Displaytausch beim Smartphone: Apple teilweise günstiger als Samsung und Huawei

Wenn ein iPhone zur Reparatur muss, wird es teuer - das ist zumindest eine weit verbreitete Meinung. Im Vergleich mit anderen Herstellern schneidet Apple aber gar nicht einmal so schlecht ab: Für einen Displaytausch, die vermutlich häufigste Instandsetzung, rufen Werkstätten bei Modellen von Samsung und Huawei teilweise höhere Preise auf als Cupertino.


Preise von 1.000 Werkstätten ausgewertet
Wer die berüchtigte Spider-App von seinem Huawei Mate 20 Pro entfernen lassen will, zahlt dafür im Schnitt 339 Euro. Das hat der Reparatur-Marktplatz Clickrepair bei einer Auswertung der Instandsetzungspreise von mehr als 1.000 Handywerkstätten herausgefunden. Zum Vergleich: Apple verlangt für den Displaytausch beim iPhone XS 311,10 Euro inklusive Versand, beim iPhone 8 Plus sind es gerade einmal 191,10 Euro. Die höchsten Kosten für die Reparatur des Bildschirms entstehen Besitzern des aktuellen Topmodells iPhone XS Max, allerdings zahlen sie mit 361,10 Euro nur wenig mehr als Nutzer des Huawei-Geräts.


Cupertinos Reparaturpreise sind konkurrenzfähig - zumindest teilweise.
Bild: Apple

Preise je nach Modell sehr unterschiedlich
Samsung liegt der Untersuchung zufolge bei den Reparaturkosten ebenfalls im "Premium"-Bereich. Allerdings nennt Clickrepair für den koreanischen Hersteller keine konkreten Zahlen. Bemerkenswert ist, dass sich sowohl bei Apple wie auch bei Huawei die Instandsetzungspreise der einzelnen Modelle deutlich unterscheiden, während die Differenz bei Samsung nur gering ist.

Freie Werkstätten im Durchschnitt teurer
Interessantes Ergebnis der Untersuchung: Freie Handy-Werkstätten verlangen unter Umständen höhere Preise für den Tausch eines Displays als Apple. Bei ihnen kostet die Reparatur eines iPhone 8 durchschnittlich 221 Euro, beim iPhone 8 Plus sind es 253 Euro. Cupertino berechnet in diesen Fällen 171,10 Euro beziehungsweise 191,10 Euro.

Kommentare

Bitsurfer22.03.19 15:53
Letzthin auch, bekannte musste sein Display wechseln lassen und hat über Apple gewettert was für Abzocker das sind, er ginge lieber zu einer freien Werkstätte. Hab ihn dann gefragt was er bezahlt hat, und hab ihm dann gezeigt was Apple dafür verlangt. Das Gesicht vergess ich nicht so schnell.
+5
Niederbayern
Niederbayern22.03.19 16:14
Ein Problem ist imho auch das man nicht überall einen Apple Store oder zertifizierte Apple Werkstatt in der Nähe hat, während dessen aber man viele freie Smartphone Werkstätten findet.
0
Steffen Stellen22.03.19 18:05
Ich kann zu dem Thema aus der leidvollen Erfahrung meiner Freundin nur sagen: Geht ja nicht zum Handyshop/Reparaturshop um die Ecke. Dort werden häufig billigste Ersatzteile eingebaut, die in Sachen Widerstandsfähigkeit nicht im Ansatz mit den Originalteilen mithalten können.
+5
Schweizer
Schweizer23.03.19 01:22
Steffen Stellen
Ich kann zu dem Thema aus der leidvollen Erfahrung meiner Freundin nur sagen: Geht ja nicht zum Handyshop/Reparaturshop um die Ecke. Dort werden häufig billigste Ersatzteile eingebaut, die in Sachen Widerstandsfähigkeit nicht im Ansatz mit den Originalteilen mithalten können.

"aus einer" Erfahrung schlisst du das alle schlecht sind.
Sehr gewagte These.
-2
Steffen Stellen23.03.19 15:27
Schweizer
Steffen Stellen
Ich kann zu dem Thema aus der leidvollen Erfahrung meiner Freundin nur sagen: Geht ja nicht zum Handyshop/Reparaturshop um die Ecke. Dort werden häufig billigste Ersatzteile eingebaut, die in Sachen Widerstandsfähigkeit nicht im Ansatz mit den Originalteilen mithalten können.

"aus einer" Erfahrung schlisst du das alle schlecht sind.
Sehr gewagte These.
Nein, ich habe nicht „alle“ geschrieben. Die Erfahrung meiner Freundin war nur ein Beispiel. Ich habe das auch von zahlreichen Freunden gehört. Ich selbst musste es bei einem iPad erleben.
+1
JoMac
JoMac23.03.19 17:55
Ein Bekannter hat das Display bei seinem iPhone SE „günstig“ für 80 Euro wechseln lassen und bereut.
Schlechte Reaktion des Displays, farbarm etc

Ganz klare Qualitätsunterschiede.

Bevor ich das bei einem anderen Laden (als bei Apple) machen lasse, würde ich erst Rezensionen recherchieren.
0
ratti23.03.19 18:45
Nebelkerze. Ich habe ein hervorragendes Smartphone, mit dem ich total glücklich bin, das Aquaris X2 Pro — ich habe nicht lange recherchiert, liegt anscheinend gerade bei 299 Euro. Für weitere 40 Euro habe ich eine Geräteversicherung abgeschlossen, glücklicherweise, denn bereits nach 2 Woche fiel mir das Gerät direkt auf eine Zange, für lau erhielt ich ein komplett neues Gerät.

Was sind das für Fantasie-Vergleichpreise im Artikel, wo ein Displaytausch mehr kostet als die große Masse für ein Gerät überhaupt ausgibt?
-2
Bigflitzer24.03.19 13:22
Ich hatte ein 6S Plus zur Displayreparatur bei Apple und nochmal in der Reparaturbude umme Ecke weil Garantie abgelaufen war. Mit letzterer war ich nicht zufrieden wenn auch 50€ billiger. Das Display hat nicht mehr so reagiert wie gewohnt. So manche Wischgesten wurden einfach nicht registriert. In meinem Fall konnte man so eindeutig einen Unterschied feststellen. Apple brauchte 2 Tage wobei ich meine ich bekam ein Austauschgerät. Das weiß ich nicht mehr genau. Die Bude umme Ecke war in 2h damit fertig.

Falls ich nochmal was reparieren will nehme ich jedenfalls den Apple Service.
+3
BlueSun
BlueSun24.03.19 15:50
Also ich würde auch ganz klar von ner freien Werkstatt abraten... entweder Apple, oder gleich selber machen.

Hab mal bei einem iPhone 6 den Akku austauschen lassen... angeblich wurden nur original Akkus verwendet... jetzt nach nem Displayschaden im letzten Jahr, und einem neuen iPhone 8 hab ich mich selbst an die Reparatur gewagt. Hab gebrauchte Originalteile bei eBay gekauft... Display, Akku, Klebestreifen und Hörmuschel, keine 60€ gesamt. Bei der Reparatur hab ich noch das Flachbandkabel vom Homebutton geschrottet, nochmal 2,99€ für nen Originalteile.

Raus kam das nen Noname Akku verbaut war, dieser war nichtmals mit lösbaren Klebestreifen, sondern mit irgend nem flüssigkleber fixiert... war ne sauerei das wieder zu lösen... Ende vom Lied, iPhone läuft wieder... auch wenn ich derzeit keine Verwendung dafür habe...
+1
hotelbe04.04.19 20:07
Hallo zusammen,
vielen Dank für den Beitrag.
Es kann natürlich schon sein, daß manche Reparaturwerkstätten zu teuer sind, trotzdem sollte man die Handy-Reparatur viel stärker in den Mittelpunkt stellen werden, um Rohstoffe zu schonen.

habe mal angefangen Reparaturwerkstätten in Berlin aufzulisten (ist natürlich nicht vollständig), dann kann man ja rumfragen und die Preise vergleichen siehe

viele Grüsse
Jürgen
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen