Dickes Akku-Wunder: Energizer-Smartphone mit 18.000 mAh angekündigt

Auch wenn die OLED-iPhones und das iPhone XR von der Gehäusedicke her etwas gegenüber früheren Modellen wie dem iPhone 7 zugelegt haben, sieht Apple den Faktor „Schlankheit“ nach wie vor als eines der maßgeblichen Features der hauseigenen Smartphones. Das verringert für das Unternehmen aus Cupertino naturgemäß den Spielraum beim verwendeten Akku.

Ein anderer Hersteller geht genau den entgegengesetzten Weg: Der amerikanische Batterie-Riese Energizer bringt – passend zur Firmenausrichtung – ein kompromisslos auf Akkulaufzeit getrimmtes Smartphone auf den Markt, das wegen seines dicken Gehäuses optisch und haptisch recht anachronistisch daherkommt.


18.000 mAh-Akku sprengt alle Smartphone-Grenzen
Das auf dem Mobile World Congress in Barcelona erstmals vorgestellte Energizer Power Max P18K Pop bietet einen gigantischen Akku mit einer auf den ersten Blick schier unglaublichen Kapazität von 18.000 mAh. Zum Vergleich: Das iPhone XS Max verfügt über 3.174 mAh, beim iPhone XS sind es 2.658 mAh. Selbst der Akku des größten neuen Android-Topmodells Samsung Galaxy S10 Plus hat „nur“ 4.100 mAh.


Energizer zufolge erreicht das 6,2-Zoll-Gerät damit Akkulaufzeiten, von denen Smartphone-Nutzer bislang nur träumen konnten. Die Energiereserven für die Video-Wiedergabe etwa reichen zwei Tage. Zudem sollen Nutzer 90 Stunden am Stück telefonieren oder 100 Stunden Musik hören können.

Die Kehrseite der Medaille sind beim Power Max P18K Pop die Gehäusemaße. Zwar befinden sich Länge (153 Millimeter) und Breite (74,8) noch in etwa auf dem Niveau großer Android-Smartphones, doch bei der Dicke sprengt das Power Max alle Grenzen. Auf Bildern sieht das Energizer-Akkuwunder sogar noch fülliger und sperriger als die offiziell proklamierten 18 Millimeter aus (iPhone XS Max: 7,7 Millimeter). Über das Gewicht lässt sich nur spekulieren, da Energizer dazu bislang keine Angaben machte. Das Power Max dürfte aber mindestens doppelt so viel wiegen wie das iPhone XS Max (208 Gramm) und damit vor allem für die Nutzung unterwegs recht schwer sein.

Starker Akku, durchschnittlicher Prozessor
Die sonstigen Spezifikationen des Energizer Power Max P18K Pop lesen sich nicht ganz so beeindruckend wie der Akkuwert. Das 6,2-Zoll-Display bietet eine Auflösung von 1080 x 2280 Pixeln (407 ppi). Zu der Dreifach-Kamera auf der Rückseite kommen zwei Objektive auf der Forderseite, die aus dem Gehäuse nach oben ragen. Der 8-Kern-SoC von MediaTek liefert durchschnittliche Leistungswerte. Außerdem gibt es sechs Gigabyte RAM und 128 Gigabyte Speicher. Das Energizer Power Max P18K Pop erscheint laut Ankündigung im Juni für 600 Euro.

Kommentare

gegy
gegy26.02.19 14:26
Eindeutig ein Nischenprodukt.
+5
Chm26.02.19 14:36
gegy
Eindeutig ein Nischenprodukt.
aber nur für große Nischen
+12
BigLebowski
BigLebowski26.02.19 14:38
Für diese komischen männlichen Skinny jeans Träger definitiv

Das Gerät soll wohl 470 gr wiegen

Gutes Training für das telefonieren
"Warte Mal kurz ich muss den Arm wechseln"
Wird das gegenüber öfter Mal hören
0
Raziel126.02.19 14:41
Ohne jetzt alle Bilder durchgeschaut zu haben she ich da absolut einen Markt dafür. Leute die zb Outdoor unterwegs sind und trotzdem nicht auf die Möglichkeiten und Funktionen eines vollwertigen Smartphones verzichten wollen haben da sicher Interesse. Da liegt das Habdy im Rucksack und nicht in der Jeans also spielt die Dicke keine so große Rolle
+2
Schweizer
Schweizer26.02.19 14:44
Okaaaaay....
Ich dachte schon Apple iPhone XS Max klingt doof aber
Energizer Power Max P18K Pop

Ernsthaft?
+7
becreart
becreart26.02.19 14:48
hahaha
+1
Chm26.02.19 14:48
Raziel1
Ohne jetzt alle Bilder durchgeschaut zu haben she ich da absolut einen Markt dafür. Leute die zb Outdoor unterwegs sind und trotzdem nicht auf die Möglichkeiten und Funktionen eines vollwertigen Smartphones verzichten wollen haben da sicher Interesse. Da liegt das Habdy im Rucksack und nicht in der Jeans also spielt die Dicke keine so große Rolle
Und die kaufen sich dann zwei Telefone? Möglich, aber günstiger wäre wohl einfach eine Powerbank mitzunehmen.
+4
BigLebowski
BigLebowski26.02.19 14:48
Outdoor:
Aber dafür kann ich ja eigentlich jedes Smartphone nehmen und eine Powerbank mit 10 oder 20.000.

Oder dann solch ein Outdoor Smartphone wie ein Blackview ( + Powerbank)
+2
Chm26.02.19 14:49
Ist übrigens interessant, dass man auch bei 18mm dicke nicht ohne Kammerabuckel auszukommen scheint.
+6
BigLebowski
BigLebowski26.02.19 14:50
Chm
Ist übrigens interessant, dass man auch bei 18mm dicke nicht ohne Kammerabuckel auszukommen scheint.

+1
+2
marco m.
marco m.26.02.19 15:07
Raziel1
Ohne jetzt alle Bilder durchgeschaut zu haben she ich da absolut einen Markt dafür. Leute die zb Outdoor unterwegs sind und trotzdem nicht auf die Möglichkeiten und Funktionen eines vollwertigen Smartphones verzichten wollen haben da sicher Interesse. Da liegt das Habdy im Rucksack und nicht in der Jeans also spielt die Dicke keine so große Rolle
Ehe ich so einen schweren Klopper mit mir rumtrage, stecke ich mir lieber noch eine Powerbank (Und die gibt es in "noch größer" ) ein, ist billiger, und ich habe mehr davon. Dann brauchst du eine zweite Sim auch noch, denn niemand wird dieses Teil wohl als Hauptgerät nutzen. Alles mehr schlecht, als recht.
Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!
+1
fleissbildchen26.02.19 15:09
Irgendwie klingt die Meldung nach erstem April, finde ich...
+1
Ely
Ely26.02.19 15:14
Und dann soll noch jemand sagen, das XR sei ein klobiger Backstein

Aber ehrlich — da nehme ich lieber eine gute und kräftige Powerbank mit, weil diese universeller einsetzbar ist und sogar mehrere Geräte gleichzeitig nachladen kann.
Wer gegen Datenschutz ist, weil er ja nichts zu verbergen habe, ist auch gegen Meinungsfreiheit, weil er ja nichts zu sagen habe.
+1
heavymeister26.02.19 15:19
Solange die Kameralinse nicht heraussteht ist das genehmigt.
+1
Dante Anita26.02.19 15:22
Da hole ich mir lieber sowas wenn ich Outdoor oder auf Festivals unterwegs bin:

Damit lädt man dann entweder direkt das Phone oder eine Powerbank, die auch noch andere Geräte mit Strom versorgen kann.
-2
Schweizer
Schweizer26.02.19 15:28
Dante Anita
Da hole ich mir lieber sowas wenn ich Outdoor oder auf Festivals unterwegs bin:

Damit lädt man dann entweder direkt das Phone oder eine Powerbank, die auch noch andere Geräte mit Strom versorgen kann.


Bringt dir halt bei Wolken und am Abend nur nichts.. und da in Deutschland mehr schlechtes Wetter wie gutes ist und die Tage länger dunkel sind, ist deine Wahl nur bedingt eine Alternative.
-1
LoCal
LoCal26.02.19 15:32
Schweizer
Bringt dir halt bei Wolken und am Abend nur nichts.. und da in Deutschland mehr schlechtes Wetter wie gutes ist und die Tage länger dunkel sind, ist deine Wahl nur bedingt eine Alternative.

Erkenne ich da jetzt die Ironie nicht oder meinst Du das wirklich ernst?
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
+1
SaNaif26.02.19 15:38
Man vergisst gerne, dass es Gegenden gibt, und zwar nicht wenige, in denen man nicht eben mal eine Steckdose zum Aufladen zur Verfügung hat. Das Gerät erspart eine zusätzliche Powerbank, die auch wiegt.
+1
dr3do
dr3do26.02.19 16:06
Schweizer
Okaaaaay....
Ich dachte schon Apple iPhone XS Max klingt doof aber
Energizer Power Max P18K Pop

Ernsthaft?
Wenn man noch KI und/oder Smart in die Namensgebung reinpackt klingt‘s doch wieder richtig hip.
+2
thomas b.
thomas b.26.02.19 16:12
Dante Anita
Da hole ich mir lieber sowas wenn ich Outdoor oder auf Festivals unterwegs bin:

Trägt man das Solarladegerät als Armbinde oder bleibst du outdoor während des Ladevorgangs stationär beim Smartphone?
0
BarbedAndTanged26.02.19 16:14
Da hatte ich aber schon einige Situationen, wo ich mir so ein Gerät gewünscht habe. Powerbank ist auch nur bedingt einsetzbar, insbesondere wenn der Anschluss anderweitig genutzt wird. Und das Kabelgebammel nervt auch ganz schön wenn man mit Rucksack, Kamera usw bepackt im Ausseneinsatz unterwegs ist.
0
LoMacs
LoMacs26.02.19 16:15
Könnte mal statt 18.000 mAh nicht einfach 18 Ah schreiben?
+3
Trampa26.02.19 16:31
ganz eindeutig eine geheime marketingkampagne von apple um mit einem Extrem allen Kritikern zu zeigen: "Seht ihr, so hässlich schauen handys mit mehr akku aus!
+2
Dante Anita26.02.19 16:38
thomas b.
Dante Anita
Da hole ich mir lieber sowas wenn ich Outdoor oder auf Festivals unterwegs bin:

Trägt man das Solarladegerät als Armbinde oder bleibst du outdoor während des Ladevorgangs stationär beim Smartphone?

Ich persönlich trage es meist als Stirnband 🤪

Funktioniert aber angeblich auch am Rucksack, vor dem Zelt oder sonstwo 😉
0
Ely
Ely26.02.19 16:52
Dante Anita
Da hole ich mir lieber sowas wenn ich Outdoor oder auf Festivals unterwegs bin:

Damit lädt man dann entweder direkt das Phone oder eine Powerbank, die auch noch andere Geräte mit Strom versorgen kann.

Bitte niemals ein Gerät, das nicht vom Hersteller (und nur von diesem) zum solaren Laden vorgesehen und freigegeben wurde, direkt per Solar laden! Bestenfalls bringt man sonst die Batterieanzeige durcheinander und schlimmstenfalls ist die Ladeelektronik im Eimer.

Solar hat keine gleichmäßige Stromabgabe und damit muß die Ladeelektronik umgehen können.

Ich lade alles tragbare Zeug per Solar (inklusive dem MBA), aber nur mit einer entsprechend geeigneten Powerbank (die muß solares Laden beherrschen und gleichzeitig ge- und entladen werden können) dazwischen. Solar versorgt die Powerbank und diese gleichzeitig das zu ladende Gerät. Das sorgt dafür, daß ein gleichmäßiger und geregelter Ladestrom zum Gerät fließt.

Da das Solarmodul immer mehr liefert als das Gerät im Betrieb braucht, ist nicht nur das zu ladende Gadget voll, sondern auch die Powerbank.

Ist keine Sonne da, dann wird halt nur per Powerbank geladen. Diese wiederum artgerecht gewonnen Solar-Elektronen gespeichert hat Es reicht auch im Winter, das Zeug solar zu betreiben.
Wer gegen Datenschutz ist, weil er ja nichts zu verbergen habe, ist auch gegen Meinungsfreiheit, weil er ja nichts zu sagen habe.
+2
el_duderino
el_duderino26.02.19 17:49
"Dickes Akku-Wunder: Energizer-Smartphone mit 18.000 mAh angekündigt"

wäre wohl eher ein wunder, wenn ein smartphone mit diesen gigantischen ausmaßen weniger als 18.000 mAh hätte
0
ratti26.02.19 17:58
Meiner Meinung nach genau der richtige Weg.

Dieses „Fashion-dünn“-Gehampel hat uns nur Ärger mit den Geräten eingebracht. Es geht nur noch um Gramm und Farbe und Haptik und Material und Design, sprich, Sachen, für die ich keinen einzigen Cent in die Hand nehmen würde. Von mir aus kann ein Smartphone rosa sein, wenn das billigste Material von Natur aus rosa ist.

Ich werde jetzt nicht losrennen und mein Gerät durch dieses ersetzen, aber ich wünsche mir, dass es im normalen Smartphonebereich wieder mehr „Klopper“ gibt, damit man Geräte wieder nach ihrer Leistung kaufen kann, und nicht irgendwelchem Klingeling. Fetten Akku, großen Bildschirm, gute Kamera, sturzfest, wasserdicht, Kopfhöreranschluss.
0
RyanTedder
RyanTedder26.02.19 19:51
Wenn es wenigstens die Funktion einer Starterbatterie hätte, könnte man es als Alleskönner im Auto noch gebrauchen 😅
+2
nacho
nacho26.02.19 19:59
Zur Selbstverteidigung kann man diesen Ziegel sicher auch gut brauchen.
0
thomas b.
thomas b.26.02.19 22:05
LoMacs
Könnte mal statt 18.000 mAh nicht einfach 18 Ah schreiben?

Hörst sich so doch nach gleich vieeel mehr an.
+1
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.