Die Produkthighlights der Woche – Doppelt stabilisierte Kamera, günstige Stative, schicke Heimkinolautsprecher und mehr

Der iPod lebt. – Jawoll! Ein bisschen erstaunlich ist das irgendwie schon, wo heutzutage doch beinahe schon jedes Vorschulkind mit einem Smartphone in der Hand und Schnuller im Mund herumtappst. Wozu braucht man da noch einen iPod? Nichtsdestotrotz hat Apple diese Woche tatsächlich noch ein Update seiner einst so revolutionären mobilen Musikplayer in mehreren Varianten vorgestellt. Während die Modelle shuffle und nano lediglich in neuem Lack kredenzt werden (MTN-Meldung), wurde der neue iPod touch hardwaremäßig auf den aktuellen Stand der Technik gehoben (MTN), so dass Speicher- und Prozessor-seitig genügend Leistung für die Anwendungen der nächsten zwei bis drei Jahre verfügbar sein sollte.


Davon abgesehen bot diese Woche an der Hardwarefront aber noch ein paar andere meldenswerte Produkte. Ob Sie gerade im Büro schwitzen (hoffentlich nicht am Sonntag), im Garten oder im Park faulenzen, oder irgendwo im Urlaub an einer schönen Küste oder sonstigen Erholungsgegend verweilen: Viel spaß beim Stöbern in der Rewind.

Die Produkthighlights der Woche:

  • Philips Zenit: Design-Heimkinolautsprecher als 3.1- oder 5.1-System
  • thinkTANK: Rucksäcke für die Standard-Arbeitstiere der Fotografen
  • Cullmann Magnesit X400: Erster Vertreter einer neuen Stativserie (Shop: )
  • Sinn: Neue Varianten der Taucheruhren T1 und T2 (Non-Smartwatch)
  • Panasonic: Kamera- und Objektivneuheiten, die einen näheren Blick wert sind
  • Sena Cases: Neue Ledergewänder für iPhone 6 / Plus
  • Pack & Smooch: Feine Geschenke erhalten die Freundschaft

Kommentare

iceCube19.07.15 09:17
@Philips Zenit Heimkino-Lautsprecher CSS5330G

Kann ich Sound vom iPhone 6 an das System über Bluetooth senden?
0
sonorman
sonorman19.07.15 09:41
IceCube

Bitte noch mal den Text lesen.
Über die One-Touch-NFC-Technologie (Near Field Communications) lassen sich kompatible Bluetooth-Geräte durch einen einfachen Tastendruck koppeln. Kabelloser Musikübertragung von Musikgeräten wie Smartphone oder Tablet steht also nichts im Wege.

Habe nachträglich noch die Produktseiten verlinkt.
0
teorema67
teorema6719.07.15 12:08
Lumix GX8: Das gibt ja eine heftige Pixeldichte, 20 MPix auf dem kleinen FT-Sensor

Wenn ich es richtig überschlagen habe, müsste die Linienauflösung um 7.600 ppi liegen – eine Herstellerangabe zur Sensorauflösung hab ich nicht gefunden. Die 5DS mit 51 MPix-Sensor müsste so auf 6.130 ppi kommen.
Verdammte Schotten! Die haben Schottland ruiniert! (Groundskeeper Willie)
0
Antagonist17519.07.15 12:44
"Während einem renommierten Uhrenhersteller wie Sinn schon eine neue Zifferblattfarbe (und ein Armband in passender Farbe) reicht, um dafür eine Pressemeldung rauszugeben, als handele es sich um ein komplett neues Produkt, würde ein solches "Mini-Feature" bei einer Smartwatch keinen Hund hinter dem Ofen hervorlocken."

Eine Uhr von Sinn habe ich in 25 Jahren noch und freue mich daran wie gut die funktioniert. Meine Seiko habe ich jetzt über dreißig Jahre. Zeitlos schön macht sie mir heute fast mehr Freude als manch neu erworbenes Stück Technik.
Eine Apple Watch ist in fünf, bis max acht Jahren nur noch Technikschrott. Selbst wenn der Akku solange halten würde, was eher unwahrscheinlich ist, wird diese "uralte" Software nicht mehr "supportet". Aber man hat natürlich noch ein hübsches Stück Metall für die Vitrine.
Ich mag mein Iphone und mein MacBook Air, trotzdem weiß ich, nach spätestens fünf Jahren Nutzung wird es Zeit sich zu trennen. Dies Dinge sind nur lifestyle Produkte die Werthaltigkeit nimmt rasant ab. Kameras hat das gleiche Schicksal ereilt, fünf Jahre alt sind sie nur noch wenig wert, wenn man jemandem solch ein Gerät schenken würde käme das einer Beleidigung gleich, man müsste sich die Frage gefallen lassen, wieso man das gute Stück nicht gleich zur Verwertung gebracht hat.
0
sonorman
sonorman19.07.15 12:52
Antagonist175

Das stimmt natürlich.
Ich wollte lediglich den Unterschied der beiden Welten Smartwatch (Elektronikkomponente, "Feature-Driven") versus klassische Armbanduhr (langlebig, aber funktionsarm) hervorheben. Das sind einfach zwei extrem unterschiedliche Welten und darum sind Quervergleiche (angefangen mit dem Preis) auch immer schwierig.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen