Mac OS X 10.5.7 mit Optimierungen für Intels Atom-System?

Wie Wired mit Verweis auf Hackintosh-Berichte meldet, soll Mac OS X 10.5.7 möglicherweise auch Optimierungen für Intels Atom-System enthalten. Dies hat zur Folge, dass beispielsweise das Netbook von MSI nun eine deutlich längere Akku-Laufzeit erzielt. Während mit Mac OS X 10.5.6 nur eine Laufzeit von 3 Stunden und 45 Minuten erreicht wurde, sind es mit dem neuen Mac OS X 10.5.7 bis zu 5 Stunden. Dies könnte darauf hindeuten, dass Mac OS X 10.5.7 spezielle Optimierungen für Intels Atom-System enthält. Zwar könnte auch ein allgemein verbessertes Power Management diesen Effekt hervorrufen, doch gibt es bisher keine Berichte über länger Akku-Laufzeiten bei bisherigen Apple-Notebooks. Daher kann diese Optimierung vielmehr als weiterer Hinweis angesehen werden, dass Apple an einen Computer mit Atom-Prozessor arbeitet. Entsprechende Gerüchte gibt es seit vergangenem Herbst.

Weiterführende Links:

Kommentare

Duffman
Duffman15.05.09 09:26
soll Mac OS X 10.5.7 möglicherweise auch Optimierungen für Intels Atom-System enthalten
Völliger Blödsinn!

Wenn Apple ein Gerät mit Atom Chip herausbringen sollte, dann würde frühestens dann eine wie auch immer "für Atom optimierte" OS X Version herauskommen, wenn Sie das Gerät ankündigen.

Oder glaubt Ihr, die haben mal vorab eine "für Atom optimierte" Version unters Volk gestreut, um die Reaktionen der Hackint0sh Community einzusammeln, bevor sie ein entsprechendes Gerät launchen?

Ich glaube kaum...
A life without walls needs no Windows!
0
itoc15.05.09 09:28
mh denke auch das es eher unwahrscheinlich ist. wenn apple ein produkt mit atom prozessor heraus bringt, dann wohl erst mit 10.6, weil dieses ja bald folgt. aber mal abwarten.
0
BNO
BNO15.05.09 09:34
Naja, zutrauen würde ich es Apple schon, da die WWDC nicht mehr fern ist und innerhalb eines Monats dann 2 verschiedene System Revisionen raus zu bringen ist jetzt auch nicht der brüller.

Find den Umstand aber lutig, dass die Hackintosh Gemeinde jetzt zum Spiegel für neue Mac Produkte wird.
0
maybeapreacher
maybeapreacher15.05.09 09:37
Duffman: Apple hat schon öfter eine Version von MacOSX auf den Markt gebracht, in denen Treiber oder Optimierungen für noch nicht erschienene Macs vorhanden war. Wäre jetzt nun wirklich nicht das erste Mal...
The day Microsoft makes something that doesn't suck is probably the day they start making vacuum cleaners. - Jan Ernst Plugge
0
gentux
gentux15.05.09 09:41
Ich denke an Zufall... Atom gibts wohl nie von Apple. Kein 64 Bit, kein VT-x, magerer FSB und mickriger L2-Cache. Vorallem Punkt 1 und 2 sind bei Apple wichtig.
0
erikhuemer
erikhuemer15.05.09 09:42
hätte schwören können, dass den Atom-Prozessor nicht angreift. aber ich freu mich, dass dadurch das MacBook touch erstmals einen Hinweis in der real world erhält.
Der Fortgang der wissenschaftlichen Entwicklung ist im Endeffekt eine ständige Flucht vor dem Staunen. Albert Einstein
0
poskopiati
poskopiati15.05.09 09:58
Ist doch völlig egal. Wichtig ist doch, dass das Powermanagement auf den Hackintosh-Notebooks unter 10.5.7 jetzt besser funktioniert...

0
DonQ
DonQ15.05.09 10:32
hmm ?

ich dachte die taugen kaum was(im vergleich), verkleinerter pentium m in die richtung…

aber apple hat schon ab und zu so ein restposten ramsch denken…
an apple a day, keeps the rats away…
0
arminhempel
arminhempel15.05.09 10:36
…und in Wirklichkeit geht es in dem Original-Forenbeitrag, auf den sich Wired stützt, um EINEN(!) Erfahrungsbericht, der mittlerweile fast vollständig entkräftet wurde, weil der Poster anscheinend vorher ganz ohne PowerManagement gearbeitet hat (mit disabler), während ihm das Update auf 10.5.7 jetzt eins verpasst hat.
0
markus215.05.09 10:51
Steve loves hackintosh !
0
Esäk
Esäk15.05.09 11:13
arminhempel
Postest Du mal die Links zur Entkräftung?
Die Todesstrafe gehört auch in Hessen abgeschafft!
0
root86ORG
root86ORG15.05.09 11:49
@Duffman: da wäre ich aber vorsichtig ... der Dell Mini 9 wird von OSX komplett unterstützt (ein paar kleine Tricks vorrausgesetzt) ... wenn Dell eine Atom Hardware liefert, macht es sehr wohl Sinn dort ein OSX 10.5.7 drauf laufen zu lassen ... denn das Teil läuft super !!! Muß nur noch auf .7 updaten, dann werde ich es ja sehen ...
Only Amiga made it possible !
0
pbr15.05.09 11:54
mhh, könnte Zufall sein. Kann aber auch ein interessanter Hinweis sein. Und wenn ein Apple-Book mit Atom kommt, wäre es wenigstens (potentiell) wirklich günstig (<500 EUR)...
0
JeanLuc715.05.09 12:39
Hat das mal jemand mit einem DELL oder MSI getestet? Ich wäre da auch vorsichtig mit der Vermutung, es seien Optimierungen eingeflossen.

Naja, nachdem ich auf allen "echten" Macs keine Probleme mit 10.5.7 hatte, werde ich's am Wochenende mal auf meinem MSI Wind probieren.
0
BNO
BNO15.05.09 12:44
gentux 15.05.09 09:41
Ich denke an Zufall... Atom gibts wohl nie von Apple. Kein 64 Bit, kein VT-x, magerer FSB und mickriger L2-Cache. Vorallem Punkt 1 und 2 sind bei Apple wichtig.
Das ist so nicht ganz richtig. Ab dem Z520 ist auch VT-x Support und HT anboard. Die CPUs fahren mit nem 533er FSB. So schlimm find ich das jetzt nicht. (Quelle:
Aber da Apple mit Snow Leopard auf 64Bit Architektur setzt find ich das auch eher unwahrscheinlich. Es sei denn Apple weiß mehr als wir was zukünftige Atom CPUs angeht.
0
Spunnes
Spunnes15.05.09 13:44
sorry, irre ich grade gewaltig oder kommt im MacBook Air nicht auch ein Atom-Prozessor zum Einsatz??
0
Duffman
Duffman15.05.09 14:33
Spunnes
Du irrst! Im Air steckt ein Core2Duo!

poskopiati
Wenn es so wäre, wäre es natürlich super.
Hat irgend jemand handfeste Daten dazu, ob und wie sich das PM allgemein in 10.5.7 verbessert hat? In meinem MBP 2,2 merke ich davon jedenfalls nichts.
Und bei mir ist das PM aktiviert.

maybeapreacher
Wenn das so ist, dann könnte es natürlich sein. Aber ich glaube eigentlich nicht so recht, dass Apple wirklich auf Atom setzen wird.
A life without walls needs no Windows!
0
Michael Lang15.05.09 15:15
1Stunde15 Minuten durch ein Update (Bugfixes)...?
Das glaube ich kaum, denn die meisten Stromsparfunktionen stecken im Chipsatz und nicht in der CPU und dann müßte man erstens auch bei anderen rechnern größere Laufzeitgewinne feststellen und zweitens halte ich die Größenordnung für nicht möglich durch kleine optimierungen.

Es wird sich wohl tatsächlich um ein generelles Einschalten von Stromsparfunktionen auf dem Hackintosh gehandelt haben.
- Das größte Maul und das kleinste Hirn,wohnen meist unter derselben Stirn. - Hermann Oscar Arno Alfred Holz, (1863 - 1929), deutscher Schriftsteller
0
long dong mac
long dong mac15.05.09 15:58
Es wäre ja auch möglich, dass der Atom in einem AppleTV verbaut wird.
Dann würde das Ding auch nicht mehr so heiß, und würde im Standby weniger Strom verbrauchen.

0
Duffman
Duffman15.05.09 16:43
long dong mac
Gepaart mit einem Ion-Chipsatz von Nvidia?
Halte ich für gut möglich.
A life without walls needs no Windows!
0
fluppy
fluppy16.05.09 02:15
Vielleicht liegt das am Intel-Compiler, den Apple zum kompilieren des Systems benutzt?
0
arminhempel
arminhempel19.05.09 02:28
http://www.fscklog.com/2009/05/sammelsurium-die-netbook-akku laufzeit-mit-1057-schwammige-ipod-kameragerüchte-app-store-u msatz-etc.html
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen