Apple: Spiele auf iOS könnten bald mit modernen Konsolen mithalten

Spiele machen im App Store für iOS-Geräte einen großen Teil der angebotenen Programme aus - auch der Umsatz mit Spielen ist gewaltig. Trotzdem handelt es sich, 10 Jahre nach Start des App Stores, meist um kleinere Spiele für Zwischendurch mit einfachen Spielprinzipien und geringem Entwicklungsbudget. Anders sieht es auf modernen Konsolen oder bei PC-Spielen aus: Dort werden so genannte AAA-Titel mit Millionen-Budgets entwickelt, die mittlerweile in den Sphären von Filmproduktionen angekommen sind. Sollten diese Titel auch für Mobilplattformen erscheinen, handelt es sich meist um stark abgespeckte Umsetzungen, die mit dem eigentlichen Spiel nur den Namen gemein haben.

Nun sind zwei aufwändige Spiele erschienen, die ihren Pedants aus der Konsolen-Welt weitgehend gleichen: Fortnite und PlayerUnknown's Battlegrounds. Apples Vice President of Product Marketing, Greg Joswiak, ließ nun in einem Interview verlauten, dass man sich an einem Wendepunkt befindet: Erstmals seien auch für aufwändige Titel mobile Plattformen eine Option - nicht nur als Beiwerk, sondern mit dem vollen Spielerlebnis.


Während neue Konsolen-Generationen nur alle 4 bis 6 Jahre erscheinen (die Xbox One und Playstation 4 erschienen bereits Ende 2013), bringt Apple neue und leistungsfähigere iOS-Hardware meist jährlich auf den Markt. Dies hat laut Greg Joswiak dazu beigetragen, dass auch größere Entwicklerstudios bereit sind, komplette AAA-Titel auf mobile Plattformen zu portieren.


Im letzten Jahr trennte Apple Apps von Spielen im App Store auf iOS-Geräten, samt getrennten Bestenlisten - um mehr Übersicht im App Store zu schaffen. Laut Greg Joswiak wurden damit die Zugriffszahlen im App Store deutlich gesteigert, was natürlich auch zu höheren Verkaufen bei Herstellern führt.

Auf dem Apple TV der 4. Generation führte Apple vor zwei Jahren den App Store ein, so dass Entwickler dort auch Spiele und Apps anbieten können. Leider hat es Apple nicht geschafft, mit dem neuen Apple TV modernen Konsolen Konkurrenz zu machen: Ähnlich wie auf dem iPhone und iPad erscheinen meist nur "Casual"-Titel auf dem Apple TV - die großen, aufwändigen Produktionen blieben hier nach wie vor dem PC und den Konsolen vorenthalten.

Eine große Hürde für Spiele-Entwickler stellen die Eingabemedien dar: Auf dem PC werden Spiele oft mit Tastatur und Maus oder mit angeschlossenem Game-Pad gespielt - Konsolen bringen eigene Game-Pads mit. Auf iOS-Geräten steht standardmäßig nur der Touch-Screen zur Verfügung, das Apple TV muss sich mit der Siri Remote begnügen: Präzise Kontrolle über das Spielgeschehen ist auf diesen Plattformen so nur schwer möglich.

Kommentare

Lefteous
Lefteous22.03.18 09:42
Aha und was bringt die beste Technik, wenn dieser ganze Free to play-Rotz den Store beherrscht?
+8
NeoMac666
NeoMac66622.03.18 09:43
Bitte Bitte ein richtiges FIFA für das Apple TV
+2
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck22.03.18 09:54
Lefteous
Wenn nun manche AAA-Titel wie die genannten im App Store erfolgreich sind, werden mit Sicherheit weitere folgen - dies dürfte dann diesen merkwürdigen In-App-Purchase-Games (denen ich auch nichts abgewinnen kann) merklich Konkurrenz machen.
+6
jeti
jeti22.03.18 10:00
. . . das Apple TV muss sich mit der Siri Remote begnügen: Präzise Kontrolle über das Spielgeschehen ist auf diesen Plattformen so nur schwer möglich.

Die Siri Remote ist eindeutig für "mal-eben-zwischendurch" beziehungsweise für
Spiele welche mit einer einfachen Steuerung auskommen. Möchte man mehr,
beziehungsweise aufwändigere Spiele spielen gibt es optionale Controller wie
zum Beispiel den Nimbus von Steelseries, Alternativen gibt es genug:

Allerdings ist es noch immer schwer nach entsprechenden Titel
im iTunes-Store, egal ob am Mac auf dem iDevice oder dem Apple TV, zu suchen.
Es gibt viele Titel welche bereits eine Portierung auf das ATV erfahren haben,
aber mir ist es noch nicht gelungen auf dem Apple TV nur nach Controller-Titeln zu suchen;
geschweige denn am Mac ausschließlich gezielt nach ATV-Titeln zu suchen.

Solange sich an der Suche nichts ändert werden viele Titel einfach untergehen.

Um das aktuelle Thema Fortnite aufzugreifen, es ist ja schön das es jetzt eine iOS-Version gibt,
aber in meinen Augen schreit der Titel doch eigentlich nach einer ATV-Portierung.
Solche Dinge bleiben mir einfach unverständlich.

Es gibt genug, auch populäre Titel, welche von einer zusätzlichen Umsetzung
für das Apple TV gewinnen würden. Stellt sich mir nur die Frage warum dieses nicht gemacht wird.
Beziehungsweise wie aufwändig ist es für den Entwickler diese umzusetzen?

Ganz blauäugig würde ich sagen sollte dieses doch keine unüberwindbare Herausforderung sein.
+2
eastmac22.03.18 10:04
NeoMac666
Bitte Bitte ein richtiges FIFA für das Apple TV


Genau, alleine mit dem Spiel wäre das ATV ein Hit.
+3
Perlensucher
Perlensucher22.03.18 10:06
Apple sollte zumindest ein "gutes" Gamepad beim AppleTV ausliefern. Nur dann wird der beschriebene Markt stark aufleben. So lange sie das nicht tun wird so schnell nichts passieren.
+8
iGod22.03.18 10:10
Spiele wie PUBG und Fortnite sind pure Machtdemonstrationen, aber Spielspaß kommt auf dem kleinen Display nicht auf, vielleicht auf einem iPad (mit Gamepad).

Die besten und kurzweiligsten Spiele auf dem iPhone sind noch immer die einfachsten Spiele, die man nebenher spielen kann. Denkspiele, Solitär...
0
Alexhibition22.03.18 10:18
Warum macht es sich und uns apple so verdammt schwer? Warum lässt man nicht, wie bei android, eine BT Verbindung mit den genialen Controllern der aktuellen oder auch vergangenen Konsolengeneration zu?! Das ergibt doch keinen Sinn. Dritthersteller Controller sind einfach minderwertig.

Außerdem: sehr Nice, dass PUBG und andere Shooter auf iOS draußen sind aber seitdem ich Splatoon 2 gezockt habe, was eine perfekte Bewegungssteuerung hat, will ich einen Shooter weder mit Twin Stick Controller noch Maus + Tastatur steuern.

Splatoon 2 muss man mal erlebt haben. Immersiver ist wohl nur noch VR mit Waffencontroller.
+3
Joe12
Joe1222.03.18 10:19
jeti
Die Siri Remote ist eindeutig für "mal-eben-zwischendurch" beziehungsweise für
Spiele welche mit einer einfachen Steuerung auskommen. Möchte man mehr,
beziehungsweise aufwändigere Spiele spielen gibt es optionale Controller wie
zum Beispiel den Nimbus von Steelseries, Alternativen gibt es genug:
Das Problem ist doch das nicht jeder so einen Controller hat. Ich kenne die Verkaufszahlen vom Apple tv 4 nicht aber ich denke die werden unter denen von anderen Konsolen liegen. Wenn dann nur ein Bruchteil von den ehe schon wenigen Besitzern vom apple tv 4 ein Controller haben wird es keinen sinn machen teure spiele auf dem apple tv zu veröffentlichen.

Zusätzlich hat Apple keine eigenen exklusive Titel für das Apple TV. Alle anderen Konsolen Hersteller, wie Sony, Microsoft und Nintendo bringen eigene AAA-Titel raus. Wodurch andere Entwickler das Potential der Platform sehen können.
0
schaudi
schaudi22.03.18 10:19
Ähnlich wie auf dem iPhone und iPad erscheinen meist nur "Casual"-Titel auf dem Apple TV

Es erscheinen tatsächlich noch Titel für das TV4? Wo findet man die – im TV App Store ja wohl nicht. Zumindest wird dort nix neues Beworben. Ich habe es mir damals gleich zu beginn gekauft, inklusive 2 Nimbus Kontrollen (sorry selbst für mich als Casual Gamer zu dem Zeitpunkt waren die einfach nur schlecht) und im App Store gibt es nun seit 2 Jahren immer nur das selbe. Es werden immer noch die exakt gleichen Spiele auf den Seiten dort angeboten. Gefühlt ist da vielleicht ne Handvoll Spiele seit dem dazugekommen.

Das aTV kann man zum Spielen einfach echt vergessen auch für Casuals. Wir haben uns die 4er damals extra gekauft, da sie vor allem die Spiele als Mehrwert zur 3er bot, doch gespielt haben wir damit in den 2 Jahren kaum. Casuals hätten uns damals ja vor allem Gereicht, aber jetzt haben wir auch wieder mehr Zeit: Wir haben uns jetzt vor 2 Wochen eine gebrauchte PlayStation gekauft, wow die Kontroller sind einfach kein Vergleich, sehr schön auch die Neigungssteuerung (auf dem TV ja nur mit der Remote möglich). Auch die Titel sind kein Vergleich, echt Wahnsinn was sich da so alles Getan hat – ich hatte zuletzt vor 13 Jahren viel gespielt, hatte damals noch die PS1 und dann noch PC. Es gibt auf iOS einfach nix Vergleichbares, außer vielleicht Oceanhorn und ein Spiel reicht einfach nicht.

Und sorry mit Verlaub ein Free2Play Konsolen Titel, bei dem man nur zu 100 dum Rumm ballert ist wirklich jetzt nicht die tolle Sensation, wie ihr es jetzt hinstellt.

Das TV wird nur nicht verkauft, da ich für Infuse bisher keinen adäquaten Ersatz auf der PS4 gefunden habe.



Während neue Konsolen-Generationen nur alle 4 bis 6 Jahre erscheinen (die Xbox One und Playstation 4 erschienen bereits Ende 2013)

Humbug. Von beiden gab es über die Jahre auch Aktualisierungen mit aktuellerer Hardware. Die PS4 Pro ist knapp über ein Jahr alt und bei der Konkurrenz gab in dem Zeitraum auch eine neue. Ein iPhone jedes Jahr ist auch immer nur eine Verbesserung der letzten Generation und keine Komplett neue Generation.
+2
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck22.03.18 10:28
schaudi
Während neue Konsolen-Generationen nur alle 4 bis 6 Jahre erscheinen (die Xbox One und Playstation 4 erschienen bereits Ende 2013)

Humbug. Von beiden gab es über die Jahre auch Aktualisierungen mit aktuellerer Hardware. Die PS4 Pro ist knapp über ein Jahr alt und bei der Konkurrenz gab in dem Zeitraum auch eine neue. Ein iPhone jedes Jahr ist auch immer nur eine Verbesserung der letzten Generation und keine Komplett neue Generation.

Beide Konsolen erhielten eine Variante mit schnellerer Hardware (PS4Pro kam glaube ich Ende 2016 auf den Markt) - trotzdem verkauft Sony wie auch MS die normale Standard-Version weiterhin und Spiele müssen auch auf beiden Konsolen-Varianten funktionieren (reine Spiele für PS4Pro gibt es nicht). Es gab auch kleinere Aktualisierungen für den Standard-Varianten - aber ohne irgendwas an der Performance zu verändern.
0
Capone
Capone22.03.18 11:00
Hatten wir die Diskussion nicht schon vor 10 Jahren?!
Kann mich noch erinnern, wie sich seinerzeit Firmen wie ngmoco mit Rolando oder Gameloft mit N.O.V.A. anschickten, iOS zu einer interessanten Spiele-Plattform zu machen. Es gab sogar -bis Apple Game Center veröffentlichte (und nicht mehr ordentlich weiterpflegte)- interessante Spiele-Netzwerke der Dritthersteller.
Der Punkt ist aber jedoch: für Apple sind Videospiele immer nur Beiwerk gewesen. Man hat sich diesem Thema nie ernsthaft mit Herz und Verstand gewidmet.
Erst im Februar war ich im Apple Store, sah den schnellen Apple TV und ein mit Game Controllern ummanteltes iPad, und dachte an die großartigen Möglichkeiten, die Apple in all den Jahren auf dem Sektor der Videospiele hat liegen lassen.
Ich für meinen Teil bin inzwischen mit der Switch von Nintendo glücklich geworden und zocke auf iOS überhaupt nicht mehr.
These are not three separate devices. This is one device. And we are calling it...
+5
Richard
Richard22.03.18 11:03
Ich kenne mehrere die ein Apple TV 4 oder 4k besitzen und keiner spielt daran. Die Fernbedienung ist ja als solche schon ein Witz und als Controller noch schlimmer. Apple nimmt den Bereich nicht ernst, warum soll dann einen Firma dafür gute Spiele entwickeln und warum soll ich als Käufer dafür dann auch noch mein Geld ausgegeben?

Es ist wie immer bei Apple in den letzten 10 Jahren. Ist es kein iPhone, wird da auch nichts ordentlich für entwickelt. Potential haben viel Sachen bei Apple, nur der Willen (und das Können???) dieses weiterzuentwickeln scheint bei Apple nicht mehr vorhanden zu sein. Sind ja auch alles nur Peanuts zum iPhone.

Wenn das nicht mal irgendwann richtig in die Hose geht.
iMac 27 :: MacBookPro Retina :: OS X 10.13
+5
pünktchen
pünktchen22.03.18 11:31
Man hat bei Apples Nebenprodukten immer den Eindruck dass da ein Entwicklerteam ans Projekt rangesetzt wird und nach Abliefern von Version 1.0 eine neue Aufgabe bekommt. Eine kontinuierliche Weiterentwicklung findet nicht statt, das Produkt vergammelt dann.
+6
schaudi
schaudi22.03.18 11:41
Mendel Kucharzeck
schaudi
Während neue Konsolen-Generationen nur alle 4 bis 6 Jahre erscheinen (die Xbox One und Playstation 4 erschienen bereits Ende 2013)

Humbug. Von beiden gab es über die Jahre auch Aktualisierungen mit aktuellerer Hardware. Die PS4 Pro ist knapp über ein Jahr alt und bei der Konkurrenz gab in dem Zeitraum auch eine neue. Ein iPhone jedes Jahr ist auch immer nur eine Verbesserung der letzten Generation und keine Komplett neue Generation.

Beide Konsolen erhielten eine Variante mit schnellerer Hardware (PS4Pro kam glaube ich Ende 2016 auf den Markt) - trotzdem verkauft Sony wie auch MS die normale Standard-Version weiterhin und Spiele müssen auch auf beiden Konsolen-Varianten funktionieren (reine Spiele für PS4Pro gibt es nicht). Es gab auch kleinere Aktualisierungen für den Standard-Varianten - aber ohne irgendwas an der Performance zu verändern.

Hä? Verkauft Apple denn neuerdings nur noch die ganz aktuellste iPhone Version? Und Spiele und Apps im Appstore dürfen natürlich ganz legitim nur ausschließlich auf dem ganz aktuellsten laufen!?
Oder was willst du jetzt vermitteln? Ende 2016 ist gerade mal knapp über ein Jahr her, so wie ich es gesagt habe. Und klar ist doch toll wenn die Spiele dennoch auch auf der älteren Version laufen, da dann aber halt nicht in 4KHDR. Diese 4K Titel, speziell für die PS4Pro gibt es durchaus.

Bleibt dennoch die Sache, dass die alte PS4 dennoch um einiges mehr bringt als das aTV, dass ja nun auch nicht jedes Jahr aktualisiert wird. Es gibt sogar ein paar Titel die man zum Vergleich heranziehen kann - Oddworld und Beach Buggy Rally gibt es auf beiden. Oddworld ist ein Remake eines 90er Jahre Titels und auf dem aTV mit Nimbus Controller einfach nicht schön Spielbar. In Sachen Leistung sind auch welten dazwischen.
+2
jeti
jeti22.03.18 11:43
Joe12
Das Problem ist doch das nicht jeder so einen Controller hat.
Aber ein jeder kann sich bei Bedarf einen zulegen. => Alles kann, nichts muß.
Joe12
Zusätzlich hat Apple keine eigenen exklusive Titel für das Apple TV.
Alle anderen Konsolen Hersteller, wie Sony,
Microsoft und Nintendo bringen eigene AAA-Titel raus.
Wodurch andere Entwickler das Potential der Platform sehen können.
Das ist ein durchaus schlagendes Argument!
0
maczock22.03.18 12:18
Capone
Der Punkt ist aber jedoch: für Apple sind Videospiele immer nur Beiwerk gewesen. Man hat sich diesem Thema nie ernsthaft mit Herz und Verstand gewidmet.

Nein, das stimmt so nicht. Gerade auf den Veranstaltungen für Entwickler, die Apple weltweit in mehreren Städten (auch in Berlin) stattfanden lies, waren Spiele ein absoluter Schwerpunkt. Besonders bei der Veranstaltung zum Apple TV. Das Problem ist, dass Apple überambitioniert ist, und meint alles ins Detail planen zu müssen und den Entwicklern dabei Steine in den Weg legt. Anfangs war es zum Beispiel nicht erlaubt, ein Spiel herauszubringen, dass nur mit einem Mfi-Controller spielbar war. Zwingend musste die Siri-Remote alternativ einsetzbar sein, was einige Spielkonzepte schlicht unmöglich macht. So macht Apple das mit allen Dingen, es wird den Leuten x-mal erzählt, wie exakt sie was zu gestalten haben. Da wird sogar bestimmt, wie die Buttons zu belegen sind. Wobei dann teilweise unlogisches Zeug verlangt wird. (insbesondere, was die Pausentaste angeht, die als Pausentaste nicht verwendet werden darf)
+2
Joe12
Joe1222.03.18 12:21
jeti
Aber ein jeder kann sich bei Bedarf einen zulegen. => Alles kann, nichts muß.
Ja stimmt aber das führt zum Henne-Ei Problem. Viele Leute brauchen einen Controller damit es sich lohnt Spiele zu veröffentlichen. Aber Leute werden sich erst einen Controller Kaufen wenn es viele Spiele für Controller gibt. Das könnte Apple umgehen indem es direkt einen Controller dabei legt, was natürlich den Nachteil hätte das dadurch das Apple TV teurer wäre.

Nur ich sehe auch noch ein anderes Problem was auch Steam im Moment hat. Da werden täglich soviel Schrott Spiele veröffentlicht das unbekannte gute indie-spiele kaum erfolgreiche sein können. Da gibt es teilweise Spiele die sich besser auf Konsolen wie der Switch verkaufen als bei Steam. Weil Nintendo zum Beispiel nur bestimmte Spiele zu lässt die eine gewisse Qualität haben. Aber bei Apple wird ja auch nicht irgendwie aussortiert. Das hat jetzt zwar nicht direkt was mit AAA-Titeln zutuen die haben ja meist riesige eigene Werbebudgets fördert aber auch nicht die Attraktivität der Platform.
0
pünktchen
pünktchen22.03.18 12:32
Sie müssten den Controller ja nicht mal dazulegen, es wäre schon hilfreich wenn sie einen Standardcontroller anbieten würden. Aber sie scheinen ja zu meinen dass die Fernbedienung auch super für Spiele geeignet ist.
+2
sonnendeck22.03.18 12:59
es ist gerade GDC in San Franzisko und was möglich ist, zeigt eindrucksvoll eine Demo zur Oceanhorn 2 die dort auf einem Iphone7 Plus gezeigt wird, hier ist ein Video
+4
Capone
Capone22.03.18 13:13
sonnendeck
es ist gerade GDC in San Franzisko und was möglich ist, zeigt eindrucksvoll eine Demo zur Oceanhorn 2 [...]
Das sieht optisch schon ganz nett aus. Mit Controller könnte das sogar Spaß machen. Auch wenn's nicht ansatzweise ans Original (The Legend of Zelda - The Wind Waker) heranreichen wird.
These are not three separate devices. This is one device. And we are calling it...
+3
Peter Longhorn22.03.18 13:20
Mendel Kucharzeck
Lefteous
Wenn nun manche AAA-Titel wie die genannten im App Store erfolgreich sind, werden mit Sicherheit weitere folgen - dies dürfte dann diesen merkwürdigen In-App-Purchase-Games (denen ich auch nichts abgewinnen kann) merklich Konkurrenz machen.

Es handelt sich doch bei den angeführten Spielen genau um solche In-App-Purchase-Games?
0
marco m.
marco m.22.03.18 15:43
iGod
Spiele wie PUBG und Fortnite sind pure Machtdemonstrationen, aber Spielspaß kommt auf dem kleinen Display nicht auf, vielleicht auf einem iPad (mit Gamepad).
Hast du eins von beiden schon mal auf einem großen iPad gespielt? Ich nutze seit ein paar Tagen Fortnite, und ich kann dir verraten, daß da sehr wohl Spielspaß aufkommt. Und das ganz ohne Gamepad. Kommt halt nur auf die richtige Umsetzung an.
Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!
+2
Quickmix
Quickmix22.03.18 16:38
sonnendeck
es ist gerade GDC in San Franzisko und was möglich ist, zeigt eindrucksvoll eine Demo zur Oceanhorn 2 die dort auf einem Iphone7 Plus gezeigt wird, hier ist ein Video

Oceanhorn 2 wird richtig gut. Freue mich schon.
0
Quickmix
Quickmix22.03.18 16:39
Capone
sonnendeck
es ist gerade GDC in San Franzisko und was möglich ist, zeigt eindrucksvoll eine Demo zur Oceanhorn 2 [...]
Das sieht optisch schon ganz nett aus. Mit Controller könnte das sogar Spaß machen. Auch wenn's nicht ansatzweise ans Original (The Legend of Zelda - The Wind Waker) heranreichen wird.

Kommt es. Ich finde es sogar besser
0
jdbryne22.03.18 20:56
Ahahaha genau 😂😂😂 und ich dachte apple ist sich bewusst das die bedienbarkeit und der komfort im zentrum steht.
0
molly7823.03.18 19:21
Fehlen ja nur noch 1st Party Serien wie ein Uncharted, God of Wars, Mario, Splatoon, Zelda Forza etc.
Mit einem Controller und Grafikchip alleine ists nicht getan.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen