Fortnite kommt doch nicht für Apple TV – obwohl es die vielleicht bessere Plattform darstellt

Fortnite ist eines der erfolgreichsten und weitverbreitesten Spiele in der Menschheitsgeschichte, daher hörte sich der Bericht realistisch an, dass es nun auch auf das Apple TV wandern werde. Leider ließ das Dementi nicht lange auf sich warten: Die gefundenen Referenzen auf tvOS stammten nicht aus dem Quellcode des Spieles selbst, sondern der zugrundeliegenden Unreal-Engine. Das ist schade, denn die tvOS-Plattform eignet sich eigentlich hervorragend zum Spielen, wird jedoch diesbezüglich von Entwicklern und Apple stiefmütterlich behandelt.


Wer sich zuerst bewegt…
Bei Entwicklern war die Plattform nicht zu sehr beliebt. Sicher gibt es einige attraktive Spiele auf der Plattform wie etwa Lara Croft Go, Modern Combat oder Oceanhorn. Aber einige sind schon etwas in die Jahre gekommen: Oceanhorn kam 2014 heraus. Modern Combat 5 stellt noch den aktuellsten Vertreter dar, es erschien schon Anfang 2016. Die schleppende Entwicklung liegt jedoch nicht nur in dem fehlenden Mut der Anbieter, die Umsetzung lohnt sich oft einfach nicht. Hier bedingen sich jedoch zwei Faktoren: Zum einen springen die Studios nicht auf den Zug auf, weil die Popularität nicht so hoch ist, anderseits bleibt die Popularität niedrig, weil es nicht so viele Titel für die Plattform gibt.

Besser, aber noch nicht perfekt
Eine starke Bremse bestand lange Zeit darin, dass sich das Apple TV zu Beginn nur mit der Fernbedienung spielen ließ – ein recht gewöhnungsbedürftiges Unterfangen. Nachdem die ersten MFI-Joypads für das iPad kamen, ließen sie sich später auch mit dem Apple TV verbinden und voilà: Plötzlich kam Konsolenfeeling auf. Leider haben viele Nutzer noch heute nicht erkannt, dass sie über die TV-Box mit einem richtigen Controller auf dem Fernseher zocken können. Verbreiteter ist es anscheinend, das iPad mit dem TV zu verbinden und per MFI-Controler zu bedienen. Doch im Gegensatz zur Apple-TV-Lösung muss man dann mit Performance-Einbrüchen rechnen, denn das iPad berechnet das Geschehen jetzt für zwei Displays – es lässt sich nämlich leider nicht auf dem Tablet ausblenden. Auch wegen mangelnder Leistung kam das Apple TV in Verruf: Es sei einfach zu lahm für Spiele. Mit der 4k-Variante hat Apple jedoch auch performancetechnisch dem Konsolen-Feeling Vorschub geleistet, denn schließlich verspricht der eingebaute iPad-Pro-Prozessor A10X mit seinen acht Kernen, auch anspruchsvolle Spiele flüssig zu berechnen.

Konsolenstyle mit Potenzial
Nachdem Apple die TV-Box markenrechtlich auch als Spielekonsole eingetragen hat, lag die Hoffnung in der Luft, in Cupertino könnte ein Umdenken stattfinden. Nicht zuletzt Norman Wang nährte diesen Gedanken: Zunächst war er bei Spielestudios wie Lucas und Electronic Arts angestellt, bevor erst bei Sony als Senior-Entwickler an der Playstation arbeitete und nun in Apples Diensten steht. Während einige Beobachter diesen Paradigmenwechsel bei Apple schon gesehen haben wollen, denke ich abgesehen von der Bereitstellung von leistungsfähiger Hardware und der Eintragung von Markenrechten passiert immer noch zu wenig. Dabei hat der Verbund in dem das tvOS aufwächst, große Vorteile: So können iPad-Spieler ihr Spiel von der Bushaltestelle direkt am heimischen Fernseher an derselben Stelle weiterspielen, auch lassen sich die meiste MFI-Gaminggeräte sowohl auf den mobilen als auch den stationären Apple-Produkten nutzen.

Einige Ideen, um Spiele auf tvOS zu pushen
Dabei fallen einem einige Ideen ein, wie Apple das Nischendasein im Spielemarkt beheben könnte.
Warum bundelt Apple nicht – wie alle anderen Konsolenhersteller – mal einen Controller mit seiner Konsole. Oder gar zwei? Best Buy macht es in den USA vor. Weiterhin ließe sich die Portierung von Spielen von der iOS-Plattform zum verwandten tvOS erleichtern, sowohl programmier- als auch vermarktungstechnisch. Warum gibt es noch keine hauseigene Möglichkeit, Spiele vom Mac oder vom iPad über das Apple TV auf den heimischen Fernseher zu streamen? Damit könnte Apple auch dem Umstand Sorge tragen, dass bei den meisten Macs ein Bildschirm verbaut ist und er sich auch nicht ohne weiteres abschalten lässt, wenn man auf den TV wechseln möchte. Auch bei den Multiplayer-Fähigkeiten gäbe es die Möglichkeit für Apple, nachzujustieren, um die TV-Box attraktiver für Spieler zu machen.

Kommentare

Mia
Mia22.08.18 09:03
Wie soll man den mit der Apple TV Remote Fortnite spielen?
0
jeti
jeti22.08.18 09:16
Mia
Wie soll man den mit der Apple TV Remote Fortnite spielen?

Ganz einfach überhaupt nicht => aber mit, zum Beispiel, dem Nimbus von Steelseries:

Ich spiele gerne auf dem AppleTV.
Oceanhorn oder Evoland 2 sind zwei tolle Titel,
leider vermisse ich natürlich einige Portierungen auf das AppleTV.

So schreit der Titel "Yooka Laylee förmlich nach einer Umsetzung für das ATV:

Auch gibt es einige Oddworld-Titel welche, zwar älter sind, aber noch immer Spaß bereiten.

Blauäugig gefragt, was ist so schwierig daran einen bereits bestehenden iOS-Titel
für das ATV aufzubereiten? Eventuell haben wir Entwickler hier welche dieses etwas ausführlicher beantworten können wo dort gegebenenfalls die Stolpersteine liegen.

Auch krankt es meiner Meinung nach an der völlig katastrophalen Suche im AppStore des ATV, wirklich gezielt suchen und finden von ist fast unmöglich, es ist mehr ein Stochern

Im AppleTV steckt noch viel Potential für den Gelegenheitsspieler.
+3
Zillo
Zillo22.08.18 09:32
Ich fände es auch toll wenn mehr Spiele für das Apple TV rauskommen würden.
Gerne auch zum Kauf wenn es das wert ist.

Schön gemütlich mit dem Controller, da brauch ich keine extra Konsole.

jeti
Auch krankt es meiner Meinung nach an der völlig katastrophalen Suche im AppStore des ATV, wirklich gezielt suchen und finden von ist fast unmöglich, es ist mehr ein Stochern
Oh ja. Das nervt echt. Entweder Zufallstreffer oder man liest irgendwo von einer guter App.
In jedem alten Menschen steckt ein junger, der sich fragt was geschehen ist. T.P.
0
LoCal
LoCal22.08.18 09:39
Ich kann nur zwift empfehlen.

Läuft sehr gut auf dem AppleTV 4K
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
0
schaudi
schaudi22.08.18 09:49
MTN
Eine starke Bremse bestand lange Zeit darin, dass sich das Apple TV zu Beginn nur mit der Fernbedienung spielen ließ – ein recht gewöhnungsbedürftiges Unterfangen. Nachdem die ersten MFI-Joypads für das iPad kamen, ließen sie sich später auch mit dem Apple TV verbinden und voilà: Plötzlich kam Konsolenfeeling auf.

MFI Controller ließen sich von Anfang an mit dem Apple TV 4 benutzen -.-'
Die Controller für iPad gab es auch schon lange bevor das aTV überhaupt auf dem Markt kam und zur Präsentation des aTV 4 wurde der damals neue Nimbus Controller von Apple selbst sogar mitbeworben.

Das Problem war zu Beginn, dass für die Entwickler die Vorgabe bestand, dass alle Spiele AUCH mit der Fernbedienung spielbar sein mussten. Dadurch war man natürlich eingeschränkter, denn dadurch konnte man auch auf dem Controller nicht mehr machen, als mit der Fernbedienung.

Und was mich bis heute stört: Keine Controller mit Neigungssteuerung! Die Fernbedienung wiederum kann das - ist eigentlich sehr geil für Rennspiele oder ähnliche Simulatoren.
+1
lautsprecher22.08.18 09:52
ich habe für AppleTV zwei Controller gekauft. Damit spielt sich zB Beach Buggy Racing echt gut.
0
gegy
gegy22.08.18 09:52
Mia
Wie soll man den mit der Apple TV Remote Fortnite spielen?

Mit der Remote vielleicht nicht, aber mit nem Controller.
Hab mir mal einen günstig zum ATV geschossen und ich muss schon sagen, die Spiele machen echt Spaß.
Um einige zu nennen:
Asphalt 8
Evoland 1 + 2
Oceanhorn
0
jeti
jeti22.08.18 10:05
gegy

Evoland 1

Wie spielst Du Evoland 1 auf dem AppleTV,
lt. AppleStore doch nur für iPhone und iPad, oder gibt es eine Extraversion für's ATV?
Würd' ich sofort kaufen.
0
schaudi
schaudi22.08.18 10:06
gegy & lautsprecher


Ja nur irgendwann ist auch da der Spaß weg nach den Jahren^^ Es sind einfach zu wenig gute Spiele.
Es gab mal, nach einem Jahr oder so, einen Aufschwung, der mir fast Hoffnung machte, aber seit dem gibts kaum noch neues und wenn auch nur irgendwelche Minispiele. Ganz selten mal Highlight.

Hab mir jetzt im Frühjahr ne gebrauchte PS4 für 200€ Öcken geholt, die damit weniger als das aTV neu gekostet hat. Hat zudem den Vorteil, dass ich via Remote über den Mac zocken kann, während meine bessere Hälfte am aTV Netflixen kann.
+1
Felensis
Felensis22.08.18 10:09
Als Besitzer eines Apple TV 4K wurmt mich dieser Aspekt als einziges so richtig am gesamten Konzept. Während es in Sachen Multimedia derzeit nicht viel besseres (wohl aber günstigeres) gibt, liegt beim Thema Gaming riesiges Potenzial einfach ungenutzt, obwohl alle Schlüsselkomponenten vorhanden sind.

Das ATV 4K verfügt über äußerst potente Hardware (auf dem Level der Switch oder sogar etwas darüber), Controller-Unterstützung und den App Store. Letzterer bietet bereits zahlreiche, hochwertige Spiele mit Controller-Unterstützung, doch nur ein kleiner Bruchteil davon ist auch auf tvOS verfügbar. Apple hat jegliches Momentum mit der anfänglichen Entscheidung, alle Spiele müssten auch mit der Siri Remote spielbar sein, abgewürgt.

Um tvOS im Gaming-Sektor irgendwie relevant zu bekommen, müsste es ein Bundle mit Controller geben. Außerdem Exklusiventwicklungen (wie das bereits seit fast einem Jahr angekündigte "Sky" von den Journey-Machern) sowie möglichst starke Anreize für iOS-Entwickler, ihre Spiele auf tvOS zu portieren. Dann könnte das vielleicht noch was werden. Glauben kann ich da aber nicht so recht daran...
Gamer. Geek. Minimalist.
0
jeti
jeti22.08.18 10:09
Mal so eine Idee an die Macher von MTN.
Wie wäre es mit einer Rewind-Sonderausgabe welche sich ausschließlich mit
den etwas aufwändigeren ATV-Spielen, bzw. den Perlen für das ATV befassen würde?

Denke hier geht es vielen wie mir, über die guten spiele stolpert man eher zufällig.

Blöd warum kann man im Newsbereich bei den Kommentaren keine Umfrage erstellen.

Sonderthema Spiele für das Apple TV:
1.) gute Idee
2.) schlechte Idee
+1
Wurzenberger
Wurzenberger22.08.18 10:21
jeti
Blauäugig gefragt, was ist so schwierig daran einen bereits bestehenden iOS-Titel
für das ATV aufzubereiten?

Das frage ich mich auch.
0
schaudi
schaudi22.08.18 10:27
Wurzenberger
jeti
Blauäugig gefragt, was ist so schwierig daran einen bereits bestehenden iOS-Titel
für das ATV aufzubereiten?

Das frage ich mich auch.

Touch vs. Controllersteuerung? Bildschirmformat?

Klar alles nicht so gewaltig, aber Aufwand ist Aufwand, egal wie klein.
Wenn die Entwickler dann der Meinung es lohnt sich nicht kann Sie ja niemand zwingen.
0
Wurzenberger
Wurzenberger22.08.18 10:33
Naja das Bildschirmformat und die Controllersteuerung sind ja schon von den anderen Plattformen bekannt. Sollte jetzt nicht so schwierig sein das in eine tvOS-Version zu packen.

Aber ja, die Verbreitung des Apple TV 4K ist vermutlich zu gering als dass sich das lohnen würde.
0
gegy
gegy22.08.18 10:57
jeti

Wie spielst Du Evoland 1 auf dem AppleTV,

Achso, warte kann sein, dass Evoland 1 nicht am ATV ist.
0
jeti
jeti22.08.18 11:11
Ahh, dachte schon mir ist da etwas entgangen,
auf dem iPhone und iPad macht Evoland auf jeden Fall einen Riesenspaß.

Hoffe insgeheim auf eine Portierung auf das ATV => Evoland 2 hat es ja auch geschafft
0
Oceanbeat
Oceanbeat22.08.18 12:53
Apple könnte den Entwicklern auch ein „Bundle" abtrotzen: Willst du einen iOS-Titel veröffentlichen, musst du auch eine aTV-Version raushauen...
Wenn der Herbst seine morbide Pellerine über die Vorgärten wirft...
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen