Steve Jobs Theater ist jetzt geschützt – Apple erhält Designpatent

Wer das Steve Jobs Theater von außen sieht, ahnt kaum, was er gerade vor sich hat. Neben dem großen Ufo-artigen Rundbau, also dem eigentlichen Hauptgebäude, befindet sich noch ein ein wesentlich kleineres Glas-Rondell. Umgeben von Bäumen macht dieses den Anschein eines großen Partyzeltes – doch das eigentliche Gebäude ist gar nicht zu sehen, denn besagter Glasaufbau stellt nur den Eingangsbereich dar. Der größte Teil der Anlage befindet sich nämlich unterirdisch. Neben Lagerflächen für Equipment gibt es dort das eigentliche Auditorium inklusive Bühne und Sitzplätzen für rund 1000 Zuschauer.

Die offizielle Einweihungsfeier fand vor fast genau einem Jahr statt, als Apple zum September-Event 2017 erstmals in den Apple Park einlud. Die Genehmigung zur Inbetriebnahme des Steve Jobs Theater hatte Apple erst wenige Tage zuvor erhalten. Eine temporäre Bestätigung wurde am 1. September 2017 ausgestellt, am 4. erfolgte die Ausstellung der endgültigen Lizenz. Dass außerhalb des Steve Jobs Theaters noch immer eine Erd- und Schlammwüste aufzufinden war, zeigte, wie knapp die Zeitplanung ausfiel.


Jetzt ist es Apple auch gelungen, das Design des Steve Jobs Theaters als Geschmacksmuster patentrechtlich schützen zu lassen. Der am 2. Februar 2016 eingereichte Antrag weist Doo Ho Lee (San Francisco), Ted Nordstrom Ted (San Francisco), Winston Shu (Kowloon, Hongkong) und Mung Fei Yim (ebenfalls Kowloon) als Erfinder der markanten Gestaltungsweise aus. Geschützt ist allerdings nicht die gesamte Anlage, sondern lediglich die gläserne Lobby. In der Schemazeichnung lässt sich daher folgende Grafik finden:


Wie üblich reicht die Liste der referenzierten Patente weit zurück – im aktuellen Fall sogar bis ins Jahr 1930. Bei der Dachstruktur bedient sich Apple nämlich einer Konstruktionsweise, die damals ein gewisser "A. A. Kramer" angemeldet hatte. Henry Dreyfuss steuerte zudem im Jahr 1962 die Idee bei, Telefonkabinen als Glasrundbau zu konzipieren, sodass mehrere Personen um die mittig angebrachte, zentrale Säule stehen können.


Die folgende Zeichnung dokumentiert den Querschnitt des Steve Jobs Theaters sowie die verschiedenen Bereiche des Auditoriums samt Abmessungen. Wenn das kommende September-Event tatsächlich im Steve Jobs Theater stattfindet, so handelt es sich bereits um die dritte große Veranstaltung dort – nach Herbst-Event 2017 und Jahreshauptversammlung 2018.

Kommentare

macguy28.08.18 19:18
„Eine temporäre Bestätigung wurde am 1. September 207 ausgestellt, am 4. erfolgte die Ausstellung der endgültigen Lizenz.“

Wann jetzt? 2017?
-6
MetallSnake
MetallSnake28.08.18 20:18
macguy
„Eine temporäre Bestätigung wurde am 1. September 207 ausgestellt, am 4. erfolgte die Ausstellung der endgültigen Lizenz.“

Wann jetzt? 2017?

Ja 2017, ist aber auch klar ersichtlich wenn man den Absatz komplett liest.
Die Menschheit ist eine völlig außer Kontrolle geratene Primatenspezies.
+1
MikeMuc28.08.18 22:37
Was bringt es, sich sowas schützen zu lassen. Das baut doch keiner so nach.
Oder will man jetzt fleißig Merchandisingartikel herstellen und verkaufen
-2
KarstenM
KarstenM28.08.18 22:46
Irgendwie muss ich bei dem unterirdischen Teil an den MagSafe 1 Stecker denken
0
iBert29.08.18 11:18
KarstenM
Irgendwie muss ich bei dem unterirdischen Teil an den MagSafe 1 Stecker denken
Lol, MagSafe lebt also doch weiter und ist kein "alter Zopf"
Objektiv ist relativ, subjektiv gesehen.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.