Schnelles Laden von iPhone 8 und iPhone X: Quick Charging nur mit Zusatz-Hardware

Auf der iPhone-Keynote betonte Apple, dass beide neuen iPhone-Modelle besonders schnell aufladen könnten, in nur 30 Minuten von 0 auf 50 Prozent. Möglich ist das durch »Quick Charging«, einer Funktion, die vom iPad Pro bekannt ist. Allerdings hat sie hier wie dort die gleiche Einschränkung: Das mitgelieferte Ladezubehör reicht dafür nicht aus.

Neues Netzteil und neues Ladekabel notwendig
iPhone 8 und iPhone X kommen mit dem etablierten 5-Watt-Netzteil sowie einem Lightning-auf-USB-Kabel. Das ist insgesamt zu schwachbrüstig für Quick Charging. Stattdessen ist eines der MacBook-Netzteile mit höherer Leistung notwendig. Das günstigste davon ist das 29-Watt-Netzteil für 59 Euro (Store: ). Da die aktuellen MacBook Pro allesamt auf USB-C als Standardschnittstelle umgestellt haben, gilt dies auch für dieses Netzteil. Dementsprechend hilft einem auch das iPhone-Ladekabel nichts mehr und man benötigt ein Lightning-auf-USB-C-Kabel, welches Apple für 29 Euro im Angebot hält (Store: ). Hat man Netzteil und Ladekabel des MacBook nicht ohnehin im Haus, ist Quick Charging für iPhone 8 oder iPhone X mit Zusatzkosten in Höhe von knapp 90 Euro verbunden.

Wireless Charging reicht ebenfalls nicht
Neben dem kabelgebundenen Laden beherrschen iPhone 8 und iPhone X auch Wireless Charging über den etablierten Qi-Standard. Die Leistung der auf dem Markt befindlichen Lade-Hardware beträgt in der Regel 7 Watt, ebenfalls zu wenig für Quick Charging. Es bleibt abzuwarten, wieviel Watt die von Apple für 2018 angekündigte kabellose Ladevorrichtung »AirPower« mitbringen wird und ob dies dann für Quick Charging ausreicht.

Akkulaufzeiten der neuen Modelle
Was die Akkulaufzeit der beiden neuen iPhones betrifft, verspricht Apple beim iPhone 8 etwa gleich lange Nutzungszeiten wie beim iPhone 7. Das entspricht bis zu 12 Stunden Internetnutzung und bis zu 40 Stunden bei reiner Audiowiedergabe. Die größere Plus-Variante hat mehr Platz für einen größeren Akku und erreicht daher etwas mehr: Bis zu 13 Stunden Internetnutzung und 60 Stunden Audiowiedergabe. Beim iPhone X schreibt Apple, es übertreffe die Werte des iPhone 7 um bis zu 2 Stunden. Bei der Internetnutzung wird dann aber derselbe Wert von bis zu 12 Stunden angegeben, bei der Audiowiedergabe sind es wie beim 8 Plus 60 Stunden.

Kommentare

nane
nane14.09.17 10:18
Nun ja, auch mit Zubehör lässt sich gutes Geld verdienen
Das Qi laden ist allerdings etwas, was bei mir einen ganz enormen "haben-will" Reflex auslöst.
Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.
+1
Dayzd14.09.17 10:18
Erstens gibt es weitaus günstigere Netzteile, die mehr Watt liefern und einen USB-A Anschluss besitzen. Z.B. von Anker.
Zweitens ist 29-Watt-Netzteil von Apple groß und schwer. Was wäre der Aufschrei groß, wenn die ein solches Netzteil beilegen würde? Mal abgesehen von der größeren Packung (die Lager der Telefonshops würden sich auch bedanken).

Darüber hinaus: Mit der gestiegenen Akkuleistung sollte man durch den Tag kommen. Die meisten Leute haben eh die Gewohnheit nachts das Handy anzuschließen. Da reicht auch das 5-Watt-Teil. Wer das Quickcharge wirklich benötigen sollte, holt sich (ähnlich Qi-Ladegerät - hier wird die Entscheidung von Apple doch begrüßt, dass sie sagen, dass es viele gute Ladegeräte in dem Bereich eh schon gibt?!) halt ein entsprechendes Ladegerät oder besitzt eh schon längst eins, welches mehr Watt liefert.
-1
fichtmedia14.09.17 10:29
Hm, und was ist mit den Netzteilen für das iPad (Pro)? Meines Wissens bieten die doch ebenfalls eine höhere Ladespannung als das Netzteil der iPhones und laden das iPhone (jedenfalls nach meiner eigenen Erfahrung) schneller auf...
-1
mistamilla
mistamilla14.09.17 10:44
Das würde mich auch interessieren. Die iPad-Netzteile haben 12 Watt und die älteren 10 Watt. Ist das genug für QuickCharge (oder zumindest Quicker Charge).
fichtmedia
Hm, und was ist mit den Netzteilen für das iPad (Pro)? Meines Wissens bieten die doch ebenfalls eine höhere Ladespannung als das Netzteil der iPhones und laden das iPhone (jedenfalls nach meiner eigenen Erfahrung) schneller auf...
ITZA GOOTZIE
-1
Cupertimo14.09.17 11:01
nane
Das Qi laden ist allerdings etwas, was bei mir einen ganz enormen "haben-will" Reflex auslöst.

Bei mir gar nicht
-1
jensche14.09.17 11:03
Ich denke ein Grund das Apple Ihr Zubehör verspätet ist der neue Qi Standard 1.2. Denn genau der deckt das von Apple vorgstellte Air Power ab. Fast wireless charging.. usw.



-1
teorema67
teorema6714.09.17 11:19
Nur zum Vergleich, keine Kritik an Apple:
Der kompakte Samsung Schnelllader (15 W) kostet 12 Euro bei Amazon. Er lädt den 3500-mAh-Akku in ca. 100 Minuten.
Der Qi-Schnelllader kostet 47 Euro bei Amazon. Benötigt ca. 3 Stunden zum induktiven Schnellladen und ca. 4 Stunden beim langsamen induktiven Laden.
Ich stelle mein Phone gelegentlich zum Langsamladen ab, ich kann es ohne Kabelabstöpseln jederzeit vom Lader nehmen und benützen. Mehr brauche ich nicht, nächtliches Aufladen ist Geschichte.
Good news, everyone! (Hubert J. Farnsworth)
0
Frost14.09.17 11:37
fichtmedia
Hm, und was ist mit den Netzteilen für das iPad (Pro)? Meines Wissens bieten die doch ebenfalls eine höhere Ladespannung als das Netzteil der iPhones und laden das iPhone (jedenfalls nach meiner eigenen Erfahrung) schneller auf...
Mein iPad Pro laesst sich zumindest mit dem Netzteil meines
MacBooks um einiges schneller laden als mit dem Netzteil
des iPads. Ich habe es jetzt nicht nachgesehen, kann sein
dass das iPad Netzteil etwas mehr Watt liefert, es laed aber
wesentlich langsamer als das MacBook Netzteil.
Dies wird sich dann mit dem iPhone bei iPad Netzteil vs. MacBook
Netzteil analog verhalten.
-1
Aerosail14.09.17 13:24
Grausam immer soviel Elektrotechnik-Kauderwelsch zu lesen:

Das heißt Leistung und nicht Watt! Watt ist bloß die Einheit der Leistung.
Zudem ist höherer Ladestrom statt Ladespannung gemeint. Die Ladespannung ist fix mit 5V.
+1
repa14.09.17 13:29
Mich würde interessieren, ob die von Anker propagierte Methode Quick Charge 3.0 und Power IQ ebenfalls die Schnellladung der neuen iPhones ermöglicht.
Das war ja bisher, trotz der Behauptungen von Anker nicht möglich.
-1
Apple Mik14.09.17 14:24
Einem solch teuren Smartphone ein 5 Watt Netzteil beizulegen ist eine Frechheit.Bin auch gespannt was diese Qi Ladestation von Apple kostet.Warscheinlich liegt der Preis jenseits der 100 Euro.Die gesamte Preispolitik von Apple wird immer unverschämter.
-2
teorema67
teorema6714.09.17 14:42
Apple Mik
Einem solch teuren Smartphone ein 5 Watt Netzteil beizulegen ist eine Frechheit ...
... wo die "Detailverliebtheit" von Apple immer so gelobt wird. Ein kompaktes 2A-Netzteil hätten sie schon herstellen und beilegen müssen. So macht es die Konkurrenz auch. Das 59-Euro-29W-Netzteil ist völlig unpassend.
Good news, everyone! (Hubert J. Farnsworth)
-1
sierkb15.09.17 02:16
Forbes (14.09.2017): Apple's New iPhones Have A Nasty Surprise
The iPhone 8, iPhone 8 Plus and redesigned iPhone X have arrived. They bring a host of new features and increased price tags (some more than others), but on closer inspection it appears Apple's most fundamental upgrade will not work as expected…

AppleInsider (14.09.2017): Apple AirPower charging plate uses Qi protocol, but may not be compatible with other devices
-1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen