Apple veröffentlicht macOS 10.13.6 mit Unterstützung für AirPlay 2

Apple hat soeben über die im Mac App Store integrierte Software-Aktualisierung ein Update für macOS High Sierra freigegeben. Die neue Version 10.13.6 (Buildnummer 17G65) bringt Unterstützung für AirPlay 2 in iTunes mit, so dass sich Airplay-2-kompatible Lautsprecher auch vom Mac aus steuern lassen. Auch das gleichzeitige Abspielen von Audio auf mehrere AirPlay-2-taugliche Geräte ist nun vom Mac aus möglich.

Neben AirPlay 2 hat Apple einen Fehler bei der Erkennung von AVCHD-Medien in Fotos ausgemerzt und Problem im Zusammenspiel von Google Mail mit dem macOS-Mail-Programm korrigiert. Natürlich bringt die Aktualisierung auch eine Menge anderer, von Apple nicht näher spezifizierter Stabilitäts- und Sicherheitsverbesserungen mit.


Die Installation von macOS 10.13.6 erfolgt am bequemsten über die im Mac App Store integrierte Software-Aktualisierung. Dort lässt sich 10.13.6 im Update-Tab herunterladen und installieren.

macOS 10.13.6 könnte die letzte Aktualisierung für macOS High Sierra sein - im Herbst wird Apple die finale Version von macOS 10.14 Mojave veröffentlichen. Danach gibt es nur noch Sicherheits-Aktualisierungen für High Sierra.

Kommentare

barabas10.07.18 00:10
Hmm, sind wohl schon alle im Bett

Hier der Link zum Combo Update

+1
Kovu
Kovu10.07.18 06:32
Leider ist es noch immer nicht möglich, im Adressbuch intelligente Listen zu bearbeiten.

Schade, dass der Bug auch die letzte Version von macOS für viele Rechner überlebt hat.
0
Kjelli_201110.07.18 07:09
Oh...AirPlay 2 für Mac OS? Ich hoffe, dass es nicht wie bei den iOS-Geräten ist und man Airplay 1 und Airplay 2 - Speaker weiterhin gemischt „steuern“ kann...?
0
jeti
jeti10.07.18 07:53
AirPlay 2 auch für iTunes 12.6.4.3 (das Store iTunes)?
Ich möchte nicht das mir das UpDate die 12.7er-iTunes-Version mitinstalliert.
+1
rene204
rene20410.07.18 08:13
Airplay2 geht wohl erst mit der 12.8er Version bzw. 12.9 (unter 10.14).
Die "Store-iTunes"-Version ist doch eher für Unternehmen bzw. Bildungseinrichtungen gedacht.
Nutzen diese denn Airplay2-Funktionen, oder genügen dort nicht die Airplay1-Funktionalitäten..?

Letzen Endes bleibt es abzuwarten.
0
jeti
jeti10.07.18 08:28
Da ich AirPlay 2 nicht zwingend benötige überwiegt für mich der Vorteil
die 12.6er-Version behalten zu können, ungeachtet wofür diese "eigentlich" ist.

Ich kann den Schritt noch immer nicht nachvollziehen den Store
und somit die einfache Suche und Installation (gegebenenfalls von älteren Apps)
aus iTunes herauszuoperieren => hat sich in meinen Augen über Jahre bewährt.
+7
buffi
buffi10.07.18 08:53
Bin happy als Nutzer des HomePodstereopaars.
Jetzt laufen endlich beide beim Abspielen von Content aus iTunes.
Can’t innovate anymore? My ass!
+3
Bitsurfer10.07.18 09:25
Das Abspielen vom Mac aus auf mehrere AirPlay Geräte geht doch schon seit, ähhh 10 Jahren oder so? Inkl. unterschiedlicher Lautstärkesteuerung für jedes Gerät.
Genau deshalb verwende ich die Remote App und einen Headless MacMini.

Nicht geht natürlich die Stereoausgabe auf den HomePods. Auf den Macs sehe ich da (noch) keinen Vorteil. Oder geht da irgendwann unterschiedlicher Content. Wohl kaum, oder?
0
Kovu
Kovu10.07.18 09:57
@Bitsurfer

0
Daniel S.
Daniel S.10.07.18 10:40
Dann fehlen jetzt nur noch Updates der Airports auf AirPlay 2!!!
+1
sffan10.07.18 17:16
Gaaa, grad gesehen..
Natürlich erst, nachdem ich geladen habe.. Im Store wird immer noch 10.13.5 angeboten.. (fullinstaller)
Ich hab schon mal das efi update hinter mich gebracht: jetzt bin ich auf
MP51.0087.B00
Bleibt das efi mit 10.13.6 auf dieser Version?
Gibt es jemand hier der das bei sich mal nachsehen kann?
Danke!
0
sffan10.07.18 17:43
Nachtrag: Es handelt sich um das efi für einen cMP5,1 MP51.0087.B00
Ich werd' nun warten bis auch der Fullinstaller für 10.13.6 auch im Store erscheint. Vermutlich morgen..
0
barabas10.07.18 20:52
Mein MacBook Air (Mitte 2012) hatte ich in der vergangenen Nacht via App-Store noch aktualisiert, ohne Probleme.
Für den MacPro (2013) hatte ich das von mir verlinkte Combo heute heruntergeladen und danach auf diesen Installiert, ebenfalls ohne Auffälligkeiten.

Ein anderes Bild bot sich mit einem MacBookPro (Ende 2011), der wollte das Combo partout nicht haben, - zwei Versuche und jeweils nach wenigen Minuten der Abbruch. Erst die Version aus dem App Store brachte denn Erfolg, Warum, - keine Ahnung....

Allen gemein, es wird vermutlich das letzte grosse Update für diese Rechner sein.
0
Deichkind10.07.18 21:19
sffan
Ich hab schon mal das efi update hinter mich gebracht: jetzt bin ich auf
MP51.0087.B00
Bleibt das efi mit 10.13.6 auf dieser Version?
Zum MacPro speziell kann ich nichts sagen. Aber MacBook Pro und Air erhielten mit 10.13.5 ein Firmware-Update, und 10.13.6 hat es dabei belassen.
0
athlonet10.07.18 21:57
Ich hab das 10.13.6 Combo Update installiert.
EFI ist immer noch auf MP51.0084.B00
0
sffan11.07.18 00:06
athlonet
Ich hab das 10.13.6 Combo Update installiert.
EFI ist immer noch auf MP51.0084.B00

Danke, das passt zu meinen Erkenntnissen. Aber:
...87..., nicht ...84...
Da ich eine gemoddete pc karte mit nachgerüstetem efi nutze, machen mich efi updates immer etwas nervös..
Ich kannte das Thema schon vor der Anschaffung, habe aber nicht ernsthaft noch mit updates gerechnet. Tja, so kann man sich täuschen.
Immerhin haben nun schon mehrere updates klaglos funktioniert, ich hab also ne „gute“ Graka erwischt. Ich kann das Thema selbst aber nicht so ganz ausblenden.
Als teuren AluSchrott möchte ich den noch nicht enden sehen..
0
sffan11.07.18 01:33
barabas
....
Für den MacPro (2013) hatte ich das von mir verlinkte Combo heute heruntergeladen und danach auf diesen Installiert, ebenfalls ohne Auffälligkeiten.
.....
Allen gemein, es wird vermutlich das letzte grosse Update für diese Rechner sein.

Also zumindest für den cMP6,1 möchte ich Entwarnung geben..
Nachdem man sogar mit einem cMP5,1 (falls metal fähige Graka verbaut) in die mojave reiten darf...
Die im 6,1 verbauten ati sollten doch auch metal tauglich sein?
Das kann man in den Systeminformationen prüfen, mindestens seit Sierra wird dort zum Thema Grafik/Monitor der metal support geprüft und angezeigt...
0
barabas11.07.18 12:55
sffan
Die im 6,1 verbauten ati sollten doch auch metal tauglich sein?
Das kann man in den Systeminformationen prüfen, mindestens seit Sierra wird dort zum Thema Grafik/Monitor der metal support geprüft und angezeigt...

Das der "alte" nMP noch unterstützt wird, denke ich ist soweit bekannt. Aber, - mein angeschlossener Eizo Monitor ist kein 4K Modell und wenn die Schriftenglättung, so weit schon bekannt, im neuen System wegfällt, könnte sich dies hier negativ auswirken. Deshalb wird vermutlich auch mein nMP nicht mit OS10.14 beglückt werden und ein Austausch des Monitors kommt wegen seiner Grafik Eigenschaften überhaupt nicht frage. Ein weiteres Dilemma wären dann noch 32 Bit Programme auf die man (ich) nicht verzichten kann oder will.
0
RiddleR11.07.18 18:32
sffan
Ich werd' nun warten bis auch der Fullinstaller für 10.13.6 auch im Store erscheint. Vermutlich morgen..

Der AppStore zeigt zwar immer noch 10.13.5 an, es wird aber 10.13.6 heruntergeladen.
0
sffan11.07.18 19:07
RiddleR
sffan
Ich werd' nun warten bis auch der Fullinstaller für 10.13.6 auch im Store erscheint. Vermutlich morgen..

Der AppStore zeigt zwar immer noch 10.13.5 an, es wird aber 10.13.6 heruntergeladen.

Das war gestern noch nicht so. Da kam auch 10.13.5 hier an.
Danke. Ich probiere das mal.
0
sffan12.07.18 12:28
So jetzt hab ich den Installer 10.13.6 auf meine geliebte Reibe losgelassen..

Und schon wieder ein firmwareupdate..Seufz
Aber ich will mich nicht beschweren, schliesslich will ich ja länger support und der will halt erarbeitet werden..
Jetzt:
MP51.0089.B00
Sind wohl unter anderem Microcodeupdates für die Xeons drin, hat mir Tante google geflüstert....Nun also 89 statt bei 10.13.5 mit 87
Falls das jemand interessiert..
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen