Apple stellt neues MacBook Pro mit 8-Kern-Prozessor vor: Das schnellste Mac-Laptop aller Zeiten

Apple hat soeben per Pressemitteilung eine neue Generation des MacBook Pro angekündigt. Das besondere zuerst: Die Topkonfiguration des MacBook Pro 15" bringt optional einen 8-Kern-Prozessor mit und ist somit das laut Apple schnellste MacBook Pro aller Zeiten. Auch die Topkonfiguration des 13"-Modells überarbeitete Apple leicht und kommt nun mit einem Intel Core i5-Prozessor der 8. Generation daher – das Modell ohne Touch Bar und das Einstiegsmodell mit Touch Bar wurde nicht aktualisiert. Beim 15"-Modell kommen nun Intel-Chips der 9. Generation zum Einsatz.


Kein neues Design – aber Änderungen an der Tastatur
Am Design änderte Apple nichts – laut einem Bericht soll aber die anfällige Tastatur überarbeitet worden sein. Dabei setzt Apple auf einen veränderten Mechanismus wie auch andere Materialien, so dass hoffentlich die Probleme der letzten Generationen gelöst sind. Apple bestätigt in der Pressemitteilung nicht, dass sich etwas an der Tastatur getan hat. Auch theverge.com berichtet nun, dass Apple die Materialen der Tastatur veränderte, um die Zuverlässigkeit zu steigern.


Spezifikationen
Folgende Konfigurationen stehen ab sofort zum Kauf im Apple Store bereit:

13-Zoll MacBook Pro mit Touch Bar, 4 Kerne
2,4 GHz Quad‑Core Intel Core i5 Prozessor der 8. Generation
Turbo Boost bis zu 4,1 GHz
Intel Iris Plus Graphics 655
8 GB 2133 MHz LPDDR3 Arbeitsspeicher
256 GB SSD Speicher1
Retina Display mit True Tone
Touch Bar und Touch ID
Vier Thunderbolt 3 Anschlüsse
1.999,00 €

15-Zoll MacBook Pro mit Touch Bar, 6 Kerne
2,6 GHz 6‑Core Intel Core i7 Prozessor der 9. Generation
Turbo Boost bis zu 4,5 GHz
Radeon Pro 555X mit 4 GB GDDR5 Grafikspeicher
16 GB 2400 MHz DDR4 Arbeitsspeicher
256 GB SSD Speicher1
Retina Display mit True Tone
Touch Bar und Touch ID
Vier Thunderbolt 3 Anschlüsse
2.799,00 €

15-Zoll MacBook Pro mit Touch Bar, 8 Kerne
2,3 GHz 8‑Core Intel Core i9 Prozessor der 9. Generation
Turbo Boost bis zu 4,8 GHz
Radeon Pro 560X mit 4 GB GDDR5 Grafikspeicher
16 GB 2400 MHz DDR4 Arbeitsspeicher
512 GB SSD Speicher1
Retina Display mit True Tone
Touch Bar und Touch ID
Vier Thunderbolt 3 Anschlüsse
3.299,00 €

Für 220 Euro Aufpreis kann das Topmodell des 15"-MacBook Pro auf einen 8-Kern-i9-Prozessor mit 5,0 Ghz statt 4,8 Ghz Turboboost aufgerüstet werden. Wie gehabt steht eine Radeon Vega 16 (+300 Euro) oder Vega 20 (+420 Euro) als Built-To-Order-Option bereit.


Verfügbarkeit
Die neuen Modelle sind ab sofort verfügbar. Apple gibt im Apple Store an, dass die neuen Geräte bei Bestellung heute am 23. Mai geliefert werden.

Performance
Apple gibt an, dass das 8-Kern-Modell doppelt so schnell sei wie die bisherigen Modelle mit vier Kernen. Im Vergleich mit dem 2018er-Modell mit 6 Kernen sei immerhin noch ein Performancesprung um 40 Prozent zu verzeichnen. In der Pressemitteilung stellt Apple noch weitere Vergleiche mit den 4-Kern-Modellen an:

  • Musikproduzenten können in Logic Pro X umfangreiche Mehrspur-Projekte mit bis zu zwei Mal mehr Alchemy Plug-ins wiedergeben.
  • 3D-Designer können Szenen in Maya Arnold bis zu zweimal schneller rendern.
  • Fotografen können in Photoshop komplexe Anpassungen und Filter bis zu 75 Prozent schneller anwenden.
  • Entwickler können Code in Xcode bis zu 65 Prozent schneller kompilieren.
  • Wissenschaftler und Forscher können mit TetrUSS komplexe Strömungssimulationen bis zu 50 Prozent schneller berechnen.
  • Video-Cutter können Multicam-Clips mit bis zu elf 4K Videostreams in Final Cut Pro X gleichzeitig bearbeiten.


Tom Boger, Apples Senior Director of Mac Product Marketing zu den neuen Modellen:
Ob Studenten, die ihren Studiengang meistern, Entwickler, die erstklassige Apps erschaffen oder Video-Cutter, die Spielfilme bearbeiten, wir sind immer wieder erstaunt, was unsere Kunden alles mit ihrem MacBook Pro machen. Jetzt mit 8-Core Prozessoren für einen unglaublichen Leistungsschub, zusammen mit dem atemberaubenden Retina Display, dem schnellen Speicher, der ganztägigen Batterielaufzeit und mit macOS, ist das MacBook Pro nach wie vor das weltbeste Pro-Notebook und wir können kaum erwarten, es in die Hände unserer Kunden zu bekommen, um zu sehen, was sie als nächstes damit machen.

Kommentare

Mia
Mia21.05.19 19:08
Intel oder ARM?
-23
Busterdick21.05.19 19:10
Mit funktionierender Tastatur??
-2
mac. the man21.05.19 19:10
vor einer Woche noch eins bestellt!
-9
MacSebi
MacSebi21.05.19 19:12
Nach einer Woche kannst Du es noch problemlos zurück geben und tauschen
•• MBP touch bar (End 2016) | 15" | 10.12.x (oder besser ;-) •• iPhone 6s •• Canon EOS 7D (EF-S 10-22mm, EF 24-105mm L, EF 50mm 1.2, EF 70-300mm DO, EF 100mm...
+19
Steffen Stellen21.05.19 19:13
Naja das ist kein neues MacBook Pro, sondern nur eine neue Top-Konfguration der bestehenden Linie. Wenn man sieht welche thermischen Probleme Apple schon bei den Sechskernern hatte, kann man nur hoffen, dass das Teil nicht so arg gedrosselt wird.
Die Butterfly-Tastatur wurde also auch überarbeitet. Mal sehen wie lange es diesmal dauert, bis die neue Butterfly-Generation ins Reperaturprogramm aufgenommen wird, beim 2018er ist es ja jetzt soweit.
0
ronny332
ronny33221.05.19 19:15
Und wieder nur Upgrades für die Touch-Bar Modelle. ... kommt mir nicht mehr ins Haus, der Spielkram
-14
Hot Mac
Hot Mac21.05.19 19:21
Das 13" MBP ist preislich okay, oder?
+1
massi
massi21.05.19 19:25
Das 13“ MBP ist preislich okay, oder?
Mit 8GB Speicher? Wann war das nochmal State of the Art, 2010?
+22
Hot Mac
Hot Mac21.05.19 19:28
massi
Das 13“ MBP ist preislich okay, oder?
Mit 8GB Speicher? Wann war das nochmal State of the Art, 2010?
Ja nee, is klar, aber übertrieben ist der Preis jetzt auch nicht, oder?
-2
Fard Dwalling21.05.19 19:32
Schade, mein 2011er MacBook Pro 15" mit dem damaligen "HiRes" Bildschirm hat ~1800 gekostet... Hach man sollte aufhören zu vergleichen...
+9
Steffen Stellen21.05.19 19:32
Für mich bedeutet diese Ankündigung vor allem, dass es zur WWDC kein richtig neues Modell geben wird. Das wäre auf jeden Fall nach heute eine riesen Sauerei.
-9
massi
massi21.05.19 19:35
Ja nee, is klar, aber übertrieben ist der Preis jetzt auch nicht, oder?
Natürlich nicht, ist ja schließlich ein Apple Computer.

Lustig wie hier die Fanboys die Wand hoch gehen.
-8
barabas21.05.19 19:35
Hot Mac
Das 13" MBP ist preislich okay, oder?

Schwierig zu sagen, - aber immerhin würde ich es mit 1TB, gegenüber der 1,5TB Ausstattung einem Air vorziehen.
+1
ronny332
ronny33221.05.19 19:36
ronny332
Und wieder nur Upgrades für die Touch-Bar Modelle. ... kommt mir nicht mehr ins Haus, der Spielkram

Die jetzt schon 10 Daumen nach unten finde ich total hammer . Nach 2 MBP mit TB bin ich sowas von "fertig" mit dieser "Glasscheibe ohne Feedback", das ist abnormal.
Dennoch scheint es ja sehr, sehr viele zu geben, die das ganz anders sehen. Aus dem Coding Bereich kommt da aber vermutlich keiner, oder wie lebt man als "Funktions-Tasten-verwöhnter-Schnellschreiber" mit dieser durch Apple eingeführten "Behinderung"?
0
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck21.05.19 19:37
ronny332
Bin Entwickler, habe schon seit 2016 ein solches Modell. Komplett zufrieden mit der "Behinderung".
+17
Hot Mac
Hot Mac21.05.19 19:38
massi
Ja nee, is klar, aber übertrieben ist der Preis jetzt auch nicht, oder?
Natürlich nicht, ist ja schließlich ein Apple Computer.

Lustig wie hier die Fanboys die Wand hoch gehen.
Ich gehe nicht die Wand hoch.
Ich kaufe das Werkzeug, das ich benötige.
+13
el_duderino21.05.19 19:39
ronny332
Die jetzt schon 10 Daumen nach unten finde ich total hammer . Nach 2 MBP mit TB bin ich sowas von "fertig" mit dieser "Glasscheibe ohne Feedback", das ist abnormal.
Dennoch scheint es ja sehr, sehr viele zu geben, die das ganz anders sehen. Aus dem Coding Bereich kommt da aber vermutlich keiner, oder wie lebt man als "Funktions-Tasten-verwöhnter-Schnellschreiber" mit dieser durch Apple eingeführten "Behinderung"?

ich kann mich damit auch überhaupt nicht anfreunden. zumindest ganz alleine bist du mit deiner kritik also nicht.
+12
Hot Mac
Hot Mac21.05.19 19:42
barabas
Hot Mac
Das 13" MBP ist preislich okay, oder?

Schwierig zu sagen, - aber immerhin würde ich es mit 1TB, gegenüber der 1,5TB Ausstattung einem Air vorziehen.
Dito!
0
Alanin21.05.19 19:43
Mendel Kucharzeck

Same here. Bin auch Entwickler und hab seit Anfang des Jahres mein komplettes Team von Windows auf Mac gezogen. Alle mit den damals aktuellen MacBook Pro. Bisher hat sich niemand beschwert...
+15
Busterdick21.05.19 19:43
Du hast hier halt ne Menge Freaks die abstimmen ohen das sie ernsthaft mit dem Ding arbeiten. Die kaufen ein "Lebensgefühl" und wenn Du deren Weltbild ankratzt dann fühlen sie sich halt im Ego verletzt. Fakt ist, die TB Modelle sind auf dem Papier die besten Rechner die Apple je gebaut hat, im Workflow und der Qualität einzelner Komponenten jedoch die miesesten. Die TB ist eine Vollkatastrophe was den Workflow anbelangt. Man kann damit NICHT blind arbeiten, das ist unmöglich. Also geht der Blick vom Display auf die TB um sicherzustellen das man den richtigen Bereich trifft.

Über die Tastatur muß man nichts mehr schreiben, die ist einfach Kernschrott. Kaputtdesigned ohne sich der Konsequenzen bewusst zu sein.

schrieb ich übrigens gerade auf einem late 2013 MBP 15". Das Ding funktioniert wenigstens. Inzwischen neus Display (für umme wegen Staingate) und neuer Tastatur und Topcase für Umme (wegen aufgeblähter Batterie) Das tut es nochmal 5 Jahre...In der Hoffnung das Apple zur BEsinnung kommt und endlich wieder "Pro" baut..und keine Design Egoverstärker.....
ronny332
ronny332
Und wieder nur Upgrades für die Touch-Bar Modelle. ... kommt mir nicht mehr ins Haus, der Spielkram

Die jetzt schon 10 Daumen nach unten finde ich total hammer . Nach 2 MBP mit TB bin ich sowas von "fertig" mit dieser "Glasscheibe ohne Feedback", das ist abnormal.
Dennoch scheint es ja sehr, sehr viele zu geben, die das ganz anders sehen. Aus dem Coding Bereich kommt da aber vermutlich keiner, oder wie lebt man als "Funktions-Tasten-verwöhnter-Schnellschreiber" mit dieser durch Apple eingeführten "Behinderung"?
+6
cab
cab21.05.19 19:47
Als ich vor Jahren mein letztes MBP 15" gekauft habe, hat das mit Listenpreis ~1900 € auch schon eine Stange Geld gekostet, aber heute bekommt man dafür noch nicht einmal das 13". Wenn man "nur" ein mittel ausgestattetes nimmt, zahlt man mit zu kleiner SSD fast einen Tausender mehr. Mit der (nachher nicht mehr möglichen) Aufrüstung auf eine 512 GB SSD (die ich in mein altes MBP später noch einfach einbauen konnte) kostet es 3039 €. Dabei ist der RAM noch nicht einmal auf zukunftsträchtige 32 GB erweitert, das wären nochmal +480 €.

Also ehrlich, was soll das?
Diese formschöne Signatur gibt es jetzt zum günstigen Einstiegspreis von nur 849,95€ !
+24
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck21.05.19 19:48
Busterdick
....Die kaufen ein "Lebensgefühl" und wenn Du deren Weltbild ankratzt dann fühlen sie sich halt im Ego verletzt.....

Aua Nein, mein Ego hängt nicht an der Touch Bar und ja, ich arbeite täglich und sehr produktiv damit. Es gibt halt unterschiedliche Geschmäcker und wie bei jeder Änderung an Hardware oder Software gibt es halt Nutzer, die die Änderungen mögen und welche, die nicht gut damit zurechtkommen.
+10
zu Alt21.05.19 19:49
... bestellt! 15 Zoll mit viel Ram und viel Speicher - freu
+3
barabas21.05.19 19:49
Steffen Stellen
Für mich bedeutet diese Ankündigung vor allem, dass es zur WWDC kein richtig neues Modell geben wird. Das wäre auf jeden Fall nach heute eine riesen Sauerei.

War doch letztes Jahr im Grund genauso. Das "neue" MacBookPro heute ist doch im Grunde wiederum nur ein weiterer Speedbump ohne wirkliche Neuerungen. Auf ein überarbeitetes Gehäusekonzept und womöglich den ARM-Prozessor werden wir uns, so wie ich eigentlich schon seit längeren befürchtete, noch mindestens ein weiteres Jahr gedulden müssen.

Schätze bei der WWDC könnte es eher um den neuen MacPro und das kommende OS gehen (hoffe ich wenigstens).
0
mobileme21.05.19 19:50
ronny332
Und wieder nur Upgrades für die Touch-Bar Modelle. ... kommt mir nicht mehr ins Haus, der Spielkram

Laber nicht so einen Unsinn, die Touch-Bar ist eine der besten Features überhaupt.
-6
macStefan21.05.19 19:56
mobileme
Laber nicht so einen Unsinn, die Touch-Bar ist eine der besten Features überhaupt.

Computer sagt nein.
+9
barabas21.05.19 19:57
el_duderino
ronny332
Die jetzt schon 10 Daumen nach unten finde ich total hammer . Nach 2 MBP mit TB bin ich sowas von "fertig" mit dieser "Glasscheibe ohne Feedback", das ist abnormal.
Dennoch scheint es ja sehr, sehr viele zu geben, die das ganz anders sehen. Aus dem Coding Bereich kommt da aber vermutlich keiner, oder wie lebt man als "Funktions-Tasten-verwöhnter-Schnellschreiber" mit dieser durch Apple eingeführten "Behinderung"?

ich kann mich damit auch überhaupt nicht anfreunden. zumindest ganz alleine bist du mit deiner kritik also nicht.

Die Touch Bar wäre mir im Grund schnuppe und ich vermute das es sich hier hauptsächlich um eine Umgewöhnung handeln würde.
Meine Skepsis gegenüber der (wieder mal) überarbeiteten Butterfly-Tastatur ist hier weitaus grösser und nach wie vor DER Kaufhinderungsgrund schlechthin. Im verlinkten Bericht kam unmittelbar als erste Antwort folgendes "The arrow keys still suck." ...Hoppla !?
+4
matt.ludwig21.05.19 19:58
mobileme
ronny332
Und wieder nur Upgrades für die Touch-Bar Modelle. ... kommt mir nicht mehr ins Haus, der Spielkram

Laber nicht so einen Unsinn, die Touch-Bar ist eine der besten Features überhaupt.
Für mich eins der Schlimmsten. Einzig Touch ID ist super. Hab die Touchbar wieder auf die alten Funktionstasten umgestellt, damit ist es erträglich.
+6
ts
ts21.05.19 20:00
massi
Das 13“ MBP ist preislich okay, oder?
Mit 8GB Speicher? Wann war das nochmal State of the Art, 2010?
Vor allem hat das 13 Zoll-Modell nur max 16GiB RAM. Das ist mit Virtualisierungen auf der Hardware und einer laufenden IDE nicht viel.
+5
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck21.05.19 20:05
ts
Bedenke, dass es durch die sehr schnelle SSD in den MacBooks lang nicht mehr so schlimm wie früher ist, wenn der Speicher mal knapp wird.
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen