Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Kurz: Hochkarätige PlayStation-Titel für iPhone und iPad geplant +++ Apple-Nutzer schreien vor Freude im neuen Spot

Sony expandiert im Mobile-Gaming-Markt
Sony möchte in Zukunft noch stärker im Markt des Mobile-Gamings mitmischen. Das geht aus einer Stellenanzeige des Unternehmens hervor, über die ein neuer Verantwortlicher für die Mobil-Sparte gesucht wird. Sony hält Ausschau nach jemandem, der die Expansion der Spieleentwicklung von Konsolen und PCs hin zu Mobilgeräten sowie "Live-Diensten" vorantreibt. Im Fokus stehen dabei die populärsten Franchise-Titel der PlayStation. Bisher gibt es zwar schon einzelne Spiele wie "Run Sackboy! Run‪!" oder "Uncharted: Fortune Hunter", die unter Sonys PlayStation-Mobile-Label angeboten werden, doch die zukünftige Strategie des Unternehmens sieht weit umfangreichere und hochkarätigere Veröffentlichungen vor.


Im Zuge dessen soll ein neues Team innerhalb der PlayStation Studios für Spieleentwicklung entstehen, das aus Mobile-Experten besteht und Plattformen wie iOS, iPadOS und Android im Visier hat. Demzufolge könnten in Zukunft neue Varianten bekannter Sony-Konsolentitel für iPhone und iPad erscheinen.

Fahrplan von 3 bis 5 Jahren
Sony folgt damit der Strategie populärer Gaming-Unternehmen wie Nintendo, die schon seit Jahren Ableger hochkarätiger hauseigener Franchise-Titel für Apple-Plattformen bereitstellen – darunter beispielsweise "Super Mario Run" oder "Mario Kart Tour". Bei Sony könnte es jedoch noch eine Weile dauern, bis die ersten Erzeugnisse der neuen Mobile-Abteilung von PlayStation Studios auf den Markt kommen. Der Stellenanzeige zufolge ist ein Fahrplan von 3 bis 5 Jahren vorgesehen, bis die Arbeit des neuen Teams erste Früchte trägt.

Apple-Nutzer können ihr (College-)Glück kaum fassen
Ein neuer Apple-Werbespot zeigt Jugendliche, die an ihrem Mac vor Freude ausrasten. Hinter dem ungewöhnlichen Konzept des jüngsten Spots "New Beginnings" aus Apples "Behind the Mac"-Kampagne steht ein Meilenstein im Leben vieler Amerikaner: die College-Zulassung. Alle Personen, die ihre Freude im Video förmlich herausschreien, haben via Mac kurz zuvor Post von ihrem jeweiligen Wunsch-College erhalten. Wie im Video unschwer zu erkennen ist, wurde dem jeweiligen Antrag auf ein Studium in allen Fällen stattgegeben. Da der Clip (noch) nicht auf YouTube oder einer Video-Plattform verfügbar ist, lässt sich "New Beginnings" bislang nur über Apples Website streamen.

Kommentare

Manuel01018013.04.21 14:08
Sony sollte sich mit Apple zusammensetzen um PS NOW in Apple Arcade zu bringen.
+4
MacRS13.04.21 14:27
Bei Sony könnte es jedoch noch eine Weile dauern, bis die ersten Erzeugnisse der neuen Mobile-Abteilung von PlayStation Studios auf den Markt kommen.
Welcher Gran Turismo-Fan Fan kann davon nicht ein Lied singen?
+2
Borimir
Borimir13.04.21 16:12
Die Reaktion ab Sek. 24 ist sooo cool. Sie groovt vor Glück.
0
Perlensucher
Perlensucher13.04.21 16:29
Durch den M1 wird die Apple Plattform auf jeden Fall attraktiver. Wenn die Portierung sich auf allen Geräten wie iPhone, iPad, AppleTV, Mac mit geringem Aufwand Portieren lässt, dann umso mehr.
+1
dsieb13.04.21 17:03
@Mactechnews Team: Mit Chrome und Firefox lädt man bei dem Link zum Video eine m3u8 Datei runter. Nur Safari kann den Link auf den direkten Stream direkt im Browser verarbeiten.
0
chill
chill13.04.21 18:10
MacRS
Bei Sony könnte es jedoch noch eine Weile dauern, bis die ersten Erzeugnisse der neuen Mobile-Abteilung von PlayStation Studios auf den Markt kommen.
Welcher Gran Turismo-Fan Fan kann davon nicht ein Lied singen?

Gran Tourismo kann man doch eh nur auf der PS spielen. Oder nicht?
"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp
0
MacBlack
MacBlack13.04.21 23:24
Irgendwie clever, die Reaktion von Apples Werbeabteilung: Während Intel Negativ-Figuren bringt, die unzufrieden wirken, flippen die Nutzer eines Macs vor ihren Geräten aus.
0
ww
ww15.04.21 08:42
Gaaaaanz tolle Werbung!
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.