Kurz notiert: Apple-Music-Werbespot mit vielen Interpreten, baldige Wiedereröffnung von Apple Stores in den USA

Neuer Werbespot für Apple Music
Apple hat einen neuen Werbespot für den hauseigenen Musik-Streamingdienst veröffentlicht, in dem viele bekannte Künstler zu sehen sind. Für Apple Music werben Billie Eilish, Orville Peck, Megan Thee Stallion, Anderson Paak und einige weitere Interpreten. Das Unternehmen möchte damit auf die musikalische Vielfalt des Dienstes hinweisen. Der Titel des Werbespots lautet „Worldwide“, was eine Anspielung auf die weitflächige Verfügbarkeit des Abonnement-Services ist. Der Dienst ist mittlerweile in 165 Ländern erhältlich. Zusätzlich bezieht sich der Video-Titel auf den abgespielten Song: „Nvdity Worldwide“ von NVDES & Khadyak.


Apple nennt in der Videobeschreibung die große Vielfalt an Künstlern als besondere Stärke des Streamingdienstes. Der Service bringe Nutzer näher an große Künstler, aufstrebende Stars, Neuentdeckungen und legendäre Entertainer. Insbesondere die von Musikexperten zusammengestellten Playlisten sollen Kunden immer wieder andere Einblicke, optimal abgestimmte Lieder-Sammlungen und Neuentdeckungen liefern.


Das YouTube-Video erscheint rund eine Woche, nachdem das Unternehmen aus Cupertino den eigenen Radiosender „Beats 1“ in „Apple Music 1“ umbenannt hat. Den weltweit verfügbaren Sender erreichen Nutzer über den „Radio“-Tab der Music-Anwendung. Ein Abonnement von Apple Music ist dazu nicht erforderlich.

Wiedereröffnungen einiger Apple Stores in den USA geplant
Apple plant eine baldige Wiedereröffnung einiger Ladengeschäfte in den USA, die zuvor wegen zunehmender Corona-Fälle in den jeweiligen Regionen wieder geschlossen wurden. Bloomberg zufolge unterrichtet das Unternehmen momentan Angestellte der betroffenen Apple Stores über die Wiederaufnahme des Geschäftsbetriebs.

Nachdem Apple im Mai zunächst diverse Ladengeschäfte in den USA nach der vorherigen, Corona-bedingten Schließung eingeschränkt wieder für Kundenverkehr zugänglich machte, entschied sich Apple angesichts eines verstärkten Corona-Auftretens im Anschluss doch wieder für Schließungen. Die bald zugänglichen Stores werden voraussichtlich zunächst eine vorherige Terminvereinbarung des jeweiligen Besuchers erfordern. Normaler Kundenzutritt ist demnach weiterhin nicht möglich.

Kommentare

Zerojojo26.08.20 10:44
Bei solchen Videos merke ich, dass ich mit 34 wohl nicht mehr im Alter von Apples Zielgruppe - zumindest für Apple Music - bin. Habe keinen der Künstler erkannt und der Typ, der im Hochkant-Video auf dem Tisch rumhüpft und dann fällt ist sicher ne Referenz an ein Top-Trending Youtube oder TikTok Video, hat für mich aber gewirkt, als hätte sich der Editor einen Scherz erlaubt und den unbemerkt an Apples Werbeabteilung vorbeigeschummelt.
+8
Retrax26.08.20 17:07
Zerojojo
Bei solchen Videos merke ich, dass ich mit 34 wohl nicht mehr im Alter von Apples Zielgruppe - zumindest für Apple Music - bin. Habe keinen der Künstler erkannt
Naja, zumindest "Billie Eilish" mit dem Song "Bury a Friend" sollte man schonmal gehört haben. Beim Rest ging es mir aber wie Dir.

0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.