TechTicker: Besserer DVB-T2-Empfang, USB-C mit "Mag Safe", Festplatten sicher löschen und mehr

OEHLBACH SCOPE VISION OUTDOOR DVB-T2 ANTENNE
DVB-T ist tot. Es lebe DVB-T2! Der digitale Fernsehempfang per Antenne nach dem neuesten Digital Video Broadcast-Standard T2 ist in Ballungsgebieten heute meist kein Problem mehr, aber die Umstellung vom alten und inzwischen abgeschalteten DVB-T ist längst noch nicht lückenlos. Vor allem in ländlichen und Stadtrandgebieten gibt es Empfangsdefizite. Mit der neuen "Scope Vision Outdoor"-Antenne will Oehlbach die Chancen auf ungestörten digitalen TV-Empfang in solchen Regionen erhöhen. Vor allem Häuslebauer dürften die Hauptzielgruppe sein, denn an Mietshäusern dürfen ohne Einwilligung des Vermieters keine Außeninstallationen erfolgen. Die Antenne lässt sich an Außenwänden oder auf dem Dach montieren und entsprechend auf das Fernsehsignal ausrichten. Die verbaute Empfangstechnik wird von einem wetterbeständigen Gehäuse geschützt.


Die Oehlbach Scope Vision Outdoor ist in Weiß zum UVP von 79,99 Euro erhältlich (Amazon).


+ + + + + + + + + +


In der Disziplin "Alte Zöpfe abschneiden" ist Apple rekordverdächtig gut. Dem Fortschritt ist das meist uneingeschränkt zuträglich, für Nutzer ergeben sich durch den radikalen Wechsel insbesondere bei Schnittstellen nicht selten Probleme. Einen Sonderfall stellt der sogenannte MagSafe-Anschluss dar, über den ältere MacBooks mit dem Netzteil verbunden werden konnten. Dank einer magnetischen Arretierung am Notebook-Gehäuse löste sich die Verbindung leicht bei Zug am Kabel, zum Beispiel, wenn jemand darüber stolpert. Durch die Umstellung auf USB-C ist MagSafe inzwischen auch ein alter Zopf, doch das Sicherheitsfeature vermissen viele. Kein Wunder, dass sich Zubehörhersteller der Sache annahmen.


LMP bietet jetzt mit dem Magnetic Safety cable eine USB-C-Verbindung für MacBooks an, das über einen magnetischen Adapterstecker verfügt. Das Kabel unterstützt die Stromversorgung (USB PD Power Rules) mit bis zu 100 Watt Ladestrom (bis zu 20V/3.0-5.0A) und kann mit USB-C Netzteilen wie Apple USB-C Power Adapter 29W, 61W oder 87W verwendet werden. Das Ladekabel Magnetic Safety überträgt allerdings keine Daten oder Videosignale (DP Altmode).

Das LMP Magnetic Safety cable ist ab ca. 30 Euro (1,8m) bis 35 Euro (3m) bei Anbietern wie Comspot, Cancom und Cyberport erhältlich. Alternativ bietet LMP für 25 Euro einen magnetischen Adapter an, der mit vorhandenen Kabeln eingesetzt werden kann.


+ + + + + + + + + +


STARTECH STAND-ALONE FESTPLATTEN-LÖSCHER
Dieses Produkt wendet sich an IT-Dienstleister im Bereich Service, Sicherheit, Reparaturdienste. Aber auch an Firmen, Institute, Behörden, Kanzleien und alle anderen Nutzer mit entsprechend großem Aufkommen an Festplatten. Der StarTech Stand-Alone Festplatten-Löscher für 2,5- oder 3,5-Zoll-SATA-Laufwerke (SKU: SATERASER4) kann bis zu vier SATA-Laufwerke gleichzeitig löschen und benötigt dafür keinen Hostrechner. Dadurch wird eine Menge Aufwand und Zeit gespart und die Laufwerke bleiben vor externen Sicherheitsrisiken, etwa durch einen Fernzugriff auf Daten, geschützt.


Es werden neun verschiedene Löschmodi unterstützt, u.a. schnelles Löschen, Überschreiben (ein Durchgang oder mehrere Durchgänge), benutzerdefiniertes Löschen, sicheres Löschen und erweitertes sicheres Löschen. Die Löschmethoden für das Überschreiben mit mehreren Durchgängen (drei Durchgänge, vollständige Löschung der Festplatte) entsprechen den Anforderungen der DoD-Standards (5220.22-M).

Der StarTech Festplattenlöscher kostet UVP 867,99 Euro netto (1.041,59 Euro inkl. MwSt.) und ist ab sofort über den europäischen Online-Shop von StarTech oder Distributionspartner bestellt werden.


+ + + + + + + + + +


KEF LS50 (PASSIV) IN "BLACK EDITION" ERHÄLTLICH
Einer der besten kompakten Wohnraum- und zugleich Desktop-tauglichen Passivlautsprecher, die je im Rewind-Test waren, ist ab sofort in der neuen Farbvariante "Black Edition" erhältlich. Die LS50 wirken mit dem metallic-mattschwarzen Gehäuse, tiefschwarzer Membran, schwarzem Trimmring und schwarz verchromten Anschlussterminals besonders puristisch und "stealthy" – ganz im Gegensatz zu der hier vorgestellten Sonderedition "Nocturne", oder den anderen verfügbaren Varianten mit unterschiedlich farbigen Gehäusen und Membranen.


Trotz des großen Erfolges der aktiven LS50 Wireless (Test) ist auch die passive LS50 (ohne integrierte Aktiv-Elektronik und Streamingfunktionen) nach wie vor ein heißer Tipp für anspruchsvolle Musikhörer, die über einen hochwertigen Verstärker verfügen. Der Preis der "Black Edition" bleibt unverändert bei 1.098 Euro/Paar (UVP).


+ + + + + + + + + +


SAMSUNG SSD 860 EVO UND 860 PRO: NEUE SATA-SPEICHERGENERATION
Mit seinen SSD-Speichern der 850-Serie EVO und PRO hat Samsung äußerst beliebte Solid State-Disks mit V-NAND-Technologie und SATA-Schnittstelle im Sortiment. Die in einem 2,5"-Gehäuse verbauten Festspeicher eignen sich sowohl für den Einbau in Computer- und RAID-Systeme, sind aber auch als externe Laufwerke mit einem USB-Gehäuse oder Adaptern wie diesem äußerst praktisch. (Siehe auch nächster Bericht unten.)


Ab dieser Woche ist eine neue Generation dieser Bauform erhältlich: die Samsung SSD 860 EVO und 860 PRO. Der Hersteller verspricht eine verbesserte sequentiellen Lesegeschwindigkeit von bis zu 560 MB/s und einer Schreibgeschwindigkeit von bis zu 530 MB/s. Die Garantiezeit wurde dank einem verbesserten Wert der Total Bytes Written (TBW) auf fünf Jahre erhöht.

Alle Varianten sind seit dieser Woche verfügbar. Die SSD 860 EVO ist mit 250 und 500 GB sowie 1,2 und 4 TB Speicherkapazität ab 109,99 Euro erhältlich. Die SSD 860 PRO ist mit 256 und 515 GB sowie 1,2 und 4 TB8 Kapazität ab 145,90 Euro verfügbar. Bei Amazon waren die neuen Modelle bis Redaktionsschluss allerdings noch nicht gelistet.


+ + + + + + + + + +


SABRENT USB 3.1 (TYP-A) SSD SATA-FESTPLATTENADAPTER
Sie suchen eine schnelle und flexible externe Speicherlösung? Dann könnte dieser Adapter für Sie interessant sein. Es handelt sich um ein USB-auf-SATA-Kabel, mit wahlweise USB-A oder USB-C auf der Computerseite und einem SATA-Stecker auf der anderen. Das Zubehör ist wahlweise für USB 3.0 oder USB 3.1 erhältlich. Die Version mit USB-A (3.1) auf SATA habe ich seit geraumer Zeit zusammen mit einer Samsung 850 EVO 1TB SSD verbunden und erziele damit am Mac Schreib/Leseraten von über 400 MB/s. Der Adapter lässt sich aber auch mit anderen Bus-Powered Massenspeichern wie 2,5"-Festplatten mit SATA-Anschluss verbinden. Dass hierfür kein zusätzliches Gehäuse erforderlich ist, macht die Sache so praktisch – insbesondere im Zusammenspiel mit besagten SSDs. Mit einem Preis von Aktuell 12,49 Euro ist der Sabrent-Adapter ein echter No-Brainer.

Kommentare

Tomboman28.01.18 08:57
Oh cool, das dürfte der erste MagSafe Stecker sein mit 87W. Top!

Danke für die Erwähnung
0
kerouak28.01.18 09:26
Die KEF LS50(w) Lautsprecher ganz in Weiß (mit weißen Membranen) würden mir noch besser gefallen.
+2
mactelge
mactelge28.01.18 10:49
kerouak

... und dazu Rosa Rauschen.
Dreh´dich um – bleib´wie du bist – dann hast du Rückenwind im Gesicht!
0
sonorman
sonorman28.01.18 11:01
Rauschen gibt's auch in Weiß!
0
kerouak28.01.18 11:08
Genau, ich höre ausschließlich weißes Rauschen in vollendeter Qualität!
0
MacRudi28.01.18 11:09
In welcher Frequenz war nochmal das Hintergrundrauschen?
0
teorema67
teorema6728.01.18 11:18
Tomboman
Oh cool, das dürfte der erste MagSafe Stecker sein mit 87W. Top!

Danke für die Erwähnung
Kannte ich bisher nicht, auch von mir vielen Dank für die Erwähnung! MagSafe ist sicher kein alter Zopf, nur weil Apple sich davon verabschiedet hat.
Verdammte Schotten! Die haben Schottland ruiniert! (Groundskeeper Willie)
+2
vincentmac28.01.18 11:50
Leider muss man LMP Adapter sagen, das wahrscheinlich zu lang ist und deswegen bestimmt leicht abfällt. Die einzig vernünftige Form des Magsafe war die originale schmale L-Form.
0
McErik28.01.18 13:33
Wo kann man die MagSafe-Adapter denn nun erwerben? Ich finde keine Angebote im Netz. Nicht bei Cyberport (D) ... , auch nicht bei DataQuest (CH) ...
0
zolondek28.01.18 13:36
Sind wir nicht Alle ein bisschen: No-Brainer ?
0
struffsky
struffsky28.01.18 14:31
Hi Sonorman. Freue mich schon auf deinen Test der neuen Elac Argo
0
Nightlauncher28.01.18 15:16
Ist der Magsafe Stecker kompatibel mit den alten Apple Netzgeräten?
0
MacRudi28.01.18 15:41
Die Wikipedia hat nicht mal einen Artikel zum Hintergrundrauschen. Schwach! Ich glaube es war die Temperaturstrahlung von 1,3 °K. Aber welche Frequenzen das sind, weiß ich nicht. Wahrscheinlich aber schon mal audio-mäßig unbrauchbar.
0
uni.solo28.01.18 17:11
100 W Ladestrom ... aua!!
0
MacRudi28.01.18 17:59
Und das bei einem Widerstand von 20 A!
+1
Drew
Drew28.01.18 18:17
MacRudi
Die Wikipedia hat nicht mal einen Artikel zum Hintergrundrauschen. Schwach!

Es steht dir jederzeit frei einen entsprechenden Artikel anzulegen!
0
Deichkind28.01.18 18:25
Du meinst vermutlich die "Hintergrundstrahlung", die in der Wikipedia tatsächlich beschrieben wird.
Hintergrundrauschen existiert nur umgangssprachlich. Und das Frequenzspektrum hängt von der Temperatur und der Beschaffenheit der Oberfläche ab.
0
MacRudi28.01.18 19:06
Na ja, weil hier von Rauschen die Rede war, habe ich auch Hintergrundrauschen gewählt, nicht mehr ganz im Kopf habend, dass Hintergrundstrahlung der gebräuchlichere Begriff ist, auch wenn es ein Spektrum ist und somit Rauschen auch nicht verkehrt ist. Gut, dann ist die Wikipedia rehabilitiert und ich bin meiner ungebräuchlichen, wenn auch nicht falschen, Wortwahl aufgesessen.

Danke für den Tipp

Das Mitarbeiten an der Wikipedia habe ich überwiegend eingestellt, nachdem die Argumentation für Löschung von Artikeln und der Begriff Relevanz für mich kein qualitativ ausreichendes Niveau haben. Es wird leider mainstream-mäßig tendenziös und nicht sachlich informiert.
0
gvg
gvg28.01.18 19:17
Danke für den Sabrent Tipp. Ist bestellt.
And those who were seen dancing were thought to be insane by those who could not hear the music.
0
MacRudi28.01.18 19:18
Für die Qualitätsprüfer ist verständlicherweise ihr eigener Horizont maßgebend und der ist nicht frei von Widersprüchen oder Begrenztheit. Schade bloß, dass sie es nicht merken, damit stehen sie sich selbst im Weg. Das ist der qualitative Unterschied zu einem Lexikon.
0
teorema67
teorema6728.01.18 20:16
vincentmac
Die einzig vernünftige Form des Magsafe war die originale schmale L-Form.
Die erste L-Form ist nicht gut, die fegt bei Zug in Richtung des Kabels (also parallel zur Steckerfläche) das Book vom Tisch, weil es zu fest sitzt. Das hat M$ beim Surface ebenfalls mit L-Form viel besser gelöst. Sehr gut ist mein MagSafe2 von Apple mit T-Form, das löst sich leicht beim Zug in Richtung des Kabels, und bei Zug parallel zur Steckerfläche knickt der Magnetstecker zuverlässig ab. Ich vermute, Apple hat deswegen die L-Form seinerzeit verlassen.
Verdammte Schotten! Die haben Schottland ruiniert! (Groundskeeper Willie)
+1
vincentmac28.01.18 21:34
Magsafe 2 mit dem MacBook Pro auf dem Sofa ist leider sehr bescheiden, staendig loest sich der Stecker. Bei dem L-Anschluss MagSafe einfach den Stecker 180grad drehen, dann gibt es keine Probleme.
0
Bitsurfer28.01.18 22:02
McErik
Wo kann man die MagSafe-Adapter denn nun erwerben? Ich finde keine Angebote im Netz. Nicht bei Cyberport (D) ... , auch nicht bei DataQuest (CH) ...
Suchst du nach Snapnator bei dataquest. Die Magsave adapter gibt es von diversen Herstellern seit es USB-C am Macbook gibt.
0
McErik28.01.18 23:07
Snapnator ist dem von LMP zwar ähnlich aber nicht der gleiche!
0
teorema67
teorema6728.01.18 23:08
vincentmac: OK, jetzt verstehe ich dich. Meine sitzen beide (AirBook 2011 mit MagSafe1, AirBook 2013 mit MagSafe2) ziemlich fest, und beim älteren hat er sich bei ruckartigem tangentialem Zug nach hinten schon mal nicht gelöst.
Verdammte Schotten! Die haben Schottland ruiniert! (Groundskeeper Willie)
0
aMacUser
aMacUser28.01.18 23:11
MacRudi
In welcher Frequenz war nochmal das Hintergrundrauschen?
Meinst du das 50Hz Wechselstromrauschen?
+1
MacRudi28.01.18 23:28
Ne, die Hintergrundstrahlung von 2,725 °K.
+1
Tzunami
Tzunami28.01.18 23:50
Was für eine Elektronikniete hat denn diesen Text zusammen geklöppelt?

Ladestrom = Strom, Maßeinheit von Strom ist Ampere und nicht Watt!

Ich geh jetzt mal in den Supermarkt und 20 Meter Milch kaufen.
0
MacRudi29.01.18 00:12
Denk an das Einkaufsnetz!
Tzunami
Ich geh jetzt mal in den Supermarkt und 20 Meter Milch kaufen.
+1
teorema67
teorema6729.01.18 07:26
Tzunami
Ich geh jetzt mal in den Supermarkt und 20 Meter Milch kaufen.
Vergiss die Flasche Pommes frites nicht!

Aber jetzt mal Ernst beiseite: Könnte das oben nicht eine Jokesammlung sein?
Verdammte Schotten! Die haben Schottland ruiniert! (Groundskeeper Willie)
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen