Die Produkthighlights der Woche

Fujifilm X-T2: Viele Verbesserungen und 4K-Video

Kompakt
Marke Fujifilm
Bezeichnung X-T2
Art CSC
Empf. Preis (€) 1.699
Verfügbarkeit September
Der japanische Konzern Fujifilm hat eine neue Version seiner SLR-ähnlichen spiegellosen APS-C-Kamera X-T1 vorgestellt. Die neue X-T2 hat sich äußerlich zwar kaum verändert – zumindest bei oberflächlicher Betrachtung –, bringt aber viele Detailverbesserungen mit.


Eine der wesentlichsten Neuerungen ist die Ergänzung um 4K-Videaufzeichnung. Als Sensor kommt der aus der X-Pro2 bekannte 24,3 MP X-Trans CMOS III APS-C zum Einsatz. Ein neues Hybrid AF-System mit mehr Punkten und einem Joystick zur Auswahl der AF-Punkte soll für mehr scharfe Bilder in allen Situationen sorgen. Außerdem sorgt ein verbesserter Algorithmus für bessere Motivverfolgung bei kontinuierlichem AF. Der mechanische Verschluss schafft nun 1/8000s (elektronisch bis 1/32.000s) und die Reaktionsgeschwindigkeit aller Parameter soll optimiert worden sein. Natürlich ist die X-T2 auch weiterhin gegen Staub und Wasser geschützt.



Der OLED-Sucher mit 2,36 Mio Bildpunkten bleibt ebenso unverändert, wie das rückseitige 3"-Display mit 1,04 Mio. Dots (kein Touch Screen). Allerdings wurde die Aufhängung des Displays verändert. Damit lässt sich der Bildschirm jetzt auch in eine Richtung seitlich klappen (nach rechts), sodass man bei Aufnahmen aus der Hüfte oder bodennah den Bildschirm im Hochformat besser erkennen kann.


Als Zubehör gibt es neben einem neuen Blitz mit Schwenkreflektor und Leitzahl 50 auch einen neuen "Power Booster Handgriff" mit Platz für zwei zusätzliche Akkus. Dieser erlaubt neben einer komfortableren Bedienung im Portrait-Format auch eine höhere Serienbildgeschwindigkeit per "Boost"-Schalter von 11 statt 8 Bildern/s, sowie 30 Minuten Videoaufzeichnung am Stück in 4K-Auflösung (ohne Akku-Handgriff nur 10 Min.).


Die Fujifilm X-T2 soll ab September zu einem Preis von rund 1.700 Euro (nur Body) verfügbar sein. Im Bundle mit dem FUJINON XF18-55mm F2.8-4 R LM OIS ruft Fujifilm 1.999 Euro auf.
Mehr Informationen finden Sie auf der Produktwebseite.

Die wesentlichen Merkmale der FUJIFILM X-T2:

  • 24,3 Megapixel APS-C X-Trans CMOS III Sensor
  • X Prozessor Pro
  • Großer elektronischer Sucher mit 2,36 Millionen Pixeln
  • Klapp- und schwenkbares 7,6 cm (3 Zoll) LC-Display mit 1,04 Millionen Pixeln
  • Spritzwasser- und staubgeschützt
  • Kälteresistent bis minus 10 Grad
  • Neues Autofokus-System
  • Videoaufnahme in 4K
  • Dual-Speicherkartenslot
  • Kompatibel mit ultraschnellen SDXC UHS-II Speicherkarten
  • ISO-Empfindlichkeit bis 51.200
  • Wi-Fi-Funktion
  • Filmsimulationsmodi
  • Intervallaufnahme
  • Kreative Filtereffekte

Kommentare

promac
promac10.07.16 09:19

noch mal kurz Korrektur lesen ...
0
promac
promac10.07.16 09:51
Frank
👍 kannst beide Kommentare löschen !
0
teorema67
teorema6710.07.16 11:17
promac
noch mal kurz Korrektur lesen ...
Das war auf Asienreisende gemünzt


BTW: Da ich als InEars nur aus Platz- und Gewichtsgründen manchmal nutze und erst mit dem Ultrasone IQ einen wirklich hörbaren gefunden habe, klingt der M+ vielversprechend. Das austauschbare Kabel mit hervorragender Kontaktsicherheit ist beim IQ im Prinzip das gleiche.
Vornehme Leute haben immer viel Müll (badisches Sprichwort)
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen