Project Cars: Realistische Rennsimulation wird für Mobilgeräte entwickelt

Project Cars erschien 2015 für Windows-PCs wie auch für Playstation und Xbox. Die Rennsimulation zeichnet sich besonders durch sehr realitätsnahes Fahrverhalten wie auch durch eine große Auswahl an Fahrzeugen und Rennstrecken aus. Kritik erntete das Spiel bei Erscheinen aufgrund eines zu simplen Karriere-Modus und stellenweise wenig detaillierter Grafiken mancher Rennstrecken.


Nun will das Entwicklerstudio Gamevil, ansässig in Korea und Kalifornien, das Spiel gemeinsam mit dem ursprünglichen Entwickler Slightly Mad Studios auch auf iPhone, iPad und Android-Geräte portieren:

GAMEVIL is teaming up with renowned UK-based developer, Slightly Mad Studios, to bring their hit IP Project CARS to mobile devices worldwide with a project currently dubbed Project CARS GO. This is GAMEVIL’s first foray into the mobile racing game market.

“We are excited to work with Slightly Mad Studios to bring Project CARS GO to mobile racing fans around the world,” said GAMEVIL USA president, Kyu Lee. “Project CARS GO will feature a host of licensed vehicles and deep car customization options that will bring the authenticity and feel of Project CARS to mobile devices.”

Ein Erscheinungstermin oder Preise wurden bisher nicht genannt. Project Cars verkaufte sich weltweit seit 2015 insgesamt zwei Millionen Mal - der Nachfolger "Project Cars 2" erschien im September letzten Jahres für PC, Playstation 4 und Xbox One.

Kommentare

Scrembol
Scrembol18.05.18 13:17
Ambitioniert. Bin gespannt.
0
MKL18.05.18 14:11
Und dann per AirPlay auf den großen TV...
0
LoCal
LoCal18.05.18 15:33
Ich verstehe ja nicht so ganz warum man das auf Smartphones und Tablets bringt … die Steuerung ist da immer Müll.

Ansonsten stand pCars eher für seine durchschnittliche bis unterdurchschnittliche Fahrphysik in der Kritik
0
Mostindianer18.05.18 15:35
Ich hoffe doch sehr, dass eine native Portierung stattfindet, vor allem für die 3D-Grafik, Stichwort Metal API! Alles andere reizt einfach nicht die HW/SW aus!
0
Lefteous18.05.18 16:12
LoCal
Ich verstehe ja nicht so ganz warum man das auf Smartphones und Tablets bringt … die Steuerung ist da immer Müll.

Ansonsten stand pCars eher für seine durchschnittliche bis unterdurchschnittliche Fahrphysik in der Kritik
Das würde ich so nicht unterschreiben. Ich selbst habe einige Zeit Real Racing auf dem iPad gespielt. Das ist sicher keine Simulation verglichen mit Assetto oder eben Project Cars, aber ganz okay. Och spiele auch Forza/Project Cars auf der XBOX mit Controller. Während man bei Real Racing nur digital Gas geben kann, kann man analog durch Neigung lenken - das wiederum ist erstaunlich gut (gilt nicht für alle iPad-Rennspiele). Mit einem Controller hingegen, kann man zwar auch analog lenken, aber das ist durch das ständige Zentrieren des Analogsticks deutlich schwieriger. Das Steuern durch Neigung ist allerdings ermüdend und man kann sich damit auf Dauer auch Schäden an Handgelenk usw. anspielen.
Beides kann natürlich nicht gegen eine gute Lenkradunterstützung ankommen. bei der sowohl Lenkung als auch Gas und Bremse analog funktionieren, aber wer hat sowas schon, gerade unterwegs?

Real Racing war halt immer Pay To Win SCHEISSE, Project Cars als Vollpreisspiel wäre schon geil. Von daher

Die Physik ist bei Project Cars gar nicht übel, es hat aber andere Krankheiten.
0
Bananenbieger18.05.18 16:40
Lefteous
Real Racing war halt immer Pay To Win SCHEISSE, Project Cars als Vollpreisspiel wäre schon geil. Von daher
RealRacing und RealRacing 2 waren noch Vollpreisspiele. Pay to Win kam erst mit RR3.
+2
Lefteous18.05.18 18:13
Bananenbieger
Lefteous
Real Racing war halt immer Pay To Win SCHEISSE, Project Cars als Vollpreisspiel wäre schon geil. Von daher
RealRacing und RealRacing 2 waren noch Vollpreisspiele. Pay to Win kam erst mit RR3.
Klar, mit Real Racing war natürlich der dritte Teil gemeint, der seit 2013 der aktuelle Teil ist.
0
LoCal
LoCal18.05.18 23:57
Lefteous
LoCal
Ich verstehe ja nicht so ganz warum man das auf Smartphones und Tablets bringt … die Steuerung ist da immer Müll.

Ansonsten stand pCars eher für seine durchschnittliche bis unterdurchschnittliche Fahrphysik in der Kritik
Das würde ich so nicht unterschreiben. Ich selbst habe einige Zeit Real Racing auf dem iPad gespielt. Das ist sicher keine Simulation verglichen mit Assetto oder eben Project Cars, aber ganz okay. Och spiele auch Forza/Project Cars auf der XBOX mit Controller. Während man bei Real Racing nur digital Gas geben kann, kann man analog durch Neigung lenken - das wiederum ist erstaunlich gut (gilt nicht für alle iPad-Rennspiele). Mit einem Controller hingegen, kann man zwar auch analog lenken, aber das ist durch das ständige Zentrieren des Analogsticks deutlich schwieriger. Das Steuern durch Neigung ist allerdings ermüdend und man kann sich damit auf Dauer auch Schäden an Handgelenk usw. anspielen.
Beides kann natürlich nicht gegen eine gute Lenkradunterstützung ankommen. bei der sowohl Lenkung als auch Gas und Bremse analog funktionieren, aber wer hat sowas schon, gerade unterwegs?

Real Racing war halt immer Pay To Win SCHEISSE, Project Cars als Vollpreisspiel wäre schon geil. Von daher

Die Physik ist bei Project Cars gar nicht übel, es hat aber andere Krankheiten.

Ich habe sowohl pCars als auch pCars 2 mitfinanziert und dadurch von Anfang an Zugang zu den Alphas und Betas. Der pCars hat im Lauf der Entwicklung irgendwann aufgehört das Physikmodel zu verbessern und auch die KI war beim Release nicht wirklich gut. Mit pCars 2 hatte sich das etwas geändert und man merkte, dass sich die Entwickler Mühe gegeben haben, die Fehler der ersten Version auszubügeln.

Und während pCars noch eher in der Liga von GT oder Forza lag, kommt pCars 2 schon nahe an Assetto Corsa,rFactor 2 und iRacing ran. Aber auf Augenhöhe ist es definitiv nicht.

Die Smartphone-Version kann ich trotzdem als "Simulation" nichts ernst nehmen. Und ich meine damit Simulation. Alleine das Fehlen von analogem Gas/Bremse macht das ganze doch schon komplett witzlos.
Aber es wird sicher Leute geben denen es gefällt.

Und wer schonmal Screenshots sehen möchte, der schaut hier:
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen