Spielgemeinschaft wird erweitert: Microsoft bringt Xbox Live auf iPhone und iPad

Mit Xbox Live hat Microsoft in den vergangenen 17 Jahre eine der größten Spiele-Communities der Welt aufgebaut. Jetzt erweitert das Unternehmen den möglichen Kreis der Nutzer: In Zukunft soll der Onlinedienst auch auf iPhone und iPad sowie weiteren Plattformen zur Verfügung stehen.


Vorstellung auf der Game Developers Conference
Das neue Cross-Platform-SDK für iOS, Android, Nintendo Switch, Xbox-Konsolen und Windows-Rechner will der Software-Gigant aus Redmond im US-Bundesstaat Washington auf der Game Developers Conference vorstellen. Die Ankündigung eines entsprechenden Vortrags der Microsoft-Mitarbeiter Jeffrey Shi und Ramsey Khader vom Xbox-Team des Unternehmens findet sich auf den Internetseiten der Veranstaltung, die vom 18. bis 22. März in San Francisco (Kalifornien) durchgeführt wird.


XBox Live kommt auf iOS-Geräte.
Foto: Microsoft

Zurzeit 68 Millionen Mitglieder
Xbox Live ist einerseits ein Onlineshop für Spiele, bietet darüber hinaus jedoch angemeldeten Nutzern unter anderem auch die Möglichkeit, online gegen Spieler auf der ganzen Welt anzutreten. Bislang ist der Dienst ausschließlich für Xbox-Konsolen, PCs und Windows Phones verfügbar, genutzt wird er Microsofts Angaben zufolge derzeit von rund 68 Millionen aktiven Gamern.

Neues Angebot für mehr als 2 Milliarden Geräte
Mit dem neuen Cross-Platform-SDK erweitert Microsoft den Kreis der Geräte, auf denen Xbox Live zur Verfügung steht, von derzeit rund 400 Millionen auf über 2 Milliarden. Zukünftig wird es dann möglich sein, auf allen unterstützten Plattformen unter anderem auf die Liste der Freunde und Spielstände sowie etliche weitere Informationen zuzugreifen und so beispielsweise vom iPhone aus mit anderen Mitgliedern der Xbox-Community zu kommunizieren, die ein Android-Smartphone nutzen oder am PC sitzen.

Microsoft will auf allen Plattformen vertreten sein
Die Ankündigung, Xbox Live unter anderem für iOS und Android zu öffnen, unterstreicht einmal mehr, dass Microsoft seit geraumer Zeit die Strategie verfolgt, auf allen Plattformen mit seinen Produkten vertreten zu sein. Mit der Ausweitung auf den Spielebereich kommt Redmond diesem Ziel einen großen Schritt näher.

Kommentare

Windwusel
Windwusel04.02.19 14:44
Das hört sich so an als sei dies eine tolle neue Ankündigung was es nie zuvor gab. Jedoch sollte noch erwähnt werden, dass Sony dies für das PSN (PlayStation Network) schon lange umgesetzt hat. Ich kann leider keinen Zeitpunkt nennen, aber ich selbst nutze die PlayStation App mit Freundesliste, Chat und anderen Optionen bereits einige Jahre auf dem iPhone.

Ob die Apps auch auf anderen Plattformen vertreten sind weiß ich leider nicht. Zumindest gibt es diese bestimmt nicht für die Switch. In dem Fall ist Microsoft Sony in etwas voraus.
Die Ankündigung, Xbox Live unter anderem für iOS und Android zu öffnen, unterstreicht einmal mehr, dass Microsoft seit geraumer Zeit die Strategie verfolgt, auf allen Plattformen mit seinen Produkten vertreten zu sein.

Zumindest auf der PlayStation werden sie wohl nicht vertreten sein. Das fände ich tatsächlich wirklich klasse. Das wäre ein noch größerer Schritt weg von Insellösungen. Jeder kann die Konsole haben die er mag aber trotzdem noch mit allen Freunden schreiben. Mit allen zusammen unabhängig der Konsole zu spielen wäre dann noch ein Schritt weiter.
Meine  Hardware: MacBook Pro mit Touch Bar (15-inch, 2018), iPhone X, AirPods und Apple TV 4
0
nane
nane04.02.19 14:44
YES!
Danke Microsoft! (dass ich sowas mal schreibe)
Danke Apple!
Willkommen neue Spiele und neue Kommunikationsmöglichkeiten...
Spitzenklasse! Freu!
Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.
+1
Quickmix
Quickmix04.02.19 14:54
nane
YES!
Danke Microsoft! (dass ich sowas mal schreibe)
Danke Apple!
Willkommen neue Spiele und neue Kommunikationsmöglichkeiten...
Spitzenklasse! Freu!

+1
0
Niederbayern
Niederbayern04.02.19 15:24
Windwusel

Auch für die XBox gibts so eine App schon lange womit man mit Freunden chatten, sich Spiele für die Xbox kaufen und diverses anderes Zeug anehen kann.
+2
Tekl
Tekl04.02.19 16:25
Lieber nicht die Privacy Policy lesen, oder?
(hier könnte eine hippe, attributreiche Selbstdarstellung stehen)
0
Lefteous
Lefteous04.02.19 17:01
Also wenn es Forza für iOS/Mac gibt, dann bin ich dabei, aber ohne passende Spiele sehe ich den Mehrwert nicht.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen