TechTicker: Ausgewählte Produktneuheiten in der Kurzvorstellung – Monitore, Digital-Lautsprecher, Zubehör und mehr

+ + + + + + + + + +


Kompakt
Marke AOC
Bezeichnung Q2790PQU
Art 27" Monitor
Empf. Preis (€) 399
Verfügbarkeit September
AOC MONITORE
Mit der für September geplanten Markteinführung des QHD-Displays Q2790PQU baut AOC die Serie 90 seiner Business-Monitor-Reihe aus. Das Display mit 27" Diagonale bietet eine Auflösung von 2560 x 1440 Bildpunkten und richtet sich vor allem an Büro- bzw. Home-Office-Anwender. Zum Anschluss stehen VGA, 2x HDMI, DisplayPort und ein USB-3.0-Hub zur Verfügung. Höhenverstellung (13 cm), Schwenken (±165°) und Pivot-Funktion (90°-Drehung) gehören zu den Ergonomie-Features, wie auch die Flicker-Free-Funktion (Dimming ohne Pulsweitenmodulation). Der Preis für das Arbeitsgerät soll bei 399 Euro liegen.



+ + + + + + + + + +


Kompakt
Marke B&O
Bezeichnung BeoLab 50
Art Digital-Aktivlautsprecher
Empf. Preis (€) 13.295/Stk.
Verfügbarkeit sofort
B&O BEOLAB 50
Ende 2015 stellte der dänische Hersteller für Design-HiFi B&O mit den BeoLab 90 ultimative Luxus-Lautsprecher vor. Die im Paar etwa 70.000 Euro teuren Aktiv-Speaker bekommen jetzt mit den BeoLab 50 kleinere und "günstigere" Geschwister. Mit einer schlankeren Silhouette, kleinerer Stellfläche und fließenden Linien mit höchster Material- und Verarbeitungsqualität wirken die BeoLab 50 deutlich eleganter und sind nicht so extravagant geformt. Technisch machen die 50er aber keine wesentlichen Abstriche außer dem Downsizing. Eine Besonderheit findet sich an der Oberseite mit der "Acoustic Lens Technologie". Ähnlich wie in einigen B&O-Auto-HiFi-Anlagen fährt die Linse mit dem Hochtöner automatisch nach oben aus dem Gehäuse. Die Klangverteilung der Linse erfolgt per "Beam Width Control" entweder in einem 180-Grad-Modus für den Hörgenuss mit vielen Personen, z. B. auf einer Party oder bei einem Filmabend, oder in einem gebündelten Modus, bei dem die Klangverteilung auf eine bestimmte „Sweet-Spot“-Hörposition ausgerichtet ist. Angetrieben werden die digitalen, DSP-gesteuerten und vollaktiven BeoLab 50 von eingebauten Endstufen mit insgesamt 2.100W Leistung. Der Stückpreis liegt bei 13.295 Euro.
B&O auf der IFA: Halle 1.2, Stand 208



+ + + + + + + + + +


Kompakt
Marke DALI
Bezeichnung Callisto
Art Digital-Aktivlautsprecher
Empf. Preis (€) n.n.b.
Verfügbarkeit ca. September
DALI CALLISTO
Aus Dänemark kommen auch die neuen DALI Digital-Aktivlautsprecher mit dem klangvollen Namen Callisto. – Was aus der griechischen Mythologie stammt und "die Schönste" bedeutet. Die Lautsprecher werden in zwei Größen (ein Stand- und ein Kompaktlautsprecher) auf der kommenden IFA erstmals dem Publikum vorgestellt. Eine der Besonderheiten ist, dass DALI bei Callisto auf eine zusätzliche Komponente als Hub für den Anschluss der Quellen setzt. Und wie auf den Bildern zu erkennen ist, lässt sich in den Hub für lokales Streaming offenbar auch eine HDD/SSD einbauen. Natürlich ist auch Online-Streaming möglich. Die Speaker verbinden sich drahtlos und mit 24 Bit/ 96 kHz mit dem Hub. Für die Callisto hat DALI extra neue Chassis entwickelt, die besonders gut mit den integrierten 300W-Class-D-Amps harmonieren sollen. Für die Steuerung ging Dali eine Kooperation mit dem kanadischen Audiospezialisten Lenbrook International ein, die das auch von anderen Herstellern bekannte BluOS entwickelt haben.
DALI ist auf der IFA (1. bis 6. September) in Halle 1.2, Stand 203 zu finden.



+ + + + + + + + + +


OEHLBACH
Der Kabel- und Zubehörspezialist Oehlbach wird auf der IFA (Halle 1.2, Stand 210) eine ganze Reihe neuer Produkte präsentieren, die für HiFi-Fans und Computer-Audiophile spannend sein dürften. Darunter eine neue Version des XXL DAC ULTRA mit Bluetooth, eine USB-Masterclock (Bild) zur Jitter-Reduzierung, einen neuen portablen Headphone DAC, den Bluetooth Transceiver BTR 4.2 inklusive aptX, sowie eine hochwertige Steckdosenleiste namens PowerON und etliche neue Kabel.



+ + + + + + + + + +


Kompakt
Marke Samsung
Bezeichnung SSD T5
Art USB-SSD, 256GB-2TB
Empf. Preis (€) 139-849
Verfügbarkeit sofort
SAMSUNG SSD T5
Der koreanische Elektronikgigant und Apples aktueller Erzrivale Samsung bringt die dritte Generation seiner mobilen SSD-Laufwerke für USB auf den Markt. Mit der SSD T5 () verspricht Samsung "Geschwindigkeiten vergleichbar mit internen SATA-SSDs" und nennt Lese- und Schreibgeschwindigkeit von "bis zu 540 MB/s". Verantwortlich dafür seien vor allem die Samsung-eigenen V-NAND-Flash-Bausteine mit vertikal übereinander gestapelten Speicherzellen. Als Anschluss kommt USB 3.1 zum Einsatz und es werden zwei Kabel mitgeliefert: USB-C auf USB-C und ein USB-C zu USB-A Kabel. Weitere Merkmale sind die Stoßsicherheit und die bei Bedarf verfügbare Hardware-Verschlüsselung, wie man es schon von den Vorgängermodellen kennt (siehe Test der SSD T1). Die SSD T5 ist ab sofort in zwei Farben und in den Kapazitäten 256GB, 500GB, 1TB und 2TB angeboten. Preise respektive: 139€, 229€, 429€, 849€. (Amazon)
Samsung ist auf der IFA im CityCube (Halle B/101).

Kommentare

PythagorasTraining
PythagorasTraining20.08.17 13:16
Also anstelle der T5 würde ich da lieber die SanDisk Extreme 900 nehmen. Liefert 850 MB/sek. Ok, sieht nicht so elegant aus und ist etwas größer, aber eben viiiiel schneller
Darauf kommt es an❗️

Ach, und billiger ist sie auch noch.
0
zolondek20.08.17 16:14
Ach – kann dem Mathematiktrainer voll beistimmen. Unser komisches Wirtschaftssystem ist schon pervers: Mehr Material (Resourcen) verbrauch = billiger. Und ich dachte die neuen kleinen werden erheblich billiger ! Und warum solche Dinger erst jetzt? Ich habe so einen kleinen Riegel schon seit 2015 in meinem pCIBus in meinem 7 Jahre alten Mac Pro. Ein kleines Gehäuse drumrum (inkl USBC) kann doch nicht so viel teuer sein. Und meine Übertragungsraten sind an einem ollen PCI 2 Bus fast 3x so schnell. Also Fortschritt am / mit einem USBC Bus ist das nicht.
Ach ja der Markt .....
+1
zolondek20.08.17 16:19
Wer kann helfen ?
Seit SIERRA habe ich ein Problem mit meinen Audio-Midi Einstellungen.
Jedes Mal wenn ich meinen Mac Pro starte, muss ich die verstellte Lautstärke des linken und rechten Kanals wieder einstellen. Die Balance ist sozusagen immer wieder verstellt. Betreibe hier einen kleinen USB DAC am USB Bus an meinem MacPro 5.1
0
eyespy3920.08.17 18:25
Zolondek: hatte ich auch, allerdings mit den Kopfhörern direkt am Mac-Ausgang. Ich dachte allerdings, dass ich irgendwie eine unglückliche Tastenkombination erwischt habe, da das immer dann passierte, wenn ich Pinball HD gespielt habe.
Ist mir aber, glaube ich, nach dem update auf 10.12.6 nicht mehr aufgefallen…
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen