighting aufgeladen werden, QI aufladen IN und OUT
bin also sehr gespannt wie es sich schlägt im vergleich.

QI out erspart mir das Kabel, und kann einfach an die Powerbank gehalten werden.
Beide Powerbanks sind so groß wie ein iPhone Plus
0
Eventus
Eventus04.08.18 13:23
nova.b
Eventus
natürlich wird keiner über Lightning aufgeladen.
Wieso natürlich? Bei den neuen von mophie gehts ja. Und das ist für mich entscheidend, bevor ich eine hochwertige Powerbank kaufe. Über dusseliges Extra-USB-Kabel kann ich auch eine billige aus dem Supermarkt laden – und die reicht für den Strand usw.
Live long and prosper! 🖖
+3
Steph@n
Steph@n04.08.18 13:33
Integrierte Kabel?
Und wenn der am häufigsten benutzte Stecker dann hin ist hat man nen Totalschaden.
+4
nova.b04.08.18 14:56
eventus
Das überzeugt mich für meine Anwendungsfälle nicht so richtig, sehr häufig mache ich beides, ich lade die Powerbank und gleichzeitig über die Powerbank diverse weitere Geräte, allerdings mit einer ZMI-Powerbank. Jedenfalls lässt die sich nur über USB-C mit 45 Watt laden, sonst dauert es ewig. Das wird mit Lightning vermutlich nicht mehr als 5 oder 10 Watt sein, besser sieht es mit QI sicher auch nicht aus.
0
Schens
Schens06.08.18 06:26
nova.b
Eventus
natürlich wird keiner über Lightning aufgeladen.

+2
Eventus
Eventus06.08.18 14:17
Schens
Danke!
Live long and prosper! 🖖
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen