Kommt 2018 Apples eigenes Netflix? Diskussion zu Pro und Contra

Dass Apple gewisse Ambitionen für den TV-Markt hegt, ist kein Geheimnis. Beispielsweise produzierte Apple bereits erste Serien (Planet of the Apps, Carpool Karaoke) und arbeitet auch an mehreren weiteren Serien. Allerdings war von Apple-Oberen meist zu hören, dies bedeute nicht, Apple werde zu einem TV-Studio. Gleichzeitig hieß es aber, Apple investiere eine Milliarde Dollar in weitere Inhalte. Außerdem gibt es die Aussage von Tim Cook, man habe nun den Zeh ins Wasser gesteckt, lerne viel über das Geschäft mit eigenproduzierten Inhalten und denke darüber nach, wie man in diesem Bereich mitspielen könne. Einer Marktanalyse von CCS Insight zufolge gibt es aber weit mehr als nur vage Unternehmungen - angeblich wolle Apple schon im kommenden Jahr ein Portal für Videostreaming eröffnen und in direkte Konkurrenz zu Netflix treten. Wir werfen einen Blick auf die These und diskutieren das Pro und Contra.


Pro: Ein konsequenter Schritt
Apple konnte im TV-Markt nie wiederholen, was jahrelang mit Musik gelang. Der Erfolgszug des iTunes Music Stores seit 2003 machte aus Apple einen der erfolgreichsten Akteure der Branche. Das Vorbild vor Augen, wie Apple daraufhin die Bedingungen diktierte, wolle sich die TV-Industrie trotz hoher Absatzchancen nicht auf ähnliche Modelle einlassen. Inzwischen hat Apple bei TV-Inhalten hingegen den Anschluss verloren - oder genauer gesagt: Apple verkauft so viel wie immer, andere Anbieter und Vertriebsformen überholten Cupertino hingegen (siehe Meldung: ). Mit dem aktuellen Konzept wird sich daran nichts ändern, zu umfangreich ist inzwischen das Flatrate-Angebot von Netflix, Amazon und anderen. Apple muss daher etwas ändern, will man nicht langfristig gesehen bei TV-Inhalten in der Bedeutungslosigkeit versinken.

Apples Vorteil ist, jetzt bereits hunderte Millionen Kunden direkt ansprechen und einen Streaming-Dienst prominent platzieren zu können. Wäre TV-Streaming ein Bestandteil von Apple Music, gäbe es von Anfang an mehr als 30 Millionen Kunden. Denkbar wären sogar Konzepte, dass Teile des Streaming-Angebots kostenlos für iOS-Nutzer bereitstehen - die von Apple so gepflegte "platform stickiness", also langfristige Kundenbindung, wäre damit auf einem ganz neuen Level angelangt. Doch selbst mit herkömmlichen Modellen, bei denen es für weitere rund 10 Dollar Zugriff auf das Film-Portfolio gibt, würde wohl schon viele Kunden anziehen.

Der Bedarf für exklusiven Content scheint unendlich zu sein, wie die enorme Popularität von Serien und Filmen in Eigenproduktion auf Netflix demonstriert. Sollte es Apple gelingen, regelmäßig neue Serien und andere TV-Inhalte zu entwerfen, würden mit hoher Wahrscheinlichkeit auch Millionen von Kunden ein TV-Abo abschließen. Der eindeutige Fokus auf familienfreundliche Serien ohne Gewalt und nackte Haut wäre möglicherweise ebenfalls eine Ausrichtung, die bislang noch kaum von anderen abgedeckt ist.

Kommentare

iGod16.11.17 10:05
Apple soll Netflix kaufen und gut.
+1
a_berger16.11.17 10:16
Hier hat Apple durch Aussitzen anderen einfach den Markt überlassen, anstatt Technologierführer zu sein. Das man eine solche Strategie schwer oder auch gar nicht ausbügeln kann, sieht man an Microsoft und der verschlafenen Mobile Phone Strategie - Windows Mobile als Handybetriebssystem-Alternative ist tot.

Dabei kennt doch Apple die Problematik des "Inhaltefüllens". In der Zeit der OSX Einführung, als Adobe und andere keinen Bock mehr hatten, "Inhalte" (hier die Anwendersoftware) zu produzieren, wurde von Apple selber kurzerhand eine brauchbare Photo- Video- Text- Tabelle- Präsentations-Software entwickelt, um Nutzung des Rechners für die Anwender abzudecken.

Und im Videostreaming-Zeitalter war auch klar, das die Filmstudiodinosaurier ihre Inhalte nicht zu sinvollen Konditionen (Sinnvoll im Sinne einer für den Verbraucher bezahlbaren Flat) herausgeben wollten.

Ich hätte bei der Vorstellung des Apple TV4 damals erwartet, das Apple als Technologieführer eine 4K Box präsentiert und zum Anfüttern der Verbraucher ein paar 4K Serien und Filme präsentiert - Chance vertan.
Heute ist es IMHO unmöglich geworden - zudem sehe ich als Verbraucher auch keine Argumente, warum man neben dem Doppelpack Amazon/Netflix noch etwas drittes bräuchte..
+1
rdiga
rdiga16.11.17 10:21
iGod
Apple soll Netflix kaufen und gut.

Bitte nicht! Dann regiert da wohlmöglich noch Dr. Dre und seine Deppenbande darüber.
Das legendäre Ur-Gestein der deutschen Macszene | Arbeitslos, Hartz 4
-6
iG3eVeRlasting
iG3eVeRlasting16.11.17 10:30
Endlich Serien ohne Gewalt und nackte Haut! Das wird bestimmt der Renner 👍
Um was gehts dann? Depressive Hausfrauen ohne Sex? Oder Games of Thrones ohne Schwerter? Ach ja, mir eigentlich egal. Ich bin eh kein Serien Junkie. Habe keines der genannten Serien je gesehen. Vielleicht ja dann bei Apple? 😎
+1
Richard
Richard16.11.17 10:32
Solange die nicht den selben alten Müll noch mal vermarkten den Amazon einen mit Prime andreht, warum nicht. Aber Netflix ist erstmal weg. Ich würde mich auf aktuelle Filme konzentrieren. Als alles was neu auf dem Markt kommt, für einen guten Preis, direkt nach Veröffentlichung in 4K anbieten.
An den Streaming-Angeboten stört mich einfach, dass es in Sachen Filme nichts aktuelles gibt und auch bei manchen Serien muss man warten bis es im TV lief. Das ist der Vorteil bei Netflix und seinen eigenen Serien. Serie kommt raus und ich kann die direkt komplett sehen. Dieses jede Woche eine Folge, finde ich übrigens nicht gut und die Serien gehen fast alle komplett an mir vorbei. Wenn ich Lust und Zeit habe, dann schaue ich eine Staffel in 2-4 Tagen und nicht in 12 Wochen.

Aber das gerade Apple das richtig konzipiert, da glaub ich irgendwie nicht dran.
iMac 27 :: MacBookPro Retina :: OS X 10.13
+5
nacho
nacho16.11.17 10:34
Ich schaue mir das ganz entspannt an, wenn es ein gutes Produkt ist würde ich dafür zahlen, sonnst gibt es genügend gute Alternativen.
+2
Stereotype
Stereotype16.11.17 10:37
a_berger

Heute ist es IMHO unmöglich geworden - zudem sehe ich als Verbraucher auch keine Argumente, warum man neben dem Doppelpack Amazon/Netflix noch etwas drittes bräuchte..

Die Menschen sind schlauer und flexibler, als du dir vorstellen kannst. Als mündiger Konsument darf ich mir nämlich aussuchen, was ich sehen und welchen Service ich abonnieren will.
-2
Phileas16.11.17 10:38
Wenn wir schon beim spekulieren sind, vielleicht diese Dinge noch miteinander verknüpfen:

https://www.theverge.com/2017/11/11/16637732/disney-star-war s-marvel-pixar-streaming-service-netflix

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/kommt-der-mega-deal -apple-und-walt-disney-wie-realistisch-ist-die-milliardenueb ernahme-5403945

Aber auch ohne Übernahme – zwischen den beiden Playern gibt es ja schon lange enge Bande …
+2
Deichkind16.11.17 11:12
Ein aufwendiges diversifiziertes Video-Angebot exklusiv für Besitzer von Apple-Geräten wäre genau so voraussehbar unwirtschaftlich wie (in Deutschland) einen TV-Film exklusiv für DVB-T(2)-Nutzer anzubieten. Und jeder Produzent wird zuerst bei etablierten Anbietern anklopfen ehe er sich an Apple wendet. Es wird daher bei dem bleiben, was jetzt schon absehbar ist: Ein bescheidenes zusätzliches Angebot ohne Altersbeschränkung für iOS-Geräte -- zusätzlich zu dem, was andere Anbieter für diese Plattform schon bereit stellen.
0
macbeutling16.11.17 12:02
Eine Netflix-Übernahme wäre mittlerweile unnötig teuer.

Ich sehe es aber nicht so, dass Apple hier dermaßen ins Hintertreffen gerät, wie M$ bei den Smartphones....warum?
Ich bin sicher, dass ein Großteil der Netflix-Gucker, mittlerweile über Apple-Hardware geschieht....oder aber über Smart-TVs.
Auf denen ist Netflix nur eine App, die durch eine Apple-App ersetzt werden könnte.

Ich würde gerne Netflix/AP kündigen, wenn es etwas vergleichbares/besseres von Apple gäbe.

Ich bin auch nicht der Freund von Sätzen wie:"Apple muss jetzt das und das machen, sonst sind sie abgemeldet"...das ist natürlich Quatsch.

Aber im Bereich Streaming sehe ich das schon so, dass sie eigentlich know-how und Kontakte genug haben, um so etwas mal auf die Beine zu stellen.
Glück auf🍀
-1
mark hollis
mark hollis16.11.17 12:02
Ich hoffe das passiert nicht. Sonst wird es wohl genauso laufen, wie mit Apple Music: Apple versucht viel zu spät auf einen Zug aufzuspringen, der längst abgefahren ist - mit halbgaren Lösungen, die schlechter sind als das Original und versucht sich dann dadurch in den Markt zu drücken, indem es die das Original (hier: Spotify) nur sehr stiefmütterlich oder gar nicht unterstützt (Siri, Homepod, Apple Watch, ...).

Apple war und ist gut darin, gute Ideen besser zu machen und zu perfektionieren. Aber Spotify, Netflix und Amazon Prime sind gut genug. Sie sollten statt dessen die Einbindung dieser Dienste verbessern, auch wenn sie daran nicht direkt was verdienen. Aber sie würden die Kundenzufriedenheit sehr erhöhen und sicherlich auch einige neue Kunden gewinnen.
-2
BigLebowski
BigLebowski16.11.17 12:11
Ich verstehe nicht warum hier einige unbedingt einen Apple "Netflix" Dienst herbeiwünschen?

Man kann Netflix und Amazon überall empfangen und gucken,
Apple TV Besitzer bald auch. Also wozu? ob ich Netflix 11-14 Euro pro Monat gebe, oder Amazon ist doch egal?
Oder sind einige so erpicht darauf das Apple noch mehr von ihrem Geld bekommt

Auf die "gute" Konkurrenzproduktionen von Apple bin ich ja mal gespannt
Jennifer Anistion & Co

Währenddessen:
Amazon: Herr der Ringe Serie...

Also ich sehe nicht, was Apple besser machen könnte als die Konkurrenz.
0
Eventus
Eventus16.11.17 12:11
Richard
Serie kommt raus und ich kann die direkt komplett sehen. Dieses jede Woche eine Folge, finde ich übrigens nicht gut und die Serien gehen fast alle komplett an mir vorbei.
Ist aber auch bei Netflix so, dass deren Eigenproduktionen bei Neuerscheinung wöchentlich eintröpfeln, inkl. midseason-break, so wird z.B. ST: DSC (äusserst empfehlenswert, übrigens) nach der neunten Folge vom letzten Sonntag/Montag erst im Januar fortgesetzt – und auch dann wieder mit nur einer Folge wöchentlich.
Live long and prosper! 🖖
+2
Dom Juan16.11.17 12:14
Alleine Schon den iTunes Store (Filme und Serien) mit einem Abo ähnlich wie Apple Music freizuschalten wäre genial. 180p oder 4K, 20€ pro Monat, 15€ für eine Familie, wäre direkt bestellt.

Dass Star Trek erst 2018 fortgeführt wird hat mir vorgestern die Woche verdorben
+1
BigLebowski
BigLebowski16.11.17 12:14
@Eventus

Die habe ich auch auf dem Radar.
Wie sieht es mit "The Expanse" aus? Die soll auch sehr gut sein.
+1
Richard
Richard16.11.17 12:22
@Eventus
ich weiß, aber das gefällt mir ja gerade nicht. Stranger Things 2 haben die ja auch direkt veröffentlicht. Serien die nicht komplett da sind, schaue ich erst wenn das Problem nicht mehr besteht.
iMac 27 :: MacBookPro Retina :: OS X 10.13
+1
iGod16.11.17 12:36
Richard
@Eventus
ich weiß, aber das gefällt mir ja gerade nicht. Stranger Things 2 haben die ja auch direkt veröffentlicht. Serien die nicht komplett da sind, schaue ich erst wenn das Problem nicht mehr besteht.

Ich z.B. finde es viel besser, wenn neue Serien-Stafflen nicht auf einmal verfügbar sind.
Es hat seinen Reiz, wenn man mal eine Woche oder nach Staffelfinale ein Jahr (oder noch länger) warten muss und man überlegt, wie es weitergeht. Diese ständige Verfügbarkeit und alles muss schnell gehen macht auch viel kaputt. Meine Meinung.

Stranger Things ist eine vollkommen zurecht gehypte Serie. Wochenlang wird Promo für Season 2 gemacht und nach einem Wochenende ist dann aber alles schon vorbei. Selbst wenn man sich zurück nimmt und nicht alles auf einmal guckt, läuft man doch plötzlich ständig Gefahr einen Spoiler mitzubekommen und wenn man nach 8 Wochen über das Finale reden will, interessiert es keinen mehr, weil die Binge-Watcher schon wieder 5 Serien weiter sind.
+4
gegy
gegy16.11.17 12:37
BigLebowski
Wie sieht es mit "The Expanse" aus? Die soll auch sehr gut sein.

Bin durch... ist nicht so schlecht und kann man gut ansehen.
Black Mirror ist eine Top Empfehlung
+1
Richard
Richard16.11.17 12:41
@iGod
Da fehlt mir einfach die Zeit und Lust zu. So viele Serien angefangen und dann nach 6-7 Folgen aufgehört, weil man wichtigeres zu tun hat. Mittlerweile ist das auch ein Wegwerf Produkt. Man muss schon sagen, die Musik- und Filmindustrie hat es wirklich geschafft das eigene Produkt total abzuwerten. Muss man auch mal schaffen.
iMac 27 :: MacBookPro Retina :: OS X 10.13
+4
Richard
Richard16.11.17 12:42
Also ich fand Mindhunters von David Fincher klasse (Netflix).
iMac 27 :: MacBookPro Retina :: OS X 10.13
+2
Eventus
Eventus16.11.17 12:49
iGod
Es hat seinen Reiz, wenn man mal eine Woche oder nach Staffelfinale ein Jahr (oder noch länger) warten muss und man überlegt, wie es weitergeht.
Ich bin Serienjunkie (Filme dafür schaue ich kaum). Und viele Serien, die ich zwar gern sehe, aber nicht so extrem Fan bin wie bei Star Trek, schaue ich binge, meist innert 48 Stunden, wenn ich erkältet im Bett liege oder übers WE nichts vorhabe.
Bei DSC aber liebe ich die Spannung und Vorfreude auf die nächste Folge, auch, weil ich zwischzeitlich in Foren und Gruppen mit anderen Trekkies (nein, ich sage nicht Trekker) darüber spekulieren und diskutieren kann.
Live long and prosper! 🖖
0
Eventus
Eventus16.11.17 13:23
Netflix liebe ich wegen mancher seiner Eigenproduktionen, aber für die meisten anderen Serien taugts nicht viel, weil oft die paar ersten und/oder die aktuellsten Staffeln fehlen.

In CH ist diesbezüglich HollyStar / Ex Libris sehr gut, aber deren Player/App ist schlecht, nutze ich daher ungern.

Zum Glück bietet RTS, der Sender der französischsprachigen Schweiz, sehr viele Serien zeitnah zur US-Ausstrahlung (vermutlich, weil wegen Kanada die Synchro auf Französisch schneller gemacht wird als in andere Sprachen), im Zweikanalton und ohne Werbung. Diese nehme ich dann über Teleboy auf, lade sie auf mein iPad und schaue nach Belieben.

Apple hingegen bietet ärgerlicherweise in CH Serien gar nicht an! Ich mag sie mir nicht mittels einer separaten (deutschen) Apple-ID kaufen. Aber ich würde gern gute Serien kaufen und besitzen. Ein Abo hätte ich auch gern, dürfte für mich sogar 30 oder mehr Franken monatlich kosten, falls diese Punkte erfüllt sind:
• grosse Serienvielfalt
• mit Originalsprache
• von erster Staffel bis aktuell
• gute Abspiel-App inkl. iCloud-Synchronisation
• Downloadmöglichkeit (innerhalb der App)
• verfügbar auf iOS, macOS und tvOS
Live long and prosper! 🖖
0
Dom Juan16.11.17 13:47
Eventus
(vermutlich, weil wegen Kanada die Synchro auf Französisch schneller gemacht wird als in andere Sprachen)
C'est ça. Und Franzosen haben mit Fremdsprachen so ihre Probleme, weswegen viel flott übersetzt wird 😛 oder als VOSTFR im Netz umhergeistert.
Eventus
Ein Abo hätte ich auch gern, dürfte für mich sogar 30 oder mehr Franken monatlich kosten, falls diese Punkte erfüllt sind:
• grosse Serienvielfalt
• mit Originalsprache
• von erster Staffel bis aktuell
• gute Abspiel-App inkl. iCloud-Synchronisation
• Downloadmöglichkeit (innerhalb der App)
• verfügbar auf iOS, macOS und tvOS
Wie gesagt, Apple müsste wie sie es mit Music gemacht haben nur den schon vorhandenen Store zum Abo freigeben (soweit sie das rechtlich in die Wege gebracht haben) und das wäre es dann.
+1
sonorman
sonorman16.11.17 14:42
BigLebowski

Wie sieht es mit "The Expanse" aus? Die soll auch sehr gut sein.
Eine der besten SciFi-TV-Serien überhaupt! Sehr nah an den Romanvorlagen. Freue mich schon auf Staffel 3.
+2
Alex.S
Alex.S16.11.17 17:01
Eventus
Netflix liebe ich wegen mancher seiner Eigenproduktionen, aber für die meisten anderen Serien taugts nicht viel, weil oft die paar ersten und/oder die aktuellsten Staffeln fehlen.

In CH ist diesbezüglich HollyStar / Ex Libris sehr gut, aber deren Player/App ist schlecht, nutze ich daher ungern.

Zum Glück bietet RTS, der Sender der französischsprachigen Schweiz, sehr viele Serien zeitnah zur US-Ausstrahlung (vermutlich, weil wegen Kanada die Synchro auf Französisch schneller gemacht wird als in andere Sprachen), im Zweikanalton und ohne Werbung. Diese nehme ich dann über Teleboy auf, lade sie auf mein iPad und schaue nach Belieben.

Apple hingegen bietet ärgerlicherweise in CH Serien gar nicht an! Ich mag sie mir nicht mittels einer separaten (deutschen) Apple-ID kaufen. Aber ich würde gern gute Serien kaufen und besitzen. Ein Abo hätte ich auch gern, dürfte für mich sogar 30 oder mehr Franken monatlich kosten, falls diese Punkte erfüllt sind:
• grosse Serienvielfalt
• mit Originalsprache
• von erster Staffel bis aktuell
• gute Abspiel-App inkl. iCloud-Synchronisation
• Downloadmöglichkeit (innerhalb der App)
• verfügbar auf iOS, macOS und tvOS
Nun es ist schwer alle Geschmäcker zu befriedigen.

Ich finde Apple soll einfach ein Abo für deren iTunes Inhalt anbieten uns boom alles ist gut!
Not so good in German but I do know English and Spanish fluently. Warum ich es mit dem Deutsch überhaupt versuche? Weil ich in Deutschland arbeite! Lechón >:-]
0
BigLebowski
BigLebowski16.11.17 18:10
sonorman
BigLebowski

Wie sieht es mit "The Expanse" aus? Die soll auch sehr gut sein.
Eine der besten SciFi-TV-Serien überhaupt! Sehr nah an den Romanvorlagen. Freue mich schon auf Staffel 3.

Ok, dann beschlossen:
Sobald ich stranger things durch habe
The Expanse😎
Danach Mindhunters🤔
0
Eventus
Eventus16.11.17 20:23
Dom Juan
Wie gesagt, Apple müsste wie sie es mit Music gemacht haben nur den schon vorhandenen Store zum Abo freigeben (soweit sie das rechtlich in die Wege gebracht haben) und das wäre es dann.
Alex.S
Nun es ist schwer alle Geschmäcker zu befriedigen.

Ich finde Apple soll einfach ein Abo für deren iTunes Inhalt anbieten uns boom alles ist gut!
Alle meine Punkte wären damit erfüllt, nur die Downloadfunktion müsste noch sein, denn anders als bei Musik verbrauchen (HD-)Videos doch sehr viel Daten, erfordern eine stabile 4G-Verbindung und ich bin denke, auch der Akkuverbrauch ist deutlich höher beim Streaming.
Live long and prosper! 🖖
0
Dom Juan16.11.17 20:33
Ginge doch problemlos, wie bei Apple Music ja auch. Aber habt ihr in der Schweiz nicht schon überall Glasfaser ?
0
Motti
Motti16.11.17 20:49
Überflüssig.... sollen sich lieber auf andere Sachen konzentrieren.
0
Eventus
Eventus16.11.17 20:50
Dom Juan
Ginge doch problemlos, wie bei Apple Music ja auch. Aber habt ihr in der Schweiz nicht schon überall Glasfaser ?
Ah, stimmt ja, hatte die Downloadfunktion von Apple Music vergessen, da ich nur iTunes Match hab (höre sehr wenig Musik). Dann passts ja absolut, Apple Motion Pictures, also jetziges Angebot als Abo, wäre bereits die Lösung!

Die meisten Liegenschaften schweizweit haben in der Tat schnelle Anschlüsse und unterwegs ist 4G recht gut ausgebaut, Datenflats sind erschwinglich, nur eben: Verbraucht Videostreaming nicht noch mehr Akku als Videoschauen ab Download?
Live long and prosper! 🖖
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen