Events-App für Apple TV: Update für kommende Veranstaltung

Die nächste Apple-Veranstaltung ist nur noch weniger als eine Woche entfernt. Zusätzlich zu den organisatorischen Vorbereitungen für „It's show time“ hat das Unternehmen bereits die Event-App für das Apple TV auf den neuesten Stand gebracht. Nutzer können über die Anwendung Videostreams von Apple-Events wie der Keynote der WWDC oder der letzten iPhone-Präsentation abrufen. Wenn Anwender die Standardeinstellungen des Apple TV beibehalten haben, sollte sich die App automatisch aktualisieren.


App zeigt jeweils lokale Uhrzeit des Event-Beginns
Sofern das Update funktioniert hat, gibt die „Apple Events“-App einen kleinen Ausblick auf die kommende Präsentationsveranstaltung des Unternehmens, die am 25. März im Steve Jobs Theater des Apple Park stattfindet. Statt der eigentlichen Bezeichnung des Ereignisses („It's show time“) ist zwar nur „Apple Special Event“ zu lesen, doch der beigefügte Termin weist eindeutig auf den kommenden Montag hin. Nutzer können „It's show time“ am Montag entsprechend per Klick auf die Fernbedienung des Apple TV verfolgen – wie schon diverse andere Apple-Ereignisse der letzten Jahre.


Praktischerweise nennt das Unternehmen zusätzlich auch die jeweils lokale Uhrzeit, zu der die Veranstaltung beginnt. Apple wird in Cupertino um 10 Uhr Ortszeit starten, was hierzulande einen Beginn um 18 Uhr (MEZ) bedeutet. Entsprechend stellt die Events-App in Deutschland 18:00 (Local Time) als Startzeit dar.

Netflix-Konkurrent, Zeitschriften-Abo und Apple-Kreditkarte
Nachdem Apple gestern und heute mit den neuvorgestellten iPads sowie iMacs schon einen Schwung an Hardware veröffentlicht hat, beschäftigt sich das Unternehmen bei der kommenden Veranstaltung zum größten Teil mit Abo-Services. Im Mittelpunkt steht ein Netflix-Konkurrenzdienst für Filme und Serien. Die Inhalte sollen sowohl aus Apple-Eigenproduktionen als auch aus Angeboten von Drittanbietern bestehen.

Apple plant zudem eine Flatrate für digitale Zeitungen und Magazine. Zusätzlich dazu steht Berichten zufolge mit „Apple Pay Card“ eine Kreditkarte auf der Agenda des Unternehmens, die in Zusammenarbeit mit Goldman Sachs entstand und tief in Apples Bezahldienst integriert ist.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen