Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Kurz notiert: Commerzbank mit Apple Pay für Girokonten, iPhone 12 ohne Zubehör im Lieferumfang

Apple Pay über das Girokonto – ohne Girocard
Seit sich Apple Pay in Deutschland nutzen lässt, hat der Dienst an Fahrt aufgenommen. Immer mehr Geldinstitute unterstützen den Service, viele allerdings mit einer empfindlichen Einschränkung: Oftmals lässt sich nur die Kreditkarte für Apple Pay nutzen, die Girocard bleibt dann außen vor. Manche Banken kündigten bereits an, die Girocard für Apples Bezahldienst fit machen zu wollen, andere setzen auf Alternativen. So auch die Commerzbank: Entgegen zahlreichen anders lautenden Medienberichten führt besagte Bank keine Lösung für die Girocard ein, sondern setzt auf die Debit Mastercard. Dabei handelt es sich um keine Kreditkarte im eigentlichen Sinne; Zahlungen, die online oder im stationären Handel erfolgen, werden direkt vom Girokonto abgebucht. Auch wenn sich Mastercards Debitkarte in anderen Ländern längst etabliert hat, ist sie für Kunden in Deutschland nur bei wenigen Geldinstituten verfügbar – meistens bieten Direktbanken diese Karte an. Commerzbank-Kunden steht diese Karte nun rein virtuell sowie kostenfrei zur Verfügung. Apple Pay erreicht damit noch mehr potenzielle Benutzer.


Fehlt das Ladegerät beim iPhone 12?
Vermutlich im Herbst wird Apple das neue iPhone 12 vorstellen, das Gerüchten zufolge in vier unterschiedlichen Modellen auf den Markt kommen soll. MacRumors erhielt einen Bericht von Barclays-Analysten, die Aussagen zum Lieferumfang des kommenden Smartphone-Flaggschiffs von Apple treffen. Die Analysten behaupten, dass das iPhone 12 ohne EarPods auskommen muss. Zur gleichen Einschätzung kam vor einiger Zeit auch der Leaker Ming-Chi Kuo. Allerdings geht Apple laut Barclays noch einen Schritt weiter: Der Hersteller verzichte darauf, den Telefonen ein Ladegerät beizulegen. Somit bleibe lediglich ein USB-C-zu-Lightning-Kabel in der Verpackung. Freilich ließe sich das Gerät auch kabellos aufladen, gleichwohl würde erstmals ein iPhone ohne Ladeadapter ausgeliefert. Barclays behauptet weiter, dass das Pro-iPhone über einen LiDAR-Scanner verfügt und ein neues iPad Pro in diesem Jahr denkbar ist. Die AirPods der dritten Generation sind den Analysten zufolge Anfang 2021 verfügbar.

Kommentare

Cupertimo25.06.20 17:43
Commerzbank 😂
Zu spät Leute. Bin schon längst weg.
-1
jeti
jeti25.06.20 17:44
Dann sollte es ja nicht mehr lange dauern
bis die anderen Banken mit der Girocard nachziehen.
-3
Chargeback25.06.20 17:55
jeti

Wozu brauche ich die digitale girocard, wenn ich eine virtuelle/digitale Debit Mastercard in Apple Pay auf mein Konto laufen habe?
0
breaker
breaker25.06.20 18:02
jeti
Dann sollte es ja nicht mehr lange dauern
bis die anderen Banken mit der Girocard nachziehen.
Die Deutsche Bank hat das schon seit dem Deutschlandstart von ApplePay, ist also nix Neues.
+3
jeti
jeti25.06.20 18:08
Chargeback
jetiWozu brauche ich die digitale girocard,
wenn ich eine virtuelle/digitale Debit Mastercard
in Apple Pay auf mein Konto laufen habe?

Zum Beispiel weil Junior keine Kreditkarte bekommt da er minderjährig ist,
mit der Girokarte hat er allerdings die Möglichkeit kontaktlos zu zahlen
bisher halt nicht via ApplePay.

Ungeachtet der persönlichen Situation, so denke ich, wird die Akzeptanz
für digitales Bezahlen deutlich steigen wenn dieses die Girokarte kann.
Die Vorbehalte gegenüber Kreditkarten sind in Deutschland noch immer sehr groß.
+2
Moka´s Onkel
Moka´s Onkel25.06.20 18:09
Mich überrascht es, dass 1 ½ Jahre nach dem Start von Apple Pay in D so etwas eine Nachricht Wert ist.

Einerseits hatte die Deutsche Bank von vornherein (also zum Start von Apple Pay in D) eine solche virtuelle Mastercard Debit und außerdem werden auch die Umsätze der Karten von bunq, Consors, Fidor, ING, Monese, N26, Knetbank, norisbank, Revolut als Mastercard Debit dem verknüpften Konto zeitnah belastet. Obendrein ist die Meldung, dass die Commerzbank nun nachgezogen hat auch schon zwei Wochen alt. Die CoBa ist insofern auch kein Neuzugang zu Apple Pay, da sie damit nur eine weitere Möglichkeit, Apple Pay zu nutzen anbietet, denn mit der Mastercard als Kreditkarte (also mit monatlicher Belastung der aufgelaufenen Umsätze) gab es das dort auch schon ziemlich lange. Wie war das mit dem Sack Reis in China?

Was im Zusammenhang mit Apple Pay doch eigentlich am meisten interessiert (zumindest hier in D) ist doch die Möglichkeit, die Girocard unter Apple Pay zu nutzen. Ich zahle sehr viel mit Karte und jetzt durch die Corona Problematik fangen ja auch kleinere Läden an, Kartenzahlungen zu ermöglichen. Allerdings scheuen viele Läden die höheren Gebühren, die bei "Kredit"-kartenzahlungen mit etwa 2% doppelt so hoch sind wie bei der Girocard.

Für mich würde sich die Zahl der Akzeptanzstellen um etwa 50% erhöhen, da ich bei etwa ⅓ meiner Einkäufe höre: "Wir nehmen nur Girocard"

Angeblich sollen die Sparkassen noch im Juli so weit sein. Das wäre ein wahrer Durchbruch für Apple Pay! Ich bin gespannt, wann die anderen Banken dann nachziehen.

Und ja, ich weiß, dass die Girocard eine deutsche Insellösung ist. Aber der deutsche Markt ist mit über 80 Mio. Menschen und - so weit ich weiß - ca. 50 Mio ausgegebenen Girocards ein riesiger Markt, der eine Speziallösung durchaus rechtfertigt. Es gibt z.B. auch für Canada mit kaum 38 Mio. Einwohner ebenfalls eine regionale Lösung.
+4
Moka´s Onkel
Moka´s Onkel25.06.20 18:11
Chargeback
jetiWozu brauche ich die digitale girocard, wenn ich eine virtuelle/digitale Debit Mastercard in Apple Pay auf mein Konto laufen habe?

Um bei all den Stellen zu zahlen, die keine "Kredit"-karten annehmen sondern nur Girocard akzeptieren - was ca. ⅓ der kleinen Händler/Läden und auch etliche Restaurants sind.
+3
flyingangel25.06.20 18:28
Wenn Apple keine Kopfhörer und Ladegerät beilegt, dann vielleicht einen Gutschein über 20% oder ähnliches. Grundsätzlich halte ich es für eine gute Idee.
+1
becreart
becreart25.06.20 18:40
eigentlich eine gute idee, es liegen so viele ladegeräte herum mitlerweile

flyingangel

nein, du wirst keinen Gutschein bekommen
+3
UmustHave
UmustHave25.06.20 21:22
Nix für Ungut, ich hab privat das ein oder andere iPhone gekauft, fürs Geschäft gibt es auch hin und wieder ein neues iPhone, Frau und Kinder sind versorgt, ich hab ein 4-fach Ladegerät für unterwegs, was ich definitiv nicht brauche ist noch ein Ladegerät. Von den ganzen iPads inkl. Ladegeräte will ich erst gar nicht anfangen.
Sollte mir wirklich mal ein ganzer Schwung abrauchen, so what, ich kann mir son Ding dann grad noch leisten, wenn denn dann mal alle aufgebraucht sind.
Mit den ganzen beigepackten EarPods will ich erst gar nicht erst anfangen. Ein guter Schritt, den Apple hier geht.
+6
schaudi
schaudi25.06.20 22:11
Moka´s Onkel
Mich überrascht es, dass 1 ½ Jahre nach dem Start von Apple Pay in D so etwas eine Nachricht Wert ist.
Ich hab mich über diese „News“ gefreut. Da ich so gut wie nie im onlinebanking bzw auf deren Website bin, wäre mir das sonst eine ziemlich lange Zeit nicht bewusst gewesen.
Hier persönlichen Slogan eingeben.
0
massi
massi26.06.20 09:12
Ein guter Schritt, den Apple hier geht.
Wenn sich das irgendwie im Preis niederschlagen würde, dann ja, aber jede eiFon Generation wird ja eher teurer, als günstiger.
So steckt für mich da kein Umweltgedanke dahinter.
0
Legoman
Legoman26.06.20 09:19
UmustHave
was ich definitiv nicht brauche ist noch ein Ladegerät
Aber ein Kabel sollte bitte dabei liegen. Irgendwie gehen die teuren Dinger dermaßen schnell kaputt.
0
cube4you26.06.20 16:08
Erstmal danke für die Info zum Thema ApplePay@commerzbank - ich habe aber irgendwie einen Hinweis ausser der Meldung an sich vermisst, der auf die eigentlich simple Methode eingeht:
Wer schon am Onlinebanking der Commerzbank teilnimmt, aber bisher bei der CB keine KK nutzt, der muss sich nur die Commerzbank Banking App und je nach TAN Methode auch die PhotoTAN App auf das iPhone holen (letzteres hat man fürs onlinebanking per Browswer evtl. eh schon), beides entsprechend einrichten und dann kann innerhalb der Banking App eine Virtuelle Debitcard beantragt und sofort für ApplePay aktiviert werden. Damit wird eine einfache Brücke vom Girokonto zu ApplePay geschlagen. Keine extra Kosten (für die normale Anwendung im EU Raum) und auch nur im Bereich der Kontodeckung einsetzbar.
0
coffee
coffee09.07.20 13:04
Moka´s Onkel
Chargeback
jetiWozu brauche ich die digitale girocard, wenn ich eine virtuelle/digitale Debit Mastercard in Apple Pay auf mein Konto laufen habe?

Um bei all den Stellen zu zahlen, die keine "Kredit"-karten annehmen sondern nur Girocard akzeptieren - ....

Das ist nicht der Fall. Es handelt sich ja nicht um eine echte Girocard. Sinn und Zweck der Lösung bestehen darin, den Inhabern von Girocards Apple Pay zu ermöglichen ohne eine Kreditkarte zu benötigen.
Heise: s. Insbes. Update 28.06.20 16:09 Uhr
Simplicity is the ultimate Sophistication (Steve Jobs)
0
hatschibu12.07.20 16:04
Legoman
UmustHave
was ich definitiv nicht brauche ist noch ein Ladegerät
Aber ein Kabel sollte bitte dabei liegen. Irgendwie gehen die teuren Dinger dermaßen schnell kaputt.
dann kaufst du devinitiv die falschen! die kabel gabs sogar schon mal im penny, ca 1,5m für 2,99€!
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.