Rewind - Ausgabe 258 erschienen

Ab sofort steht die 258. Ausgabe unseres wöchentlichen Magazins Rewind zur Verfügung. Wie immer können Sie die aktuelle Ausgabe über MacRewind.de lesen und dort auch im umfangreichen Archiv stöbern. Folgende Themen werden in der aktuellen Ausgabe behandelt:

Praxistest: ELAC MicroMAGIC II
Tools, Utilities & Stuff
  • ÜberMask: Ordner und Dateien gut getarnt
  • ÜberMask – Rewind Turbotest
  • xMount: iPad-Bodenständer mit Energieversorgung
  • AirPlay startet durch
  • Tamrac: Rally 5 für Kamera und iPad
  • Reflecta: Der Kasseten-Walkman kommt wieder
  • Electrocompaniet: DAC & Streamer für Kenner
App-Ecke
Bilder der Woche



Weiterführende Links:

Kommentare

sonorman
sonorman15.01.11 10:04
Ich sollte zum Test der ELACs vielleicht noch ergänzen, dass der Vergleich mit Lautsprechern wie der ADAM A5 nicht ganz einfach ist, weil das Konzept der Minisatelliten mit Subwoofer einige konzeptionelle Unterschiede mitbringt.

Insgesamt ist das ELAC MicroMAGIC II den Adam A5 klanglich deutlich überlegen und eignet sich vor allem besser für den Nahfeldbetrieb am Desktop, als herkömmliche 2-Wege-Boxen in der Größe der ADAM. Die kleinen ELAC-Satelliten schaffen eine deutlich bessere Räumlichkeit bei zugleich besserem Zeitverhalten (Timing). Zudem ist der kleine Subwoofer erstaunlich erwachsen und dabei sehr dröhnfrei und präzise, womit der Bass den der ADAM und ähnlichen Lautsprechern klar abhängt. Voraussetzung dafür ist natürlich immer eine sorgfältige Wahl des Aufstellungsortes und eine genaue Anpassung von Pegel, Übergangsfrequenz und Phase. Einfach den Sub unter den.Tisch stellen wäre Perlen vor die Säue werfen.
0
eiq
eiq15.01.11 10:27
sonorman
Ich dachte der Aufstellungsort von Subwoofern wäre prinzipbedingt egal?

Da ich fast ausschließlich Musik höre, habe ich ein gutes altes Stereosystem ohne Subwoofer - daher mangels Erfahrungswerten die Nachfrage.
0
sonorman
sonorman15.01.11 10:31
Nein, ist keineswegs egal.
Das komplett aufzudröseln würde hier den Rahmen sprengen, aber ich bin darauf auch kurz im Bericht eingegangen.
0
eiq
eiq15.01.11 10:38
Oh, dann muss ich nochmal genauer lesen. Hab den Teil nur überflogen.
0
MacrubyII
MacrubyII15.01.11 10:59
Oh! Electrocompaniet! Jetzt hast du mich neugierig gemacht
Da hab ich heut Abend was zu lesen...
Danke! Und schönes Wochenende!!!
LG
Liebe das Leben - nutze die Zeit!
0
Aerosail15.01.11 11:11
Ich bin gespannt was B&W mit dem Zeppelin Air vorstellen wird.

Ich rechne ja (neben Airplay natürlich) mit einem Apple Authentification Chip für digitale Übertragung vom Ipod. Größere Verstärkerleistung halte ich für unnötig. Ich hab das normale Zeppelin und das ist schon verdammt laut auch wenn nur 100W drauf steht.

Die spannende Frage wird ob ich mich dazu hinreißen lasse ein Zeppelin Air zu kaufen
0
A-Ha15.01.11 12:25
Kann man das Bild "Winter nahe der Ostsee" auch irgendwo herunterladen? Es ist wunderschön!
0
sonorman
sonorman15.01.11 13:44
MacrubyII
Habe ich mir gedacht, dass das was für Dich sein könnte. Ich wollte Dir schon eine Mail schicken. Schön, dass Du's auch so entdeckt hast.

Aerosail
Auf den Luft-Zeppelin bin ich auch schon gespannt. Kann aber noch dauern, bis die Geräte bei uns verfügbar sind.

A-Ha
Das Bild wurde mir per Mail zugeschickt. Ob es online verfügbar ist, weiss ich nicht.
0
Aerosail15.01.11 13:51
sonorman: Selbstredend das du ein Testexemplar anfordern wirst, richtig?
0
Hot Mac
Hot Mac15.01.11 13:56
Super Ausgabe!

Ich hab die Elac-Fäustlinge noch im Kofferraum liegen.
Bin mal gespannt, ob sie meine A5 ersetzen können.

In München konnte ich leider nur schwarze bekommen.
Champagne for my real friends, real pain for my sham friends!
0
sonorman
sonorman15.01.11 15:05
Aerosail
Ja, ist schon vorbestellt. Aber es kann tatsächlich noch bis Mitte des Jahres dauern!

Hot Mac
Sehr schön. Erst mal zum testen?
Gib dem System unbedingt ein paar Tage Zeit zum Einspielen.
Bei der Aufstellung der Satelliten ist mir aufgefallen, dass die Klangbühne größer und lebensechter wirkt, wenn man die Lautsprecher nicht zum Hörer anwinkelt, sondern gerade nach vorne abstrahlen lässt. Mein Kontaktmann bei ELAC betreibt sie sogar etwas nach außen angewinkelt. Im Nahfeld am Desktop bleibt die räumliche Präzision trotzdem sehr hoch.
0
Hot Mac
Hot Mac15.01.11 15:42
sonorman

Erst mal nur zum testen!

Leider bekomme ich den Subwoofer erst am Dienstag.

Soll ich mit dem Einspielen noch bis Dienstag warten, oder kann ich die Satelliten derweil an meinen MicroVee hängen?

Mein Setup entspricht dem Deinen: Naim>Black Cube>>>
Champagne for my real friends, real pain for my sham friends!
0
sonorman
sonorman15.01.11 15:48
Hot Mac

Kannst Du jetzt schon einspielen. Je länger, desto besser.

Und wenn möglich, versuche die Satelliten etwas von der Tischoberfläche wegzubekommen. Stell sie am besten auf irgendwelche geeigneten Podeste. Leider sind die Alu Desktop Stands ja noch nicht im Handel.
0
Dege
Dege15.01.11 17:10
Bin ich eigentlich der Einzige hier der einen Preis von rund 1400€ für ein 2.1 System für absolut aberwitzig hält? Nichts gegen High-End, aber 1400€? Dafür kriegt man ja nen 55" TV. Ich frage mich immer wie man sich den Mehrwert gegenüber einem "normalen" 2.1 System für sagen wir 200-300€ schön rechnen kann? Für die 1100€ Differenz kaufe ich mir doch lieber andere Dinge, die mir einen größeren Nutzen bescheren, als einen (wahrscheinlich) nur unmerklich besseren Klang? Ich will niemanden angreifen, aber ich kann da nur mit dem Kopf schütteln!
0
Hot Mac
Hot Mac15.01.11 17:14
sonorman

herzlichen Dank für den aufschlußreichen Test der ELAC-Fäustlinge und die weitere, hervorragende Ausgabe der Rewind.

Ich spreche wohl im Namen aller Leser: Wir wissen Deine Mühe sehr zu schätzen.
.
Kabel sind dran.
Los geht's!

Bin schon jetzt beeindruckt.

Danke für den Tip!
Champagne for my real friends, real pain for my sham friends!
0
sonorman
sonorman15.01.11 17:26
Hot Mac
Danke, freut mich sehr.

Dege
Wie ich im Bericht schon schrieb, steht der Preis niemals in Relation zur Größe. Der Mehrwert bei den ELACs ist meiner Ansicht nach absolut vorhanden.
Aber die persönlichen Ansprüche spielen natürlich auch eine Rolle. Wer mit seinen 200€-Speakern zufrieden ist, keine Erfahrung hat, was darüber hinaus noch möglich ist und sich damit abfindet, der kann auch nicht beurteilen, ob etwas anderes, das deutlich teurer ist, nicht vielleicht doch seinen Mehrpreis wert ist. Das ist nachvollziehbar, aber kein Grund, diese anderen Produkte zu verurteilen und als unnötig abzustemprln.
0
MacrubyII
MacrubyII15.01.11 19:02
Zitat: "Hot Mac 15.01.11 17:14
@@ sonorman

herzlichen Dank für den aufschlußreichen Test der ELAC-Fäustlinge und die weitere, hervorragende Ausgabe der Rewind.

Ich spreche wohl im Namen aller Leser: Wir wissen Deine Mühe sehr zu schätzen."


Einer von "aller Leser" bin ich! Kann Hot Mac da nur zustimmen. Bitte weiter so!

Du hast mich ziemlich neugierig gemacht! Ich hole mir auf der Homepage weitere Informationen.
Ich werde auf jeden Fall noch die von Dir genannte Messe und die darauf folgende Rewind abwarten.
Bei meinem Händler erkundige ich mich nächste Woche schon mal, ob er E. noch führt bzw. besorgen kann. Meine V+E von E. sind nämlich schon etwas betagtere Gerätschaften Aber _so was_ hält ja auch ein Leben lang!

Noch mal: herzlichen Dank, sonorman!!!
Liebe das Leben - nutze die Zeit!
0
re:com15.01.11 19:04
High-End, aber 1400€? Dafür kriegt man ja nen 55" TV.

Hochwertige Fernseher kosten DEUTLICH mehr
0
Dege
Dege15.01.11 19:51
Sonorman:
Es mag Audiofetischisten geben, die das für sich rechtfertigen können, das ist auch ok. Aber so gut können die Teile nicht klingen, dass ich dafür 1400€ auf den Tisch legen würde, ist aber nur meine Meinung. Wie die Kommentare hier belegen, gibt es genügend Leute, die nicht meiner Meinung sind. Wie dem auch sei.

re:com:
Nenn mir doch mal bitte 2 Stück, die deutlich mehr kosten und weder LED (schlechte Blickwinkelabhängigkeit) noch 3D (für mich unnötig) können und 55" haben, dazu noch per USB so gut wie alle Formate abspielen können... ich bin gespannt
0
X-Jo15.01.11 20:49
Dege
Nenn mir doch mal bitte 2 Stück, die deutlich mehr kosten
Mal einer: Panasonic TX-P54Z1E
Dege
Es mag Audiofetischisten geben, die das für sich rechtfertigen können, das ist auch ok.
Es mag Audioignoranten geben, die das für sich rechtfertigen können, ihre Ohren mit 200 € Lautsprechern zu vergewaltigen.
Dege
... kaufe ich mir doch lieber andere Dinge, die mir einen größeren Nutzen bescheren ...
Alles nur nach dem Nutzen beurteilen, was ist das für ein armseliges Leben? Warum hört man überhaupt Musik, welchen Nutzen hat das? Statt Musik könnte man sich auch 'ne neue Klobürste kaufen.
Ich will niemanden angreifen, aber ich kann da nur mit dem Kopf schütteln!
0
DogsChief
DogsChief15.01.11 21:56
Ich habe vor einigen Jahren mal Boxen selbst gebaut. Design der Gehäuse von Bose inspiriert, gute Lautsprecher aus dem Elektronikmarkt, einen Kumpel, der mir die Weichen gelötet hat. Klingen auch heute noch gut und haben damals inkl. Material fast 600,- DM gekostet. Mit den Beiden beschalle ich mein Büro und höre in fast jeder Distanz und fast jedem Winkel des Raums Stereo.

Tja. Klang ist wie Hubraum: Nur durch mehr zu ersetzen.
Es ist besser beim zweiten Mal zu scheitern, als es erst gar nicht versucht zu haben. ( Bear Heart )
0
re:com16.01.11 00:44
Nenn mir doch mal bitte 2 Stück, die deutlich mehr kosten und weder LED (schlechte Blickwinkelabhängigkeit) noch 3D (für mich unnötig) können und 55" haben, dazu noch per USB so gut wie alle Formate abspielen können... ich bin gespannt

Ich hab mit einem 46" Phillips aus der 9000er Serie keine Blickwinkel-Probleme ... nicht ansatzweise ... ganz im Gegenteil, ist das Bild aus allen Blickwinkel deutlich besser als was der Großteil des Markts hergiebt.

3D kann er nicht, LED Local Dimming aber sehr wohl @@ schwarz ist dann auch wirklich schwarz

Das ist aber keinesweg ein absoluter "High-End" Fernseher. Da geht noch mehr
Es mag Audiofetischisten geben, die das für sich rechtfertigen können, das ist auch ok. Aber so gut können die Teile nicht klingen, dass ich dafür 1400€ auf den Tisch legen würde, ist aber nur meine Meinung. Wie die Kommentare hier belegen, gibt es genügend Leute, die nicht meiner Meinung sind. Wie dem auch sei.

Na dann schau mal beim Fachhändler vorbei. Ich trau mich zu wetten du erkennst innerhalb von Sekunden/Minuten was den Unterschied zwischen einer 150, einer 1500 und einer 15000 Euro teuren Anlage ausmacht

Aber du bist wohl eher einer der sein Geld in ein Auto steckt (so lässt der Avatar zumindest vermuten). Ist ja gut so, wenn man viel damit unterwegs ist. Andere Leute (wie ich) hören gerne täglich qualitativ hochwertige Musik mit qualitativ hochwertigem Equipment.
0
Dege
Dege16.01.11 01:56
Also die TV-Debatte sprengt glaub ich wirklich den Rahmen, lassen wir das mal. X-Jo mit seinem hedonistischen Lebenswandel kann ich kaum für voll nehmen, denn du musst wohl im Elfenbeinturm wohnen. Es mag sicherlich sein, dass man den Unterschied zwischen einer 150€ Anlage und einer für das 10-fache hört, das ist nicht das Thema. Mir ging es darum, dass wir hier über ein 2.1 System reden. Wenn ich ne 400€ 5.1 Anlage daneben stelle dann wage ich zu bezweifeln, dass Erstere klanglich der Letzteren uberlegen ist. Und ja man kann jetzt wieder diskutieren, dass man hier Äpfel mit Birnen vergleicht, aber nochmal: Mir gehts darum den größten Nutzen aus dem eingesetzten Kapital zu ziehen. Und nein ich stecke mein Geld nicht in mein Auto, zumindest nicht so, wie re:com das vermutet. Ich will ja auch keinen angreifen, der wirklich oft qualitativ hochwertige Musik hört, aber so jemand wird sich ja wohl auch keine 2.1 Anlage kaufen, sondern dann schon was wesentlich größeres? Ich denk da so in Richtung B&W Nautilus und Co. Klärt mich auf, wenn ich total daneben liege, aber mir geistert das halt im Kopf rum. Ich hoffe man kann das sachlich diskutieren...
0
Aerosail16.01.11 08:25
Dege

B&W Nautilus sind doch auch Stereo. Du bist dem klassischen Schwanzvergleich-Denken erlegen fürchte ich. Warum würdest du mehr Geld für 5.1 ausgeben? Ist 5.1 besser als 2.1? Es geht hier um Musik hören und nicht um Filme gucken. Und das du jetzt die Nautilus ins Spiel bringst ist auch nicht klug, die liegen mit 40.000 nämlich jenseits von gut und böse. Nach oben werden die Nuancen immer kleiner, aber der Unterschied zwischen zwischen 1400€ und 200€ den wirst du sicher genießen.

Und das man für 1500€ ein guten 55" Fernseher bekommt ist quatsch. Er genügt halt deinen Ansprüchen. Bildtechnik ist aber auch ein kurzlebiges Geschäft, da würde ich auch nicht so viel investieren.
0
sonorman
sonorman16.01.11 09:32
Dege
Ich weiss nich, Dege, aber ich finde schon den Ansatz Deiner Argumentation sehr kurzsichtig. Du gehst nur von Deiner Person aus, was im Prinzip okay istt, aber Du verurteilst quasi alle anderen, die sich Deiner Positioj nicht anschließen wollen. Nach dem Motto: 200€ für 2.1-Lautsprecher sind genug und wehr mehr ausgibt, ist ein Depp.

Teilweise könnte Deine Haltung aber auch von Unwissen herrühren, was man daran ablesen könnte, dass Du solche Dinge wie 2.1 und 5.1 miteinander vermischt. Du stellst es so dar, als müsse ein 5.1-System grundsätzlich besser sein, aber das ist natürlich quatsch. Es hat nur mehr Lautsprecher und erfüllt einen anderen Zweck.

Die Diskussion an sich ist schon müßig. Muss man einen Mittelklassewagen fahren, wenn einen ein Kleinwagen ebenso von A nach B bringt? Nein.
Muss man einen Mac haben, wo doch PCs rein leistungstechnisch ähnliches für weniger Geld bieten? Nein
Braucht man einen iPod, wenn doch ein billiger No-Name MP3-Player die Musik genauso abspielt? Nein.
Braucht man bessere Kofhörer, als die Beipackdinger der Hersteller? Nein.

Es kommt immer auf den persönlichen Anspruch an. Wenn Dir ein einfaches, billiges Ding von irgend einer Sache genügt, ist das schön für Dich, aber es ist kein Grund, die Nase über andere zu rümpfen, die mehr auszugeben bereit sind, oder teurere Sachen grundsätzlich in Frage zu stellen, was Du hier zu machen scheinst. Und nicht zuletzt denke vielleicht auch mal daran, dass es Leute gibt, die es sich einfach leisten können, hochwertigere Dinge zu kaufen. Warum soll man sich mit recycelten Joghurtbechern als Lautsprecher zufrieden geben, wenn man es sich erlauben kann, in besser verarbeitete und besser klingende Lautsprecher zu investieren?

Deine persönliche Einstellung in allen Ehren, aber wenn Dir etwas zu teuer erscheint, dann ignoriere es doch einfach, anstatt es schlecht zu machen. Du würdest doch sicher auch nicht schreiben, dass es Unsinn ist, sich einen Mac Pro zu kaufen, wo es doch viel billigere Computer gibt, oder?
0
Fuellemann16.01.11 14:09
Also ich find ÜberMask toll!
0
eiq
eiq16.01.11 14:48
Das Problem an ÜberMask ist, dass es die Dateien wirklich nur im Finder ausblendet. Jeder, der das Terminal auch nur mal aus der Ferne gesehen hat, kommt ohne jegliche Mühe an die Dateien ran.
0
sonorman
sonorman16.01.11 15:10
eiq

Den Text zu ÜberMask hast Du gelesen?
Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es kein Tool ist, um Dateien und Ordner stark zu verschlüsseln oder so sehr zu verstecken, dass höchstens Maschinencodefresser es wiederfinden können. Somit ist das auch kein Problem, sondern nur eine Eigenschaft.
0
eiq
eiq16.01.11 16:32
Habe ich gelesen, aber für sowas dann mal eben 20 Euro zu verlangen … naja, wer's braucht.
0
ilig
ilig16.01.11 16:50
Für alle, die es sich zutrauen. Informiert euch mal über Möglichkeiten, Lautsprecher selbst zu bauen. Da ist auch mit 200 Euro so einiges machbar. Dies interessiert sollten da mal reinschauen
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen