Microsoft Edge auf Chromium-Basis: Release Candidate zum Download verfügbar

Microsoft hat das Veröffentlichungsdatum des runderneuten, auf Chromium basierenden Edge-Browsers bekanntgegeben. Dem Unternehmen zufolge erscheint die neue Edge-Variante für Macs und Windows-PCs am 15. Januar 2020. Der Release Candidate lässt sich schon jetzt über Microsofts Beta Channel für macOS beziehen. Mac-Nutzer können so bereits jetzt ausprobieren, ob der Microsoft-Browser samt hauseigener Bing-Suchmaschine für sie eine ernstzunehmende Alternative zu Safari, Google Chrome und Co. werden kann.


Neue Edge-Version ab 15. Januar verfügbar
Microsoft kündigte die überarbeitete Edge-Version mit Chromium-Fundament zwar schon auf der eigenen Entwicklerkonferenz an, doch die Anwendung kommt erst Anfang des nächsten Jahres auf den Markt. Bislang sind aber schon mehrere Betaversionen erschienen, über die sich die neue App testen lässt. Hinzu kommen der Dev- und der Canary-Channel des Unternehmens, über die es eine noch höhere Update-Frequenz der Vorab-Version gab. Den jetzigen Release Candidate soll die finale Vorab-Variante sein, bevor der erneuerte Edge-Browser für alle Nutzer verfügbar zum Download bereitsteht.

Chromium-Fundament für Microsoft Edge
Um den Sprung hin zum Chromium-Unterbau und den damit einhergehenden technologischen Unterschied zur vorherigen Edge-Version zu verdeutlichen, hat Microsoft ein neues Logo für den Browser vorgestellt. Es unterscheidet sich deutlich von der vorherigen, rein blauen Variante.


Neues Edge-Logo

Einer der Chromium-Vorteile für Microsoft ist es, die aus Chrome bekannten Extensions zu unterstützen und für eine standardmäßigere Web-Umsetzung für Nutzer sowie Entwickler gleichermaßen zu sorgen. Hinzu kommt ein neuer und von Haus aus aktivierter Tracking-Schutz, der gegen Phishing-Attacken und Malware schützen soll. Der InPrivat-Modus ist vergleichbar mit „Inkognito“ bei Google Chrome – wenn Nutzer das Feature aktivieren, lassen sich Web-Suchanfragen nicht mehr auf einzelne Anwender zurückführen, so Microsoft.

Kommentare

Thesedays04.11.19 21:27
Gibt es eigentlich schon Neuigkeiten zum MS Defender für Mac?

Soweit ich weiß kann dieser seit Mai getestet werden aber ich finde nirgends ein release Date.
0
Zerojojo04.11.19 22:43
Das Ding heißt Edge, aber hat ein Logo mit lauter Rundungen. Schlechter Start...
+1
smuehli
smuehli04.11.19 22:43
Schönes Logo - warum muss ich da an Bezahl-Toiletten denken
+5
Alebron
Alebron04.11.19 23:50
Stimmt, könnte fast als neues Logo für Sanifair durchgehen.
Der Strudel ist zu erkennen, blau und grün als Farbe, sieht mit den Schatten nun ein wenig nach 3D aus und wirkt moderner .
Ach, das ist ein Logo für einen Browser... oh... okay!
0
sierkb05.11.19 00:42
Microsofts neues Edge Logo erinnert sehr an bzw. man vergleiche mit:

Mozilla Design: Firefox Parent Brand Logo bzw.
Mozilla Design: Firefox Brand: Logos and Usage: Firefox logomark
0
becreart
becreart05.11.19 06:37
Zerojojo
Das Ding heißt Edge, aber hat ein Logo mit lauter Rundungen. Schlechter Start...

Edge hat jetzt nicht direkt mit Eckig was zu tun.
+1
elBohu
elBohu05.11.19 07:06
Aber mit Kante oder Schneide...
Hoffentlich wird das mal wieder ein Windows Browser, mit dem man alle Seiten öffnen kann.
Leider gibt es keinen, der universell funktioniert, nicht Feuerfuchs, nicht Chrome, nicht Edge (alt) und leider schon gar nicht Opera oder Vivaldi...
Ich bin gespannt.
wyrd bið ful aræd
0
Jeronimo
Jeronimo05.11.19 08:39
Zerojojo
Das Ding heißt Edge, aber hat ein Logo mit lauter Rundungen. Schlechter Start...

Bollocks. Circles have edges, too.
+1
pit1958ffm
pit1958ffm05.11.19 09:32
elBohu
Hoffentlich wird das mal wieder ein Windows Browser, mit dem man alle Seiten öffnen kann.

Edge (Chromium) ist ein guter Browser und... naja... man kann damit wahrscheinlich mehr Seiten öffnen als mit Safari... ma sogn
+1
chessboard
chessboard05.11.19 11:33
elBohu
Hoffentlich wird das mal wieder ein Windows Browser, mit dem man alle Seiten öffnen kann.
Leider gibt es keinen, der universell funktioniert, nicht Feuerfuchs, nicht Chrome, nicht Edge (alt) und leider schon gar nicht Opera oder Vivaldi...
Ich bin gespannt.
Könnte natürlich auch an den Webseiten liegen, die sich nicht an die Standards halten oder gar nur für einen bestimmten Browser "optimiert" sind. Allein, dass es heute noch Seiten gibt, die Flash erfordern, ist ein Graus.
Das Problem ist sicherlich auf beiden Seiten begründet.
+2
grhrd05.11.19 13:59
FabiLig
Gibt es eigentlich schon Neuigkeiten zum MS Defender für Mac?

Wofür braucht man sowas?
+1
Gerry
Gerry06.11.19 15:10
grhrd
Wofür braucht man sowas?

Dann schalte mal alles was mit Sicherheit zu tun hat bei deinen Mac ab und dann weißt du es.
Der Defender ist von M$ genau so wie Windows. Daher läuft er dort auch wirklich super und setzt sich dort immer mehr durch. Ob er das aber mal auf macOS auch tun wir ist eine andere Frage.

Zu Edge.
Man kann über alles meckern oder man testet es einfach. Ich hab mich für das letzere entschieden.
Ich muss sage das die Beta schon besser läuft als Chrome. ( ist ja nicht so das der keine Problem hat) Und weit besser als das Safari je auf Windwos getan hat. Sorry, aber das war einer der Schlechtesten denn die Windowsweld je gesehen hat.
Safari, iTunes das ist alles Software die super auf einen Mac läuft da kann man sagen was man will. Aber auf Windows?

Auch wenn noch alles in Englisch ist bei der Beta. Hab ihn schon mal zum Standard Browser gemacht. Schnell ist er auch zumindest auf Windows.
Einziger Nachteil bei der Beta, die will jede Deutsche Seite ins Englische übersetzen.
-1
teorema67
teorema6706.11.19 17:28
Gerry
... Der Defender ist von M$ genau so wie Windows. Daher läuft er dort auch wirklich super und setzt sich dort immer mehr durch ...
Seit mindestens 2015 braucht es auf Win sicher keine 3rd party Sicherheitssoftware mehr. Was ein Riesenvorteil ist, die meisten machen irgendwann mal Ärger und der Defender (jetzt "Windows-Sicherheit" in der dt. Lokalisierung) macht das nicht weil er zum OS gehört.
Wären alle Passagiere eines voll besetzten Trams mit dem Auto unterwegs, gäbe es eine Kolonne von etwa 3 Kilometern Länge.
0
Jeronimo
Jeronimo07.11.19 01:38
Gerry
Dann schalte mal alles was mit Sicherheit zu tun hat bei deinen Mac ab und dann weißt du es.

Das hätte ich jetzt gerne doch noch etwas genauer. Du magst ja ganz fantastisch ominös herumorakeln können, aber ein bisschen Substanz wäre voll super.

Also: "alles was mit Sicherheit zu tun hat" soll ich ausschalten. Zum Beispiel? Systemeinstellungen, Abteilung "Sicherheit"? Soll ich die Software-Firewall ausmachen? Passwort rausnehmen? Noch was?

Und statt einem etwas halbschwachen "dann weisst Du es", verrat doch mal bitte, worauf ich dann achten soll, ok? Weil, nicht dass mir was Schlimmes passiert, und ich merk es gar nicht! 😱
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.