Apple Watch: Series 3 im Aufwind, Series 0 wird immer weniger genutzt

Seit September letzten Jahres steht die Apple Watch Series 3 zum Verkauf bereit - erstmals auch mit LTE-Funktionalität, so dass sich bestimmte Funktionalitäten auch ohne iPhone in Reichweite nutzen lassen. Die Apple Watch Series 3 soll sich vielen Marktbeobachtern und einem Kommentar von Tim Cook nach besser verkaufen als die vorherigen Generationen. Schon mit der ersten Apple Watch, verfügbar seit April 2015, konnte Apple signifikante Marktanteile im Smartwatch-Markt erreichen - gemessen am Konzernumsatz hielten sich die Einnahmen aber in Grenzen.

Der Entwickler der App Pedometer++, David Smith, hat Kenndaten seiner bekannten Apple-Watch-App zum Zählen von Schritten veröffentlicht. Natürlich sind diese Daten nicht komplett repräsentativ, da es sich nur um die Auswertung einer einzelnen App handelt.

Vor wenigen Tagen überholte demnach die Apple Watch Series 3 von der Nutzung her alle anderen Generationen der Apple Watch. Bevor die dritte Generation der Apple Watch erschien, war die Nutzung der "Series 0" (die allererste Generation) und "Series 2" (erschienen im September 2016) relativ stabil - ab Marktstart der Series 3 fiel die Nutzung dieser Generationen allerdings kontinuierlich ab. Es ist anzunehmen, dass mit der dritten Generation der Apple Watch viele Kunden die Gelegenheit nutzen, um auf ein aktuelles Modell umzusteigen.


Die Nutzung der Series 1, welche gemeinsam mit der Series 2 vorgestellt wurde und sich nach wie vor als Low-End-Modell im Verkauf befindet, beeinträchtigte die Verfügbarkeit der Series 3 allerdings kaum. Zumindest die Series 0 kann langsam zum "alten Eisen" gezählt werden - für die Nutzung von vielen Apps ist die allererste Generation mittlerweile zu langsam und träge. Außerdem dürften nach drei Jahren im Einsatz viele Akkus das Zeitliche segnen.

Kommentare

Jaguar1
Jaguar115.03.18 09:19
Ich bin mit meiner 0 nach wie vor zufriden. Da die Watch ja über die Jahre kaum mehr kann, als am Anfang, reicht sie noch gut.
Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.
+4
latinheart83
latinheart8315.03.18 09:20
Genau das stört mich an der AW. Man bezahlt verhältnismässig viel für "ne Uhr" und bekommt dann ca. 3 Jahre Nutzung, weil die Batterie in die Knie geht.

Wohl oder übel, muss man sich von dem Gedanken lösen, dass ein "Wearable" wohl nicht mehr zu vergleichen is´ mit dem Konventionellen und muss sich einfach dran gewöhnen... naja, ich werd noch lange keine AW kaufen, bis es einfach noch deutlich mehr Gründe geben wird, eine zu besitzen!.. Was wohl, wenn überhaupt, in ein paar Jahren der Fall sein wird. Denn aktuell ist die AW einfach nicht mehr wie ein Fitness Tracker und eine Uhr die Dir die Hinweise vom Telefon an´s Handgelenk liefert. Kann gut sein, muss aber nicht.
+1
OpDraht
OpDraht15.03.18 09:34
latinheart83
Wohl oder übel, muss man sich von dem Gedanken lösen, dass ein "Wearable" wohl nicht mehr zu vergleichen is´ mit dem Konventionellen und muss sich einfach dran gewöhnen...

So sehr ich mechanische Uhren schätze finde ich es langsam ermüdend dass ausgerechnet bei einer Armbanduhr immer dieses "für die Ewigkeit" hochgehalten wird und das in einer Gesellschaft in der durchweg alle Bürger geschätzt 90% aller anderen Güter als Verschleissteile akzeptieren.
+2
holger@071115.03.18 09:36
....für die Nutzung von vielen Apps ist die allererste Generation mittlerweile zu langsam und träge....

Meiner Meinung nach sind Apps immer noch massiv Mangelware.
Daher kommt für mich nur das Akku Thema in Frage, wobei ich immer noch gerade so durch den Tag komme.
+1
babelfish197415.03.18 10:06
OpDraht
So sehr ich mechanische Uhren schätze finde ich es langsam ermüdend dass ausgerechnet bei einer Armbanduhr immer dieses "für die Ewigkeit" hochgehalten wird und das in einer Gesellschaft in der durchweg alle Bürger geschätzt 90% aller anderen Güter als Verschleissteile akzeptieren.

Die Beobachtung ist leider richtig, aber Dein Schluss ist falsch. Ich sehe nichts ermüdendes an dem Wunsch von der unseeligen Wegwerfgesellschaft in der wir aktuell leben wieder ein wenig wegzukommen. Das Produkte wie Handys, Fernseher, Uhren, etc eine kürzere Lebenserwartungen haben sollen, als die Unterhosen in Deinem Schrank, kann doch unmöglich im Sinne des Erfinders sein.
+5
iGod15.03.18 10:07
Mein Akku ist immer noch vollkommen ausreichend um locker durch den Tag zu kommen. Extrem träge ist sie auch nicht. Vor allem glaube ich kaum, dass eine neue Watch da große Sprünge machen wird, schließlich sind die Apps bei mir keine rechenintensiven. Solange es keine wirklichen Verbesserungen gibt, nutze ich die Uhr bis sie auseinanderfällt.
+5
CooperCologne15.03.18 10:11
babelfish1974
... Das Produkte wie Handys, Fernseher, Uhren, etc eine kürzere Lebenserwartungen haben sollen, als die Unterhosen in Deinem Schrank, kann doch unmöglich im Sinne des Erfinders sein.
Ist dem tatsächlich so? Zumindest in meinem Falle werden z.B. TVs und auch Handys/Tablets, so lange sie funktionieren, immer von jemandem weiter verwendet, sei es durch verkaufen oder verschenken. Schmeißen Leute funktionierende Geräte einfach weg?
+2
Paul K.
Paul K.15.03.18 10:15
Kann ich mich nur anschließen: trage die Serie 0 seit sie verkauft wurde nahezu* täglich und kann mich bzgl. Akku nicht beschweren - hält den Tag locker durch, und mehr brauch ich nicht!

* in der Summe ca 4 Wochen nicht getragen (Urlaub, Gartenarbeit, etc.)
+5
wein4tler15.03.18 10:17
Mhhh, hab die Watch für absolut unnötig gehalten. Als neugieriger Apple User hab ich mir dann doch mal die 3er gegönnt. Und was soll ich sagen .... ich möchte das Ding nicht mehr missen! Einfach praktisch für viele Dinge!
+3
petersilie
petersilie15.03.18 10:20
iGod
Mein Akku ist immer noch vollkommen ausreichend um locker durch den Tag zu kommen. Extrem träge ist sie auch nicht. Vor allem glaube ich kaum, dass eine neue Watch da große Sprünge machen wird, schließlich sind die Apps bei mir keine rechenintensiven. Solange es keine wirklichen Verbesserungen gibt, nutze ich die Uhr bis sie auseinanderfällt.
Die Akkuleistung der Series 3 im Vergleich zur Series 0 hat sich extrem verbessert! Ich würde sagen, sie hat sich verdoppelt. Jedenfalls liegt die Akku-Laufzeit jetzt problemlos bei über 2 Tagen.
+6
Jaguar1
Jaguar115.03.18 10:27
petersilie
Die Akkuleistung der Series 3 im Vergleich zur Series 0 hat sich extrem verbessert! Ich würde sagen, sie hat sich verdoppelt. Jedenfalls liegt die Akku-Laufzeit jetzt problemlos bei über 2 Tagen.

Ist aber meines Erachtens nach irrelevant, da ich sie beim Schlafen nicht trage, kann sie da laden. Und wenn ich das mal vergesse, ist sie innerhalb einer Stunde soweit geladen, dass sie für den Tag wieder reicht.
Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.
+3
trw
trw15.03.18 10:46
wein4tler
Mhhh, hab die Watch für absolut unnötig gehalten.
So dachte ich auch zuerst.
Hab sie mir dann nach Krankheit nur zum "Heinsport" als Sync-/Kontrollgerät (noch in Version 1) gekauft.
Und hab dann festgestellt, dass auch andere Funktionen sehr sehr nützlich sind.


Mittlerweile habe ich eine "gepimpte" Version 3 (hab den grausamen roten Knopf überklebt) und trage keine andere Uhr mehr (und ich war/bin eigentlich ein absoluter Verfechter von Automatik- und da von Diver-Uhren)!!!
(und ab und an bleibt wegen derLTE-Funktionder AW3 abends sogar mal das iPhone zu Hause ... entspannt irgendwie)

P.S.: nur so wirklich richtig superhübsch finde ich die Apple Watch bis heute nicht.
0
Scrembol
Scrembol15.03.18 11:10
Meine Serie 0 seit 3 Jahren in Benutzung! Keinerlei Schwierigkeiten oder Probleme. Akku hält immer noch LOCKER über einen Tag, selbst bei 1-2h Workouts. Bin sehr zufrieden und sehe auch noch keinen Grund auf eine neuere umzusteigen
Mein Album WAY HOME - Eric Zobel ab sofort streamen! iTunes, YouTube, Spotify uvm.
+3
Mac-Trek
Mac-Trek15.03.18 11:36
Mir gehts mit der 0 wie meinen Vorrednern. Funktioniert immer noch gut und der Akku hält durch. Apps nutze ich allerdings quasi gar keine, nur Benachrichtigungsfunktionen, den Timer und ab und an die Workout-App.
Allerdings fällt schon stark auf, wie lahm die Series 0 inzwischen ist. Siri zickt seit watchOS 4 ziemlich rum. Mal reagiert sie gar nicht, dann will sie nen Tap schicken, wenn sie so weit ist... Neustarten/SW Updates dauern ne halbe Ewigkeit.
Aber so lange das für mich wesentliche funktioniert, sehe ich auch keinen Grund zum Wechseln.
Live long and *apple* . Mögliche Rechtschreibfehler und grammatikalische Entgleisungen sind Gratisgeschenke. Jegliches Nörgeln ist Energieverschwendung >:-]...
+2
iGod15.03.18 12:08
petersilie
Die Akkuleistung der Series 3 im Vergleich zur Series 0 hat sich extrem verbessert! Ich würde sagen, sie hat sich verdoppelt. Jedenfalls liegt die Akku-Laufzeit jetzt problemlos bei über 2 Tagen.

Akku war für mich nie ein Problem. Seit einigen Monaten habe ich die Akkuanzeige sogar ausgeschaltet. Zur Gangreserve bin ich noch nie gekommen.
+1
milk
milk15.03.18 12:10
wein4tler
...ich möchte das Ding nicht mehr missen! Einfach praktisch für viele Dinge!
Welche?
0
babelfish197415.03.18 13:37
CooperCologne
babelfish1974
... Das Produkte wie Handys, Fernseher, Uhren, etc eine kürzere Lebenserwartungen haben sollen, als die Unterhosen in Deinem Schrank, kann doch unmöglich im Sinne des Erfinders sein.
Ist dem tatsächlich so? Zumindest in meinem Falle werden z.B. TVs und auch Handys/Tablets, so lange sie funktionieren, immer von jemandem weiter verwendet, sei es durch verkaufen oder verschenken. Schmeißen Leute funktionierende Geräte einfach weg?

Eine Zweitverwertung ist natürlich gut, aber nicht unbedingt die Regel. Es wird z.B. geschätzt, dass in deutschen Haushalten ca. 145Mio. ungenutzte Handys rumliegen.
Bei Fernsehern kommen auf drei gekaufte Neugeräte ein Gebrauchtgerät. D.h. vereinfacht, 66% der Geräte wandern nach der Erstnutzung auf den Müll. Wenn man dann noch bedenkt, dass nur ca. 15% der Haushaltsgroßgeräte zum Zeitpunkt der Entsorgung tatsächlich defekt sind, ergibt sich das klare Bild einer immensen Ressourcenverschwendung. (Quelle für die statistischen Angaben: https://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/37 8/publikationen/texte_11_2016_einfluss_der_nutzungsdauer_von _produkten_obsoleszenz.pdf)
+1
Unwindprotect16.03.18 07:57
milk
wein4tler
...ich möchte das Ding nicht mehr missen! Einfach praktisch für viele Dinge!
Welche?

Ich nutze:

- Funkuhr
- Kalender
- Alarme
- Timer
- Erinnerungen
- Stille Notifications
- Wetter
- Antworten auf Textnachrichten/Mails
- Apple Music Player
- Apple Music Remote
- Navigation inkl. Tap am Handgelenk
- Schrittzähler/Aktivität
- Pulsmessung
- 1Password
- HomeKit Remote
- Apple TV Remote
- Taschenrechner
- Telefonieren
- Schlaftracking
- Notizen

Natürlich gibt es das (fast) alles auch am iPhone - aber der Kniff dazu ist ja gerade dass ich es einfach schnell vom Handgelenk nutzen kann. Mit der AW3 sogar wenn das iPhone zuhause liegt.
0
Embrace16.03.18 14:44
Ich nutze auch noch die erste Apple Watch. So langsam ist sie mir aber zu träge. Daher werde ich dieses Jahr mal wieder zuschlagen und die neue Version kaufen.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen