Mac Pro erstmals im Refurbished Store, bis zu 1100 Euro günstiger

Mehr als ein Jahr nach Verkaufsstart hat Apple heute erstmals den schwarzen Mac Pro in den Refurbished Store aufgenommen (). Angesichts des hohen Kaufpreises fallen auch die Rabatte der verschiedenen Konfigurationen sehr deutlich aus. Das günstigste Modell ist ein 3,7 GHz QuadCore mit 12 GB RAM und 256 GB SSD, dieser kostet 2549 statt 2999 Euro.

Für sechs Prozessorkerne mit 3,5 GHz, 16 GB RAM und AMD FirePro D700 veranschlagt Apple 3399 Euro, 600 Euro weniger als beim Neukauf. Mit 512 GB SSD steigt der Preis um 200 Euro. Das hochwertigste Modell im offiziellen Refurbished Store für generalüberholte Macs ist der Mac Pro mit acht Kernen, 32 GB RAM, 1 TB Flash-Speicher sowie zwei AMD FirePro D700 mit 6 GB VRAM. Apple bietet dieses Modell für 6199 Euro und somit 1100 Euro unter dem Normalpreis an.

Man kann davon ausgehen, dass die angebotenen Konfigurationen recht schnell ausverkauft sind. Meistens vergehen bei ganz neuen Angeboten im Refurbished Store nur wenige Stunden, bis diese nicht mehr aufgeführt werden.

Weiterführende Links:

Kommentare

re-pahi
re-pahi06.01.15 13:45
Wäre schon cool... aber das nötige Kleingeld fehlt wie immer 😊
Klick. Bumm. Fantastisch!
0
Fenvarien
Fenvarien06.01.15 13:47
Zwei der sechs Konfigurationen sind schon weg... hatte gerade noch die Angebote durchgeklickt.
Ey up me duck!
0
HumpelDumpel
HumpelDumpel06.01.15 14:54
Na ja, der 6core gerade mal 100 Tacken billiger als bei Conrad...
0
Fenvarien
Fenvarien06.01.15 15:06
Der bei Conrad hat allerdings als Grafikkarten eine D500 und nicht die D700
Ey up me duck!
0
Der echte Zerwi06.01.15 15:57
Sind immer noch die 4 selben Konfigurationen im Store wie heute morgen um 5 Uhr.
0
Ikso
Ikso06.01.15 17:25
Habe meinen (Basis Version mit 16GB Ram) für 2250 CHF auf Ricardo erstanden, hat noch 1½ Garantie.

Bin begeistert von dem Kamin, selbst bei Games hört man nichts, da ist mein MacBook Air wesentlich lauter.
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom!
0
macbia
macbia06.01.15 18:43
Den bekommste hier in D, je nach Aktion, auch fast Netto zu dem Preis, lohnt sich kaum den gebraucht zu kaufen. Es sei denn man ist Privatanwender.
i heart my 997
0
Ikso
Ikso06.01.15 19:21
macbia
Den bekommste hier in D, je nach Aktion, auch fast Netto zu dem Preis, lohnt sich kaum den gebraucht zu kaufen. Es sei denn man ist Privatanwender.


Also ein Mac Pro für ca. 1800.-€? Wo gibt es neue Geräte für das Geld?
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom!
0
Der echte Zerwi06.01.15 19:37
Ich liebe meinen "Darth Pro" aka "Lord Helmchen" ebenfalls. Ein faszinierendes Stück Technik. Ich kann auch bestätigen, daß Games mit allen Details den kleinen Mülleimer nicht aus der Ruhe bringen. Nachdem der Mac mini kastriert wurde, habe ich ein günstiges Neuangebot in der Bucht gefunden und zugeschlagen.
0
macbia
macbia06.01.15 22:51
Ikso
Also ein Mac Pro für ca. 1800.-€? Wo gibt es neue Geräte für das Geld?
Ich habe ausdrücklich den Nettopreis erwähnt, als ohne Steuer, die ist für mich als Selbständiger nicht relevant. Da liegt man ja schon bei 2600 EUR Neupreis bei 2180 EUR Netto. Das Jahr über gab es verschiedene 10-15% Aktionen bei diversen Händlern, da wäre man in die Nähe deines Preises gekommen, für ein neues Gerät. Ein Gebrauchtes Gerät für 1800 ist da einfach uninteressant.
Der echte Zerwi
Ein faszinierendes Stück Technik. Ich kann auch bestätigen, daß Games mit allen Details den kleinen Mülleimer nicht aus der Ruhe bringen.
Tetris oder was meinst du für Games? Im Gegensatz zu Windows unterstützt OS X ja nicht mal SLI.

Nix für ungut, ich gönne euch ja eure nMPs, aber weder sind 1800 EUR ein besonderes Schnäppchen, noch sind die nMP "krasse" Gamingmaschinen.
i heart my 997
0
Ikso
Ikso06.01.15 23:03
macbia

Also ich spiele ab und zu Call und of Duty: black ops, wie gesagt alle Grafikdetails hochgedreht und vom Mac ist nichts zu hören.

Da ist mein Air i7 beim öffnen eines PDF lauter.
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom!
0
R-Waves
R-Waves07.01.15 10:27
macbla:
Verstehe nicht ganz, warum du die Nettopreise anderer Angebote mit den Bruttopreisen des Applestores vergleichst. Den kannst du doch ebenfalls bei der Umsatzsteuer (vor)anmelden...
0
Der echte Zerwi07.01.15 13:15
macbia
Tetris oder was meinst du für Games? Im Gegensatz zu Windows unterstützt OS X ja nicht mal SLI.
Nix für ungut, ich gönne euch ja eure nMPs, aber weder sind 1800 EUR ein besonderes Schnäppchen, noch sind die nMP "krasse" Gamingmaschinen.

Es ist schon eine Meinung zu hören von jemand, der aus der Praxis ganz und gar nichts beitragen kann.

Beispiel Tomb Raider:
Auflösung 2560x1440 auf TB-Display bei vollen Grafikdetails. Das Spiel läuft superflüssig, der nMP bleibt dabei fast unhörbar leise - selbst bei ausgeschaltetem Ton und absoluter Ruhe ist nur ein ganz leichtes Säuseln zu hören, wenn man genau hinhört.

SLI braucht man nicht unbedingt, aber als Schwanzvergleich taugt es ungemein. "Meiner macht 200 FPS" !! LOL.

Und wenn es denn unbedingt sein MÜSSTE, dann könnte ich immer noch unter Windows booten und SLI nutzen.

Aber verbreite Deine Märchenansichten ruhig weiter.
0
Ikso
Ikso07.01.15 15:13
R-Waves
macbla:
Verstehe nicht ganz, warum du die Nettopreise anderer Angebote mit den Bruttopreisen des Applestores vergleichst. Den kannst du doch ebenfalls bei der Umsatzsteuer (vor)anmelden...

So ist es und nicht jeder hat eine Firma wo er was von der Steuer abziehen kann.
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom!
0
morris
morris08.01.15 08:59
Wir haben zum Release den 6-Core (64GB, D500) mit Pegasus2 R4 beim kleinen Apple-Händler unseres Vertrauens geordert und rund 1200 EUR gegenüber den Store-Preisen bei Apple gespart...
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen