Die Quartalskonferenz - Fakten und Daten

Die Rekordzahlen für das dritte Jahresquartal 2017, Apples viertem Finanzquartal 2017, sind nun bekannt - in allen wichtigen Bereichen konnte Apple Wachstum verzeichnen. Wie immer zur Bekanntgabe der Quartalszahlen gibt es auch eine telefonische Pressekonferenz. Wir fassen im Folgenden zusammen, was Cook und Maestri zu sagen haben und welche Fragen der zugeschalteten Analysten beantwortet wurden.

  • Wie üblich beginnt Tim Cook mit einer kurzen Einleitung - und zeigt sich sehr euphorisch Apples Zukunft betreffend
  • Apple konnte beim Mac, iPhone und iPad in China den Marktanteil erheblich steigern
  • Cook sagt, dass die Verkäufe des iPhone 8 und 8 Plus deutlich über den internen Erwartungen gelegen haben
  • Viel Umsatz für das laufende Quartal erwartet sich Apple iPhone X
  • Die Initial-Verkäufe des iPhone X seien sehr hoch gewesen, so Cook, und man arbeite hart, um die Nachfrage zu befriedigen
  • Cook hebt hervor, dass man endlich beim iPad wieder Wachstum verzeichnen kann

  • Noch nie konnte Apple mit dem Mac mehr Umsatz erzielen oder mehr Geräte absetzen
  • Besonders haben die neuen MacBooks Ende 2016 und Mitte 2017 dazu beigetragen, dass der Mac 2017 sein bisher erfolgreichstes Jahr feiern darf
  • Die Apple Watch ist mit großen Abstand, so Cook, die meistverkaufte Smartwatch der Welt
  • Apple konnte bei der Apple Watch ein Wachstum von 50% im Vergleich zum Vorjahresquartal verzeichnen
  • Im App Store gibt es bereits 1.000 Augmented-Reality-Apps, so Cook
  • Apple konnte in Indien den insgesamten Umsatz verdoppeln

  • Cook unterstreicht noch einmal, dass das gerade laufende Weihnachtsquartal das bisher erfolgreichste in der Firmengeschichte werden könnte - dank dem Verkaufsstart des iPhone X, HomePod und iMac Pro
  • Während der PC-Markt um 1% schrumpfte, konnte Apple 10% mehr Macs als im Vorjahr absetzen
  • Im Vergleich zum Vorjahresquartal konnte Apple die Apple-Pay-Nutzerzahl verdoppeln, die Transaktionen gar um 320% steigern
  • Der neu gestaltete iOS App Store hat dazu geführt, dass mehr Nutzer täglich den App Store aufrufen
  • Über alle Dienste hinweg hat Apple nun 210 Millionen Abonnenten - eine Steigerung von 25 Millionen alleine in den letzten 90 Tagen

  • Mit dem Mac konnte Apple eine zweistellige Steigerung im Bildungsmarkt im Jahr 2017 erreichen
  • In den USA will Apple laut einer Studie einen Marktanteil am Tablet-Markt von 54% haben
  • Apple verfügt nun über ein Barvermögen von 268 Milliarden Dollar (+7,4 Milliarden im abgelaufenen Quartal)
  • In diesem Quartal verzeichnete Apple 418 Millionen Besucher in den Apple Retail Stores (eine Steigerung um 19 Prozent)
  • Apple hat im abgelaufenen Quartal 11 Milliarden Dollar an Investoren ausgeschüttet
  • Bei Apple Music konnte Apple im Vergleich zum Vorjahresquartal die Abonnentenzahl um 75% steigern

  • Bisher wurden 200.000 "Today at Apple"-Schulungen in den Apple Stores abgehalten
  • Dank Apple Music kann Apple im Musik-Markt wieder Wachstum verzeichnen - dies war vor ein paar Jahren noch Apples Sorgenkind
  • Mit dem iPhone 8 Plus konnte Apple weiter den Absatz des größeren Modells im Vergleich zum normalen Modell steigern
  • Apple wählt den Preis für iPhones nicht nach dem maximal möglichen aus, sondern demnach, welchen Wert Apple mit dem Gerät bietet, so Cook
  • Mit dem gleichzeitigem Anbieten von mehreren iPhone-Modellen, auch älteren Geräten aus den Vorjahren, versucht Apple, auch für preissensitivere Kunden iPhone-Modelle anbieten zu können und hat, so Cook, auch großen Erfolg
  • Cook weicht einer Frage aus, ob die langen Lieferfristen beim iPhone X vielen Bestellungen oder einer sehr geringen Produktion geschuldet sind: Das iPhone X sei erst sehr kurz auf dem Markt, so dass man noch keinerlei Aussage treffen kann - alles andere sei Spekulation

Die Quartalskonferenz ist nun beendet.

Kommentare

MikaMacPower
MikaMacPower02.11.17 22:38
Liest sich irgendwie wie eine diktierte Satire
-3
zacwinter02.11.17 22:50
Noch nie konnte Apple mit dem Mac mehr Umsatz erzielen oder mehr Geräte absetzen
Besonders haben die neuen MacBooks Ende 2016 und Mitte 2017 dazu beigetragen, dass der Mac 2017 sein bisher erfolgreichstes Jahr feiern darf.

Kein Wunder. Hat man doch die Macs jahrelang stiefmütterlich behandelt und nicht beachtet. Nach der VÖ neuer Macs mussten ja die Absätze und Umsätze nach oben springen. Denn viele haben sehnsüchtig auf neue Macs gewartet.
Cook hebt hervor, dass man endlich beim iPad wieder Wachstum verzeichnen kann
Ja. Weil man endlich auf die Kunden gehört hat und dank iOS 11 einen grossen Schritt gemacht hat, um das iPad produktiv zu machen. Und das haben sich viele gewünscht und somit einen Kauf eines iPads vollzogen.
+5
maczock02.11.17 22:51
Der neu gestaltete iOS App Store hat dazu geführt, dass mehr Nutzer täglich den App Store aufrufen

Nach vielen Berichten von Nutzern in Foren und aus meiner eigenen Nutzungserfahrung halte ich das für eine irreführende Aussage.
-4
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck02.11.17 22:54
maczock
Der neu gestaltete iOS App Store hat dazu geführt, dass mehr Nutzer täglich den App Store aufrufen

Nach vielen Berichten von Nutzern in Foren und aus meiner eigenen Nutzungserfahrung halte ich das für eine irreführende Aussage.

Die Daten wird Apple haben und Lügen werden sie wohl kaum...das Umfeld und Foren geben manchmal ein verzerrtes Bild oder eine Momentaufnahme wieder. Schaue ich in meinem Umfeld, dürften diese ganzen In-App-Purchase-Spielchen im App Store keinen Umsatz machen - das Gegenteil ist der Fall.
+5
zacwinter02.11.17 22:56
maczock
Der neu gestaltete iOS App Store hat dazu geführt, dass mehr Nutzer täglich den App Store aufrufen

Nach vielen Berichten von Nutzern in Foren und aus meiner eigenen Nutzungserfahrung halte ich das für eine irreführende Aussage.

Findest du?? Also ich finde ihn gelungen. Bin zwar nicht täglich dort drin, aber mir macht es Spass mal etwas durch die Artikel zu flanieren und zu schauen, was es so für Apps gibt. Habe ich früher zwar auch gemacht, aber jetzt wirkt der AppStore angenehmer und frischer - man stöbert lieber herum als früher.
0
maczock02.11.17 23:54
zacwinter
maczock
Der neu gestaltete iOS App Store hat dazu geführt, dass mehr Nutzer täglich den App Store aufrufen

Nach vielen Berichten von Nutzern in Foren und aus meiner eigenen Nutzungserfahrung halte ich das für eine irreführende Aussage.
Findest du?? Also ich finde ihn gelungen. Bin zwar nicht täglich dort drin, aber mir macht es Spass mal etwas durch die Artikel zu flanieren und zu schauen, was es so für Apps gibt. Habe ich früher zwar auch gemacht, aber jetzt wirkt der AppStore angenehmer und frischer - man stöbert lieber herum als früher.

Ja, finde ich. Ich möchte keine redaktionelle Auswahl sehen und dann Listen, die nach ein paar hundert Einträgen enden. Ich möchte unbegrenzt Stöbern können. Verringerung der Kategorien ist das Gegenteil davon. Und bezahlte Suchergebnisse möchte ich schon gar nicht sehen. Der uralte App Store war noch am besten.

Am schlimmsten ist es auf dem Apple TV. Da bleibt einem nur noch jeden Buchstaben einzeln anzufahren um zu sehen, was angeboten wird.
+2
MacRudi03.11.17 02:48
200.000 Schulungen in 500 Apple Stores sind 400 für jeden also 1 Jahr lang jeden Tag eine. Ok, kommt wohl hin.
0
Skaffen-Amtiskaw
Skaffen-Amtiskaw03.11.17 07:59
MTN
In diesem Quartal verzeichnete Apple 418 Millionen Besucher in den Apple Retail Stores …

Das ist unvorstellbar … im wahrsten Sinn des Wortes.
+1
LoCal
LoCal03.11.17 08:07
Cook unterstreicht noch einmal, dass das gerade laufende Weihnachtsquartal das bisher erfolgreichste in der Firmengeschichte werden könnte - dank dem Verkaufsstart des iPhone X, HomePod und iMac Pro

Hab ich was verpasst?
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
0
Hannes Gnad
Hannes Gnad03.11.17 08:26
Das laufende Quartal geht vom 01.10. bis zum 31.12. Innerhalb dieses Quartals wird der Verkauf dieser drei Produkte gestartet, iPhone X nun gerade Anfang bis Mitte November, später HomePod und iMac Pro im Dezember.

Was ist daran unklar?
+6
schaudi
schaudi03.11.17 09:02
maczock
zacwinter
maczock
Der neu gestaltete iOS App Store hat dazu geführt, dass mehr Nutzer täglich den App Store aufrufen

Nach vielen Berichten von Nutzern in Foren und aus meiner eigenen Nutzungserfahrung halte ich das für eine irreführende Aussage.
Findest du?? Also ich finde ihn gelungen. Bin zwar nicht täglich dort drin, aber mir macht es Spass mal etwas durch die Artikel zu flanieren und zu schauen, was es so für Apps gibt. Habe ich früher zwar auch gemacht, aber jetzt wirkt der AppStore angenehmer und frischer - man stöbert lieber herum als früher.

Ja, finde ich. Ich möchte keine redaktionelle Auswahl sehen und dann Listen, die nach ein paar hundert Einträgen enden. Ich möchte unbegrenzt Stöbern können. Verringerung der Kategorien ist das Gegenteil davon. Und bezahlte Suchergebnisse möchte ich schon gar nicht sehen. Der uralte App Store war noch am besten.

Am schlimmsten ist es auf dem Apple TV. Da bleibt einem nur noch jeden Buchstaben einzeln anzufahren um zu sehen, was angeboten wird.


Aber nur weil du etwas so empfindest, muss das nicht jeder genauso sehen. Auch ist dein Umfeld garantiert nicht Repräsentant für den gesamten Nutzerkreis des App Stores.
Apple sagt ja nicht, dass ALLE Nutzer jetzt öfter im AppStore sind, sondern insgesamt mehr Zugriffe erfolgen. Es gibt halt offensichtlich mehr Leute, die ihn gut finden und jetzt öfter reinschauen, als Leute wie dich, die ihn Mist finden und seltener reinschauen.

PS.: Apple hat es schlicht nicht nötig seine Aktionäre bei so etwas anzulügen. Wenn der AppStore nicht laufen würde, wäre es ja auch im eigenen Interesse das zu korrigieren und im Zugzwang im Bezug auf die Einnahmen wäre sie mit Ihren Reserven auch erstmal mal nicht. Das heißt wenn er nicht laufen würde, wie du implizierst, müsste Apple früher oder später einen wiederum neuen AppStore vorstellen oder gar den weg zurück gehen - das würde dann die Frage aufwerfen wieso das sein müsse, wenn er doch angeblich so gut laufen würde - was dann wiederum die Frage aufwirft, ob Apple gelogen hat und das wäre dann deutlich (!!) problematischer, als jetzt einfach zu sagen, läuft nicht wird geändert.

PPS.: ja der AppStore am TV ist echt nicht gut .... aber schlimmer ist die Netflix App am TV 4 - da sind über die GUI echt immer nur die selben Sachen drinne .... das war bzw. ist am TV3 immer noch besser. Hab die woche erst an einem Tag 3 Mails bekommen über neue Filme, Serien etc und kein einziger davon war über das Interface zu finden, auch nicht in "kürzlich hinzugefügt" nur über die Suche. ... Egal sorry ich schweife ab.
+1
NX4U203.11.17 09:51
Es sind so einige "Stutzer" (kurzes, befremdliches Innehalten) in der Darstellung drin. Deckt sich halt nicht mit meiner persönlichen Wahrnehmung. Aber was weiß ich schon was weltweit die Leute so machen.
Etwas ist mir aber aufgefallen:
"Apple wählt den Preis für iPhones nicht nach dem maximal möglichen aus, sondern demnach, welchen Wert Apple mit dem Gerät bietet, so Cook"
Wie macht man das? Marketinggeschwätz oder gibt es da nen neuen Trend in der BWL?
0
PaulMuadDib03.11.17 10:00
schaudi
PS.: Apple hat es schlicht nicht nötig seine Aktionäre bei so etwas anzulügen.
AFAIK hätte das auch harsche Konsequenzen, wenn so etwas herauskommen würde. Da verstehen die Amis keinen Spaß.
0
maczock03.11.17 19:51
schaudi
Auch ist dein Umfeld garantiert nicht Repräsentant für den gesamten Nutzerkreis des App Stores.

Woher willst du das wissen? Ich habe meine Meinung wenigstens noch begründet. Man liest es doch überall.
Von daher finden inzwischen entweder mehr Menschen den Store schlechter und besuchen ihn weniger oder es gibt nun eine wesentlich deutlichere Diskrepanz zwischen den Meinungen, die dazu führt, dass erstmals eine hohe Anzahl von Menschen das Bedürfnis verspürt, ihren Unmut über den Store Luft zu machen.
schaudi
PS.: Apple hat es schlicht nicht nötig seine Aktionäre bei so etwas anzulügen.

So wie bei der ach so erfolgreichen watch und dem ATV? Ich sagte irreführend, nicht lügen.
0
PaulMuadDib03.11.17 19:59
Ist die Watch nicht inzwischen die meistverkaufte Smartwatch? Nur noch manche Fitnessbänder verkaufen sich besser?
0
schaudi
schaudi06.11.17 11:43
PaulMuadDib
schaudi
PS.: Apple hat es schlicht nicht nötig seine Aktionäre bei so etwas anzulügen.
AFAIK hätte das auch harsche Konsequenzen, wenn so etwas herauskommen würde. Da verstehen die Amis keinen Spaß.

ja darauf wollt ich ja hinaus^^ ("deutlich (!!) problematischer")
maczock
schaudi
Auch ist dein Umfeld garantiert nicht Repräsentant für den gesamten Nutzerkreis des App Stores.

Woher willst du das wissen? Ich habe meine Meinung wenigstens noch begründet. Man liest es doch überall.
Von daher finden inzwischen entweder mehr Menschen den Store schlechter und besuchen ihn weniger oder es gibt nun eine wesentlich deutlichere Diskrepanz zwischen den Meinungen, die dazu führt, dass erstmals eine hohe Anzahl von Menschen das Bedürfnis verspürt, ihren Unmut über den Store Luft zu machen.

gehst du regelmäßig in irgendwelche Foren um elendig viele Beiträge zu verfassen, über Sachen, die toll sind, die so funktionieren wie gewünscht, an denen es nichts zu meckern gibt? Machen gaaaaanz viele andere bestimmt auch.

Das Netz war dafür leider noch nie ein genauer Monitor - man hört/sieht die Leute halt immer nur meckern. Festmachen könnte man es höchsten im Vergleich der letzten Jahre .... wieviel bei gewissen Themen gemeckert wird. Und mein Eindruck war seit Jahren, dass der bisherige AppStore sehr massiv Kritik eingesteckt hat - da wurde über sehr lange Zeit sehr viel geredet und gemeckert. Und jetzt? Naja man hört immer noch Leute meckern, wie dich, aber es sind doch vergleichsweise seeeehr wenige. Zufriedenstellen kann man nie alle.

PS.: das ist mein Eindruck. Du hasst deinen Eindruck der offensichtlich anders ist. (Du willst uns im ernst vermitteln, dass in deinem Umfeld jetzt alle nur meckern übern den neuen AppStore, vorher aber nicht?naja) Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen und wenn Apple sagt, ihre Zahlen zeigen, dass die Kunden den neuen AppStore wohl insgesamt besser annehmen, dann wird das auch so sein, oder zumindest näher an der Wahrheit liegen, als der Eindruck einer einzelnen Privatperson.
Wie bereits gesagt:
- Lüge nicht notwendig
- wäre mit schweren Konsequenzen verbunden, wenn es rauskommt

Also sag mal bitte wieso sie das behaupten sollten?
maczock
schaudi
PS.: Apple hat es schlicht nicht nötig seine Aktionäre bei so etwas anzulügen.

So wie bei der ach so erfolgreichen watch und dem ATV? Ich sagte irreführend, nicht lügen.
"Irreführung" bei der Bebekanntegabe von Geschäftszahlen, gegenüber den Anlegern unterscheidet sich jetzt in wie fern von "Lügen"? Hier gehts nicht um eine normale Marketing-/Pressemitteilung. Wenn Apple sagt, der neue AppStore läuft gut und wird gut vom Kunden angenommen, während das Gegenteil der Fall ist (wie du implizierst), ist das eine Lüge. Da kannst sich niemand rausreden von wegen "schwammig formuliert".

Und was ist deiner Meinung nach den mit Watch und TV? wieso "ach so"?
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen