Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Copy & Paste von Texten auf einem Foto – mit iOS 15

Zu den bemerkenswertesten Neuerungen von iOS/iPadOS 15 sowie macOS Monterey zählt „Live Text“ – auch wenn viele Android-Nutzer dieses Feature nur mit einem müden Lächeln quittieren dürften, kennen sich die Funktion doch bereits von der Anwendung Google Lens. Bei Apple ist hierfür aber keine gesonderte App erforderlich: Live Text ist bestens in das jeweilige Betriebssystem integriert – und erleichtert den Alltag ungemein. Das Feature steht nicht nur während der aktiven Nutzung der Kamera zur Verfügung, sondern lässt sich auch bei bestehenden Bildern aktivieren. Allerdings ist nicht jedes Gerät, das ein Update auf iOS/iPadOS 15 oder macOS 12 erhält, mit der Funktion kompatibel.


Live Text in der Kamera-App bei iOS 15
Es gibt viele gute Gründe, Texte und handschriftliche Notizen in der unmittelbaren Umgebung mit der Kamera einzufangen und weiterzuverarbeiten. So können beispielsweise Menüvorschläge in unbekannten Sprachen übersetzt oder Öffnungszeiten in der Notizen-App gespeichert werden. Wenn Sie iOS 15 auf Ihrem iPhone installiert haben, gehen Sie dabei wie folgt vor:

  • Öffnen Sie die Kamera-App.
  • Halten Sie die Kamera auf den Text, der als Live Text erfasst werden soll, bis der Sucher auftaucht.
  • Sobald die Anwendung Text identifiziert, erscheint im rechten unteren Eck ein neues Bedienelement für das Feature:

Quelle: iMore

  • Nun lassen sich einzelne Passagen oder der gesamte Text markieren und das bekannte Pop-up-Menü aufrufen, um eine Internetsuche oder Übersetzung zu starten. Ferner ist es Ihnen möglich, den Auszug zu teilen.
  • Telefonnummern, E-Mail-Adressen, Datumsanzeigen und vieles mehr sind als Links dargestellt, bei der ein längeres Tippen zu einem praktischen Kontextmenü führt:

Quelle: iMore

Live-Text in der Fotos-App bei iOS 15
In der Fotos-Anwendung ist die Vorgangsweise grundsätzlich ganz ähnlich: Sie müssen aber nicht notwendigerweise auf den Button für Live Text tippen, sondern können den gewünschten Inhalt direkt markieren:

Quelle: iMore

Ein gelungenes Video mit anschaulichen Einsatzgebieten und der Funktionsweise von Live Text hat AppleInsider erstellt:


Voraussetzungen
Auch wenn iOS und iPadOS 15 mit allen Geräten kompatibel sind, welche bereits die aktuelle Version unterstützen, so ist Live Text nur einigermaßen zeitgemäßer Hardware vorbehalten: Zum Zug kommen das iPhone XR oder neuer sowie das iPad (2020), iPad Air (2019 oder neuer) und iPad Pro (2018 oder neuer). Bei Macs muss übrigens mindestens der M1-Chip verbaut sein.

Kommentare

globalls
globalls08.07.21 15:21
Ich habe kein iOS 15, nur das stinknormale 14.6 auf meinem iPxs!
Wann kommt ios 15 endlich?
Muss ich denn alles selber machen?
-3
tk69
tk6908.07.21 15:22
Also müdes Lächeln von AndroidUsern können die gerne stecken lassen, denn diese Funktion wurde auch nur aufgekauft. Damals hieß die App „WordLens“. Hatte ich seinerzeit ganz gern verwendet, war nicht immer zuverlässig. Seit der Google-Übernahme aber gelöscht. Umso mehr freue ich mich jetzt auf die hauseigene Funktion unter iPadOS/iOS.
-1
tk69
tk6908.07.21 15:23
globalls
Ich habe kein iOS 15, nur das stinknormale 14.6 auf meinem iPxs!
Wann kommt ios 15 endlich?
Im Herbst.
0
Niederbayern
Niederbayern08.07.21 16:38
Echt cool. Ich nutze Aktuell die App Scan Thing für solche Dinge
+1
jacun
jacun08.07.21 16:41
@tk69: Mit der Kamera der Google App ist das auch auf einem iPhone immer noch möglich.
+1
dhark0108.07.21 21:27
Ich benutze auf macos das Tool TextSniper .
Das beste, es funktioniert ganz ohne M1 Chip
+2
baldman
baldman09.07.21 00:43
dhark01
Ich benutze auf macos das Tool TextSniper .
Das beste, es funktioniert ganz ohne M1 Chip

Prima habe ich gedacht. Das will ich haben.

Im App Store wird suggeriert, dass der Kaufpreis eine einmalig zu entrichtende Lizenzgebühr ist.

Klickt man sich auf der Website der Firma zur Seite für den Download der kostenlosen Testversion, steht dann aber das hier:
7 Tage kostenlos, danach 9,99 $/Monat.

Das ist mir schon zu suspekt.
Die lauteste Meinung hat für gewöhnlich nicht die leiseste Ahnung.
+1
dhark0109.07.21 05:28
Prima habe ich gedacht. Das will ich haben.

Im App Store wird suggeriert, dass der Kaufpreis eine einmalig zu entrichtende Lizenzgebühr ist.

Klickt man sich auf der Website der Firma zur Seite für den Download der kostenlosen Testversion, steht dann aber das hier:
7 Tage kostenlos, danach 9,99 $/Monat.

Das ist mir schon zu suspekt.

Hi baldman
Was du auf der Download Seite am Anfang siehst ist das Angebot mit SetApp (das ist ein Applikations-Abo). Wenn du ganz nach unten scrollst, kommt dann der Kaufen-Button für die normale Lizenz
+2
Huba09.07.21 14:05
Ich benutze seit Jahren die App TextGrabber. und stammt vom Entwickler ABBY, der sich ja nun bestens mit Scannen und OCR auskennt. Der macht das auch im Live-Modus -- und übersetzt ebenfalls in zig andere Sprachen, auch offline.
Läuft ab iOS7, ab iOS 7
0
baldman
baldman09.07.21 18:17
dhark01

Hi baldman
Was du auf der Download Seite am Anfang siehst ist das Angebot mit SetApp (das ist ein Applikations-Abo). Wenn du ganz nach unten scrollst, kommt dann der Kaufen-Button für die normale Lizenz

Super. Danke für die Info. Für mich ist es ganz spontan ein Must Have. Auch ohne M1.
Die lauteste Meinung hat für gewöhnlich nicht die leiseste Ahnung.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.