Rewind - Ausgabe 299 erschienen

Ab sofort steht die 299. Ausgabe unseres wöchentlichen Magazins Rewind zur Verfügung. Wie immer können Sie die aktuelle Ausgabe über MacRewind.de lesen und dort auch im umfangreichen Archiv stöbern. Folgende Themen werden in der aktuellen Ausgabe behandelt:

Praxistest: Iomega Mac Companion
Tools, Utilities & Stuff
  • Canon PIXMA PRO-1: 12 Farben für ein Halelujah
  • Bowers & Wilkins: Party On, Zeppelin!
  • Brinell: USB-Sticks und Festplatten im Luxus-Gewand
  • Sonnet: Kartenleser Dio für Pro CF- und SDXC
  • Pantone Farbfächer einmal anders
  • DeluxGear Lens Cradle
  • Zeiss: Distagon T* 2/25
  • Die Genießer-Ecke: Audez‘e und MalValve
Bilder der Woche

Weiterführende Links:

Kommentare

nicht ich
nicht ich29.10.11 11:55
Guter Bericht zur Iomega Mac Companion, danke.
Ich habe vor, mir als nächsten Mac ein MacBook Air zu kaufen. (Da es nicht eilt, werde ich noch bis nächstes Jahr, auf ein neues Modell, warten.) Da das MacBook Air keinen FireWire Anschluss mitbringt und ich eine externe Festplatte bestimmt nicht per USB 2.0 anschliessen möchte, hoffe ich immer noch auf eine externe Festplatte mit Thunderbolt. Natürlich möchte ich kein RAID System im 4-stelligen Preisbereich, sondern einfach eine simple externe Festplatte mit Thunderbolt. Habe ich Chancen, dass dieser Wunsch innert nützlicher Frist in Erfüllung geht, oder bleibt dies eine Illusion?
0
sonorman
sonorman29.10.11 12:15
nicht ich

Steht in dem Bericht zum Iomega.
0
nicht ich
nicht ich29.10.11 13:20
Ja, das habe ich gelesen bzgl. frühestens erstes Quartal 2012. Aber das hört sich auch eher nach Preisen im 4-stelligen an. Ist denn Thunderbolt so teuer, dass sich das gar nicht erst lohnt für eine simple externe Festplatte (da der Thunderbolt Anschluss mehr kosten würde als der ganze Rest des Produkts … )?
Meine Frage ist eher, ob Thunderbolt jemals in günstigen Consumer-Produkten Einzug halten wird, oder ob das nur den teureren Geräten vorbehalten sein wird?
0
sonorman
sonorman29.10.11 13:33
Naja, vierstellig sicher nicht. Es sei denn bei ultrateuren SSD-Versionen.

Es gibt übrigens von LaCie schon Thunderbolt Festplatten. Oder zumindest sollen sie in Kürze verfügbar sein. @@

Preis soll bei 350 € für die 1TB-Variante liegen. Und das Kabel kostet noch mal 50 € extra.
Kein Schnäppchen also. Aber für all die Jungs, die immer so für Thunderbolt schwärmen und USB 3 verteufeln ist das sicher kein Problem.

Irgendwann wird Thunderbolt vielleicht auch mal günstiger. Aber wer weiß das schon?
0
nicht ich
nicht ich29.10.11 13:50
Ich gehöre ja nicht zu denen, die USB 3 verteufeln. Tatsache ist bloss, dass ich gerne eine externe Festplatte für ein MacBook Air hätte. Solange dieses kein USB 3 hat, sehe ich keine andere Lösung als Thunderbolt. (Eine Time Capsule ist für mich keine Alternative.)
Die LaCie Festplatte ist zurzeit leider so gut wie nicht lieferbar und wie Du bereits erwähnst auch ziemlich teuer.
0
sonorman
sonorman29.10.11 14:05
Du warst auch nicht gemeint, sondern eher die Fanboy-Burschen, die hier in diversen Threads immer gleich rumgepöbelt haben, wenn man mal den Wunsch nach USB 3 geäußert hat. Manche sehen sowas ja als Gotteslästerung an.
0
nicht ich
nicht ich29.10.11 14:11
OK, alles klar. Vielen Dank Dir jedenfalls für Deine Recherchen etc. für die wöchentliche Rewind. Bin gespannt auf zukünftige Berichte über externe Festplatten.
0
Krypton29.10.11 15:44
Danke für die Rewind.

Ausgeworfene Festplatten kann man übrigens mit dem Festplatten-Dienstprogramm wieder mounten. Dort erscheinen sie ausgegraut in der Seitenleiste. Klickt man diese an, sind sie nach einem Klick auf den Button »Aktivieren« wieder auf dem Desktop zu sehen.

Einige Backup Programme (beispielsweise Synk von Decimus) können ausgeworfene Platten zum Backup selbst wieder mounten und anschließend wieder auswerfen. So ist die Backup-Platte oder Partition im Alltag unsichtbar.

Nach diversen Berichten soll der Aufpreis für ein Thunderbolt Gerät bei knapp 100 $ liegen (Chip + Buchsen + Lizenzen), so dass auch einzelne Laufwerke in naher Zukunft kaum unter 200 € auf den Markt kommen dürften. Das ist wohl auch der Grund, warum derzeit vor allem hochpreisige RAID und SSD Laufwerke hergestellt werden. Da tut der Aufpreis nicht so weh. Mit Kabel liegt eine derartige Lösung dann bei knapp 250€. Nicht vierstellig aber auch kein Pappenstiel für eine externe Platte. Ich hoffe auch noch auf USB 3.0 für meinen nächsten Mac.
0
sonorman
sonorman29.10.11 16:14
Krypton

Danke für den Hinweis zum Mounten. Das kannte ich noch nicht.

Ich bekomme übrigens demnächst die Sonnet USB-3-Karte für den PCI-Slot des MacPro zum Test. Damit werde ich diverse USB-3-Produkte testen. U.a. Den neuen CardReader, den ich heute in der Rewind habe.
0
teacup29.10.11 20:58
sonorman
Bezgl. USB3: Wer hier rumpöbelt, sind meiner Erfahrung nach eher diejenigen, die ihrem Frust über das achsowichtige USB3 "lautstark" Luft machen, weil ja Apple zu faul/bl.d/arrogant ist, um die Schnittstelle einzubauen. Wenn man dann mal auf die Berichte hinweist, die besagen, dass Apple wahrscheinlich auf die neuen Intel-Chipsätze wartet, weil da der Controller bereits "onboard" ist, wird man schnell als Fanboy abgestempelt.

Fazit: Jede Geschichte hat 2 Seiten. Ich persönlich würde mich zB viel mehr über eSATA freuen. Wenn schon Datenrate, dann richtig. USB ist für Mäuse
0
Laphroaig
Laphroaig29.10.11 21:13
Aber für all die Jungs, die immer so für Thunderbolt schwärmen und USB 3 verteufeln ist das sicher kein Problem.

Der war gut
0
mbh
mbh29.10.11 22:23
teacup

eSATA will Strom...
0
macmuckel
macmuckel30.10.11 09:21
Gibt es eine Möglichkeit, den "RSS" in Mail zu abonnieren?
Ich finde Lesestoff als "Podcast" in iTunes seltsam...
0
daidai
daidai30.10.11 11:59
teacup
Das ist was für Mäuse.

Ist esata in der Geschwindigkeit nicht ähnlich wie ExpressCard - ungefähr 2.5 bis 3 Gb/s? das wäre ja immernoch knapp die Hälfte von USB3?
Wie wir die Arbeit anschauen, so schaut uns die Arbeit wieder an.
0
ben493
ben49330.10.11 12:05
Was gibt's den nächste Woche zum Jubiläääääääääum
0
teacup30.10.11 18:25
mbh
Ist mir bekannt. Ich schrub auch über Datenrate, nicht über Stromversorgung unterwegs.
Ich brauche Durchsatz, nicht Mobilität. Videoschnitt beim Zugfahren kommt bei mir eher selten vor.

daidai
Naja, die Datenraten die draufstehen, sind selten die, die drin sind.
Einen Vergleich findest zu hier:

Ganzer Artikel hier:

Weitere Artikel zum Thema kennt die suchmaschine deiner Wahl.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen