Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Logoist 4 erschienen – Bilder, Vektorgrafiken, Grafikdesign und mehr

Von Synium Software, unter anderem Betreiber von MacTechNews.de, gibt es eine große neue Version von Logoist. Dabei handelt es sich um eine leistungsfähige Grafik-Software, welche die große Spanne zwischen einfachen Logos, Karten und Effekten bis hin zu aufwendigen Vektorgrafiken und ausgefeilten Illustrationen beherrscht. Das Programm richtet sich sowohl an professionelle Anwender wie auch Einsteiger und neue Nutzer, die Dank vieler Vorlagen sehr schnell zu Ergebnissen kommen können.



Neue Funktionen von Logoist 4 (Store: )
Logoist 4 bietet viele neue Funktionen: Der Vectorizer wandelt dank Künstlicher Intelligenz und Maschinenlernen jedes Bild in eine auflösungsunabhängige Vektorgrafik um. Artboards (mehrere frei anzuordnende Arbeitsflächen in einem Dokument) sowie automatische Bildverbesserung zum Entfernen von Rauschen und Kompressionsartefakten zählen zu den weiteren Verbesserungen – Logoist kann dabei auch ein Bild ohne Qualitätsverlust um Faktor 2 skalieren. Dank Apple Metal weist Logoist 4 drastisch verbesserte Performance auf, selbst tausende Pfade und Objekte werden beim Zoomen (bis zu 1000 %) und Bewegen absolut flüssig dargestellt.


Der Vectorizer: Aus Fotos werden Vektorgrafiken

Weitere Verbesserungen
Des Weiteren bringt Logoist den neuen Fokus-Modus mit, um während der Bearbeitung eines Objekts den Rest des Projekts auszublenden. Ausschneiden und Maskieren sind ebenfalls CoreML-unterstützt, was wesentlich genauere Resultate mit sich bringt. Multipunkt-Verläufe ermöglichen Farbverläufe mit mehreren Punkten, Linien und Bézier-Pfaden, Ausrichten von Texten an beliebigen Pfaden zählt ebenfalls zu den wichtigen Neuerungen. Außerdem wurde die Benutzeroberfläche im Dark Mode und in der hellen Darstellung verbessert.


Preis und Verfügbarkeit
Als Einführungs- und Umsteigeangebot kostet Logoist vorübergehend nur 21,99 Euro. Dies entspricht einem Rabatt in Höhe von 50 Prozent. Logoist 4 setzt macOS 10.14 oder neuer voraus, 10.15 Catalina wird natürlich voll unterstützt. Das Programm steht exklusiv über den Mac App Store zur Verfügung (zum Store: ). Weitere Informationen sowie unzählige Beispielbilder gibt es auch auf den Produktseiten.

Kommentare

Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck27.04.20 16:30
Hoffe Logoist 4.0 gefällt euch! Die Metal-Umstellung war ganz schön Arbeit, hat aber auch Spass gemacht, das zu programmieren. Die Metal-Schnittstelle ist Apple wirklich gut gelungen und auch sehr performant – leider ist die Dokumentation von Apple wie üblich quasi nicht existent.
+6
aMacUser
aMacUser27.04.20 16:35
Besser Performance klingt gut. Logoist 3 lässt bei mir die CPU schon ohne was zu tun auf Last laufen.
0
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck27.04.20 16:40
aMacUser
Die Performance ist ganz deutlich besser. Da wir von CoreAnimation weg sind, haben wir einen sehr großen Flaschenhals beseitigt.
+2
MLOS27.04.20 17:02
Mendel Kucharzeck

Was macht man denn eigentlich in solchen Fällen? Versucht man, die Schnittstelle selbstständig zu verstehen oder bieten andere irgendwelche Materialien an, die über die Schnittstelle informieren?
+1
marathon
marathon27.04.20 17:03
Also kompletter Hobbygrafiker... gekauft!
Bereits Logoist 3 macht Spass und – hallo? für 2h Kinospass bezahl ich auch 20.-
Jetzt bräuchte ich nur noch mehr Freizeit...
+4
Polc1
Polc127.04.20 17:04
Hört sich sehr gut an!

Wird es auch ein vergünstigtes Upgrade geben, wenn man schon Logoist 3 besitzt?
0
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck27.04.20 17:11
MLOS
Meist erstellt man in so Fällen, wenn die Doku nicht weiterhilft, ein Demoprojekt und probiert halt blöde rum wie das API denn gemeint sein könnte....meist führt das zum Erfolg.

Polc1
Der Mac App Store unterstützt leider (ohne krasse, komische Umwege) keine bezahlten Updates – daher bieten wir Logoist 4 allen zum Update-Preis an (kostet zwar etwas Umsatz, aber ist aus unserer Sicht die fairere Lösung)
+4
janstolle27.04.20 17:15
Mendel Kucharzeck
Der Mac App Store unterstützt leider (ohne krasse, komische Umwege) keine bezahlten Updates – daher bieten wir Logoist 4 allen zum Update-Preis an (kostet zwar etwas Umsatz, aber ist aus unserer Sicht die fairere Lösung)

Ich habe bei Pixelmator gesehen, dass die ein Upgrade Bundle erstellt haben. Für Personen die bereits einen Teil des Bundle gekauft haben ist der Preis dann günstiger. Es sei denn das ist der besagte krasse, komische Umweg
0
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck27.04.20 17:18
janstolle
Korrekt, das ist einer der Umwege…hat aber den Nachteil, dass die Vorversion weiter im App Store angeboten werden muss. Das wird zu einer großen Menge an Fehlkäufen führen – also Kunden, die die alten Version kaufen.
+4
ExMacRabbitPro27.04.20 17:22
Mendel Kucharzeck
... leider ist die Dokumentation von Apple wie üblich quasi nicht existent.

Das ist das eigentlich traurige an der Sache. Bis vor gut 10 Jahren war Apple was die MacOS X DevDokus angeht vorbildlich und ich habe oft, wenn es in Meetings um Dokus ging, Apple als Gold-Standard aufgeführt.
Aber das waren wohl alles noch Sachen, die sie von NeXT übernehmen konnten. Alles was danach kam, war Dokumäßig eher mau.

Sehr schade. An Resourcen sollte es ja nicht mangeln - ist wohl ein weiterer
agiler "not my job" Management failure.

Aber wir brauchen ja unbedingt jährliche releases....
+1
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck27.04.20 17:26
ExMacRabbitPro
Ich weiss nicht, in wiefern das was mit dem Jahrestakt zu tun hat. Apple promoted ja sehr die Session-Videos der WWDC – aber die kratzen meist nur leicht die Oberfläche an und sobald es etwas in die Tiefe gehen könnte, ist die Session rum.
+1
Papierlos27.04.20 17:41
Spontan gekauft - die Vektorisierung hat mich interessiert. Erster Eindruck ist gut, besser für meine angedachte Anwendung als Super Vectorizer und verständlicher als andere Tools, bei denen mir bislang die Zeit für die Einarbeitung fehlte (Affinity).
+5
adiga
adiga27.04.20 17:50
Blind gekauft. Für einen 20er kann man nichts falsch machen. Und war schon mit den alten Versionen sehr zufrieden. Habe ich öfters benutzt.
0
oculi27.04.20 18:02
Wenn man (ohne euren Link zu benutzen) nach Logoist im Mac App Store sucht findet man .... nichts.
Über den Link ist alles okay. Wie ich diese Suchfunktion bei Apple hasse!
0
milk
milk27.04.20 18:18
ExMacRabbitPro
[...] Sachen, die sie von NeXT übernehmen konnten. Alles was danach kam, war Dokumäßig eher mau.
Nicht umsonst habe ich in meinem letzten Job, der sich viel um ObjC und Legacy Code drehte, jeden Tag in die OpenStep-Doku geschaut. Zwar durch ihre Darreichungsform in RTFDs sehr unhandlich aber dafür im Gegenzug seeeeehr vollständig.
Die Einzeiler, die Apple uns mittlerweile als Doku anbietet, sind dagegen einfach nur zum Heulen.
+2
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck27.04.20 18:18
oculi
Die Suche im App Store aktualisiert sich "Lazy"....das heißt, dass es bis zu 24 Stunden dauern kann, bis eine App gefunden wird. Die müssen denke ich da einen effizienten Such-Index aufbauen.

Papierlos @@adiga
DankeDankeDanke!
+1
tom tim27.04.20 18:36
Hi Mendel,

warum ist das Bild so klein ? Mein Monitor wird ja nur 1/4 benutzt ... Ah, war nur das Auswahlfenster Danke.
-5
Quickmix
Quickmix27.04.20 18:47
Eines meiner absoluten Lieblingsprogramme für meine Cover. Schon die erste Version damals war klasse. Jede neue Version ist ein großer Sprung nach vorne.
+3
Oligabler
Oligabler27.04.20 19:10
Mendel Kucharzeck

Mahlzeit,

Ich ich ich diese App in der Version vor ein Paar Monaten noch gekauft ich denke angab Jannuar.
Gibt einen günstigerer Preis oder sowas in der art?
-1
Fenvarien
Fenvarien27.04.20 19:29
Oligabler Wenn der Kauf wirklich erst in diesem Jahr war, dann bitte an logoist@syniumsoftware.com schreiben und den Kaufnachweis aus dem Mac App Store mitschicken.
Ey up me duck!
+2
Schens
Schens27.04.20 19:40
Ich habs gerade gekauft. Ich nutze es zwar selten, aber bei ein paarundzwanzig Mark muss man ja nicht überlegen.
+3
Weia
Weia27.04.20 19:51
Auch gleich gekauft. Die Synium-Programme gehören wirklich zu den wenigen, wo man sich einfach drauf verlassen kann, eine „echte“ Mac-Applikation zu bekommen (Pixelmator z.B. auch, aber die Affinity-Programme z.B. trotz allen Lobes leider schon wieder nicht mehr …). Und da ich keine Ahnen zum Verwalten habe, sind’s bei mir halt Logoist & Co.
Mendel Kucharzeck
Da wir von CoreAnimation weg sind, haben wir einen sehr großen Flaschenhals beseitigt.
Wo habt Ihr CoreAnimation denn bislang verwendet? Da, wo Ihr jetzt Metal verwendet? (Ist vom Einsatzzweck her ja nicht unbedingt dasselbe.)

Und aus Interesse noch eine andere Frage: Da bei Euch sonst ja eben wirklich alles 200% Mac-like ist, aus welchem Grund habt Ihr dann nicht die Standard-Hilfe verwendet?

PS: Sorry, ich ziehe Bugs irgendwie magisch an , daher noch ein Hinweis: Da, wo beim macOS-eigenen Farbpanel (von Eurem aus (warum noch ein eigenes?) geöffnet) der farbige Kreis sein sollte, bleibt alles grau, als Ersatz dreht sich der gefürchtete kleine Farbkreis.
Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)
+2
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck27.04.20 19:55
Weia
Core Animation wurde zur Anzeige des Canvas und der grafischen Elemente verwendet. Nachteil: Keine Steuerung wann was wie hochgeladen wird auf die GPU usw....das können wir mit Metal alles selbst bestimmen – daher DEUTLICH mehr performance.

Bzgl des Bugs: Kannst du uns ein Screenshot an logoist@syniumsoftware.com schicken?
0
Weia
Weia27.04.20 19:55
Mendel Kucharzeck
Bzgl des Bugs: Kannst du uns ein Screenshot an logoist@syniumsoftware.com schicken?
Mach ich gleich.

EDIT: Wird länger dauern, denn kurioserweise funktioniert nach dem Öffnen des Farbpanels Bildschirmfoto nicht mehr. Ich muss wohl mal rebooten, das kann ich aber erst heute Nacht.
Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)
0
Weia
Weia27.04.20 20:39
Weia
Mendel Kucharzeck
Bzgl des Bugs: Kannst du uns ein Screenshot an logoist@syniumsoftware.com schicken?
Mach ich gleich.

EDIT: Wird länger dauern, denn kurioserweise funktioniert nach dem Öffnen des Farbpanels Bildschirmfoto nicht mehr. Ich muss wohl mal rebooten, das kann ich aber erst heute Nacht.
Bitte ignorieren. Das Ganze lag an einem wildgewordenen Java-Programm; Logoist ist unschuldig.
Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)
0
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck27.04.20 20:41
Weia
Wie zur Hölle geht das denn?!
0
Weia
Weia27.04.20 21:04
Mendel Kucharzeck
Wie zur Hölle geht das denn?!
Wenn ich’s wüsste, würd’ ich’s Dir sagen.

Java ist einfach eine stete Quelle kuriosester Überraschungen; leider bin ich zur Zeit noch darauf angewiesen.

Zunächst wollte ich einen Screenshot mit Bildschirmfoto machen. Das ging aber nicht, weil das Programm gerade auf Fenster eingestellt war, ich ja aber Dokumentfenster und Farbpanel von Logoist zugleich ablichten wollte. Doch Umstellen auf Auswahl ging nicht, weil die Bedienungsleiste unten auf einmal fehlte.

Daraufhin wollte ich Vorschau verwenden. Das schien auch zu gehen, das Bildschirmfoto öffnete sich in einem Vorschau-Fenster, war allerdings total unscharf. Das Kurioseste war aber, dass sich das Bildschirmfoto nach reproduzierbar ziemlich genau 2 Sekunden selbst zerstörte und in eine reinblaue Farbfläche (RGB 0, 0, 255) in dem Vorschau-Fenster verwandelte. 5 mal probiert, 5 mal dasselbe Ergebnis.

Als ich daraufhin wieder das Java-Programm verwenden wollte, stellte ich fest, dass dort gar nichts mehr ging; alle Menüs, Popups etc. waren nur noch graue Farbflächen ohne Inhalt. Also beschloss ich, doch sofort einen macOS-Neustart durchzuführen, beendete aber zunächst das Java-Programm, da das auf automatisches Beenden vor Neustarts allergisch reagiert.

Und siehe da: Kaum hatte ich das getan, funktionierte alles andere plötzlich wieder; sowohl mit Bildschirmfoto als auch mit Vorschau ließen sich problemlos Screenshots machen, die scharf waren und sich auch nicht mehr nach genau 2 Sekunden selbst zerstörten. Und der vermeintliche Bug in Logoist war verschwunden. Kein macOS-Neustart nötig.

Völlig abgefahren, oder? 🤪
Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)
0
Plebejer
Plebejer27.04.20 21:12
Animationist 2? Darüber würde ich mich freuen.

Und kleine Kritik zu eurem Upgrade-Preis: Eure Apps bekommt man etliche Male für 50% im Jahr.
-1
Weia
Weia27.04.20 21:24
Plebejer
Und kleine Kritik zu eurem Upgrade-Preis: Eure Apps bekommt man etliche Male für 50% im Jahr.
Seltsame Logik. Das macht den Upgrade-Preis doch nicht weniger günstig? Oder missgönnst Du anderen Sonderangebote und willst, dass es nur, nur, nur Käufer von Vorversionen so wie Du so gut haben dürfen?

Das wäre nicht nur reichlich egoistisch, sondern im Mac App Store auch schlicht unmöglich, der sieht eben nunmal keine Upgrade-Preise vor. Das sollte doch mittlerweile wahrlich bekannt sein.

Dass dieses Genörgel aber auch bei jedem Mac-App-Store-Upgrade eines beliebten Programms von vorne losgehen muss …

Ich verstehe ehrlich gesagt bei Preisen wie 20€ grundsätzlich nicht, wie man auch nur ein Wort über den Preis verlieren kann. Wenn Du einen vernünftigen Stundensatz hast, ist das Tippen der Jammerei doch schon teurer als eine denkbare weitere Ersparnis.

Darf ich daran erinnern, dass das Konzept von vergünstigten Upgrade-Preisen aus einer Zeit stammt, in der Programme zwischen 100€ und 1000€ kosteten?
Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)
+10
Weia
Weia27.04.20 21:26
marathon
Bereits Logoist 3 macht Spass und – hallo? für 2h Kinospass bezahl ich auch 20.-
Jetzt bräuchte ich nur noch mehr Freizeit...
Geh’ halt nicht so oft ins Kino!
Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)
+1
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.