Snapchat: Umstrittenes Redesign führt zu Nutzerschwund

Als Snapchat im November 2017 ein neues Design für die hauseigene App einführte, äußerten sich viele Nutzer kritisch über die Änderungen. Mehr als 1,2 Millionen Anwender unterzeichneten sogar eine Online-Petition, die eine Rückkehr zum ursprünglichen Design forderte. Daten des zweiten Quartals 2018 zufolge litt Snapchat spürbar unter dem von den Änderungen ausgelösten Nutzerschwund. Demnach verlor der Dienst mehrere Millionen Anwender, die den Dienst täglich aktiv nutzen.

Snap-CEO gesteht Fehler ein
Ursprünglich wollte Snapchat mit der Neugestaltung des Dienstes die Nutzerzahl erhöhen und neue Zielgruppen ansprechen. Doch viele Bestandsanwender protestierten gegen das geänderte Design. Snapchat ruderte darauf in manchen Bereichen zurück und stellte unter anderem Snaps sowie Chats wieder in chronologischer Reihenfolge dar. Auch „Stories“ von Freunden wanderten wieder an die ursprüngliche Position.

Doch all die Maßnahmen scheinen diverse Anwender nicht besänftigt zu haben. Jüngsten Daten zufolge sank die Zahl der täglich aktiven Nutzer im zweiten Quartal 2018 von 191 auf 188 Millionen. Snap-CEO Evan Spiegel führt den Abwärtstrend explizit auf das Redesign und den damit zusammenhängenden Frust bei den Anwendern zurück, blickt aber optimistisch in die Zukunft: „Wir haben uns um die Bereiche, die am meisten Frust verursachten, gekümmert.“ Jetzt gehe es darum, weitere Fortschritte zu machen und noch mehr darauf zu achten, die richtigen Inhalte für die richtigen Leute bereitzustellen.

Snap konnte auch positive Nachrichten verkünden (PDF). Das Unternehmen erwirtschaftete zwischen April und Juni 262 Millionen. Dies entspricht einer Steigerung im Vergleich zum Vorjahresquartal um 44 Prozent.

Kommentare

Boney08.08.18 17:23
Jonathan Ive redesigns things...

-1
Motti
Motti08.08.18 21:49
Mit was verdienen die Geld?
-1
nics
nics09.08.18 08:34
Ich habe snapchat nicht verstanden. Das ist aber zu verkraften, glaube ich
+2
DogsChief
DogsChief09.08.18 09:19
Ein Unternehmen, welches damit wirbt, dass sich die Bilder selbst innerhalb weniger Sekunden zerstören, diese Bilder dann aber dennoch auf den Servern bleiben, hat bei mir definitiv keine Chance. Auch nicht, wenn sie das heute angeblich nicht mehr machen.....
Es ist besser beim zweiten Mal zu scheitern, als es erst gar nicht versucht zu haben. ( Bear Heart )
+1
Cupertimo09.08.18 10:53
Alleine das Icon (oder Logo?) von denen erzeugt doch schon Augenkrebs. Hat das ein 4-jähriger entworfen?
-1
Jeronimo
Jeronimo09.08.18 12:42
nics
Ich habe snapchat nicht verstanden. Das ist aber zu verkraften, glaube ich

Es wurde bewusst so entwickelt und gestaltet, dass Du (und ich, und alle anderen über 30) es nicht verstehen. Ernsthaft.
-1
andi.bn09.08.18 13:35
Ich hab die Bedienung auch vor dem Redesign nicht wirklich verstanden. Es wurde weder besser noch schlechter. Aber gut, genutzt hab ich es eh noch nie.
-1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen