Microsoft To-Do soll Wunderlist-App ablösen

Nach der Übernahme von Wunderlist durch Microsoft vor zwei Jahren gibt es den nächsten signifikanten Einschnitt für Nutzer. Mit der neuen iPhone-App "Microsoft To-Do" wurde jetzt ein Ersatz für Wunderlist veröffentlicht, der mittelfristig die Wunderlist-App ablösen soll. Hinter der neuen App stehen erneut die Entwickler von Wunderlist, welche nun eine intelligentere und intuitivere Aufgabenverwaltung geschaffen haben wollen.

Die neue App soll es Nutzern ermöglichen, sehr schnell Aufgaben anzulegen, zu priorisieren, farblich zu markieren und zu verschieben. Zu jeder Aufgabe lassen sich unkompliziert Notizen hinzufügen und Aufgaben bei Bedarf gruppieren. Zudem schlägt die App anhand verknüpfter Konten mögliche Aufgaben vor, die vom Nutzer nur noch als tatsächlich zu erledigende Aufgabe bestätigt werden müssen.


Die Synchronisation über mehrere Geräte hinweg erfolgt über die Office-365-Cloud, was auch die Synchronisation mit den Outlook-Aufgaben beinhaltet. Microsoft will das Zusammenspiel mit den Office-Apps aber noch weiter ausbauen. Als Preview ist Microsoft To-Do kostenlos, erfordert aber die Registrierung mit einer Microsoft ID.


Zunächst gibt es die App für iPhone, Android-Smartphones und Windows 10 sowie für Web-Browser. Später sollen auch Versionen für Mac und Tablets folgen. Die iPhone-Variante erfordert mindestens iOS 9.0 und ist als Download rund 66 MB groß. Wunderlist ist nach wie vor im App Store erhältlich und gleichermaßen für iPhone, iPad und Apple Watch optimiert.

Kommentare

larsvonhier
larsvonhier20.04.17 09:57
Der bekannte alte leidige MS-Weg:
Aufkaufen, Assimilieren, Plattmachen.
+3
nacho
nacho20.04.17 10:00
Schade, muss ich mich wohl langsam nach einer Alternative umsehen.
+3
uepsilon
uepsilon20.04.17 10:02
nacho
Schade, muss ich mich wohl langsam nach einer Alternative umsehen.

Nimm Todoist. Ich kenne nichts besseres ...
UEPSILON.
+2
nacho
nacho20.04.17 10:10
uepsilon
nacho
Schade, muss ich mich wohl langsam nach einer Alternative umsehen.

Nimm Todoist. Ich kenne nichts besseres ...

Danke, muss ich mal bei Gelegenheit ausprobieren.
Aber werde Wunderlist noch so lange verwenden wie es geht. Für mich hatt die kostenlose Variante alles was ich brauche.
0
Philipp20.04.17 10:38
Todoist ist wirklich genial
+2
bwl2120.04.17 10:56
Wie kann ich von Wunderlist auf Todoist umsteigen und die Einträge übernehmen?
0
macmuckel
macmuckel20.04.17 11:12
larsvonhier
Der bekannte alte leidige MS-Weg:
Aufkaufen, Assimilieren, Plattmachen.

Was Apple ja nie tun würde.
+3
johnnybpunktone20.04.17 11:25
Wenn Apples eingebaute Apps halt immer nur ein wenig leistungsfähiger wären... (wie die von MS zb )
0
Black Mac
Black Mac20.04.17 11:29
Philipp
Todoist ist wirklich genial

Klar. Wo man auch hintippt, wollen sie einem die Premium-Funktion andrehen. In der kostenlosen Variante kann das Ding nicht einmal Kommentare zu einem Eintrag aufnehmen.

Der Preis für Premium ginge in Ordnung – einmalig. Aber als Abo? Besten Dank, wird melden uns wieder <hüstel>.
P.S.: Apple kann keine Dienste.
+3
Black Mac
Black Mac20.04.17 11:39
Es ist tatsächlich eine Kunst, heute eine Notiz- und Aufgabenliste zu finden, die etwas kann und nicht im Abo vertickt wird. Werde es in den nächsten Tagen mit “DS Note” von Synology versuchen, den NAS habe ich ja. Kann jemand etwas Positives darüber berichten?
P.S.: Apple kann keine Dienste.
+2
wicki
wicki20.04.17 11:40
Ich bin seit Jahren begeisterter "Things"-Nutzer . Native Mac- und iPhone-App. Super UX (nicht so'n HTML/JS-Crossplattform-Murks).
+1
Giskard
Giskard20.04.17 11:53
Things.
+1
iMäck
iMäck20.04.17 11:55
wicki
Ich bin seit Jahren begeisterter "Things"-Nutzer . Native Mac- und iPhone-App. Super UX (nicht so'n HTML/JS-Crossplattform-Murks).

Gibt es da mal endlich eine neue Version? Die 3er ist auch verdammt lange in der Entwicklung.

Hola...Gerade mal nachgeschaut:

Things 3 (Mac, iOS)


Die neue Version soll im Mai kommen,
ich bin gespannt.


Omnifocus gefällt mir nicht von der Bedienung,
irgendwie zu mächtig, macht mir keinen Spaß.

Todoist gefällt mir alleine durch das Punktesystem,
das weckt den Sammeltrieb

2DO ist auch gut mächtiges "Tags"-System:
0
mactie20.04.17 11:59
Trello
0
LuckyKvD20.04.17 12:11
Black Mac

Was glaubst Du wie die die Server finanzieren?
+1
Black Mac
Black Mac20.04.17 12:13
LuckyKvD
Black MacWas glaubst Du wie die die Server finanzieren?

Ist mir egal, das zählt nicht. Sie könnten ja auch die Synchronisierung über Dropbox oder Google Drive anbieten.
P.S.: Apple kann keine Dienste.
+2
LuckyKvD20.04.17 12:17
Black Mac

Ach ja und bevor ich es vergesse - Gratis und einmal zahlen Apps mit Serverdiensten funktionieren nicht da die Betreiber eben laufende Kosten haben. Es sei denn Du bist das Produkt und Deine Daten werden eben verkauft. Trotzdem sind die Notes Programme von Synology und Qnap eine gute Idee - aber dafür hattest Du eben Einstiegskosten und Du musstDich eben selber kümmern.
0
LuckyKvD20.04.17 12:18
Black Mac

Egal ist 88
-3
LuckyKvD20.04.17 12:22
Es ist total lustig - alle wollen alles kostenlos haben und wundern sich dann das Dienste wie Wunderlist aufgekauft werden oder verschwinden.

Könnte etwas damit zu tun haben, dass Nutzer nicht logisch und betriebswirtschaftlich denken.
0
Joerg271
Joerg27120.04.17 12:23
uepsilon
nacho
Schade, muss ich mich wohl langsam nach einer Alternative umsehen.

Nimm Todoist. Ich kenne nichts besseres ...

Die verwende ich auch und ist richtig klasse...
+1
uepsilon
uepsilon20.04.17 12:49
Wenn man es wirklich, wirklich benötigt, ist der Preis von Todoist im Vergleich zu anderen Apps lächerlich.
Wir benutzen es über X Plattformen hinweg mit X Teilnehmern und Geräten. Ich kenne wirklich so ziemlich "alle", To-Do-Apps. Kaum eine funktioniert so zuverlässig und der Support / Weiterentwicklung sind recht gut ... .
Black Mac
Philipp
Todoist ist wirklich genial

Klar. Wo man auch hintippt, wollen sie einem die Premium-Funktion andrehen. In der kostenlosen Variante kann das Ding nicht einmal Kommentare zu einem Eintrag aufnehmen.

Der Preis für Premium ginge in Ordnung – einmalig. Aber als Abo? Besten Dank, wird melden uns wieder <hüstel>.
UEPSILON.
0
herzfleisch
herzfleisch20.04.17 13:00
Ich wage mal den Vorschlag: Die bordeigene "Erinnerungen"-App vielleicht? Für einfache Listen vollkommen ausreichend. Und schon im Rechner-Kauf mit dabei:-)
0
nacho
nacho20.04.17 16:43
herzfleisch
Ich wage mal den Vorschlag: Die bordeigene "Erinnerungen"-App vielleicht? Für einfache Listen vollkommen ausreichend. Und schon im Rechner-Kauf mit dabei:-)

Für private Sachen reicht es sicher aus, aber wenn man an verschiedenen Projekten arbeitet und auch gerne Sub-Task erstellen möchte ist mal schnell an den Grenzen angekommen.
+1
larsvonhier
larsvonhier23.04.17 20:05
macmuckel
larsvonhier
Der bekannte alte leidige MS-Weg:
Aufkaufen, Assimilieren, Plattmachen.
Was Apple ja nie tun würde.
Doch, selbstverständlich.
Aber mit Stil.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen