Apple deaktiviert "Walkie Talkie" wegen schwerer Sicherheitslücke – aus dem FaceTime-Debakel gelernt?

Wie gerade erst berichtet, reagierte Apple mit einem stillen Update auf eine Sicherheitslücke, welche durch die Konferenzlösung Zoom verursacht wurde. An anderer Front hat Apple jedoch mit einem hausgemachten Problem zu kämpfen. Die "Walkie Talkie"-App der Apple Watch musste kurzfristig deaktiviert werden, da eine potenziell schwerwiegende Sicherheitslücke auffiel. Zwar betont Apple, es gebe keinerlei Hinweise, dass ein Angreifer davon Gebrauch machte, dennoch hätte man theoretisch andere Nutzer belauschen können. Wie der Name schon suggeriert, handelt es sich bei Walkie Talkie um die moderne Form der einstigen UKW-Handquatschen: Einen Button betätigen, sprechen – und die Nachricht wird direkt auf das Uhren-Walkie-Talkie der Gegenseite übertragen. Apple äußert sich nicht näher dazu, in welcher Weise die Sicherheitslücke auch Übertragung ohne Wissen des Nutzers ermöglicht.


Apples Stellungnahme zur Deaktivierung
In der offiziellen Stellungnahme heißt es, Apple arbeite an einer Fehlerbehebung. Bis diese zur Verfügung stehe, lasse man Walkie Talkie aber deaktiviert. Die App verbleibe natürlich auf den Geräten, sei aber derzeit funktionsuntauglich. Die Sicherheit der Kunden sei Apples höchstes Anliegen, weswegen man die Sache sehr ernst nehme und die Entscheidung getroffen habe, Walkie Talkie serverseitig abzuschalten. Für daraus entstehende Unannehmlichkeiten entschuldige sich Apple bei allen Nutzern. Gemeldet wurde das Sicherheitsproblem über den offiziellen Weg, wenngleich Apple keine Angaben macht, wie schnell die Reaktionszeit war.

Aus dem FaceTime-Debakel gelernt?
Überdeutlich ist, dass Apple nicht noch einmal das FaceTime-Debakel wiederholen möchte, das Anfang des Jahres für viel negative Presse sorgte. Nicht nur die Schwere der Sicherheitslücke, einfache Schritte genügten zum Ausspionieren des Gegenübers, auch Apples langsame Reaktionszeit sorgten für Kritik (siehe Artikel: ). Es verging eine Woche, bis Apple die Tragweite bewusst wurde – und es zur temporären Abschaltung der FaceTime-Videokonferenzen kam. Apple versprach, interne Abläufe zu überdenken, um solch zögerliches Verhalten in Zukunft auszuschließen. Der aktuelle Fall scheint zu dokumentieren, dass sich wirklich etwas getan hat, denn diesmal reagierte Apple nicht erst auf Druck der Presse.

Kommentare

Frank Drebin
Frank Drebin11.07.19 10:12
Hmm, also ich hatte Walkie-Talkie die ganze Zeit an und meine Kollegen auch. Wir konnten uns nicht ausspähen…
+1
MetallSnake
MetallSnake11.07.19 10:27
So ein Sinnloses Feature. Man sitzt auf Arbeit und die Uhr quatscht plötzlich los? Man ist in lauter Umgebung und bekommt nix davon mit dass die Uhr losquatscht?
Wann soll man diese Funktion ernsthaft benutzen? Ne Sprachnachricht schicken die der Empfänger dann hören kann wann er auch Zeit dafür hat ist da wesentlich sinnvoller, auch wenn ich Textnachrichten bevorzuge.
Erwachsensein ist halb gestorben --Relatives Menschsein
-11
gnutellabrot11.07.19 10:45
MetallSnake
So ein Sinnloses Feature. Man sitzt auf Arbeit und die Uhr quatscht plötzlich los? Man ist in lauter Umgebung und bekommt nix davon mit dass die Uhr losquatscht?
Wann soll man diese Funktion ernsthaft benutzen? Ne Sprachnachricht schicken die der Empfänger dann hören kann wann er auch Zeit dafür hat ist da wesentlich sinnvoller, auch wenn ich Textnachrichten bevorzuge.

Genau mein Gedanke. In welcher Situation soll man das verwenden? Da kann man auch einfach anrufen.
-4
marcel15111.07.19 12:21
Versetzt euch in die Amerikaner, die nutzen das sehr häufig, warum auch immer.
+2
*web*wusel*11.07.19 12:53
MetallSnake
So ein Sinnloses Feature. Man sitzt auf Arbeit und die Uhr quatscht plötzlich los? Man ist in lauter Umgebung und bekommt nix davon mit dass die Uhr losquatscht?
Wann soll man diese Funktion ernsthaft benutzen? Ne Sprachnachricht schicken die der Empfänger dann hören kann wann er auch Zeit dafür hat ist da wesentlich sinnvoller, auch wenn ich Textnachrichten bevorzuge.

Eines meiner lieblings Features. Nutze ich Abends privat total gerne und die andere Person muss nicht erst warten bis die Nachricht abgehört ist. Klar kann man auch anrufen, aber so kann man sich nicht ins Wort fallen.
+3
zu Alt11.07.19 13:29
In unserer Firma arbeiten 16 Towerclimber und ebensoviele Teampartner, die am Boden arbeiten. Bisher mussten die Jungs ein Walkie-Talkie mitschleppen, um dann in 60 Meter Höhe damit mit ihrem Partner kommunizieren zu können. Nicht gerade toll, wenn man seine beiden Hände zum arbeiten braucht...

Nun haben alle die AW von uns bekommen und sie sind mehr als happy über die Walkie-Talkie-Funktion ihrer Uhr.

... um nur mal ein sinnvolles Einsatzgebiet zu nennen ...
+8
Kovu
Kovu11.07.19 14:22
zu Alt
...
Nun *haben alle die AW von uns bekommen und sie sind mehr als happy über die Walkie-Talkie-Funktion ihrer Uhr.
...
*hatten
+1
Ythcal
Ythcal11.07.19 17:33
Kovu
zu Alt
...
Nun *haben alle die AW von uns bekommen und sie sind mehr als happy über die Walkie-Talkie-Funktion ihrer Uhr.
...
*hatten

Du weißt, wie lange das Verteilen der Uhren her ist?
0
JoMac
JoMac11.07.19 22:25
Ythcal
Kovu
zu Alt
In unserer Firma arbeiten 16 Towerclimber
...
Nun *haben alle die AW von uns bekommen und sie sind mehr als happy über die Walkie-Talkie-Funktion ihrer Uhr.
...
*hatten

Du weißt, wie lange das Verteilen der Uhren her ist?
Grammatik.
Hatte = Abgeschlossene Vergangenheitsform.
Es sollte wohl eine sarkastische Anspielung sein.
Mehr sag ich nicht, das kann man sich ggf. zusammenreimen
0
zu Alt12.07.19 02:41
Deutsch ist nicht meine Muttersprache! Ich bin in Deutschland, der Türkei und Spanien aufgewachsen und lebe nun in Canada. Man möge mir diese grammatikalischen Fehler verzeihen. BTW: man kann sich auch ein Loch ins Knie bohren und Milch reinschütten.
JoMac
Ythcal
Kovu
zu Alt
In unserer Firma arbeiten 16 Towerclimber
...
Nun *haben alle die AW von uns bekommen und sie sind mehr als happy über die Walkie-Talkie-Funktion ihrer Uhr.
...
*hatten

Du weißt, wie lange das Verteilen der Uhren her ist?
Grammatik.
Hatte = Abgeschlossene Vergangenheitsform.
Es sollte wohl eine sarkastische Anspielung sein.
Mehr sag ich nicht, das kann man sich ggf. zusammenreimen
+2
zu Alt12.07.19 02:44
Ythcal
Kovu
zu Alt
...
Nun *haben alle die AW von uns bekommen und sie sind mehr als happy über die Walkie-Talkie-Funktion ihrer Uhr.
...
*hatten

Du weißt, wie lange das Verteilen der Uhren her ist?
Ca. 3 Monate
0
MetallSnake
MetallSnake12.07.19 08:20
zu Alt
Deutsch ist nicht meine Muttersprache! Ich bin in Deutschland, der Türkei und Spanien aufgewachsen und lebe nun in Canada. Man möge mir diese grammatikalischen Fehler verzeihen. BTW: man kann sich auch ein Loch ins Knie bohren und Milch reinschütten.

Keine Sorge, du hast nichts falsch gemacht.
Kovu meinte "*hatten" weil die Walkie Talkie Funktion ja nun nicht mehr funktioniert.
Erwachsensein ist halb gestorben --Relatives Menschsein
0
JoMac
JoMac12.07.19 23:25
MetallSnake
Keine Sorge, du hast nichts falsch gemacht.
Kovu meinte "*hatten" weil die Walkie Talkie Funktion ja nun nicht mehr funktioniert.
Die Erklärung ist wahrscheinlicher als meine Grammatik-Annahme
zu Alt
Deutsch ist nicht meine Muttersprache! Ich bin in Deutschland, der Türkei und Spanien aufgewachsen und lebe nun in Canada. Man möge mir diese grammatikalischen Fehler verzeihen. BTW: man kann sich auch ein Loch ins Knie bohren und Milch reinschütten.
Ich verzeihe Dir doch gerne.
Und ich habe das nicht vorwurfsvoll gemeint. Ich muss immer aufpassen nicht zu viele Smileys in meine Texte zu bauen, aber hier wäre ein Smiley mehr vielleicht besser gewesen.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen