Kurz notiert: Update behebt hohe CPU-Last der Adobe Creative Cloud +++ Apple TV+ veröffentlicht Trailer zu Drama „Cherry“

Update gegen hohe CPU-Last der Creative Cloud
Viele Mac-Nutzer mit installierter Adobe Creative Cloud ärgern sich seit dem Upgrade auf macOS Big Sur über eine außergewöhnlich hohe CPU-Belastung, die von der Software ausgeht. In der Aktivitätsanzeige lässt sich immer wieder eine CPU-Auslastung von 100 Prozent beobachten, was nicht nur für ein trägeres System sorgt, sondern bei Mobil-Macs auch die Lüfter aufheulen lässt. Insbesondere Anwender mit einem MacBook Pro (16 Zoll) berichten seit der Big-Sur-Veröffentlichung von dem Problem. Als Übeltäter wurden bereits die Hintergrundprozesse CCXProcess und CCLibrary identifiziert – beide beanspruchen in der neuesten Version des Mac-Betriebssystems unverhältnismäßig viel Prozessorleistung.


Adobe scheint inzwischen eine Lösung für die hohe CPU-Last gefunden zu haben. Wie Adobe-Mitarbeiterin Mariia Novikova im dazugehörigen Thread bestätigte, behebt das jüngste Update für CCXProcess das Problem. Die Versionsnummer lautet 4.1.3. Um die Aktualisierung zu installieren, müssen Nutzer den Updateprozess über die Mac-App der Creative Cloud anstoßen (im Menüpunkt „Über Creative Cloud“). Nach einem Neustart des Systems sollte die hohe Prozessorauslastung der Vergangenheit angehören.

Erster Trailer zeigt Szene des Apple-Films „Cherry“
Apple wird bald einen neuen Film über den hauseigenen Streamingdienst TV+ veröffentlichen. Mit „Cherry“ erweitert das Unternehmen den Abo-Services um ein abgründiges Drama, dessen Protagonist als US-Soldat in den Irakkrieg zieht und mit einer posttraumatischen Belastungsstörung in die Heimat zurückkehrt. Da seine Drogenabhängigkeit immer kostspieliger wird, entschließt er sich dazu, Banken zu überfallen.


Regie führen die als „Russo Brothers“ bekannten Brüder Anthony und Joe Russo, die unter anderem durch ihre Arbeit bei den Avengers-Filmen bekannt wurden. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman von Nico Walker, der in dem Werk die eigene Kriegs- und Drogenvergangenheit verarbeitet. Walker überfiel nach seiner Rückkehr aus der US Army ins zivile Leben ebenfalls Banken, um seine Heroinabhängigkeit zu finanzieren. Nachdem die Polizei ihn schließlich fasste, musste er für sieben Jahre ins Gefängnis. Dort schrieb er „Cherry“. Der erste Trailer der Verfilmung ist auf YouTube zu sehen. Apple veröffentlicht das Drama am 12. März via TV+.

Kommentare

mcbep14.01.21 08:18
Na da wurde es Zeit, den Bugfix werde ich noch heute versuchen aufzuspielen.

Das Problem träger Adobe-Apps auf einem neuen Mac Mini M1 hatte ich ja schon von Beginn (des M1) an, meiner Umfrage nach schien das hier allerdings niemand zu kennen (vllt gab es auch einfach zu wenige Nutzer mit neuem Mac und Adobe-Abo, die an meiner Umfrage teilnahmen)

0
mcbep14.01.21 12:29
Ihr Tipp zur Aktualisierung ist IMHO nicht richtig. Sie schreiben:

(...) über die Mac-App der Creative Cloud anstoßen (im Menüpunkt „Über Creative Cloud“)

Einen Menüpunkt "Über Creative Cloud" gibt es nicht.
Es gibt einen Menüpunkt "Creative Cloud > Info zu Creative Cloud".
Allerdings findet sich dort keine Möglichkeit, Updates zu sehen oder gar anzusztossen..

SO GEHTS:

- entweder: Die App "Creative Cloud" öffnen, dann den Menüpunkt
"Hilfe > Nach Updates suchen"

- oder: links den Reiter "Applikationen", dort der zweite Menüpunkt von oben "Update".

Dann alles Updaten, anschliessend Neustart.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.