Nicht mehr startende Mac-Apps: Fehler bislang nicht behoben

Offensichtlich ist es für Apple nicht ganz so einfach, den Fehler in Bezug auf nicht mehr startende Apps zu beseitigen. Wie gestern berichtet sehen sich seit vorletzter Nacht Massen an Nutzern mit dem Problem konfrontiert, dass sich Apps nicht mehr starten lassen. Stattdessen erscheint nur die Fehlermeldung, das Programm ist beschädigt und muss erneut aus dem App Store geladen werden. Während bei neuen Programmen ein simpler Neustart, Aus-/Einloggen in den Mac App Store bzw. einmalige Eingabe der Apple-ID ausreichend sind, lassen sich ältere Programme nicht mehr so einfach in Gang setzen. Warum gerade ältere Apps weiterhin nicht funktionieren, hatten wir in diesem Artikel näher beleuchtet:


Kundendienst gesteht derzeit keine Fehler ein
Apple wurde natürlich von vielen Entwicklern auf das Problem aufmerksam gemacht. Apples Kundendienst antwortet allerdings weiterhin stur, dies sei einzig und alleine der Fehler von Drittanbieter-Apps und man wisse um keinen Fehler in Verbindung mit Verifizierung oder Mac App Store. Apple-intern wird die Angelegenheit aber sicherlich genauestens verfolgt. Der Vertrauensverlust in Apples Plattform kann enorm sein, wenn dauerhaft viele ältere Programme unbrauchbar werden - ohne Vorwarnung und im wahrsten Sinne des Wortes über Nacht.

Entwickler und Nutzer verärgert, Lösungsmöglichkeiten
Die Stimmung in Apples Entwicklerforen fällt daher dementsprechend aus. Der Großteil der Nutzer ist natürlich der Meinung, den Software-Hersteller direkt für das kaputte Programm verantwortlich machen zu können. Dass Apples Support diese Einschätzung noch tatkräftig unterstützt, ist dabei wenig hilfreich. Als kleiner Trost bleibt momentan, dass es zumindest einige Mittel und Wege gibt, ältere Programme wieder in Betrieb setzen zu können. Neben erwähntem Neuanmelden im Mac App Store oder einem Neustart bleibt immer noch die Option, den Software-Anbieter anzuschreiben und zu fragen, ob die im Mac App Store erworbene App möglicherweise auch als Shareware-App vertrieben wurde. In diesem Fall ließe sich das Programm per Seriennummer freischalten.

Kommentare

jeti
jeti13.11.15 09:07
Könnte damit ggf. auch einhergehen das via Familienfreigabe keine Apps mehr
beim Organisator der Familie zum Kauf angefragt werden können?

Funktioniert seit einigen Tagen nicht mehr.
0
vMief13.11.15 09:08
Ui, und ich dachte, ich hätte Mist gemacht. Ich wollte 1Passwort starten und ich bekomme die Meldung, dass ich die App nicht gekauft hätte und ich solle mich mit dem entsprechenden Account einloggen (die App habe ich über die Familienfreigabe), wobei ich da grade keine Internetverbindung hatte. Und als ich dann wieder Netz hatte, kam die Meldung, dass die App kaputt ist.
Nachdem ich 1Passwort dann gelöscht habe, und neu geladen habe, ging aber wieder alles.
0
Fenvarien
Fenvarien13.11.15 09:10
vMief Wenn die App noch nicht mehrere Jahre alt ist, klappt es meistens so, ja
Ey up me duck!
0
isenburg
isenburg13.11.15 09:11


dafür habe ich Apple Care bezahlt
0
DeepVolt
DeepVolt13.11.15 09:37
Joa,
habe mich gestern echt gewundert warum mein iFinance 3 nicht mehr gestartet ist. Das Problem lässt sich aktuell mit den genannten Mitteln nicht lösen. Die Software ist aktuell nutzlos. Hoffe da kommt noch eine Lösung.
0
hab_auch_nen_apfel13.11.15 09:39
Ich fühle mich bestätigt: keine wichtigen Apps aus dem Store, basta!
0
DerHerrMeier
DerHerrMeier13.11.15 09:42
Hatte ich gestern auch mit "MoneyMoney".
Ein Neustart und erneute Eingabe des Passwortes bei iTunes hat bei mir geholfen.
0
Macmanie13.11.15 09:43
Einfach den Mac neu starten und das Problem ist behoben! Bei Apple ist ein Zertifikat abgelaufen, aber es gibt längst ein neues. Einziges Problem ist, dass die Macs das neue Zertifikat nicht automatisch abholen, aber nach einem Neustart wird das gemacht, und alles ist gut.
0
MacBeck
MacBeck13.11.15 09:54
Software kommt mir nicht via MAS ins Haus. Fertig. Aus eben diesem Grund.

Man stelle sich folgendes vor:
MS stellt Office 2016 vor, ab sofort blockiert MS die Nutzung der Vorgängerversionen... Das wäre ein riesiger Aufschrei.

Apple kann das. Durch den MAS....

Ich kaufe Software entweder über DVD oder per Download bei amazon - da hab ich die Lizenz, die nicht online geprüft wird bei jedem Start. Habe bewusst Office 2011 gekauft, nachdem Office 365 raus kam.
It is what it is - don't make it what it isn't.
0
Qualle13.11.15 10:08
Macmanie
Einfach den Mac neu starten und das Problem ist behoben! Bei Apple ist ein Zertifikat abgelaufen, aber es gibt längst ein neues. Einziges Problem ist, dass die Macs das neue Zertifikat nicht automatisch abholen, aber nach einem Neustart wird das gemacht, und alles ist gut.

Schön wäre es ... klappt aber nicht mit allen Programmen. Aber warum sollte man auch dem Beitrag von MTN glauben wenn man es doch eh besser weiß!
0
diekroete13.11.15 10:09
Ich bin auch bei iFinance 3 betroffen. Die 4er version benötige ich nicht. Hoffe, das Problem wird gelöst werden können. Alles tipps ausgeführt wie beschrieben. In der Konsole wird dann immer etwas geloggt, hab aber grad meinen Mac nicht da.
0
Black Mac
Black Mac13.11.15 10:51
Auch ganz nett, das habe ich in iTunes seit heute Morgen – vorher habe ich das nie gesehen. Hat das sonst noch jemand? Besteht da ein Zusammenhang?

P.S.: Apple kann keine Dienste.
0
Fenvarien
Fenvarien13.11.15 11:02
Macmanie Nein, genau so ist es nicht, siehe Meldung
Ey up me duck!
0
uuhh13.11.15 11:08
Black Mac
Auch ganz nett, das habe ich in iTunes seit heute Morgen – vorher habe ich das nie gesehen. Hat das sonst noch jemand?
Same here. Ob da ein Zusammenhang besteht, kann ich aber leider auch nicht sagen.
0
Black Mac
Black Mac13.11.15 11:11
uuhh
Black Mac
Auch ganz nett, das habe ich in iTunes seit heute Morgen – vorher habe ich das nie gesehen. Hat das sonst noch jemand?
Same here. Ob da ein Zusammenhang besteht, kann ich aber leider auch nicht sagen.
Wenn du das auch hast, tippe ich auf einen Zusammenhang. Ich habe übrigens keine Firewall, nur NAT.
P.S.: Apple kann keine Dienste.
0
Hakke13.11.15 11:31
Frage an alle Betroffenen: Tritt das Problem nur unter El Capitan auf oder auch unter den Vorgängerversionen?
0
Radetzky13.11.15 11:43
Wenn man etwas darüber nachdenkt, dann ist die Abhängigkeit von Apples gutem Willen absolut bedenklich.
0
ocrho13.11.15 11:44
Also mir ist es unbegreiflich wieso Apple kein offizielles Support-Dokument erstellt. Fast jeder Benutzer erhält diese Fehlermeldungen und es ist taktisch unklug, wenn die Benutzer sich über eine Google-Suche eine Lösung zusammensuchen müssen und dabei auch viel Schrott-Informationen lesen. Nicht jeder Mac-User schaut vor der Google-Suche zuerst bei MacTecNews vorbei...

Aber auch für die User die bei MacTecNews oder heise etc. zuerst schauen - auch für die wäre es ein gutes Vertrauenssignal mit welchen Stellenwert Apple den Mac App Store behandelt.
0
MacBeck
MacBeck13.11.15 11:48
Radetzky
Wenn man etwas darüber nachdenkt, dann ist die Abhängigkeit von Apples gutem Willen absolut bedenklich.

ich auch!
It is what it is - don't make it what it isn't.
0
ocrho13.11.15 11:50
Generell fehlt es dem Mac App Store an interner Aufmerksamkeit bei Apple. Wieso gibt es auch nach Jahren immer noch nicht die Funktion "Eine App verschenken" wie beim iOS App Store? Ich verschenke jedes Jahr Apps zu Geburtstagen und Feiertagen. Besonders bei den teureren Mac Apps würde es sich besonders als Geschenk anbieten.

Selbst so einfache Themen für Umsatzsteigerung sind in der ToDo-Liste ganz tief unten bei Apple periodisiert und da fragt man sich welche Baustellen gibt es darüber, dass so etwas einfaches nicht realisiert wird?
0
promac
promac13.11.15 12:19
Hakke
Frage an alle Betroffenen: Tritt das Problem nur unter El Capitan auf oder auch unter den Vorgängerversionen?

Hier auch unter 10.9.5.
0
www.event-labor.com13.11.15 12:22
Bei mir hat das Abmelden im Mac App Store und wieder anmelden geklappt.
0
macuser22
macuser2213.11.15 12:52
iTunes-Problem seit heute früh wie im Screenshot zu sehen. Von iTunes ab- und wieder anmelden hat geholfen. OS 10.10.5. Viele Grüße
Erkenne dich selbst –//– Nichts im Übermaß
0
weini13.11.15 12:58
Darauf nur ein lautes HAHA.

Selber schuld. Wer sich aus bequemlichkeit selber in den goldenen käfig einsperren lässt und den frohlockenden versprechen eines konzerns glaubt, dass sein leben durch die tollen angebote viel einfacher wird, der muss halt damit rechnen, dass er irgendwann nicht mehr raus kommt aus der schönen neuen welt. So siehts halt aus, wenn man die kontrolle abgibt.

Kein progamm aus dem MAS, null probleme.
0
MacBeck
MacBeck13.11.15 13:26
Radetzky
Wenn man etwas darüber nachdenkt, dann ist die Abhängigkeit von Apples gutem Willen absolut bedenklich.

find ich auch!

korrektur geht ja leider mobil nicht, daher nochmal...
It is what it is - don't make it what it isn't.
0
Cornelius Fischer
Cornelius Fischer13.11.15 16:14
Dito hier mit iFinance3 .. kanns aktuell nicht brauchen obwohl dort meine komplette Buchhaltung drauf läuft. iFinance4 läuft, aber aktuell hab ich keine Zeit die Daten zu portieren und zu hoffen das beim Transfer der Datenbank keine Fehler auftauchen.

Wird iFiancen3 nochmals zum laufen gebracht?
0
PaulMuadDib13.11.15 20:00
weini
Kein progamm aus dem MAS, null Probleme.
Nur solange die oft vorhandene Seriennummer noch gültig ist. Die wird nämlich auch oft online überprüft ... So einfach ist das leider nicht.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen