Apple auf Platz 12 in chinesischem Kundenmonitor

Das Reputation Institute veröffentlichte jetzt die Ergebnisse seiner Erhebung "RepTrak China 2018", in der es das Renommee von 100 internationalen Unternehmen bei der chinesischen Kundschaft ermittelt hat. Apple erreicht darin den 12. Platz, berichtet die South China Morning Post. Das Institut befragte dafür rund 30.000 Verbraucher. Sie bat man, die Unternehmen in den Kategorien Vertrauen, Wertschätzung, Bewunderung und gutem Gefühl zu bewerten.

Auf einem Level mit Microsoft
Intel erreicht in der RepTrack-Liste den ersten Platz mit einem Wert von 73,6. Huawei folgt mit nur 0,9 Punkten weniger. Google erhält mit 71 Zählern Platz vier. Der Liste zufolge hat auch Nokia einen besseren Ruf als der High-Tech-Konzern aus Cupertino: Der finnische Netzwerkausrüster erreichte Platz 8. Punktgleich mit Apple liegt Microsoft mit 69,7 auf Platz 11. Auch Zulieferer Foxconn taucht in der Rangliste auf und erhielt eine Wertung von 67,6.

Das Reputation Institut stellt in seiner Analyse fest, dass Apples Ranking seit 2012 – also seit den Selbstmorden und entsprechenden Untersuchungen in Apples Lieferkette – um 8,7 Punkte gesunken ist. Sowohl den Ruf von Apple als auch den von Foxconn haben die Verbraucher als "durchschnittlich" bewertet. Interessant sind die Details bei Huawei: Den Smartphone-Hersteller schätzen die Kunden als "2x echter" ein als Apple; er sei transparenter, offener im Austausch und hebe sich mehr ab. Neben den lokalen Ranglisten veröffentlicht Reputation Institute auch die "RepTrack Global", bei der letzten Erhebung dieser Art erreichte Apple den 58. Platz.

Kommentare

rene204
rene20417.05.18 09:55
Nokia in der Kundengunst im vorderen Bereich, gibts die denn überhaupt noch?

Wo lässt Huawei eigentlich fertigen...?
auch bei Foxconn?
0
Frank Drebin
Frank Drebin17.05.18 10:07
Glaube keiner Umfrage, die du nicht selbst gegen Bezahlung gemacht hast… Das schöne an Apple ist, dass die sich nirgends mit Geld einkaufen um ein besseres Image zu erhalten. Apple reicht gute Werbung und die echte Kundenzufriedenheit.
-1
Sitox
Sitox17.05.18 16:34
Frank Drebin
Glaube keiner Umfrage, die du nicht selbst gegen Bezahlung gemacht hast… Das schöne an Apple ist, dass die sich nirgends mit Geld einkaufen um ein besseres Image zu erhalten. Apple reicht gute Werbung und die echte Kundenzufriedenheit.
Natürlich. Weil die von Apple die geilsten sind und es nicht sein kann, dass ein Chinese das nicht mitbekommen hat, wurde das Institut selbstverständlich geschmiert.
+2

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen