Autonome Apple-Autos im Straßenverkehr: Neue Fotos der Vehikel zeigen verändertes Sensordesign

Apples intensive Entwicklungsarbeit an autonomen Fahrzeugen zeigt sich nicht nur an den zahlreichen Patenten, die das Unternehmen in den letzten Jahren diesbezüglich zugesprochen bekam – Apples selbstfahrende Testautos sind zudem immer mal wieder im kalifornischen Straßenverkehr zu sehen.

Neue Fotos dokumentieren die Fahrt eines der Apple-Vehikel durch Cupertino. Sie zeigen eine neue Sensoranordnung auf dem Dach des Autos, die bereits Anfang August in einem YouTube-Video zu sehen war. Die Konstruktion ist schlanker und schnittiger als frühere Sensorbefestigungen. Das neue Design der Dachbefestigung macht es jedoch schwieriger zu erkennen, wie viele Sensoren Apple verbaut und wie sie angeordnet sind. Erste Kommentare in den sozialen Netzwerken sprachen bereits von einem „Apple-Auto mit iPhone 4 auf dem Dach“.


Apple-Auto unterwegs in Cupertino
Die neusten Aufnahmen von Apples autonomen Testfahrzeugen stammen von Thelastdriverlicenseholder.com. Die Website erhielt die Bilder von Jens und Katharina Lehmann, die mit ihrem Auto auf einer der Straßen Cupertino unterwegs waren. Aus dem Fahrzeugfenster heraus fotografierten sie das vorbeifahrende Apple-Auto von vorne, von hinten und als es in eine Seitenstraße einbog. Abgesehen von der auffälligen Dachvorrichtung samt integrierter 360-Grad-Sensoren handelt es sich bei dem Fahrzeug um die angepasste Version eines Straßenwagens aus der Lexus RX-Serie.


Quelle: Thelastdriverlicenseholder.com

Apple testet selbstfahrende Autos im Straßenverkehr
Dutzende selbstfahrende Apple-Autos sind auf kalifornischen Straßen unterwegs. Im April waren es 69 Fahrzeuge, was einem leichten Rückgang im Vergleich zu März (72) entsprach. Seinerzeit sank die Anzahl der sich im Umlauf befindlicher autonomer Apple-Autos erstmals, nachdem sich der Wert in den Monaten zuvor stetig vergrößert hatte.

110 Fahrer sind in den USA registriert, um hinter dem Steuer der Fahrzeuge Platz nehmen und diese bedienen zu dürfen. Aus gesetzlichen Gründen muss bei jedem der autonomen Vehikel ein Fahrer anwesend sein, der im Fall der Fälle manuell eingreifen und Unfälle verhindern kann.

Kommentare

Tekl
Tekl06.09.19 18:43
Hoffentlich kommt Apple nie auf die Idee öffentliche Beta-Tests von carOS durchzuführen.
(hier könnte eine hippe, attributreiche Selbstdarstellung stehen)
0
spheric
spheric06.09.19 19:05
Euch ist nicht klar, dass das Wort „Vehikel“, wenn es ein Fahrzeug beschreibt, im deutschen allgemein abwertend gemeint ist, oder?
Früher war auch schon früher alles besser!
0
Wiesi
Wiesi06.09.19 22:06
spheric

Gilt natürlich nicht für Neudeutsch. Siehe: Sports Utility Vehicle
Everything should be as simple as possible, but not simpler
+1
spheric
spheric06.09.19 22:08
„Vehicle“ ist englisch.

„Vehikel“ nicht.
Früher war auch schon früher alles besser!
-1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen