Apple zeigt 4K/HD-Angabe im iTunes Store für Mac

Wer trotz Apple TV ganz klassisch über den Mac im Film- und Serienangebot des iTunes Store gestöbert hat, musste bislang bei der Qualitätsvariante aufpassen, dass er nicht aus Versehen eine niedrig auflösende Variante kauft. Die Qualitätsangabe befand sich nämlich relativ unauffällig unter der Preisangabe und war obendrein nicht besonders eindeutig. Nach Anpassungen für das neue 4K-Angebot bei iOS und tvOS hat Apple die Umstellung der Darstellung nun auch auf dem Mac vollzogen.

Seit kurzem zeigt Apple deutlich transparenter die zu erwartende Qualität im Filmangebot des iTune Store an. So wurden HD- und SD-Version optisch eindeutiger voneinander getrennt. Zum anderen wird nun auf dem Mac im iTunes Store detailliert aufgeführt, welche Bild- und Tonqualität im Detail zu erwarten ist. Diese Information stand bislang nur beim Apple TV sowie beim iPhone und iPad zur Verfügung.


Darunter befinden sich Angaben wie 4K (2160p), AD (Audiobeschreibung), CC (Erweiterte Untertitel), Dolby Vision (zusätzlich erweiterter Farbraum), HDR (erweiterter Farbraum) und SDH (Untertitel für Schwerhörige). Die höchste 4K-Qualität lässt sich allerdings nur auf dem neuen Apple TV 4K mit geeignetem Display bzw. Fernseher verwenden. Hierbei ermittelt das Apple TV 4K die optimale Kombination für die beste Wiedergabequalität. Auf dem Mac steht hingegen nach wie vor nur Full-HD-Auflösung zur Verfügung, trotz 4K-Anzeige.

Kommentare

mabi27.11.17 12:56
Hat man da schon mal erfahren, wieso das auf dem Mac auf HD beschränkt bleibt oder soll das gar noch irgendwann mal nachgereicht werden? Auf dem 5k iMac wäre das eigentlich schon ganz nett– ein hochgerechnetes 1080er Bild ist da bei dem typischerweise geringen Sitzabstand zumindest mal unschön...
+10
gritsch27.11.17 13:22
Wahrscheinlich hat die Content-Mafia Angst dass die 4K version dann "abgefilmt" wird...
+6
matt.ludwig27.11.17 13:39
gritsch
Wahrscheinlich hat die Content-Mafia Angst dass die 4K version dann "abgefilmt" wird...
Weil man hdmi ja auch nicht aufnehmen kann
+1
tranquillity
tranquillity27.11.17 16:43
Ich hoffe auch sehr, dass die Filme bald auch in 4K auf den 5K-iMac kommen. Ich meine, wenn das Material vorhanden ist, die Hardware da ist, warum sollte man das verweigern?
+1
ocrho27.11.17 16:45
Das Ganze hätte man auch einfacher beschreiben können: Apple verkauft ab jetzt einen Film immer in der höchsten verfügbaren Auflösung. Mit der gestrichenen optionalen SD- oder nur HD-Kauf (bei 4K-Filmen) entfällt auch ein schwierig zu erklärender Moduswechsel vor dem Kauf und typischer Flüchtigkeitsfehler Ich persönlich finde es gut, weil so entfällt für die Filmindustrien die Möglichkeit eine 4K-Version gesondert verkaufen zu können, auch wenn mir aktuell eine HD-Qualität ausreicht.
+3

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen