Ausblick: Das "Spring Loaded"-Event am 20. April – die erwarteten Themen

Schon vor fünf Jahren gab es ein Event mit Spring-Wortspiel – während Apple im März 2015 die "Spring Forward"-Veranstaltung abhielt, ist es diesmal "Spring Loaded". Lange musste die Tech-Welt auf jene Ankündigung warten, nachdem sich 2021 bislang um das ruhigste Apple-Jahr seit sehr langer Zeit gehandelt hatte. Es gibt zwar wenig Hoffnung darauf, in der kommenden Woche den "ganz großen Knaller" zu sehen, dennoch dürfte es eine interessante Präsentation werden. Wir fassen in dieser Meldung noch einmal zusammen, welche Themen mit hoher Wahrscheinlichkeit zur Sprache kommen und was wohl erst im Sommer oder Herbst passiert.


Das iPad Pro
Wenn es ein Produkt gibt, das mit ziemlicher Sicherheit anlässlich des Events erscheint, dann die nächste Generation des iPad Pro. Dieses soll einen A14X-Chip erhalten, welcher dem M1 sehr ähnlich ist. Außerdem handelt es sich wohl um das erste Apple-Produkt, dessen Display auf Mini-LED setzt. Angeblich plant Apple die Umstellung der meisten Modellreihen auf diese Art der Hintergrundbeleuchtung, dies könnte sich aber noch bis zu zwei Jahre hinziehen. Wie Bloomberg gerade erst berichtete, ist auch Apple von der Chip-Knappheit betroffen. Ausgeprägte Lieferengpässe beim iPad Pro seien daher zu befürchten.

Die AirTags
Manch einer witzelte schon, Apple habe die vielen Hinweise auf Suchetiketten nur deswegen im System verstreut, um die Gerüchtewelt zum Narren zu halten. Zum April-Event soll es nun aber wirklich so weit sein. Apples Öffnung der "Wo ist?"-Plattform für Drittanbieter gilt als Indiz auf die Präsentation – denn Apple will damit der Kritik zuvorkommen, andere Hersteller zu benachteiligen.


Die aktuelle Event-Gafik

Apple TV?
Laut Jon Prosser hält Apple eine neue Generation des Apple TV bereit, dies angeblich schon seit geraumer Zeit. Sicherlich handelt es sich dabei noch nicht um die gemunkelte Zusammenführung der Produktkategorien HomePod und Apple TV (siehe ), allerdings könnte Apple mit anderen Neuerungen aufwarten. Ein schnellerer Chip für anspruchsvollere Apps/Spiele, Unterstützung von 120 Hz sowie eine neue Fernbedienung zählen zu den wahrscheinlichen Verbesserungen.

iMac mit M1X?
Ein Mac-zentrisches Event wird es wohl eher nicht, allenfalls ist die Vorstellung des ersten iMacs mit hauseigenen Prozessoren zu erwarten. Während MacBook Pro und Mac Pro ziemlich sicher frühestens zur WWDC im Juni Erwähnung finden, könnte der iMac hingegen vor einer maßgeblichen Aktualisierung stehen. Fünf Monate nach den ersten M1-Macs wäre damit die nächste Modellserie an der Reihe. Schon vor wenigen Wochen hatte Apple die Produktion des iMac 21,5" stark gedrosselt, was normalerweise ein deutliches Zeichen auf baldige Neuerungen ist.

Systemupdates
Ob Apple die aktuelle Betaphase so lang gestalten wollte oder dies ein Resultat verschobener Hardware-Einführungen ist, weiß niemand – sicher bleibt aber, dass iOS 14.5 und macOS 11.3 wohl sehr bald auf den Markt kommen. Aller Wahrscheinlichkeit erfolgt die Freigabe entweder zum Event oder kurz vor dem Verkaufsstart des iPad Pro zum Ende der Woche.

2021er Produkte, die eher im Sommer/Herbst kommen
Keine Hoffnungen sollte man machen, bereits einen Ausblick auf die Zukunft der Pro-Macs zu erhalten. Weder das MacBook Pro 16" noch der Mac Pro gelten als realistische Themen auf dem Event. Wie es in den vergangenen Wochen mehrfach hieß, sei frühestens zur WWDC damit zu rechnen, je nach Lage auf dem Chip-Markt eventuell sogar erst zum Herbst.

Initiativen und soziale Themen
Ein Blick auf Apples Newsroom zeigt, wie viele Initiativen Apple in diesem Jahr auf den Weg brachte bzw. unterstützte. Sicherlich ist einer der Gründe, warum Apple nach Talenten in sozial benachteiligten Bevölkerungsgruppen sucht, auch pures Eigeninteresse. Gleichzeitig macht sich das Unternehmen verstärkt einen Namen als Konzern, der nicht nur auf unmittelbare Profitmaximierung schielt. Es ist davon auszugehen, dass Apples Engagement daher auch auf dem Event zur Sprache kommt – zumindest in der Eröffnungsrede des CEOs.

Kommentare

iG3eVeRlasting
iG3eVeRlasting14.04.21 14:22
Wie schon im Dezember hoffe ich auf ein neues appletv.
+10
@mac
@mac14.04.21 14:39
Dabei unterstütze ich dich, seit dem YouTube auf dem ATV 3 nicht mehr geht, nutze ich es kaum noch.
iG3eVeRlasting
Wie schon im Dezember hoffe ich auf ein neues appletv.
Wo ich bin, herrscht Chaos. Leider kann ich nicht überall sein.
+2
wpxxl14.04.21 14:48
wie oft wollt ihr das jetzt noch wiederholen bis zum 20. es langweilt echt
-13
alephnull
alephnull14.04.21 14:58
iPad mini schon keine Erwähnung mehr wert?
+1
z3r0
z3r014.04.21 15:02
wpxxl
wie oft wollt ihr das jetzt noch wiederholen bis zum 20. es langweilt echt

Aber ein neues AppleTV wäre gut!
+4
MacRS14.04.21 15:09
iG3eVeRlasting
Wie schon im Dezember hoffe ich auf ein neues appletv.
Ein wirklich neues AppleTV - das wäre was, mit komplett neuer Software, komplett neuer Fernbedienung und mit eingebautem Bildschirm ab 48 Zoll oder größer...
+1
Freaky300
Freaky30014.04.21 15:31
Ich hoffe trotzdem baldigst aufs MacBook Pro 16" M1X. Ipad Pro 12.9 2021 Cellular wird gekauft kommt das mit Magsafe? Und kann man es gleich nach dem Event bestellen?. Weiß man schon ob das Zubehör vom 2020er passt würde mit dem Logitech Slim Folio Pro liebäugeln.
0
wpxxl14.04.21 15:31
MacRS nennt man Fernseher und gibt es vielen Herstellern mit AppleTV App inklusive also auch nichts neues
-7
struffsky
struffsky14.04.21 15:31
Hatten die iMacs nicht oft dieselbe Chipbasis wie die MacBookPros? Ist es so unwahrscheinlich dass beide Familien ein Update bekommen?
+2
z3r0
z3r014.04.21 15:46
wpxxl
MacRS nennt man Fernseher und gibt es vielen Herstellern mit AppleTV App inklusive also auch nichts neues

Eine AppleTV App ist aber leider kein AppleTV, sondern lediglich Apples Streaming Angebot, verfügbar auf dem Fernseher. (Eigentlich TV App genannt)
Da kann ein AppleTV wesentlich mehr.
+5
nopeecee
nopeecee14.04.21 15:58
Warum wollt ihr alle ein neues AppleTV ?
Auch in Foren kann man höflich miteinander umgehen
+3
jeti
jeti14.04.21 16:03
nopeecee
Warum wollt ihr alle ein neues AppleTV ?

Warum möchtest Du kein neues AppleTV?
-1
MacRS14.04.21 16:04
struffsky
Hatten die iMacs nicht oft dieselbe Chipbasis wie die MacBookPros? Ist es so unwahrscheinlich dass beide Familien ein Update bekommen?
Nein, die Intel-iMacs hatten bzw. haben Desktop-CPUs verbaut (und das passende Chipset dazu). Ich kann mich jeden Tag im Home Office davon überzeugen wie der Leistungsunterschied zwischen meinem 4-Kern-iMac (2017) und meinem 6-Kern-MBP (2018) ist. Das MBP sieht absolut kein Land.
+5
thomas6814.04.21 16:10
nopeecee
Warum wollt ihr alle ein neues AppleTV ?

Vielleicht ist dann eine neue Fernbedienung dabei, und es ist dann sicherlich auch ein zusätzlicher (Thread)-Router für Apple HomeKit.
+3
mac-applefan14.04.21 16:16
thomas68
nopeecee
Warum wollt ihr alle ein neues AppleTV ?
Vielleicht ist dann eine neue Fernbedienung dabei, und es ist dann sicherlich auch ein zusätzlicher (Thread)-Router für Apple HomeKit.
Was würde Thread im AppleTV bringen?
Ist es doch bereits als (weitere) Steuerzentrale in HomeKit einbindbar
0
thomas6814.04.21 16:22
mac-applefan
thomas68
nopeecee
Warum wollt ihr alle ein neues AppleTV ?
Vielleicht ist dann eine neue Fernbedienung dabei, und es ist dann sicherlich auch ein zusätzlicher (Thread)-Router für Apple HomeKit.
Was würde Thread im AppleTV bringen?
Ist es doch bereits als (weitere) Steuerzentrale in HomeKit einbindbar

Ich erhoffe mir da einen weiteren „Knoten“ im Thread-Netzwerk, so wie bei der aktuellen Eve Energy Steckdose.
0
RobRoy14.04.21 17:19
Ich hoffe auf ein neues Apple TV das quasi als Receiver fungiert.

Das ich meine PS4 mit uber das Apple TV mit dem Fernseher verbinden kann so dass ich den Sound der PS4 auf die HomePods bekomme .


Alternativ ist halt auch eine homeBar cool HomePods plus Apple TV also Front speaker im Verbund so das die HomePods als rear speaker ein echtes Surround System bilden
+1
FuXx14.04.21 17:24
Genau, ein Apple TV mit HDMI Arc wäre cool, damit man die verbundenen Homepods auch generell als TV-Anlage verwenden kann.
+1
LoMacs
LoMacs14.04.21 18:29
Oida was für ein cooles Veranstaltungslogo/Event-Grafik. Das beste seit Jahren.
0
AJVienna14.04.21 19:06
struffsky
Hatten die iMacs nicht oft dieselbe Chipbasis wie die MacBookPros? Ist es so unwahrscheinlich dass beide Familien ein Update bekommen?
Nein, die iMacs haben Desktop CPUs die MacBook Pros Mobil CPUs.
Nur die GPU im iMac war mal Desktop mal Mobil je nach Generation. Aber auch dort waren die Mobil GPUs oft durch das höhere thermische Budget Leistungsstärker als im Notebook.

Würde mich wundern, wenn Apple da bei den eigenen Chips nichts aus diesen thermischen Möglichkeiten macht. Möglich wäre es aber, MacMini M1 und MacBook Air M1 haben ja auch den selben Prozessor, nur das der Mini die Leistung am längsten halten. kann.
+3
Neo9114.04.21 20:40
Von AirPods redet keiner mehr? 🤔
+1
Alberich14.04.21 21:53
vielleicht kommt der iTessla
+1
Devanti15.04.21 05:23
Vermutlich bringt Apple nen hauseigenen iMpfstoff heraus. Echte Marktlücke derzeit!
+1
MacRS15.04.21 08:11
Devanti
Vermutlich bringt Apple nen hauseigenen iMpfstoff heraus. Echte Marktlücke derzeit!
Ja, und weil man ständig eine Aufffrischung braucht, könnte man die halbjährliche iMpfung gleich in Apple One aufnehmen.
+1
Motti
Motti15.04.21 08:17
nopeecee
Warum wollt ihr alle ein neues AppleTV ?

Verstehe ich auch nicht.. Wenn, dann nur ein absolut neues Gerät, mit wesentlichen vielen Neuerungen. Ich wüsste aber nicht was Spielekonsole macht keinen Sinn.. ATV Streaming ist auch ein Flop und nutzt eigentlich keiner.
-3

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.