Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

"California streaming": Die erwarteten Apple-Neuerungen des Events

Herbst-Events haben bei Apple schon sehr lange Tradition. Bereits vor dem ersten iPhone lud Apple regelmäßig zu September-Veranstaltungen, wenngleich der Monat damals eher für Ankündigungen im Musik-Bereich stand. Die einstigen iPod- und iTunes-Events waren seit 2012 hingegen stets dem iPhone gewidmet, 2011 hatte Apple das damals neue Modell (iPhone 4S) Anfang Oktober präsentiert. 2020 machte eine Ausnahme, denn das iPhone 12 hatte sich bekanntlich verzögert und war erst Mitte Oktober zu sehen. Der 15. September 2020 ging daher mit iPad-, nicht jedoch mit iPhone-Neuerungen einher. 2021 verläuft aber wieder alles wie erwartet, denn auf dem "California streaming"-Event gilt das iPhone 13 als gesetzt. Wir fassen zusammen, worauf man sich am Dienstag einstellen kann.


iPhone 13 – die nächste iPhone-Generation
Die letzte große Design-Umstellung des iPhones war vor einem Jahr mit dem iPhone 12 erfolgt, diesmal gibt es den zahlreichen Leaks zufolge nur kleinere Anpassungen. Eine kleinere Notch auf der Vorderseite, die größere Kamerapartie auf dem Rücken, ansonsten aber die gleiche Designsprache – zumindest war dies auf bisherigen Dummies, Bauteilen und Renderings zu sehen. Im Inneren wird ein A15-Chip arbeiten, der vor allem mit wesentlich höherer Grafikleistung punkten soll. Stärkere MagSafe-Magneten für einen festeren Sitz sowie Satelliten-Anbindung für Notfall-Meldungen gingen ebenso durch die Gerüchteküche wie ein "Always On"-Display sowie mehr Akkukapazität.


Apple Watch Series 7 im neuen Design
Im Falle der neuen Smartwatch-Generation lautet die Frage eher "Wann" als "Ob" – mit einer Vorstellung wird zwar allgemein gerechnet, Bloomberg zufolge sind die Stückzahlen aber sehr begrenzt. Dies könnte einerseits auf einen etwas späteren Verkaufsstart als auch lange Wartezeiten hindeuten. Beim Design wird sich jede Menge tun, denn Apple übernimmt wohl die Formsprache des iPhone 12 sowie des iPad Pro mit abgeflachten Kanten. Gleichzeitig wächst das Display und bringt eine Diagonale von bis zu 45 mm mit – zuvor waren es 44 mm. Dies geht mit 16 Prozent mehr Bildpunkten sowie weiteren Ziffernblättern einher, die Gebrauch vom zusätzlichen Platz machen.


Einheitlich kantige Apple-Welt

iPad-Aktualisierungen, aber nur geringfügige
Das iPad Pro erhielt im Frühjahr bereits eine große Aktualisierung, das iPad Air im vergangenen Herbst. Kandidaten für das kommende Event sind das iPad mini sowie das iPad ohne Namenzusatz. Blickt man auf die Lieferprognosen, so gibt es hingegen nur bei letztgenanntem Modell auffällige Daten. Das iPad mini bleibt sofort verfügbar, das "iPad" ist hingegen erst nach dem Event wieder zu haben. Vermutlich bereitet Apple also nur für diese Serie Neuerungen vor. Im Gespräch war ein schnellerer Prozessor, beim Rest bleibe alles wie bisher.

Apple TV sicher nicht, aber AirPods 3
Während "streaming" im Event-Titel schlicht und einfach bedeutet, dass es mal wieder einen Live-Stream gibt (und es ein Wortspiel in Bezug auf "California dreamin" ist), kam manchen auch direkt das Apple TV in den Sinn. Angesichts des kurzen Zeitraums seit der letzten Aktualisierung (April 2021) sind derlei Erwägungen aber nicht realistisch. Ein anderes Produkt dürfte aber vor der Aktualisierung stehen, nämlich die AirPods. Fünf Jahre nach Präsentation der ersten Generation stehen die AirPods 3 an – mit kürzeren Stielen, weniger Gewicht, weiterhin aber ohne Geräuschunterdrückung samt Transparenzmodus.

Sehr unwahrscheinlich: Mac-Themen
Keine Hoffnungen darf man sich hingegen auf neue Macs machen. Zwar steht die Ankündigung der ersten M1X-basierten Geräte ebenfalls nicht mehr in weiter Ferne, dies erfolgt aber aller Wahrscheinlichkeit nach auf einer gesonderten Veranstaltung. Selbst kleinere Mac-Updates sind fast ausgeschlossen – wenn das Thema überhaupt zur Sprache kommt, dann in Form eines konkreten Termins, wann macOS 12 Monterey auf den Markt kommt. Angesichts des immer noch langsamen Entwicklungstaktes vergeht hingegen sicherlich noch mehr Zeit, vor Mitte Oktober dürfte kein Release erfolgen.

Kommentare

Manuel01018010.09.21 18:57
Ich wiederhol mich AppleTV mit M1X und AAA Games bei Arcade. Aber erst, wenn die MacBookPros mit M1X vorgestellt wurden. Ist nur ein Bauchgefühl
+4
Califa10.09.21 19:41
Manuel010180
Ich wiederhol mich AppleTV mit M1X und AAA Games bei Arcade. Aber erst, wenn die MacBookPros mit M1X vorgestellt wurden. Ist nur ein Bauchgefühl
Wäre schon cool!
Aber irgendwie kann Apple keine Spiele Ging immer in die Hose!
+5
Baumi10.09.21 19:54
120 Hz wird nicht erwähnt 🤨
-1
Scrembol
Scrembol10.09.21 23:42
Manuel010180
Ich wiederhol mich AppleTV mit M1X und AAA Games bei Arcade. Aber erst, wenn die MacBookPros mit M1X vorgestellt wurden. Ist nur ein Bauchgefühl

Hm.. wie immer: ja! Gerne her damit!
Aber denke auch: Apple hat null Händchen für Gaming.
Meine neue Single YOUR EYES - Eric Zobel ab sofort streamen! iTunes, YouTube, Spotify uvm.
+1
becreart
becreart11.09.21 00:15
Scrembol
Apple hat null Händchen für Gaming.

ja, der Misserfolg hat mit PiP P!N schon angefangen
0
Manuel01018011.09.21 04:45
Ich meine mit AAA Games, dass sie Games von anderen laufen lassen, sowas wie Assassin Creed, FIFA etc. Also irgendeine Vereinbarung, wodurch andere ihre Titel dort rausbringen. Siehe Baldo, schönes Spiel, leider noch viele bugs aber sowas geht in die richtige Richtung
+1
Michael Lang aus Rieder11.09.21 12:35
Ich glaube M1X mit der integrierten GPU reicht nicht für AAA Games in der Qualität einer PS5 oder XBox.
Falls man in kommenden Generationen aber eine Vergleichbare GPU anbietet, die von Entwicklern akzeptiert wird, dann wäre das eine Möglichkeit.
Dazu muß Apple aber auf die Entwickler zugehen und die Platform wirklich promoten. Da hapert es bisher....

Ich fände es natürlich toll...
+1
MacRS11.09.21 13:32
Ist Gaming - egal auf welchem Leistungsniveau - etwas für das Apple TV? Was spricht dagegen dafür eine Konsole zu kaufen, die auch gute Exklusivspiele hat? Crossplattform hat man ja überall.
Eine XBOX Series S ist nicht sehr teuer, es ist schon ein gescheiter Controller dabei und die ganzen Apps vom Apple TV gibt es auch, inklusive die von Apple. Außerdem sit die Konsole leise und recht sparsam.
+1
Kujkoooo11.09.21 15:30
Also ist das kommende 13er iPhone eigentlich nur ein aufgefrischtes 12er, quasi ein 12S?
Jedenfalls liest es sich so.
+2
Manuel01018011.09.21 17:17
Es reicht doch, wenn zumindest beim ersten Modell dir Leistung von einer PS4 haben und dann 2 Jahre später PS5 Niveau haben. Und dann….hmmmmm In 10 Jahren haben wir im ATV einen Quantenprozessor. Ach noch besser …..Jeder hat im Wohnzimmer ein eigenes Holodeck
-1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.