Googles Jahresrückblick: Wonach deutsche Nutzer außer "WM" und toten TV-Persönlichkeiten am häufigsten suchten

Google hat den Jahresrückblick 2018 veröffentlicht. Darin zeigt der IT-Riese, nach welchen Begriffen Nutzer in diesem Jahr am häufigsten suchten. Außer der weltweiten Übersicht gibt es auch die entsprechenden Ergebnisse für einzelne Länder. In Deutschland etwa interessierten sich Anwender besonders für die Fußball-Weltmeisterschaft („WM“) und zwei aus TV-Shows bekannte Persönlichkeiten, die in diesem Jahr verstarben.


Daniel Küblböck, Jens Büchner und Avicii
Bei den allgemeinen Suchbegriffen folgen nach dem Spitzenreiter „WM“ die TV-Persönlichkeiten Daniel Küblböck und Jens Büchner. Der frühere DSDS-Teilnehmer Küblböck galt nach seinem Sprung von dem Kreuzfahrtschiff AIDAluna Anfang September zwar offiziell als „verschollen“, doch nach mehreren erfolglosen Suchaktionen im Meer gab es schon wenige Tage später keine Hoffnung mehr auf ein Überleben des Künstlers.

TV-Auswanderer Jens Büchner ist auf dem dritten Platz des Google-Rankings. Büchner starb im November an den Folgen von Lungenkrebs. Auch die vierte Position belegt ein Verstorbener. Der schwedische DJ Avicii kam im April unter zunächst ungeklärten Umständen ums Leben. TMZ berichtete später über einen Selbstmord Aviciis.

Auf den restlichen Plätzen der deutschen Top 10 befinden sich „Medaillenspiegel“, „Olympia“, „Meghan Markle“, „Mondfinsternis“, „Euro Lira“ und „Hochzeit Harry Meghan“. In der Einzelkategorie „Serie“ liegt „Babylon Berlin“ vorn. Bei den „W-Fragen“ gibt es einige Überraschungen. Die meisten Anwender wollten bei „Was-Fragen“ wissen: „Eichenprozessions-spinner was tun?“. Erst dahinter kommt die Frage danach, was gegen Wespen hilft. Bei den „Wo-Fragen“ interessierten sich die meisten Nutzer für „Wo ist der Mond?“.

„World Cup“ auch weltweit vorn
Auch das weltweite Ranking führt World Cup auf dem ersten Platz. Die zweite Position belegt der schon erwähnte DJ Avicii. Danach kommt Rapper Mac Miller, der im September an einer Drogenüberdosis starb. Die ebenfalls in diesem Jahr verstorbene Comic-Legende Stan Lee ist Vierter. Auch „Black Panther“, „Meghan Markle“, „Anthony Bourdain“, „XXXTentacion“, „Stephen Hawking“ und „Kate Spade“ schafften es in die Top 10.

Kommentare

deus-ex12.12.18 15:38
Wo ist der Mond?

Meine Antwort an die Nutzer die danach gesicht haben... „Vor Euch!“
0
ThorsProvoni
ThorsProvoni12.12.18 16:04
Was für eine Frage... natürlich im Tarot-Spiel!
+5
Sascha77
Sascha7712.12.18 16:42
Ach Siri!
+2
gegy
gegy12.12.18 18:11


Ne, ist ne Band oder so.
+2
Hot Mac
Hot Mac13.12.18 08:16
Erstaunlich.
Ich hätte eher gedacht, dass „Busty MILFs“ oder so was den ersten Platz belegt.
+1
tranquillity
tranquillity13.12.18 11:14
Nicht von dir auf andere schließen

Ansonsten lassen die Fragen einen schon ein bisschen am Menschenverstand zweifeln ...
0
Josch
Josch13.12.18 11:32
Moin,
tranquility
Nicht von dir auf andere schließen

Ansonsten lassen die Fragen einen schon ein bisschen am Menschenverstand zweifeln ...

Nicht wirklich - der von Idiocracy vorgesponnene Weg wird stetig und unbeirrt weiter beschritten
+1
pcbastler13.12.18 13:15
tranquillity
Ansonsten lassen die Fragen einen schon ein bisschen am Menschenverstand zweifeln ...

Nicht so ganz... die Menschen mit mehr Verstand nutzen nur kein Google mehr, sondern andere Suchmaschinen, die ihnen nicht so extrem hinterherschnüffeln
+1
tranquillity
tranquillity13.12.18 16:25
Stimmt 👍😀
0
coin_op
coin_op18.12.18 19:24
Noch is es so... denken ist wie googeln nur krasser
Ja Gips denn so was... :D
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen