Apple gibt macOS Big Sur 11.0.1 Beta 1 frei

Der etwas merkwürdige Betazyklus von macOS 11 Big Sur setzt sich fort. Anders als bei iOS 14, das schon Mitte September auf den Markt kam, gab es beim Betaprogramm des bevorstehenden Mac-Betriebssystems mehrfach lange Pausen. So ist Apple auch vier Monate nach der ersten Entwicklerversion nicht in den schnellen Release-Zyklus eingetreten, sondern lässt zwischen zwei Testbuilds zwei Wochen oder sogar noch mehr Zeit verstreichen. Dies könnte damit zusammenhängen, dass Entwickler im Laufe der Betaphase einige schwerere technische Probleme meldeten – welche erst in späteren Betas zutage traten.


Auf Beta 10 folgt Beta 1 von macOS Big Sur 11.0.1
Auf die vor zwei Wochen verteilte Beta 10 folgt am heutigen Abend auch nicht wie erwartet eine Beta 11, stattdessen ist im Entwicklerbereich ab sofort macOS Big Sur 11.0.1 zu finden. Die Buildnummer liegt bei 20B5012d – im vorangegangenen Build vom 14. Oktober war es 20A5395g. In den Release Notes dokumentiert Apple unter anderem Anpassungen für Catalyst-Apps, um die Programm-UIs besser darzustellen. Außerdem beseitigte Apple eine Vielzahl weiterer Bugs. Noch immer gibt es bis zur Marktreife einiges zu tun, denn die Liste der bekannten Fehler ("Known Issues") umfasst diverse Baustellen.

Vermuteter Zeitplan
macOS 11 Big Sur wird vermutlich direkt in der Version 11.0.1 erscheinen, anders lässt sich die jetzt erfolgte Umstellung im Betaprogramm nicht erklären. Diversen Berichten zufolge plant Apple für Mitte November ein weiteres Event, auf dem dann der erste ARM-Mac gezeigt wird. Bevor dieser auf den Markt kommt, muss macOS Big Sur verfügbar sein – macOS 10.15 Catalina läuft auf "Apple Silicon" nämlich nicht. Da besagte ARM-Macs frühestens einige Tage nach dem Event im Store zum Kauf bereitstehen, ist auch erst dann mit der Veröffentlichung von macOS Big Sur zu rechnen. Sprich: Vor Mitte November ist es sehr unwahrscheinlich, dass Big Sur die Betaphase verlässt. Einen Termin erfährt man aber sicherlich auf dem Event.

Kommentare

froyo5228.10.20 18:43
Der Download umfasst 3,6 GByte.
0
Retrax28.10.20 19:01
Viel Spass @EarlyAdopters!

Aber hey: irgendjemand muss es ja machen...
0
athlonet28.10.20 19:07
MTN
macOS 11 Big Sur wird vermutlich direkt in der Version 11.0.1 erscheinen, anders lässt sich die jetzt erfolgte Umstellung im Betaprogramm nicht erklären.

Doch, es gibt eine andere Erklärung. macOS 11.0 steht kurz vor dem Release.
+6
Fenvarien
Fenvarien28.10.20 19:11
athlonet Ganz ohne GM ist das aber nicht sehr wahrscheinlich – und von den teils gravierenden Fehlerberichten, die man in den Dev-Foren liest, kann Beta 10 nur schwerlich zur Final werden.
Ey up me duck!
+3
Maniacintosh
Maniacintosh28.10.20 19:31
Naja bei einer neuen Prozessorarchitektur wäre auch denkbar, dass es 11.0 vielleicht nur mit den ARM-Macs ausgeliefert geben wird. Eine 11.0.1 ohne dass es vorher eine 11.0 gab zu veröffentlichen macht ja keinen rechten Sinn, dann könnte man es ja auch gleich 11.0 Beta 11 nennen.
0
MacRS28.10.20 19:46
Gibt es echt so viele Bugs? Was ist denn da groß neu? Ein paar neue Icons, aktualisierte Apps, geänderte Menüabstände und jede Menge abgerundete Ecken. Was kann man da groß an Fehlern einbauen?
-20
Frank Drebin
Frank Drebin28.10.20 19:56
Wow, so viel Expertise und Fachwissen auf einem Haufen! Unglaublich, wieso die Herren der Schöpfung hier, nicht bereits in Cupertino sitzen und Apple zeigen wie man so ein Betriebssystem richtig programmiert... *facepalm*
+24
Mibra28.10.20 20:03
Puh was soll man da noch sagen. An Big Sur ist so ziemlich alles Neu und da ist das Interface das geringste.

Hab auch schon einige Bugs gemeldet allerdings finde ich das es für die Menge der Änderungen und den Wechsel auf ARM schon richtig ordentlich läuft.
+6
TerenceHill
TerenceHill28.10.20 20:25
Retrax
Viel Spass @EarlyAdopters!

Aber hey: irgendjemand muss es ja machen...

Unterm Strich profitieren wir von den Beta-Testern und Early-Adopters.
Diese Leute tun sich die Bugs und etwaige Probleme an. Einfach Top.
+9
Bennylux
Bennylux28.10.20 20:52
Wenn es bei Release super und fehlerfrei läuft umso besser!
Think different! 
+1
tobias.reichert28.10.20 21:14
Natürlich wird zuerst eine 11.0 erscheinen, vermutlich in 2 Wochen zum Event.

11.0.1 wird länger in Beta sein und mit den ersten ARM MacBooks zusammen erscheinen.
+3
Charlie228.10.20 21:33
Ich hatte mir auch Big Sur schon vor Wochen installiert und hatte keine Probleme. Es ist ja die Frage, welche Konstellation braucht man, um einen Fehler festzustellen.

Wenn dann ein Mac mit 11.0 ausgeliefert wird und gleich ein Update installiert wird, ist 11.0 ja auch schnell wieder von den Rechnern ersetzt. Dafür dürfte es ja reichen.

Was Apple da gerade mit den FileSystemen vorhat, ist mir ein Rätsel. Weil Catalina und ältere das neuere System mit Fehlermeldungen nicht können.

Bitte jetzt keine Kommentare, wie blöd ich bin, sondern erhellende Informationen!

0
Charlie228.10.20 21:52
Wo sind eigentlich die Journale auf MTN hin? Das wäre doch mal ein schönes Thema:

Partitionen versus Container und erneute Neuerungen unter Big Sur.
+1
milk
milk28.10.20 23:12
Mibra
An Big Sur ist so ziemlich alles Neu und da ist das Interface das geringste.
Das ist ungefähr so falsch wie die Aussage "nur die Icons sind neu". Gibt es denn keine Position mehr zwischen Hater und Fanboy?
-2
MacRS28.10.20 23:45
milk
Mibra
An Big Sur ist so ziemlich alles Neu und da ist das Interface das geringste.
Das ist ungefähr so falsch wie die Aussage "nur die Icons sind neu". Gibt es denn keine Position mehr zwischen Hater und Fanboy?
Das hat doch nichts mit Hater oder Fanboy zu tun.
Fakt ist jedoch, dass in letzter Zeit Gerüchte aufkamen dass Apple viele Fehler kennt, die aber nie mehr gefixt werden. Auch schafft Apple keine Trennung zwischen Apps und System, sondern verkauft diese als Neuerungen einer neuen OS-Version. Das hat schon was.
0
system729.10.20 00:31
Ich nutze die Beta. Viel hat sich nicht verändert. Die Oberfläche ist allerdings deutlich hässlicher als vorher.
-5
Dandiccf29.10.20 06:59
macOS 11.0 ("beta 11"/GM) enthält bereits die Hardware Spezifikation der ARM-Macs und wird deshalb jetzt nicht öffentlich verteilt. Diese Version wird jetzt gerade auf die neuen Macs gespielt und für den Versand vorbereitet. Vielleicht sind diese "Now available" gleich nach der Keynote in zwei Wochen.

Beta Tester dürfen jetzt schon die ersten Folgeversion 11.0.1 beta 1 testen die sich, wie immer, um die vielen offenen Bugs kümmert.
+6
Oligabler
Oligabler29.10.20 08:24
Also die Beta ist bis jetzt die schlimmste von allen davor. Safari stürzt ab wenn ich über die Adressleiste eile Google abfrage starte
-1
Urkman29.10.20 08:39
Oligabler
Also die Beta ist bis jetzt die schlimmste von allen davor. Safari stürzt ab wenn ich über die Adressleiste eile Google abfrage starte

Bei mir nicht...
+2
LoCal
LoCal29.10.20 09:00
athlonet
MTN
macOS 11 Big Sur wird vermutlich direkt in der Version 11.0.1 erscheinen, anders lässt sich die jetzt erfolgte Umstellung im Betaprogramm nicht erklären.

Doch, es gibt eine andere Erklärung. macOS 11.0 steht kurz vor dem Release.

Beziehungsweise:
- Am 17. November ist der Mac-Event, BigSur wird bekanntgegeben und 11.0 GM ist verfügbar.
- macOS 11.0 erscheint am 24.11.
- Die ersten Macs mit Apple Silicon werden am 3.12. ausgeliefert und für diese ist dann macOS 11.0.1 verfügbar.
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
-1
DogsChief
DogsChief29.10.20 09:02
Ich habe meinen iMac gestern zurück gesetzt auf Catalina. Mit der letzten Betaversion von Big Sur bekam ich immer wieder eine Warnung, dass die Software meines Druckers ( HP Officejet Pro 276dw ) sowohl beim Druck als auch beim Scan mein System zerstören würde und ich konnte den HP nicht mehr nutzen. Nach einigem hin und her blieb mir nichts übrig als zurück zum letzten macOS 10.15 und alle Daten re-installieren.

Es ist seit Jahren das erste Mal, dass ich wirkliche Probleme mit einer Public-Beta hatte. Ich bin leider mit dem iMac erst mal raus aus dem BetaProgramm, damit ich wenigstens weiterarbeiten kann Mein MBP läuft aber weiter mit Big Sur.
Es ist besser beim zweiten Mal zu scheitern, als es erst gar nicht versucht zu haben. ( Bear Heart )
0
Marcel Bresink29.10.20 09:05
DogsChief
Mit der letzten Betaversion von Big Sur bekam ich immer wieder eine Warnung, dass die Software meines Druckers ( HP Officejet Pro 276dw ) sowohl beim Druck als auch beim Scan mein System zerstören würde

Dieses Problem gab es in allen Versionen von macOS (… Sierra, High Sierra, Mojave, Catalina …) und wurde hier lang und breit im Forum diskutiert.

Apple hat das Problem durch ein Zurückziehen des defekten Virenscanners und durch Änderungen in der Liste gesperrter Zertifikate am 25.10. gelöst. Je nach dem, wann der Mac mit dem Internet verbunden war, können trotzdem manuelle Eingriffe erforderlich sein, z.B. Löschen der HP-Software und Zurückladen von einer Sicherung vom 22.10.
+2
Semmelrocc29.10.20 09:06
DogsChief <- Hat nix mit Big Sur zu tun.
0
DogsChief
DogsChief29.10.20 12:46
Marcel Bresink, Semmelrocc,

danke für den Hinweis. Hinterher ist man ( ich ) immer schlauer
Es ist besser beim zweiten Mal zu scheitern, als es erst gar nicht versucht zu haben. ( Bear Heart )
0
milk
milk29.10.20 14:14
DogsChief
Ich bin leider mit dem iMac erst mal raus aus dem BetaProgramm, damit ich wenigstens weiterarbeiten kann
Deswegen heißt es ja auch immer, dass eine Beta auf einem Produktivrechner nichts zu suchen hat.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.