Kurz notiert: Tim Cook betroffen wegen Schießereien, Apple gibt Strafzölle nicht an Kunden weiter

El Paso, Dayton, Chicago: In diesen drei Städten kam es am vergangenen Wochenende innerhalb weniger Stunden zu Massenschießereien. Dabei wurden 30 Menschen getötet und zahlreiche weitere zum Teil schwer verletzt. Tim Cook äußerte kurz darauf seine tiefe Betroffenheit.


"Es bricht mir das Herz"
"Was in meinem Land geschieht, bricht mir das Herz", schrieb der Apple-Chef auf Twitter. Mit Blick auf die politischen Diskussionen in den Vereinigten Staaten ergänzte er, es sei der pure Wahnsinn, immer wieder dasselbe zu tun und dennoch unterschiedliche Ergebnisse zu erwarten. Gutwillige Menschen, die unterschiedlicher Auffassung seien, sollten nicht mehr gegenseitig mit dem Finger aufeinander zeigen, sondern zusammenarbeiten und das Gewaltproblem zum Wohle des Landes angehen.

El Paso, Dayton, Chicago
Der Apple-CEO reagierte damit unter anderem auf den Massenmord in einem Einkaufszentrum in der texanischen Stadt El Paso. Dort hatte ein mutmaßlicher Rechtsterrorist 20 Menschen erschossen und 26 weitere verletzt. Nur wenige Stunden später kam es in Dayton im US-Bundesstaat Ohio zu einer weiteren Massenschießerei, bei der ein Angreifer auf offener Straße neun Menschen erschoss und ebenfalls 26 weitere Personen verletzte. Es war bereits der 250. Vorfall dieser Art, der sich seit Beginn des Jahres in den Vereinigten Staaten ereignete. Darüber hinaus wurden bei einer Schießerei in Chicago sieben Menschen verletzt.

Keine Preiserhöhungen wegen der Strafzölle
Apple wird im Zusammenhang mit den von US-Präsident Trump angekündigten Strafzöllen auf chinesische Waren in den USA nicht die Preise erhöhen. Davon ist zumindest der Analyst Ming-Chi Kuo überzeugt, berichtet AppleInsider. Das Unternehmen habe bereits entsprechende Vorbereitungen getroffen. Da sich die Preise von iPhone- und iPad-Modellen sowie der Macs nicht ändern würden, dürften Apples Absatzzahlen in den Vereinigten Staaten stabil bleiben, so Kuo. Details zu den Maßnahmen nennt der Analyst nicht, allerdings ist bereits bekannt, dass Apple einen Teil der Produktion aus China in andere Länder verlegen will.

Kommentare

MikeMuc05.08.19 12:54
Aber ich hoffe och sehr, das Apple das macht. Alles andere hieße ja, das Apple an amerikanische Kunden die Gerätschaften günstiger abgibt als hier, also die Kunden im Heimatland bezuschußt.
Daher bitte ich doch dann im Zuge von "alle Menschen sind gleich" auch hier die Preise entsprechend zu senken. Weil Was Apple sich in USA leisten kann, das sollte es sich auch woanders leisten können
-2
mobileme05.08.19 13:37
Klar, hälst du Apple für vollkommen verblödet? *facepalm*

MikeMuc
Aber ich hoffe och sehr, das Apple das macht. Alles andere hieße ja, das Apple an amerikanische Kunden die Gerätschaften günstiger abgibt als hier, also die Kunden im Heimatland bezuschußt.
Daher bitte ich doch dann im Zuge von "alle Menschen sind gleich" auch hier die Preise entsprechend zu senken. Weil Was Apple sich in USA leisten kann, das sollte es sich auch woanders leisten können
-7
mac_heibu05.08.19 14:37
… manchmal wäre es einfach weniger peinlich, wenn man nicht meinte, zu allem und jedem seinen Kommentar abgeben zu müssen …
0
macuser22
macuser2205.08.19 14:50
Apple will absorb most of the additional costs due to tariffs, and the prices of hardware products and shipment forecasts for the U.S. market will remain unchanged.

Nur in den USA keine Preiserhöhung, oder wie kann man das verstehen?
Erkenne dich selbst –//– Nichts im Übermaß
+2
andreasm05.08.19 14:55
macuser22
Apple will absorb most of the additional costs due to tariffs, and the prices of hardware products and shipment forecasts for the U.S. market will remain unchanged.

Nur in den USA keine Preiserhöhung, oder wie kann man das verstehen?
Für den Import in Europa dürften ja auch keine Strafzölle anfallen da ja direkt aus China importiert wird
+4
macguy05.08.19 20:13
Währungsschwankungen bekommen wir regelmäßig aufgeschlagen, die USA aber nicht bei Strafzöllen. America first.
0
ilig
ilig07.08.19 13:54
MTN
Mir ist unverständlich wie man die Themen »Schießerei« und »Strafzölle« zusammenbringen kannn
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen