Die Produkthighlights der Woche

Philips, Griffin, Nikon und mehr… Als Resümee der CES 2015 kann festgestellt werden: Es gibt zwar viel neues, aber nichts wirklich neues. Das ist aber nicht negativ gemeint, denn weder Apple, noch irgend ein anderer Hersteller kann regelmäßig das berühmte metaphorische Rad neu erfinden und damit die Welt revolutionieren.

Erfreulich ist, dass die vorhandene Technik immer weiter verfeinert und anwenderfreudlicher gemacht wird. So kann man heutzutage kaum noch etwas falsch machen, wenn man sich für ein Produkt von einem beliebigen renommierten Hersteller entscheidet. Beispiel TV-Bildschirme: Selbst sehr preiswerte Modell bieten heute eine sehr gute Bildqualität und riesige Diagonalen. Nur wer die allerneuesten Displaytechniken, Bildprozessoren und Ausstattungs-Gimmicks haben will, muss entsprechend tiefer in die Tasche greifen. Pfiffige Ideen, wie die auf Seite 5 vorgestellte LED-Leuchte mit WiFi-Repeater bieten an anderer Stelle Potential zur Verbesserung der Technik-Infrastruktur daheim oder im Büro. Das neue Jahr wird sicherlich noch viele andere Überraschungen dieser Art für uns bereit halten.


Die Produkthighlights der Woche:

  • Neues von Philips (oder Woox, oder Gibson, oder TPV, oder MMD)
  • Griffins neue Zubehörlösungen von der CES
  • Modellpflege bei Nikon: Die neue D5500
  • Sengled Boost: LED-Lampe mit WiFi-Repeater
  • Genelec: Aktiver Heim- und Studiolautsprecher mit Koax-Treiber

Kommentare

o.wunder
o.wunder18.01.15 09:23
Es gibt doch schon etliche Neuigkeiten auf der CES, zB auch

die Türklingel Doorbird aus Deutschland mit Kamera, Freisprecheinrichtung, WLAN und Ethernet Anschluss und Kopplung zu iOS und Android Wird wohl 350€ Kosten, Vorbesteller sparen 50€.
0
o.wunder
o.wunder18.01.15 09:27
Können die DSLRs mittlerweile eine gute HDR Aufnahme machen, ohne das man das nachbearbeiten muss, bzw selber auf dem Rechner mehrere Bilder zusammenfügen muss?

Da schon das iPhone das seit geraumer Zeit perfekt kann, wird es doch langsam Zeit dass auch DSLRs das beherrschen.
0
Apfelbutz
Apfelbutz18.01.15 14:23
Mal einen Profi Fragen wie perfekt das iPhone den nun HDR Bilder wirklich macht?
Kriegsmüde – das ist das dümmste von allen Worten, die die Zeit hat. Kriegsmüde sein, das heißt müde sein des Mordes, müde des Raubes, müde der Lüge, müde d ...
0
Aulicus
Aulicus18.01.15 15:01
Die W-LAN-Funzel ist der absolute Hit... Licht aus W-LAN weg... Eine der unnötigsten Erfindungen der letzten 100 Jahre (persönliche Meinung von einem Elektrotechniker)
0
wingwing
wingwing18.01.15 16:39
...
Aulicus
Die W-LAN-Funzel ist der absolute Hit... Licht aus W-LAN weg... Eine der unnötigsten Erfindungen der letzten 100 Jahre (persönliche Meinung von einem Elektrotechniker)

Zustimmung.
(zwar auch entsprechend ausgebildet - aber meine Meinung ist hierzu eher praxisorientiert)

Und als Repeater-Ersatz wäre es nicht besser: Quasi "immer Licht an ..."
0
Kuziflu
Kuziflu19.01.15 00:43
o.wunder

Ich zweifle doch stark daran, dass ein iPhone eine echte HDR Aufnahme macht. Es stärkt vielleicht etwas die Kontraste und bessert Farben nach ... am Ende gibt es doch nur eine 8 bit Aufnahme aus. Bei 256 Farbabstufungen pro Kanal kann man wohl kaum von hoher Dynamik oder detailgetreuer Farb- und Helligkeitswiedergabe sprechen.
Kommst also nicht um ordentliche Software und/ oder vernünftige Hardware rum. (und damit mein ich keine Canon 1100)
0
ela19.01.15 09:16
LED-Lampe: Zitat: "Die Lampe ist per App dimmbar" - ich gehe davon aus, dass man sie per App auch ausschalten kann => Strom liegt für WLAN dann immer noch an. Man darf halt nicht den Lichtschalter betätigen

Philips Luceo: Sieht ja schick aus. Aber WARUM denken die Hersteller nie daran, dass die Kunden bereits Telefonbücher haben (PC, Mac, Fritzbox, ...) die sie ungerne noch mal abtippen möchten?! Bin ich da alleine? Eine App für iOS / Android wäre doch toll um das Telefonbuch von dort mit dem heimischen Telefon abzugleichen, z.B. über BT - oder, wie zu alten Zeiten, über Tonsignale Hörer ans iPhone halten, iPhone-App spielt ein Rauschen ab und - pling - ausgewählte Kontakte stehen im Philips zur Verfügung...

Aber irgendwie denkt bei den Telefonherstellern niemand an so etwas?!
0
Aulicus
Aulicus19.01.15 14:00
LED-Lampe: Zitat: "Die Lampe ist per App dimmbar" - ich gehe davon aus, dass man sie per App auch ausschalten kann => Strom liegt für WLAN dann immer noch an. Man darf halt nicht den Lichtschalter betätigen
Denke ich auch, nur zum Licht schalten immer das olle Telefon dabeihaben?!?!?!
0
wingwing
wingwing19.01.15 23:44
ela
...
Philips Luceo: Sieht ja schick aus. Aber WARUM denken die Hersteller nie daran, dass die Kunden bereits Telefonbücher haben (PC, Mac, Fritzbox, ...) die sie ungerne noch mal abtippen möchten?! Bin ich da alleine? Eine App für iOS / Android wäre doch toll um das Telefonbuch von dort mit dem heimischen Telefon abzugleichen, z.B. über BT - oder, wie zu alten Zeiten, über Tonsignale Hörer ans iPhone halten, iPhone-App spielt ein Rauschen ab und - pling - ausgewählte Kontakte stehen im Philips zur Verfügung...

Aber irgendwie denkt bei den Telefonherstellern niemand an so etwas?!

Du bist nicht allein

... macht dan nicht AVM mit den Telefonen der fritz.box und der iOS-App so (ähnlich)?
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen